Posts by manihiki

    ok, das ist schon klar, dennoch ist der Hinweis auf Eigenverantwortung in dieser Situation nicht zielführend. Suggeriert es doch, einen individuellen Spielraum in dem jeder Einzelne sich bewegen kann. Ganz viele koennen damit eben nicht umgehen und machen ihre eigenen Regeln. Solidarität fuer die Gesellschaft muss Vorrang vor individuellen Interessen haben, nur dann funktioniert es. Wenn jeder im Rahmen der Eigenverantwortung meint zB nach Mallorca zu fliegen und zum Windsurfen in ein Risikogebiet unterläuft das dieses Solidaritätsprinzip.

    Stimme Dir zu. Frage mich gerade, ob ich das auch den Windsurf Profis sagen würde, die zurzeit unterwegs sind, und das ja auch noch, wenn auch in geringem Umfang, öffentlich machen. Schwer zu sagen

    In Piso Livadi auf Paros habe ich 1982 eine Regatta gewonnen. Das kam so: Die lange klar führenden italienischen jungs mit ihrem top Material (neueste Mistral boards) und professioneller Show sprangen plötzlich einer nach dem anderen an der äußeren Boje ins Wasser, so dass ich mit dem ältesten Brett aus Theo‘s surfschule (Original Windsurfer) vorbeiziehen konnte. Nachher stellte sich heraus, dass dem bis dahin führenden seine teure taucheruhr auf tauchstation gegangen war und alle danach tauchten. Für die brettmiete musste ich Theo mangels Knete am Ende der 4 Wochen mein geliebtes gelbes Mistral tshirt geben. War echt nett von ihm.

    Sehe ich auch so. Vor einiger Zeit war ich oft in der Schweiz. Meine Freundin hatte keinen Führerschein dafür aber ein Generalabo. Da konnte ich ermäßigt mitfahren. Mein Auto habe ich immer stehen gelassen. Das war echt klasse. Immer Anschluss und mit dem Bus bis in kleinste Orte. Kein Vergleich mit dem ÖPNV hier in D. Deshalb fahre ich auch meinen Bulli noch.

    Wenn der Focus auf Regierung und gleichgeschalteten Medien liegt und das Handeln zur Eindämmung von Covid-19 nur aus diesem Focus bewertet wird, ist das für die Bewertung der Effektivität des Handelns zur Eindämmung von Covid-19 völlig irrelevant. Das interessiert das Virus nicht. Also was soll das? Destabilisierung der Demokratie. Dafür ist dieser Focus relevant. Nichts anderes!

    P.S.: Eins noch: Meine Beleidigung (stasisozialisierte Schwachköpfe) entstand aus dem vorangegangenen Streit mit goforward und war von mir erstmal nur daraufbezogen. Da ich zu beleidigenden Verallgemeinerungen neige, wenn ich provoziert werde, hab ich vielleicht auch pegida und coronaleugner (alle, nicht nur die stasisozialisierten) und den einen oder anderen hier im forum (egal ob's passt oder nicht) mitgemeint. Den Post mit Wagenknecht hatte ich da noch garnicht gesehen. Alle von euch, die ich mit stasisozialisiert beleidigt habe, bitte ich um Entschuldigung. Das hätte ich mir sparen können. Ich meinte die Schwachköpfe. Auch das war nicht nett von mir und ich werde es in Zukunft lassen. So long....

    Jetzt geht es echt ans Eingemachte. Und da liegt auch der Grund meiner Aggression. So wie Du bei den ersten 89er Demos dabei warst, war ich in Brokdorf, Gorleben und habe die Staatsmacht gespürt oder habe mich mit rechten FAP Gesellen in meiner Heimatstadt geschlagen. So könnte Menschen wie uns einiges verbinden im Misstrauen gegen Staat und Medien, Verteidigung von Freiheiten und Rechten, dachte ich lange. Beim Thema Corona merke ich, wir leben auf zwei verschiedenen Planeten. So long

    Jetzt soll ich für dich Link & Leugnung suchen.

    Natürlich nicht für mich - ich frage berechtigterweise nur nach Belegen zu Deiner Behauptung...


    Ob wir Freunde werden in Zeiten, wo man sie eher verliert? :D Aber, keine Sorge, ich habe (noch) genug... weltweit!

    So, jetzt hab ich mir das alles nochmal durchgelesen. Für meine Angriffe gegen dich möchte ich mich entschuldigen. Wir haben unterschiedliche Einschätzungen des Problems Corona und unterschiedliche Meinungen zur Lösung des Problems. Ich unterstelle dir nicht, Corona zu relativieren. Was Link & Leugnung von Anderen hier betrifft: schenke ich mir

    Das habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt wer zu „diesen Leuten“ gehört und corona leugnet oder relativiert. Diejenigen die sich entsprechend äußern z.B. hier

    Natürlich wäre meine erste Forderung auch die nach Öffnung wenn ich betroffen wäre. Aber ich würde deshalb nicht corona relativieren oder leugnen. Allein schon aus dem Grund weil dann alles noch viel länger dauert mit mit den laschet lockdowns und dem hin und her. Und auch nicht um meine Kunden zu beruhigen die sind nicht blöd.

    Ich kann alle gut verstehen, die mit ihrem Geschäft oder Job von den Maßnahmen übel oder auch nur etwas betroffen sind, ich war selber mein halbes Leben in der Freizeit Branche unterwegs. Was ich überhaupt nicht verstehe, wie man als Unternehmer das Problem leugnen kann, anstatt alles daran zu setzen, es schnell zu lösen.