Posts by rrd248

    Ich habe gerade meine Gabeln aus dem Auto in den Keller geräumt.

    Obwohl sie teilweise 2-3 Tage im Auto lagen, war der Schaum im Endstück noch feucht und beim Rausziehen waren die Holme an den Enden auch feucht.


    Daher baue ich meine Endstücke immer raus, wenn die Gabeln länger liegen, so kommt da etwas Luft ran, der Keller hat Zwangsentlüftung.


    Also, wenn Alugabeln auch so sind nach dem Surfen, was ja naheliegend ist, ist Endstück Ausbauen und alles Trocknen sicher ein gutes Mittel zur Erhaltung der Gabeln.


    Aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir bei Alu Gabeln immer Belag oder Kopfstück zuerst kaputt gegangen sind.

    Das Trocken hatte aber den Effekt, dass das Endstück beweglich blieb.

    Das Kopfstück trägt schon zum Fahrgefühl bei und solle daher in jede Richtung stabil sein. Deshalb sind die meisten Kopfstücke immernoch relativ klobig.

    Wenn man dort zusehr am Material spart sind sie weich oder rutschen.


    Eine Alugabel würde sicher durch ein gutes Kopfstück an Stabilität gewinnen, sieht man ja auch bei einigen Marken Alugabeln.


    Für mich kommt aber der größte Gewinn an Stabilität aus den Holmen, wenn die fest sind, dann habe ich ein direktes Feeling.

    Wenn Du im Forum etwas suchst, dann solltest Du eine Karte vom RK Fjord mit Tiefenangaben finden, hat t36 eingestellt.


    Hvide Sande ist sicher der beste Spot, da habe ich einige Foiler gesehen, aber auch da muss man rauslaufen, je nach Wasserstand.


    An den Spots Skaven Strand und Hemmet musst Du sehr weit zur Fahrrinne laufen, davor ist es zu flach und es gibt einige Steine.

    Aktuell war da auch mega viel Seegras :(


    Ich würde die Jungs von Westwind Hvide Sande oder Bork Havn fragen, die Foilen und kennen sich bestens aus.

    ...wir einen super Urlaub am RK Fjord hatten, auch wenn in letzten Tagen Wind und Wetter etwas nachgelassen haben.


    Wir waren deutlich überdurchschnittlich oft bei richtig Wind auf dem Wasser und es war warm und sonnig, so kann es die nächsten Male weitergehen :)

    Wenn es dauerhaft regnet, ist doch der Wind eher mau, daher verzichte ich da idR darauf Surfen zu gehen.


    Bei Schauerwetter an der See gehe ich schon gerne raus, nur brauche ich dann oftmals zwei komplette Sets, ohne Schauer für 4-5 Bft, also Freerider mit 6-7er Segel, und vor und während der Schauerwolke 4,7er und FSW Board. Rechtzeitiger Wechsel ist da angesagt. Falls es kurzzeitig zu sehr regnet, gibt es eine Pause im Auto.


    Was ich wirklich nicht mag, ist Abbauen im Regen, daher mache ich rechtzeitig Schluss, bevor die Regenfront da ist und eine längere Regenphase beginnt. Meist ist der Wind dann eh weg.


    Das ganze lässt sich aber nur an größeren Gewässern so durchführen wenn man Fronten und Wolken rechtzeitig erkennen kann.


    Ich denke bei solchem Wetter immer an diese alten Segler Regeln:

    Kommt nach dem Regen der Wind, dann reff geschwind

    Kommt nach dem Wind der Regen, kann sich der Skipper schlafen legen

    :)

    ...., das morgen wieder etwas Wind am RK Fjord kommen soll. :)


    Da es wohl südliche Winde sein werden fahre ich zu Westwind Hvide Sande Süd, um der Abdeckung von Hvide Sande auszuweichen.


    kaktus

    Bist Du da auch in der Gegend?

    ...ich für Mai 2023 noch das bevorzugte Haus am RK Fjord bekommen habe. :):):)


    Wird immer schwieriger in DK, ein schönes Plätzchen zu bekommen, zumindest kurzfristig :(

    Ist leider überall so!

    Versuche mal kurzfristig an einem „Windwochenende“ eine Bleibe in NL zu finden.

    Ja, stimmt schon.


    Aber vor Corona hat es in DK gereicht, im Februar oder März für Mai zu buchen.

    Die neue Surf bestätigt das ja auch, gut für die dänischen Vermieter,eher schlecht für uns Surfer ;)

    Wenn jemand sich mit so einer Uhr und einer regelmäßigen Überwachung seiner Werte gut oder besser fühlt ist das doch völlig OK und ich würde ihn auch nicht davon abbringen wollen. :)


    Mich nervt es nur, wenn jemand ständig auf seine Uhr schaut und seine Daten der Umwelt beim Sport oder Essen mitteilen muss. :(


    Daher, wenn es der Regeneration und dem Wohlbefinden dient, ist alles OK.


    Ich trage einen Ehering, sonst nichts, kein Schmuck, keine Uhr usw.


    Wenn es medizinisch angezeigt ist, mache ich das dann natürlich, aber das hat hoffentlich noch etwas Zeit ;)

    Ich habe jetzt über eine Woche täglich reichlich Wind in DK gehabt.


    Man darf es halt nicht übertreiben, d.h. früher war ich 3-4 Stunden auf dem Wasser, jetzt nur noch 1,5 - 2 , dann Pause und nochmal eine Runde, abends gutes gesundes Essen und wenig Alkohol.


    Tägliches Dehnen schadet auch nicht.


    So treten bei mir keine Überanstrengung auf, keine Verletzungen usw.


    Voraussetzung ist allerdings ein guter körperlicher Zustand, was Kraft und Ausdauer betrifft, und auch gut gedehnt, was im Alter doch schwieriger wird.

    Also ganzjähriges moderates Training, ab 6 Wochen vor dem Urlaub etwas intensiver.


    Da ich meinen Körper gut kenne, verzichte ich auf Pulsuhren usw.

    Da ich nur noch Freeride fahre, sind die Belastungen auch nicht so hoch, Pulsspitzen gibt es nur mal bei Sondersituationen.


    Aber jeder Körper ist mit 60 anders, kommt auch auf die Vorgeschichte an, was man sich bisher zugemutet hat.

    rrd248

    Bist du noch in DK?

    Sehe ich genauso. Heute an den Fjord gefahren. Hoffnung gibt es immer und der Wind kam. Erst 9.5 dann noch 7.8 bis die Arme lang waren. Das alles bei perfekten Sonnenschein. Auch wenn man reinwärts fast nichts erkennen konnte wegen der tief stehenden Sonne.. Ein sehr schöner Tag!

    Ja, ich bin noch am RK Fjord, allerdings bei den aktuellen Windrichtungen bleiben wir in Skaven bzw. Hemmet. :)


    ... das es so ein schöner Surf Nachmittag war, mir haben das 7er Cross und der F-Cross 112 gereicht..., der wird immer mehr mein Lieblingsboard :)

    Ich bin noch eine Woche in DK.


    ...dass wir bei 21m/s bzw. 9 Bft böigem Wind mangels geeignetem Segel passen mussten.


    Früher hatte ich mal ein NP World Cup Wave in 2.9, das wäre heute eventuell die passende Größe für mich ;)


    Wenn diese Windstärken in den nächsten Jahren öfters vorkommen, dieses Jahr bereits 2x in DK, dann kommt so ein Segel wieder ins Auto :)

    Na ja, da sind wir bei meiner Ausgangsthese, jeder hat andere Füsse und probieren ist bei Schuhen ein Muss.


    Aber die Atan schaue ich mir an, meistens gibt's die auf der Boot :)

    Wie fest sitzt denn der Schuh? Rutscht man darin nicht nach vorne?


    Ich bevorzuge Schuhe, sie ein RistKlett haben, um den Fuss im Schuh hinten halten zu können, das schützt insbesondere meine Zehen vor dem Anstoßen vorne.

    Wegen Wasser volllaufen mache ich immer den Anzug über den Schuhschaft und manchmal noch ein Klettband rum, wenn das Wasser kalt ist und möglichst wenig reinkommen soll

    Danke.


    Mit der Größe ist klar, mir ging es eher darum, welche ständig gleich mit Wasser volllaufen oder welche eher nicht. Ascan würde ich daher leider ausschließen.

    Die passen mir auch nicht, mein Kumpel schwört auf die,hat aber auch breitere Füße, daher probieren