Posts by Hifly666

    Doch in etwa schon. Luft und Wasser lässt sich im unterschallbereich analog behandeln, physikalisch. Sagt zumindest die Fachliteratur. Es gibt natürlich Unterschiede, die liegen aber im Einsatzbereich, den Finnen sollen ja nicht fliegen sondern die seitlich Drift hemmen.

    Und die Werte aus Airfoiltools beziehe sich auf ein quasi unendlich langes Profil. Flügel bzw. Finne sind aber endlich, das berücksichtig man mit den Verhältniss Länge im Quadreht zur Fläche. Deine kurze breit Finne hätte ein ziemlich ungünstiges Verhältnis von Auftrieb zu Widerstand. Im Freestyle nimmt man das in Kauf um spezielle Manöver fahren zu können.

    Was dir denn an der Funktionweise an einer Finne nicht ganz klar?

    Grundsätzlich funktioniert sie wie ein Flügel und folgt auch dessen Gesetzmäßigkeiten. Da hilft Lektüre aus der Flugzeugtechnik. Gibt genug im Netzt als PDF frei verfügbar. Anologie von Lzft zu Wasser ist gegeben, nur die Unterschiedlichrn Stoffgrössen, wie Dichte und Viskosität beachten.

    Der Rest ergibt sich aus der grundsätzlichen Aufgabe der Finne, die seitlichen Kräfte des Segels aufnehmen mit möglichst wenig Widerstand zu Fahrtrichtung. Zusätzlicher Auftrieb kann zusätzlich den Widerstand verringern. Das kommt aber auf die Fahrbedingungen an.

    klar müssen die Kräfte und Momente im Gleichgewicht sein. Das gilt ja immer.

    Ich vermute hier wird es eher an den unterschiedlichen Untergrund liegen. Die Welken auf dem Meer sind doch anders als auf dem Binnensee. Da kann es schon sein das eine Finne mit anderem Auftrieb oder ein anderer Trimm besser funktionieren. Ich kann mich erinnern als ich auf Fuerte war, hat mich der Atlantikswell ganz schön gefordert. Obwohl die Wellen jetzt nicht mal höher aussahen als an der Ostsee, war das doch eine ganz andere Kraft die diese erzeugten.

    Macht dir nicht zuviel Stress mit dem passenden Mast. Ist schön wenn der genau zu Segel passt, aber wenn der etwas abweicht auch kein Beinbruch. Gerade wenn du was gebrauchtes kaufst, wirst du sowieso nur schwer was genau passendes finden. Und die Unterschiede wenn überhaupt vorhanden merkst du am Anfang eh nicht.

    Uch sehe es anderherum, bei einer zu engen Abstufung bin ich doch nur am überlegen welches ich nun nehme soll. Ausserdem ist ja auch immer der Platz begrenzt zum mitnehmen. Ich habe zwischen 5,5 und 6,5 bisher noch kein Segel vermisst. Und als nächste Größe habe 8,5. Da brauche ich auch keine zwischen Größe, allerdings ist das dann auch ein andere Segel Board kombinationen.

    Der Taycan braucht auf 100km etwa 21kw/h…mit der Energie kommt ein Benziner-Golf ca. 35km…( der Heizwert von 1l Benzin ist ca. Bei 8,5kw/h )


    Die Masse ist weniger wichtig als Rollwiderstand und vor allem Luftwiderstand. Durch Rekuperation holt man sich eine Menge Energie aus der Masse beim Bremsen zurück…


    bei Bremsscheiben bleibt nur Wärme übrig

    Die Rechnung ist so aber nicht ganz richtig, weil du unterschlägst den Wirkungsgrad der Stromerzeugung. 21kWh sind auch ganz schön viel, das geht doch auch besser. Beim Mercedes waren es ja nur 15,7.

    Naja für Mariachi76 gilt es erstmal die Halse zu stehen und durch zu gleiten.

    Habe am Flachwasser natürlich auch die Halse geübt. Ich stehe sie zu 75% und hatte auch gestern komplett durchgeglittene Halsen dabei. Leider gibts da keine Beweisvideos für. Aber wenn ich Zeit habe werde ich mal in meine gps-tracks reinzoomen, da müsste man das ja auch sehen.

    Mein eigenes Lernfazit: bislang das Gewicht zu sehr nach hinten verlagert, Segel zu offen und eine Sekunde zu spät geshifted. Nachdem ich das korrigiert habe, waren die Halsen sofort viel flotter und ich bin dann auch wie gesagt tw. durchgeglitten. Habe mich super gefreut - und dann geärgert als die Kamera das nicht aufgenommen hat.

    Hauptsache du bist glücklich. Ich würde mehr Ehrgeiz auf gutes Halsen legen. Finde das Gefühl mit Speed aus der Halse zukommen deutlich erhebende als mit nahezu 60 über den Teich zu bügeln.

    Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden. Man fährt ja für sich selber und nicht für die anderen.

    Gestern sind wir mit meinem EQC 40km gefahren - es ging zu einem Tanzlokal und danach natürlich wieder heim. Temperatur 30°, Auto direkt aus Garage noch kühl und somit keine Klima nötig - wir sind hin- und her tatsächlich mit 15.7kwh gefahren. Tiefer bring ich's wohl nicht, die Topografie war leicht hügelig, aber kein Verkehr, konnte also alles schön regelmässig fahren.

    sieht schick aus, aber 15,7kwh auf 40km, ist viel finde ich. Oder meinst 15,7 auf 100km?