Posts by Brandenburger

    <=du hast echt keine Ahnung, wovon du schreibst. Die meisten von uns haben das Messer längst aufgeklappt. So schlimm wie jetzt war die Stimmung noch nie. Dem nächsten Raucher, dem ich für 5 Tsd Prothesen einbaue, der aber weiterraucht, würde ich gerne das sagen, was ich denke: du asoziale ...

    Hast Recht.

    Ich sitze im Gegensatz zu Euch wirklich nicht mehr im Schützengraben.


    Auf Euren Rücken wird der Mist ausgefochten. Ihr haltet da die Stellung.

    Und dann von Außenstehenden zu hören, man sei so unentspannt...

    Sorry dafür!


    Es herrscht enormer Druck - und der sucht sich wohl Ventile.

    Kann Euren Frust jetzt (wieder) besser verstehen.

    Mir geht es nicht darum, Corona zu verharmlosen, die Maßnahmen dagegen zu diskreditieren oder etwas in der Richtung. Meine 3. Impfung ist im November fällig. Und was die Menschen auf den Stationen leisten (und wie frustriert die sind), weiß ich. (War lang genug selbst in der Tretmühle und bin wegen der immer bescheideneren Arbeitsbedingungen vor 13 Jahren ausgestiegen.)


    Mir fällt nur auf, daß die 7.000 Beiträge hier in meiner Wahrnehmung so wenig dazu führen, daß wir anerkennen, daß es nunmal die zum Teil extrem verschiedenen Haltungen gibt. Und ich glaube nicht, daß es langfristig eine gute Idee für ein Gemeinwesen ist, alle auszuschließen, die einem nicht passen.


    Mir geht`s eher um die Art des Umgangs hier. Und die finde ich bei diesem Thema halt nicht so pralle.

    Ich vermisse in der Diskussion Gelassenheit.


    Für meinen Geschmack herrscht hier oft zuviel Besserwisserei und wenig Wertschätzung oder einfach nur Akzeptanz dem Andersdenkenden gegenüber .


    Wir Menschen sind verschieden.

    Die einen tun ALLES für die Sicherheit. Im Extremfall sitzen die im Hochsicherheitsbunker und erleben alles da draußen als Gefahr.

    Dann gibt`s die Rationalen, die tun NUR was vernünftig ist - und haben mitunter `n bißchen wenig Spaß im Leben.

    Und den anderen wird ihre Freiheit über ALLES gehen, die sind risikobereiter. Momentan riskieren die in erster Linie IHR Leben und nehmen auch die Unannehmlichkeiten, die das mit sich bringt, in Kauf. (Die Geimpften haben und werden wohl auch kaum für sie übermäßig störende Einschränkungen erleben.)

    Nebenbei: Es gibt keine Impfpflicht. Und mit großer Wahrscheinlichkeit wird es auch keine geben. Es ist also kein Verbrechen, sich nicht impfen zu lassen.


    Und an die Krankenhausärzte hier: Tagtäglich behandelt Ihr die vielen Unvernünftigen mit ihrem Wohlstandssyndrom. Die belegen permanent die ITS-Betten...

    Machen die Euch auch so kirre wie die Impfverweigerer? Wenn nicht, weshalb?


    Uns geht hier irgendwie das Entspannte ab.

    Das Impfthema wird zum Glaubenskrieg. Da wird eine abweichende Meinung sofort sanktioniert. Für eine forschende Wissenschaft wäre eine solche Haltung der Tod. Die lebt ja wohl vom Quer- und Neudenken.

    Dabei stehen wir doch inzwischen ganz gut da in Deutschland.

    Der ständige Panikmodus ödet mich persönlich an - und stößt mich ab.


    Zu C.G.:

    Viele hier haben ihn ja offenbar bisher für sein Surf-Talent sehr gewertschätzt. Jetzt soll er nicht mehr dazu gehören.

    Mir sind Menschen nicht geheuer, die rigoros den Stab über einem anderen brechen, nur weil er in einem Punkt mal nicht ihre Meinung teilt.

    Das nenne ich Spaltung. Die geht immer von beiden Seiten aus.


    Ein entspanntes WE uns allen!





    Nebenbei: Ich war heute ziemlich unvernünftig und hab 9,5 statt 8,2 genommen. Und es war geil (wenn auch verflucht riskant)!

    Ich hab mein Einsteigerboard (schweren Gecko HRS 146l 85er Breite um 10 kg) nie vermißt, nachdem ich ihn gegen 2 leichtere (LTDs) ersetzt hatte:

    160l 90cm Leichtwindvariante und 130l 70cm Allrounder.

    Zum früheren Angleiten hat Silversurfer ja Wichtiges geschrieben.

    Ja, die hab ich am 9,5er Switchblade und dem 8,6er Vector auch.

    Meine absolute Leichtwindkombi ist aber ein Traction mit `ner 59er Finne am 90cm Leichtwindbrett.


    Und größere Segel fahren heute ja meines Wissens fast nur noch die Racingboardfahrer.

    Und natürlich Christian Graßmann aus Überzeugung.

    Die großen Segel halten bei mir nicht lange, weil ich sie oft mit unerlaubt wenig VL-Spannung fahre, um noch die letzte Brise auszunutzen.

    Da reißt`s dann früher oder später unten.

    Zum Foilen kann ich mich nicht durchringen.


    Und meine Boards sind mit der Zeit immer schwerer geworden durch unprofessionell viel Glas und Harz. ;(