Posts by Hifly666

    Was ganz lustig ist, da behauptet Platinsurfer es gäbe eigentlich keinen mehr der Segel und Boards unter einem Namen anbietet und dann am Ende stellt sich raus, dass es doch einige sind. Dazu durchaus erfolgreich. Es ist wie immer erst denken dann reden, äh schreiben. Aber auf die Community ist Verlass.



    Mich haben die Segelambitionen von Patrik auch überrascht. Aber man muss sich weiterentwickeln. Und auf der Boot hat er für mich einen überzeugenden Eindruck vermittelt. Er sagte er möchte ein möglichst komplettes Angebot liefern. Daher ist seine Entwicklung konsequent. Eben so wie er ist.

    Bitte den Sachverhalt nicht verdrehen. Es ging Anfangs darum dass einige damit gescheitert sind. Nicht darum ob welche das Geschäftsmodell betreiben.

    Naja hat glaube ich Nordwest geschrieben, aber den Gedanken hast du doch initiiert. Aber doch zumindest Zweifel geäußert, dass das erfolgreich sein könnte. Aber ich wie ich geschrieben habe finde ich es nur amüsant.

    Wenn ich jetzt ein Mitglied dieses Forums wäre, das mir dadurch auffällt, des Öfteren ziemlichen Blödsinn zu schreiben, würde ich sofort rufen:


    Achtung, Patrik Sails offensichtlich schon vor der Markteinführung kurz vor der Insolvenz, denn der Firmeninhaber scheint sich nur noch einen "Schlappen" leisten zu können ! *ironie off*


    Machen optisch was her, die Teile. Nachdem ich die Boards kennenlernen durfte, mache ich mir keine Gedanken, dass das Label nicht auch sehr gute Segel auf den Markt bringen wird.

    Mit dem einen Schlappen wäre mir fast nicht aufgefallen, vermutlich hat er jeden Cent in die Segelentwicklung gesteckt und kreiert jetzt einen neuen Trend.;)

    Was ganz lustig ist, da behauptet Platinsurfer es gäbe eigentlich keinen mehr der Segel und Boards unter einem Namen anbietet und dann am Ende stellt sich raus, dass es doch einige sind. Dazu durchaus erfolgreich. Es ist wie immer erst denken dann reden, äh schreiben. Aber auf die Community ist Verlass.



    Mich haben die Segelambitionen von Patrik auch überrascht. Aber man muss sich weiterentwickeln. Und auf der Boot hat er für mich einen überzeugenden Eindruck vermittelt. Er sagte er möchte ein möglichst komplettes Angebot liefern. Daher ist seine Entwicklung konsequent. Eben so wie er ist.

    weil das einfach zu schnell trocknet, und die Qualität nicht mit einem 24h Laminierharz zu vergleichen ist.

    Äh 45min ist die Zeit in der ich das Harz verarbeiten kann. Härtezeit dauert je nach Temperatur dann auch 24h. Ich denke 45min reicht zum verarbeiten. Gerade bei solchen kleinen Stellen völlig.

    Ich hab das Harz L und Härte L (40min) bisher für kleine Reparaturen verwendet. Ist etwas günstiger. Hatte bisher kein Probleme damit. Aber wie gesagt auch nur für kleinere Reparaturen angewendet.

    ich frag mich warum hier immer alle erstmal die Ausnahmen finden und zur Regel machen.

    Und es gibt nun wirklich nicht für alles eine gesetzliche Grundlage, selbst in Deutschland nicht. Ist ja auch nicht so als ob diese "Gebührenordnung" völlig neu ist.

    Also ein Bus nimmt doch schon mehr Parkfläche als ein PKW. Selbst wenn die Parkflächen gleich groß sein sollten (meistens sind die doch nicht aufgezeichnet), so nimmt doch der Bus mehr Fläche ein. Und dann muss der Nachbar parkende herumturnen. Da ist etwas mehr Parkgebühr schon nicht so ein großes Unrecht. Das der Wagen doch so teuer war, ist da ein merkwürdiges Argument. Zugegeben ob es nun doppelt so viel sein muss, erscheint allerdings etwas üppig.

    Nö, stimmt schlichtweg nicht.
    Das teure Auto ist mein privates Rumgeningel, klaro, aber es gibt Parkplätze mit Markierungen und ich stand da heute bündig drin (nicht der am Surfspot sondern in der sächs. Schweiz)

    Stimmt doch, ein Bus ist größer als ein PKW. Ob du nun schön in deiner Markierung parkst oder nicht. Mehr Platz brauchst du eben doch. Das ist die Logik die dahinter steckt. Und es gibt einige Busse die brauchen richtig viel Platz. Da möchte mancher Parkplatzbesitzer nicht unterscheiden welche Buss jetzt dich zu groß und welcher gerade noch so geht. Ist nervig für Busbesitzer, aber ich kann da auch den Parkplatzverwalter auch ein wenig verstehen.

    Die Wissenschaft die von den Coronaleugnern herangezogenen wird, ist genau genommen keine. Sie würde zumindest keiner ordentlichen Prüfung standhalten.

    Die These vom 3. Reich ist aber schon, kühn. Habe ich noch nicht gehört. Fraglich dann auch warum Teile dieser Leute dann die Entwicklung in den Staaten so vorantrieben. Aber Wissenschaftler waren das für mich nicht. Das waren gute Ingenieure, zumindest hohe Ingenieurkunst. Leider ohne Skrupel.

    Also ein Bus nimmt doch schon mehr Parkfläche als ein PKW. Selbst wenn die Parkflächen gleich groß sein sollten (meistens sind die doch nicht aufgezeichnet), so nimmt doch der Bus mehr Fläche ein. Und dann muss der Nachbar parkende herumturnen. Da ist etwas mehr Parkgebühr schon nicht so ein großes Unrecht. Das der Wagen doch so teuer war, ist da ein merkwürdiges Argument. Zugegeben ob es nun doppelt so viel sein muss, erscheint allerdings etwas üppig.

    Auch wenn das jetzt schon längst nicht mehr Thema ist.

    Ich fürchte wir haben ein unterschiedliches Bild von Wissenschaft. Zeigt dein Beispiel der A Bombe. Die Grundlagen zu Entwicklung lieferte die Wissenschaft, aber entwickelt und eingesetzt von jemand anderem. Ganz sicher nicht von der Wissenschaft abgesegnet.

    Sicher kann die Wissenschaft keine Dinge entscheiden, das muss letztlich immer die Gesellschaft tun. Aber sie sollte immer berücksichtigen werden, wäre zumindest weise. Und Religionswissenschaft ist ein Widerspruch in sich.

    Den Atan in 7mm kann ich auch empfehlen. Allerdings hatte ich beim

    3mm mir an den inneren Klebenähten die Zehen so angerieben das ich Blutblasen bekommen habe. Sehr schade weil sonst wirklich bequem. Der 7mm ist an der Stelle genäht und macht keine Probleme.

    Der Wasserdruck an der Oberfläche ist immer (nahezu) derselbe. Entscheidend ist die Geschwindigkeit und der Winkel mit der etwas auf einer Wasseroberfläche auftrifft. Ab einer gewissen Geschwindigkeit können die Wassermoleküle nicht schnell genug 'ausweichen', dann wird Wasser hart wie Beton (Wasser ist nicht komprimierbar). Kommt beim Surfen vermutlich relativ selten vor...

    Die Beschleunigung hat deine GoPro jedenfalls ganz sicher nicht geschrottet. Ist ja auch egal, schade um die gopro und wem es ein gutes Gefühl macht, kauft sich eine Uhr, die 20 bar aushält ;-) schönes WE, morgen gibt's Wind :-)

    Druck beim Aufprall ist vielleicht schwer abzuschätzen. Aber die Kraft auf dem Gehäuse kann man schon schätzen. Die geht Quadratisch mit den Geschwindigkeiten und linear zur Dichte. Nun hat Wasser fast die 1000fache Dichte von Luft. Wenn also beispielsweise während der Fahrt lächerliche 100g auf dem Gehäuse drücken, würde beim Aufprall mit gleicher Geschwindigkeit nahezu 100kg auf das Gehäuse drücken.

    Allerdings müsste man schon unglücklich stürzen, um so hart aufs Wasser zu schlagen. Mit einer Uhr am Hangelenk doch sehr unwahrscheinlich. Mit GoPro kann ich mir schon eher vorstellen, trotzdem schon Pech.

    Wissenschaft bemüht sich doch um eine möglich umfassende Sichtweise. Ist bei komplexeren Gemengelage nur nicht immer möglich, daher gewisse Vereinfachungen. Es gibt aber keine Alternative zur Wissenschaft, die ja auch aus in ganz verschiedenen Bereichen tätig ist und daher doch umfassend. Politik sollte und muss immer Wissenschaft berücksichtigen. Tut es häufig weniger, um gewählt zu werden. Eine Rechtfertigung ist das für mich aber nicht.

    Chris, kein Problem. Das war eigentlich genau so gemeint wie geschrieben, ich finde es süß. Aber am Spot kann man viel mehr erklären und auf den anderen eingehen. Auch weiß man dann z.B besser welche Bedingungen herrschen und wo es bei dir eventuell noch fehlt. Zudem, das wirst du schon selber festgestellt haben, fragst du hier bekommst du von drei Leuten vier verschiedenen Meinungen. Du bist doch motiviert genug es selber rauszufinden. Ich bin davon überzeugt du schaffst das. Trotzdem sind deine Fragen und Berichte zunindest für mich hier jederzeit willkommen.