COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • Ja Zeit ist knapp. Aber der Koalitionsvertrag ist nun wirklich schnell verhandelt worden. Alternativ hätte man die Wahl verschieben sollen, ist doch auch keine Lösung. Da unsere Demokratie so funktioniert wie sie eben funktioniert, hätte bis zur Übernahme der neuen die bisherige Regierung übernehmen müssen. Das hat sie ja auch nicht so wirklich.

  • Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • hoffen die griechen auf die weihnachtsurlauber?

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • spielt in GR eigentlich keine relevante Rolle - erst wieder nächsten Sommer - und da wird ja die 4. Welle wieder vorbei sein, hoff ich schon :-)

  • "Hauptsache Annalena ist jetzt Außenministerin"

    man schaue sich mal ihre sätze ab min 1:50 an da erwähnt sie die zahlen 6 und 9

    https://www.tagesschau.de/mult…ideo/smartplayer-103.html


    vielleicht kauft bald jemand ein auto mit einer 9 vorne, überweißt aber den betrag mit einer 6 vorne und beruft sich dann auf unsere politik.

    paßt dem autohändler das nicht sagt man: wir haben doch einen vertrag und haben beide recht, gib mir das auto dann behalten wir auch beide recht.


    oder der us präsident drückt bei seinem atomkoffer mal die 6 anstelle der 9. mal gucken was passiert.

    vielleicht legen wir auch den kabelquerschnitt nicht für 90 sondern für 60 ampere aus und gucken was rauskommt. wir haben ja beide recht und die wissenschaft die dafür mal irgendwann ermittelt hat welche kabeldicke es braucht bei der hoffen wir einfach mal dass sie entsprechende reserven eingeplant hat.


    ---------

    ob man mit dieser walldorfschulmentalität a al "ich dreh mir die welt, wie sie mir gefällt" politik machen kann mal schauen.

    beim thema pandemiebekämpfung sind sie ja gleich mal mit wegducken eingestiegen. (um die kurve für diesen thread noch zu kriegen....)

    ---------

    wenn sie damit lediglich ihre kompromissfähigkeit und die der anderen ausdrücken wollte hat sie es wohl maximal unglücklich formuliert.

  • Quote

    ja schade das man nicht einfach ohne vorbehalte hier diskutieren kann


    Lies Dir den Therad in Ruhe von Anfang an durch. Open Minded, heisst auch Ergebnisoffen das Deine eigene Meinung eventuell ins wanken Gerät. Wenn Du das hinkriegts hast Du meinen Respekt, sonst ... ?

    Na ja, das mit dem "ergebnisoffenen" Diskutieren fällt uns ja allen schwer.

    Wer ist schon wirklich bereit und in der Lage, sich mal auf die Sicht des anderen tiefer einzulassen.

    Sowas verunsichert ziemlich. Daher neigen wir alle dazu, uns an unseren Überzeugungen festzuhalten.


    Was die Medien hierzulande angeht, gebe ich wingsurfer recht.

    Die haben sich aus meiner Sicht wie viele hier auch im Forum dazu entschieden, den Gegnern/Andersdenkenden/"Schwurblern"/"Demokratiefeinden" keine Plattform mehr zu bieten. Dabei kommt am Ende ein Einheitsbrei raus, der mmn genau das ist, was die Gegenseite behauptet: Einseitige Berichterstattung ohne ergebnisoffene Diskussion.


    Um nicht mißverstanden zu werden:

    Ich meine auch, daß der Staat angesichts der katastrophalen Krankenhaussituation energisch und für einen Bevölkerungsteil unpopulär handeln muß (der andere Bevölkerungsteil fordert das ja schon lange). Dafür ist er mit den Machtinstrumenten ausgestattet, die es braucht. Anders funktioniert kein Staat.

    Zugleich meine ich aber, daß er - um sich von einer totalitären Machtform zu unterscheiden - abweichende Meinungsäußerungen (auf dem Boden des Grundgesetztes) aushalten muß. Damit tut er sich aus meiner Sicht gerade schwer.

  • Das Problem ist doch ,dass Politiker dauernd unüberlegte Versprechungen geben. Kommunikation war in der ganzen Krise unglaublich schlecht.

    Medial ist dies natürlich auch suboptimal begleitet gewesen, aber als Berufspolitiker sollte man dazu in der Lage sein.


    Osterruhe kommt,

    Lockdown wirds nicht geben, dann doch

    Beherbergungsverbot

    Unterschiedliche Regelungen je nach Bundesland

    Impfpflicht wirds nicht geben

    Schulschließungen wirds nicht mehr geben

    den letzten harten Corona Winter müssen wir überstehen. 2021/22 wird alles besser....

    Maskenpflicht niemals in den Schulen, dann doch, dann nicht mehr, bald wieder....


    Wieso sage ich so etwas immer so endgültig.

    Wieso können die nicht klar kommunizieren, dass Sie es aktuell nicht für notwendig halten oder aktuell nicht besser wissen.


    Aber kann man nach dieser langen Zeit nicht vielleicht doch gelernt haben, dass man vorab nicht irgendwelche Mittel ausschließen sollte oder Versprechungen geben ohne zu Zukunft zu kennen.


    Ich trage alle Entscheidungen mit, aber ich kann auch jeden verstehen, der Ihnen kein Wort mehr glaubt.

  • ..

    Was die Medien hierzulande angeht, gebe ich wingsurfer recht.

    Die haben sich aus meiner Sicht wie viele hier auch im Forum dazu entschieden, den Gegnern/Andersdenkenden/"Schwurblern"/"Demokratiefeinden" keine Plattform mehr zu bieten. Dabei kommt am Ende ein Einheitsbrei raus, der mmn genau das ist, was die Gegenseite behauptet: Einseitige Berichterstattung ohne ergebnisoffene Diskussion.

    ..


    Nehme ich nicht so wahr. Es wird schon über Sinn und Unsinn von Maßnahmen diskutiert und da gibt es auch unterschiedliche Meinungen. Impfpflicht vs. Nichtimpfpflicht, Lockdown vs. kein Lockdown, Schulen zu vs. Schulen auf, wird alles diskutiert.

    Aber wenn von 100 Wissenschaftlern 5 anderer Meinung sind und ich lade reihum jeden Wissenschaftler in eine Talkshow ein, dann wird halt nur in jeder 20. Sendung einer sitzen der sagt: "Impfen ist scheiße." Und das ist auch richtig so.

    Und tatsächlich finde ich auch nicht, dass man Menschen, die die akzeptierte Faktenbasis leugnen, eine Plattform bieten muss. Das Internet ist groß genug. Wir sollten vernünftig und kontrovers diskutieren, was wir aus den wissenschafltichen Fakten machen. Wir können doch nicht jedesmal wieder erst die Faktenbasis klären, um festzustellen, dass wir uns da schon nicht einig werden. Sicher muss man sorgfältig prüfen, wen man da anhört und wen nicht. Aber sollen wir so Typen wie Wodarg statt Drosten zu Plasberg schicken, damit alle zufrieden sind?

  • Dein "Verständnis" ist ja nun deinem Beruf geschuldet.


    Du willst aber nicht wirklich fordern oder erwarten, dass man den Gegnern/Andersdenkenden/"Schwurblern"/"Demokratiefeinden eine (weitere) oder mehr Plattform bietet? Das Verhalten derer ist hochkriminell und verfassungsschädlich und ein Konsens ist in keiner Weise möglich und ist es auch nie gewesen.

    Wie und was die sich denken (oder auch nicht), wissen wir ja nun nicht erst seit gestern und ist hinlänglich bekannt.

    Es wird viel zu wenig von vorderster Front berichtet: Von den Intensivstationen mit Bild und Ton, das ist nötig und gehört als Dauerbeschallung in deren Flimmerkiste. Und das vor Allem im so von denen genannten "Staatsfernsehen", dem "zwangsbezahlten". Ich will mal wissen, wieviele von denen überhaupt die GEZ bezahlen.

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Brandenburger: Sehe ich komplett anders. Unsere öffentlich rechtlichen heißen so weil die durch uns gebührenfinanziert sind. Die sind weitgehend unabhängig von Werbeeinnahmen oder Sponsoren etc. Dadurch bekommst du ein journalistisch recherchiertes Programm auf Basis von Fakten.


    In nahezu jeder Doku die ich aus der ARD oder ZDF Mediathek über Corona gesehen habe -das waren viele- sind sowohl Impfgegner als auch Befürworter im ausgewogenen Verhältnis zu Wort gekommen. Das ist M.E. für die Gegner viel zu viel Plattform!


    Es kann nicht "ergebnisoffen" diskutiert werden, weil das Ergebnis relativ klar fest steht. Wir werden mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Corona bekommen. Dann heißt es:

    geimpft,
    genesen oder

    gestorben.


    Wenn du das ergebnisoffen diskutieren willst...

  • Ich möchte das auch nicht Ergebniss offen diskutieren.


    Den Versuch gab es schon mal, hat zum Ende der Demokratie und zum 2.ten Weltkrieg geführt.


    Es kann nur darum gehen, ob und welchen Spielraum man diesen Positionen einräumen möchte, wenn man sie als Teil einer offenen Gesellschaft ansieht.

  • Man könnte darüber nachdenken, ob nicht die Impfgegner für die wirtschaftlichen Schäden aufkommen sollten.


    Ich weiß, wird nicht klappen... aber mich ärgert es gerade sehr , dass durch die neuen Einschränkungen viele ihre Lebensgrundlage verlieren, nur weil paar hirnlose Idioten glauben jetzt ein auf Rumpelstilzchen zu machen.

  • Ein Anfang wäre dennoch, dass die für ihre eigene Krankenversorgung aufkommen müssen. So eine Intensiv-Behandlung wird schon einiges kosten für xx Tage. Aber vielleicht auch unnötig, wenn die einfach kein Intensivbett mehr bekommen.

    So was gibt es ja schon in Einzelbereichen, etwa nach Schönheit-OP's und Tattoo's.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • War doch heute tatsächlich nach über einem Jahr mal kurz in der Innenstadt - sehr früh, um die Zeit mit hohem Andrang zu vermeiden.

    Da werden jetzt überall Schilder ausgestellt, dass ab sofort auch im Außenbereich 3G gilt und Maske zu tragen ist. Die Jungs, welche die Plakate aufgestellt haben, trugen auch alle brav Masken - unter dem Kinn ||

    In einem Klamottenkaden hab' ich dann mal interessehalber nachgefragt, wie das denn hier gerade aussieht mit 2G, 2G+, 3G? Antwort: "Das kontrollieren wir hier nicht".


    Was sollen alle Regeln helfen, wenn sie nicht zumindest halbwegs kontrolliert werden? Auf der anderen Seite möchte ich auch kein Verkäufer/Busfahrer etc. sein, der dann Personen den Zutritt verweheren soll. Wer soll diesen Job übernehmen, wo haben wir die Kapazitäten dafür versteckt?

    Wenn ich dann an eine Impfpflicht denke unter dem Aspekt der praktischen Umsetzung...... :/


    Meine Befürchtung: So wird das nix. Auch nicht mit noch mehr Regeln, die dann auch ignoriert und weder kontrolliert noch sanktioniert werden.

  • Meine Prognose: Zuerst lockdown für umgeimpfte, danach kompletter Lockdown über die Weihnachtsferien und die Schule hört ein Woche vor den Ferien auf.... Irgendwo dazwischen kommen noch Kontaktbeschränkungen.... ;(


    Aber Lösungsvorschläge der Querdenker Rumpelstilzchen gibt es ja keine oder Festus ? wäre jetzt aber sowieso zu spät <X

    Waiting for wind, is better than waiting for nothing :)

  • Die meisten Rumpelstilzchen haben sich doch sonst nicht dafür interessiert, was sie als Nahrung oder Medikamente zu sich nehmen. Z.B. Rauchen, Alkohol, Medikamente, Botox, Tattoo, etc.


    Aber, jetzt sind es alle die mRNA Experten :/

  • Doch kann man schon, Ergebnis offen diskutieren......Mit oder ohne Sarg

  • Ich bin ziemlich sicher das so scon einmal geschrieben zu haben:

    der angebliche Einheitsbrei ist nur ein rhetorisches Mittel mit dem einer Diskussion aus dem Weg gegangen werden soll.

    Wir haben schon in der Schule gelernt (damals ging es noch um Zeitungen) das man sich eine Meinung dadurch bildet das man verschiedene Quellen lesen muss. Und es war klar das man in der Welt am Sonntag andere Ansichten findet als in der Süddeutschen (und es war auch klar das Bild keine seriöse Quelle ist, das hat sich seit den 80ern nicht geändert :-) )

    Genauso sieht es heute auch noch aus und wer die Öffentlich Rechtlichen aufmerksam liest/hört findet auch da viele verschiedene Ansichten. Selbst in unserem kleinen Hambuger Abendblättchen (auch Springer Presse) findet man regelmässig auf der 2. Seite pro und Contra Kommentare zu tagesaktuellen Themen, zur Zeit häufiger Corona...

    Wenn sich aber jetzt diese ganzen Medien in so vielen Punkten einig sind: mal ganz Ergebnissoffen: vielleicht haben sie ja einfach Recht?. Schonmal auf diese total absurde Idee gekommen ?


    Als Beispiel man kann gut diskutieren ob eine Impflicht sinnvoll ist. Komplett oder partiell. Da gibt es Meinungen zu und Austauschmöglichkeit. Man NICHT diskutieren ob es den Virus überhaupt gibt, Masken Kinder schädigen oder die Impfung uns alle tötet. Aber genau das verlangen die Schwurbler und wenn man auf den offensichtlichen Unsinn nicht eingeht? LÜGENPRESSE, SPALTER, CANCEL CULTURE ...

  • Ich denke das bringt es ganz gut auf den Punkt.