Posts by daddy_o

    Ich denke mit „Depower" ist das Abfangen von starken Böen gemeint. Das gelingt in der Regel Segeln mit flacheren Profilen besser. Ich selbst kenne den Unterschied zwischen S1 und Blade. Sicher spielt bei der Stabilität noch die Anzahl der Latten eine Rolle. Das Freek ist konsequent ein 5-Lattensegel geblieben, wie das Blade.


    Das Dacronpanel entlang der Masttasche ist seit einiger Zeit die Wahl. Aber Duotone verzichtet bewusst darauf. Scheint gut zu funktionieren. Aber nochmal. Bei an die 40 Knoten brauche ich nicht das letzte Quäntchen Leistung, sondern vor allem Kontrolle.

    Mit 63 habe ich 45 Jahre voll in der Rente. Der Plan ist schon etwas davor eine Wohnung oder ein Bungalow auf den Kanaren zu kaufen. Politisch kann und müßte sich eigentlich bezüglich der Rente etwas ändern. Aber nach derzeitiger Situation werde ich dann sukzessive mehr Zeit dort verbringen. Später dann nur noch zum Ärzteabklappern für zwei bis drei Monate im Jahr in Deutschland.

    Ich kann im Sommer mal ein Thruster mit ca. 85 Liter leihen, wenn mein 75 l Quad mit 4,4 nicht mehr so gut klappt. Der Vergleich ist dann natürlich nicht perfekt. Außerdem bin ich noch drei Tage vom Worldcup da. Ich kann mal drauf achten, was du geschrieben hast.

    Ich kenne den Vergleich mit den bekannten Trifins. Die Quad Finnen halten das Board bei sehr viel Wind besser unten. Damit fahre ich nicht auf der Center Finne, sondern weiter über die Rails und natürlich Finnen. Das Rigg fühlt sich so stabiler an. Bei dem Wind will ich gar nicht schneller sein. Und bei der Segelgröße muss ich manchmal auf 3,0 gehen. Soll ich noch kleiner fahren?

    Für mich ist der Rausch durch Cannabis seit über 25 Jahren nicht mehr erstrebenswert. Ich werde auch nicht anbauen, weil meine Frau es nicht erlaubt. Trotzdem halte ich den eingeschlagenen Weg für mutig und konsequent. Natürlich wäre ein kontrollierter Verkauf besser gewesen. Wird vielleicht mit der zweiten Säule im Versuch kommen.

    Beim Cannabiskonsum halte ich die Beimischung von Tabak für sehr kritisch. Nikotin ist eine extrem schnell süchtig machende Substanz. Bei der ganzen politischen Diskussion finde ich es sehr peinlich, dass sich Marco Buschmann so galant raushält.


    Der Vorstoß ist sicher nicht perfekt. Auch muss in naher Zukunft evaluiert werden, wie sich die Entkriminalisierung ausgewirkt hat. Besonders die Wirksamkeit der Suchtprävention.

    Ja, die heftigste „Droge" mit den schlimmsten gesundheitlichen Auswirkungen ist Zucker!


    Ich denke auch, dass mit Cannabis linke, langhaarige Konsumenten verbunden werden. Wahrscheinlich passt eine Substanz, die eher dämpfend wirkt, nicht zum Leistungsdenken eines Teils der Gesellschaft.


    Aber bei dieser Entkriminalisierung geht es vor allem um eine sachgerechte Neuordnung von Strafbarkeit. 180.000 BtmG Strafverfahren wegen Cannabis jährlich sind einfach zu viel.

    Meine Hausratversicherung ist mit dem Einschluss von Elementarschäden fünf Euro günstiger im Jahr geworden. Deflation 8) .


    Januar und Februar waren letztes Jahr mit über 8% sehr hoch. Basiseffekt halt. Aber so langsam kommen die höheren Tarifabschlüsse. Letztes Jahr wurde noch häufig auf den Inflationsbonus zurück gegriffen. Es ruckelt sich zurecht.

    Besser kann man es nicht sagen:


    «Das Besondere ist, dass man, wie wir Piloten es sagen, mit dem Hintern fliegt. Also mit den Sinnesorganen, man fühlt das Flugzeug und ist ganz dicht dran an der Natur.» Und es sei eben auch eine ganz andere Herausforderung.

    «Der Flieger hat ja keine Bremse», fügt Klippel hinzu. Sobald das Triebwerk gestartet wird, bewegt sich die Maschine. «Man muss schneller denken als der Flieger fliegen kann.»

    Ich kaufe mir kein neues Smartphone oder Notebook mehr wegen besserer Performance, sondern ganz einfach weil das Alte kaputt gegangen ist. Erfahrung der letzten zehn Jahre, Haltbarkeit zwei bis vier Jahre.


    Wegen der Umstellung der Hausratversicherung auf zusätzlich Elementarschäden habe ich mal den Zeitwert meines Surfmaterials überschlagen. Als kleine Hilfe hatte ich Kleinanzeigen auf DD genommen. Tja, erschreckend gering. Auf der anderen Seite wieder okay, da ich im Urlaub das Zeug im Wagen lasse und diesmal zwischen den Urlauben in einer Surfbox vom Shop. Vielleicht ein bisschen naiv, aber ich bin so zufrieden damit, das kann gerne noch zehn Jahre halten.

    Man muss mal gucken, wie sich die Reallöhne in 2024 entwickeln. War ja die letzten zwei Jahre nicht so toll. Bin auch gespannt, ob sich das in der Reiselust der Deutschen niederschlägt. Meine zwei Wochen Gran Canaria sind seit 2021 von 1.100 € auf nun 1.600 € gestiegen ( Pauschalreise, Mietwagen und Sportgepäck ).


    Habe gerade gelesen, dass die Kaufpreise für Häuser seit 2015 um 80% gestiegen sind. Wo soll das noch alles hinführen?

    ... der zweite Umzug innerhalb eines halben Jahres nun pünktlich vorm Fest so gut wie durch ist. Heute wird die Arbeitsplatte geliefert. Morgen kann die Gans gebraten werden. War ein heftiges Jahr. Familienarbeit und die Arbeit mit dem Geld verdienen. Surfen und Biken sind definitiv zu kurz gekommen. Der gute Vorsatz für's neue Jahr: das wird geändert.

    Endlich fällt diese unsägliche „Umweltprämie" weg. Und Strom wird vorraussichtlich wieder teurer. Hoffentlich kommt eine gewisse Steuerungswirkung, besonders mit der Plastiksteuer für die Hersteller. Allerdings glaube ich nicht, dass der Haushalt 2024 nur mit Einsparungen klappen wird. Man hätte auf der Einnahmenseite einige Möglichkeiten gehabt.