COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • Ok, dann bist du eben die seltene Ausnahme. Kann vorkommen.

    In meinem Umfeld kenne ich niemanden, den es so erwischt hat wie dich.


    Aber jetzt bist du geimpft. :)

    Ja, passt ja soweit auch alles. Statistiken sind halt Arschlöcher. Allein deshalb sollte man sich impfen lassen. Man weiß nie wen es trifft. Corona wäre da schlimmer.


    Die Impfung braucht sich nicht zu verstecken. Sie lohnt sich trotz der Nebenwirkungen für mich.

    Ich muss in zwei Wochen nach Kenia - und wäre froh, wenn ich davor noch eine zweite Dosis Astra, Biontech oder sonst was bekommen könnte….

  • genau das ist der Punkt.
    wer sind denn die Experten? was macht diese Leute zu Experten und Herrn Bhakdi nicht?
    Ein Dr. Titel, ein Prof Titel kann es ja nicht sein. über 100 veröffentliche Publikationen zum Immunsystem und co können es auch nicht sein.
    Denn all das hat dieser Mann.


    Was also haben diese Experten was der Herr hier nicht hat weshalb sie Experten sind und Herr Bhakdi nicht ???


    Und zweite Frage, was genau ist an dem Video falsch? Es wird doch sehr gut und einfach erklärt wieso es uns erst nach der 2ten und nicht nach der ersten Impfung so schlecht ging.

    Komisch , nach der ersten Impfung hatte ich eine Auswirkung am Tag danach , nach der 2ten Impfung, während meines Urlaubs, war die Auswirkung nada , nix.

    Doch halt, ganze 4 Tage in meinem Urlaub die Füsse still gehalten , die schönen Urlaubstage!!

    Also doch Auswirkungen, nach "Nenalein-Attilein" Axiom

    Also ist die Aussage des Prof Bacardi, mit seinem absoluten Diagramm schon mal für die Tonne .

    Und die harten Fakten sind, siehe meinen früheren post mit dem Diagramm, wie viele Ungeimpfte auf Intensiv liegen und wie viele Geimpfte!

    Wenn du da noch fragen hast, dann weiss ich auch nicht...

    Sprich, ausser du hast der griechischen Trucker Führerschein , ja dann musst wirklich nur 2 mal Rülpsen und einmal pupsen und alle Viren sind weg.

  • wenn man sich diesen Beitrag ansieht, dann weiß man zumindest wieso es einem nicht nach der ersten sondern nach der 2 Dosis so schlecht ging.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hier wird es ziemlich gut erklärt was alles an dem Bakdi Video falsch ist.

    Waiting for wind, is better than waiting for nothing :)

  • wenn man sich diesen Beitrag ansieht, dann weiß man zumindest wieso es einem nicht nach der ersten sondern nach der 2 Dosis so schlecht ging.

    Au mann, was ein "Experte" mal wieder.

    <X


    Wieso es einem nach der 2. Dosis schlecht ging? Na wenn es nur einer war... ^^

    Ich war jedenfalls auch nicht betroffen nach der 2. Impfung, ich habe nur den Pieks gespürt.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Im Divi-Register-Tagesreport vom Sonntag wurden 1008 Covid-19-Patienten auf Intensivstation gemeldet, 485 davon mussten beatmet werden.

    Zumeist sind von schweren Verläufen und Todesfällen----- jetzt --- Ungeimpfte betroffen.

    Am 29. August vergangenen Jahres hatte die Zahl bei gerade einmal 241 gelegen (134 beatmet)

  • Diese Aussagen kenne ich irgendwo her...

    ... Es war in der DDR da gab es auch nur die eine einzige wahre Wahrheit.


    Das Youtube ihn rausgeschmissen hat kommt mir auch bekannt vor. Wird in China auch gemacht oder in Nord Korea oder halt in der DDR.

    Aber wenn es in diesen 3 Ländern gemacht wird/wurde, wird immer von den anderen Ländern behauptet das die die raus geschmissen werden recht haben....


    Es sind also nur die Wissenschaftler beim anerkannt. Hm dann sollte man den Begriff doch am besten für alle anderen abschaffen sonst versteht der Laie nicht wieso ein Prof. Dr. beim RKI anerkannt ist, jemand aus Firma Xy aber nicht. Ach ne, es sei denn sein Name ist Drosten dann ist er auch wieder anerkennt.


    Das ist doch genau der Blödsinn der hier verzapft wird!!

    Lasst die Leute doch mal miteinander Diskutieren. Lasst die ganzen RKI und co Profs direkt mit den Bhakdi und co Profs. sprechen.
    Wenn nur die Ergebnisse von Drosten und RKI richtig sind, dann müssen sie doch nichts befürchten. Ganz im Gegenteil sie könnten unheimlich viel gewinnen. Wenn das gemacht wird, öffentlich. Und wenn bei der Diskussion raus kommt, dass sie recht haben etc. Na dann wird sich doch auch der letzte noch Impfen lassen.


    In dem Augenblick aber wenn andere Meinungen / Ergebnisse nicht zugelassen werden dann passiert genau das was wir jetzt hier gerade erleben ( und in der Vergangenheit erlebt haben bzw. nachlesen können)



    Der ganze Thread sollte gelöscht werden, der versaut doch nur das Forum hier und gehört nicht hierher.

  • Das Problem ist, das Schwurbel Bakhdi sich den Diskussionen mit Drosten und dem RKI nicht stellen möchte, denn er wurde ja schon dazu aufgefordert.

    Wird wohl seinen Grund haben.

  • Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

  • Mit welchen der 1000 selbsternannten Experten soll sich denn Herr Drosten zusammensetzen und dikuttieren? Wieviele der Pseudoexperten sollen bei der Diskussionsrunde dabei sein? Wie oft sollen diese Diskussionsrunden stattfinden und in welchem Medium?


    Ich denke, die echten Experten haben besseres zu tun und wer solchen komischen Figuren wie Herrn Bhakdi folgen möchte, der folgt ihnen halt.


    Man könnte ja in so einer öffentlichen Diskussionsrunde nie bis ins Detail wissenschaftlich diskutieren, das würden die Zuschauer ja nie verstehen.


    Ich finde auch, dass man solchen Spinnern wie Bhagdi kein solches Forum geben sollte. Außerdem würden sie dadurch für den Laien unangemessen scheinbar aufgewertet.


    Alles Wissen und alle Meinungen sind auch so zugänglich.


    Entweder man hat Vertrauen in unser schulmedizinisches System oder man hat es, aus welchem Grund auch immer, nicht und folgt lieber Pseudoexperten und glaubt an deren falsche Theorien. Was hinter diesem generellen Misstrauen in unsere schulmedizinischen wissenschaftlichen Instanzen stecken könnte, habe ich weiter oben schonmal geschrieben.


    Ich glaube an das System, weil ich selbst regelmäßig damit zu tun habe und weiß, wie seriös und umsichtig da gearbeitet wird.


    mko: Was machst Du denn beruflich bzw. welche Berührungspunkte hattest Du bisher in Deiner Ausbildung oder Deinem Beruf mit medizinischen Themen?

  • Diese Aussagen kenne ich irgendwo her...

    ... Es war in der DDR da gab es auch nur die eine einzige wahre Wahrheit.


    Das Youtube ihn rausgeschmissen hat kommt mir auch bekannt vor. Wird in China auch gemacht oder in Nord Korea oder halt in der DDR.

    Aber wenn es in diesen 3 Ländern gemacht wird/wurde, wird immer von den anderen Ländern behauptet das die die raus geschmissen werden recht haben....

    Mehrfach wurde die Thesen von Herrn Prof. Bakhdi in den letzten 1,5 Jahren sachlich widerlegt.

    Mag ja sein, dass der Mann Professor ist doch offensichtlich passieren ihm schlichte handwerkliche Fehler - um es freundlich auszudrücken.


    Ihn hier noch als Beleg anzuführen… Hat einen etwas faden Beigeschmack.


    Die sachliche Aufarbeitung dann aber mit dem Regime zum Beispiel der DDR zu vergleichen - tut mir leid da fällt mir nichts mehr dazu ein.


    Ganz allgemein: wenn ein Sachverhalt widerlegt wurde, wenn man eben nicht recht hatte mit seiner Einschätzung… – Dann sollte man einfach auch mal die Eier haben das einzugestehen.


    Bhakti hat seit Beginn der Pandemie das Virus verharmlost, nichts anderes – nun stellt er die Wirksamkeit der Impfung infrage.

    Er gefährdet Menschen leben – nichts weniger als das.



    Und nein, – der Thread sollte nicht eingestellt werden. Denn offensichtlich besteht immer noch einiger „Aufklärungsbedarf“ ....

  • Ah !! Jetzt die Flucht in der Weltverschwörungsthese suchen und sich darin einnisten.

    Und dann Thread Löschung fordern.

    Ne ,Ne der Thread sollte offen bleiben, damit für jeden Impfverweigerer , wöchentlich die Sterbe und Intensivstationsbelegung, als Bulletin hier aufn Bildschirm aufpoppt.

    Und nochmal die Impfung wirkt.

    Lies die Tabelle und hol zur Not auch gerne den Taschenrechner raus

    dfNlJ7zgVz-jm4WCmCMAdQk2q0jJaLLOOeHnuPh0QS_O4DMcnQMQf5y3fKQVzMOM9OdKd7zIG8Lqo6A=s1024-nd

  • papapatrick

    ich habe den Eindruck du verstehst mich nicht.

    Ich rede nicht von irgendwelchen Köchen die irgendwas verbreiten. Es geht um Personen die ebenfalls den Prof Titel erlangt haben, die ebenfalls auf einem Naheliegenden Medizinischen Gebiet geforscht haben bzw. forschen und zig Sachen veröffentlich haben. Es können also keine selbst ernannten Experten sein, denn zum Prof wird man berufen. Irgendwer hat diese Leute also irgendwann zu Experten erklärt.
    Wieso auf einmal sind sie das jetzt nicht mehr? Wenn sie das jetzt nicht mehr sind, könnte man auch sagen, scheinbar waren ziemlich viele andere nicht so schlau das sie diese Scharlatane über Jahre nicht entdeckt haben.


    Alles Wissen ist nicht verfügbar, z.b. die Verträge der Staaten mit den Pharmakonzernen.


    Ich komme aus der IT und Finanzwelt. Habe in meinem Familienkreis und Freundeskreis aber Medizin Profs. allerdings Neurologie. Krankenschwestern und Pflegepersonal.

    Und das Problem unserer Schulmedizin liegt daran das es nur ums Geld geht.

    Eine Krankheit die sehr schlimm ist aber zu selten wird kaum oder gar nicht erforscht, bringt ja keinen Gewinn.

    Die Tatsache das es nur am Geld lag das mRNA jetzt richtig angewendet werden konnte, kann auch nicht stimmen. Biontech hat 2 Monate vor Corona gerade 50 Mio. in die Kassen bekommen. Ist keine kleine Summe.

    Warum übernimmt der Staat das Risiko von Impfschäden oder Impfversagen? In dieser Größenordnung würde es den Bankrot der Firma bedeuten. Und der Staat ist ja keine Person. Sind ja nur die Steuergelder der Steuerzahler...

    Wieso entscheiden Facebook Google Apple Amazon Microsoft und Netflix welche Informationen gut für uns sind und welche nicht?
    Die Telekom oder AT&T kündigt ja nicht nicht den Internetanschluss von Bhakdi oder wem auch immer. Steht denen gar nicht zu. Wieso aber den anderen Tech Giganten?


    Dann gab es neulich im Handelsblatt zwei Schlagzeilen:

    1. Corona kostet dem Staat Mrd.

    2. Die Deutsche Wirtschaft wächst deutlich stärker als erwartet.


    Standen auf zwei verschiedenen Seiten. Aber so direkt nebeneinander sollte man den Zusammenhang herstellen können. Das was dem Staat fehlt, gehört jetzt ein paar wenigen aus der Wirtschaft.

    Wer hatte denn vor 20 30 50 Jahren das Geld um ins All zu fliegen? nur Staaten.

    Wer fliegt heute ins All, die reichsten privat Menschen.


    Der Staat verliert seine Macht, und übergibt sie in die Hände von wenigen.


    Wartet nur ab bis euch in 20 Jahren eure Krankenkasse eine Notwendige Operation an eurem Knie verweigert weil sie weiß das ihr 20 Jahre lange bei jedem Sturm aufs Wasser seit und immer noch höher weiter springen wolltet etc. Oder weil die Krankasse inzwischen Netflix gehört und die wissen das ihr zu jedem Film 2 Bier trinkt und somit selbst Schuld an eurer schlechten Leber etc. seid.


    Und auch wenn ich mich mit Medizin nicht direkt aus kenne, ich sehe was in den Bereichen passiert in denen ich mich auskenne.
    Und manchmal wundert es einen auch nicht, wenn man sich von heute 20 jährigen anhören lassen muss das man von der DDR keine Ahnung habe und seinen Mund halten soll (wohl gemerkt habe ich sie erlebt und auch den Wandel, während der 20 jährige noch nichtmal existierte).

    Wenn man will das die Experten aus unterschiedlichen Bereichen mit unterschiedlichen Ergebnissen zusammen diskutieren ohne Vorurteile dann kann man das schaffen, aber mann muss halt wollen.
    Alles andere wird die Geschichte sich nur ein weiteres mal wiederholen lassen.

  • "Der ist doch Professor" hab ich lustigerweise schon in einigen Diskussionen mit Patienten erlebt. Der Herr wird leider ganz gerne zitiert ...

    Da reicht also die Tatsache das einer Professor ( im Ruhestand...) ist und schon hat die Aussage Gewicht. Das dutzende andere Experten die auch Professoren sind die Aussagen lange wiederlegt haben wird dann ganz einfach ignoriert. Das Phänomen ist interessant aber auch ziemlich einfach zu durchschauen.


    Einmal Professor gewesen zu sein schützt einen leider nicht davor älter zu werden. Und die kognitiven Fähigkeiten nehmen nunmal mit den Jahren ab. Spezialgebiet waren in keinster Weise Viren, einem Namen hat er sich u.a. mit Atheroskleroseforschung gemacht (Interesanterweise hat er aber in Sachen Corona alle Erkenntnissse von Gefäßentzündugen aktiv ignoriert...). Wer sich im Medizinbusiness auskennt weiß: ein gehöriges Selbstbewusstsein und Geltungsbedürfnis gehört bei den Herren Professoren dazu. Und wenn man dann im Ruhestand zuhause sitzt kann einem schonmal die Aufmerksamkeit fehlen.


    Also ernennt man sich selber zum Coronaexperten. Man könnte nun Forschen, Paper oder auch Editorials schreiben. So wie früher als man noch aktiv war. Tja würde aber alles abgelehnt weil inhaltlicher Blödsinn. Also erfindet man das Märchen man würde ignoriert, "publiziert" lieber über Youtube und dubiose Internetseiten.


    Lustig auch das Geld erwähnt wird: statt auf wissenschaftlichem Niveau zu veröffentlichen wird schnell ein Buch rausgehauen. Auch wer die anderen Seiten (z.B. Coronaausschuß) der Mitstreiter ansieht: Spendenaufrufe immer ganz prominent platziert.


    Da haben ein paar Leute einfach ne gute Einnahmequelle entdeckt, Sonnen sich in der öffentlichen Aufmerksamkeit und Lachen sich einen, der wissenschaftliiche Ruf ist eh dahin, da kann man dann lieber ein paar Euro machen :-)


    Eigentlich ganz einfach zu durchschauen, trotzdem ärgerlich weil es echt Zeit kostet den Müll in Gesprächen wieder gerade zu biegen. Letzte Woche gerade wieder, über 80 jährige Patientin mit massiven Coronarisikofaktoren, total verängstigt vor der Impfung. Das kann einen schonmal wütend machen was solche Leute, solches Gerede eben auch für Schaden anrichten kann.

  • mko


    Ich kann verstehen, dass man eine gewisse Paranoia entwickelt, wenn man in so einem Unrechtsstaat aufgewachsen ist.


    Wenn Herr Bhagdi ernstgenommen werden möchte, dann müsste er zum Corona-Thema forschen und seine Ergebnisse in hochwertigen Zeitschriften mit strengem Peer Review-Verfahren veröffentlichen.

  • Ich kann verstehen, dass man eine gewisse Paranoia entwickelt, wenn man in so einem Unrechtsstaat aufgewachsen ist.

    Da ist man in der Tat vielleicht skeptischer gegenüber Autorität - und empfindlicher gegenüber Propaganda.


    Blöderweise ist die aktuelle Gesellschaftsform auch nicht unbedingt vertrauensfördernd.

    Da wird man zugeschüttet mit Werbung für alles (Konsumartikel, "blühende Landschaften", Freiheitsversprechen, aktuell Parteien) - und zieht, weil man von Anbeginn so sozialisiert ist, immer gleich die Hälfte ab - oder vertraut naiv (z. B. Politikern, Verkäufern, Priestern) und wird unvermeidlich enttäuscht, was ein tiefes Mißtrauen hinterläßt.


    (Impf-)Skeptiker haben ein Vertrauensproblem.

    Das ist in deren Lebenserfahrungen begründet.

    Und blöderweise muß Vertrauen wachsen und darf nicht zu oft enttäuscht werden...


    Um die "Wankelmütigen" bzgl. des Impfens langfristig zu erreichen, d. h. ihr Vertrauen zu gewinnen, hilft sicher keine Propaganda oder Zwang (als mitunter unvermeidliche Ultima ratio).


    Das letzte sage ich als Psychiater, der sich mit richterlich verordneten Zwangsmaßnahmen (die nicht immer zu umgehen sind) bei Menschen, die den meisten anderen ver - rückt erscheinen, ganz gut auskennt.

  • genau das ist der Punkt.
    wer sind denn die Experten? was macht diese Leute zu Experten und Herrn Bhakdi nicht?


    Der Mann hat sich mit seinen Corona-Leugner-Aussagen völlig unglaubhaft gemacht.


    - „Corona ist nicht schlimmer als eine normale Grippe“

    - „Corona-Masken sind schädlich und gehören sofort abgeschafft“

    - „Niemand ohne Symptome kann jemand anderen anstecken“


    Diese Aussagen (und noch schlimmere) habe ich mehrfach von ihm auf ServusTV gehört.

  • mko

    Ich habe Elektriker als Handwerk gelernt, habe auch den Meister und den Techniker gemacht. Ich komme auch nicht auf die Idee einem Sprengmeister seinen Job zu erklären, und ich denke mir wird auch keiner diese Kompetenz zusprechen, auch wenn ich ein Meister bin.

    Professor hin oder her, Bhakti missbraucht seinen Titel. Er hat nie zu Corona geforscht oder irgendwelche Ergebnisse veröffentlicht.

    Nur Wichtigtuerei.

  • Noch mehr Zahlen, mit denen ich etwas anfangen kann:


    „Mehr als 75 Prozent der Erwachsenen seien mindestens einmal geimpft, hinzu kämen die Genesenen und diejenigen, die sich nicht impfen lassen können. "Dass heißt, wir habe eine Gruppe von etwa 14 Prozent, die erwartet, dass für sie alles offen ist und dass sie das Risiko dass sie mit sich herumtragen, überall ausbreiten können" sagte Buyx."


    Tagesschau Ticker