Posts by Totti-Amun

    Tut mir einen Gefallen, fragt nicht was das gekostet hat.


    Aber meine wehrte Gattin kann ja mit ihrem Geld machen, was sie will. Vor Allem wenn es für mich ist. 😂

    Angeblich aus dem Carbon des Foils der Malizia geschnitten und das Täschchen aus dem Segel (-Material)


    Ach so, es sind 2 Armbänder.


    Grüße


    Totti

    Ich kenne die Bedingungen auch nicht. Mir kommen die 99 EUR viel vor. Meine Yacht-Versicherung
    weltweit von der Helvetia kostet 29,- / Jahr ... für alle Schäden, die durch mein Boot in Kroatien so passieren.

    Mehr zahle ich auch nicht, die Vollkasko ist halt teuer.

    Bei Booten ist der Versicherungsschutz ja eh völlig anders als bei PKWs.

    Schäden am Gegnerboot zahlt meist eben nicht die Haftpflicht.

    FYI:


    Hallo zusammen,
    seit gestern ist unser neues Wing-Onlinemagazin live unter https://www.wingsurf.world/
    Dort wird es in Zukunft regelmäßig News, Tutorials, Interviews und Tests rund ums Wingsurfen geben.
    Zusätzlich dazu ist wingsurf.world natürlich auch bei Insta, Facebook und mit einem eigenen YouTube-Kanal am Start.

    Danke euch und viele Grüße
    Manuel


    https://www.instagram.com/wingsurf.world/
    https://www.facebook.com/www.wingsurf.world
    https://www.youtube.com/channel/UC-E67NPBGvCc6SOV2hKzT1w




    Delius Klasing Verlag GmbH
    Manuel Vogel

    Redakteur/EditorSURF-Magazin

    Du meinst GUN bestellt einfach Masten ohne zu bestimmen, was da drinnen ist?


    Auf der Messe gab es früher billige diverse NoName Masten, Finnen usw., warum sind die wohl weg, wenn das so einfach ist, gut Produkte (nach) zu machen?

    Mastenbau ist extrem komplex und selbst Pryde ist daran kläglich gescheitert und reumütig zu seinem alten Anbieter zurück gekehrt.

    Bei Masten sehe ich das anders. Das ist überwiegend aus Prepreg und Zuschnitten, welche ziemlich präzise sind. Hier kann man keine +/- 10% daneben liegen außer, man setzt das Nenngewicht zu gering an. Und das wäre schon ziemlich frech.


    Ah ja?

    Erzähl mal mehr, du scheinst dich auszukennen...


    :19:

    Nö, du bist auf einem völligen Irrweg. You geht what you pay for ist die Devise. Es gibt nur ein paar Mastenproduzenten und die bauen für alle Windsurfmarken. So ordentlich und belastbar, wie eben das Budget es hergibt. Nicht mehr und nicht weniger.

    Man kann anhand der Factory keine Rückschlüsse auf die Qualität der Marke XYZ ziehen.

    Bitte nicht so viel erfinden und rein interpretieren, wenn man keine Zusammenhänge kennt.

    Das will ich nicht glauben.

    Die Masten, die wir bisher gemessen haben (nicht nur 300 über viele Jahre aus zig Fabriken), waren alle im geforderten Bereich. Da war kein Mast bei, der nicht im CC Bereich war (wenn die Anforderung CC war) oder weit weg von den anderen.

    Ich glaube es gibt ernsthaft andere Ansätze beim Segeltrimm oder Boardtrimm und im Fahrstil, wo man sich Gedanken machen könnte.

    Und dass jemand einen Mastunterschied raus fährt, da kenne ich wohl ein paar, aber die verdienen auch ihr Geld damit und wissen worüber sie reden.

    Wir reden hier immerhin von den passenden und von der Marke empfohlenen Masten!


    Es kann durchaus sein, dass einem "mässigen" Fahrstil/Können (ich nenne es mal so) ein etwas anderer Mast entgegen kommt, will ich gar nicht abstreiten.

    Diese Person wird aber dennoch dann nicht besser surfen können. ;-)

    Es gab natürlich auch in der Vergangenheit mal (einzig Race-) Segel, wo z.B. ein topweicherer, bzw. tendenziell eher Richtung CC oder FT tendierender Mast Leistungsvorteile gebracht hat oder dem (PWA-) Fahrer wegen seines Fahrstils besser gelegen hat. Bzw. manchmal auch nur einzelne Größen. Etwa, weil das Segel dann im Top besser aufgemacht hat. Diese Fahrer fahren dennoch alles in Grund und Boden, was da sonst noch auf dem Wasser unterwegs ist und denen geht es um das letzte fehlende Prozent.


    Da macht es viel mehr Sinn, sein Material von Salz- auf Süßwasser einzustellen oder andersrum. ;-)


    Grüße


    Totti

    Und wie willst du das dann in der Praxis händeln?

    Mast schicken lassen und dann reklamieren, wenn er deiner Meinung nach nicht passend ist der eigenen Erkenntnis folgend?

    Und woher willst du wissen, welches die perfekten Maße wären für Segel XYZ?


    Vielleicht wird ein Mast gar besser für ein gewisses Segel nach 50x Gebrauch...

    :-)

    ...


    Aber warum willst du das IMCS System verlassen zu einem eigenen System, was letztlich keine Vergleiche zulässt (ausser in deinem Kämmerlein).

    ...

    die wesentlichen punkte habe ich oben schon beschrieben


    zu wenige messpunkte - auf 4-5m nur 3.

    Und was erwartest du dir von einer eigenen Einteilung, bzw. eigenen Methode?

    Die Masten werden dir dennoch so geliefert, wie sie irgendwo liegen.

    Und welcher der bessere Mast für Segel XYZ ist, machst du dann woran fest?

    Siehe anbei, mindestens der eine 430er Red war öfter gebraucht. Der andere dazu im Vergleich maximal 1x, kann auch neu gewesen sein.

    Kann mich nicht mehr erinnern...

    Files

    • Severne.jpg

      (321.28 kB, downloaded 48 times, last: )

    Die aktuelle Tabelle ist für Hardtop gar nicht mehr aufgeführt,

    ... was Sinn macht. Warum sollten die auch noch HT Masten anbieten, die sind in den letzten Jahren schon quasi gar nicht mehr verkauft worden.

    Wer jetzt noch HT anbietet, hat was verschlafen...