Posts by manihiki

    Die Besten aus dem German Sailing Team haben sich bei der Trofeo Princesa Sofía in Spanien die ersten Olympia-Fahrkarten gesichert: Philipp Buhl (Ilca 7, NRV/SCAI), Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer (Nacra 17, Kieler Yacht-Club), Theresa Marie Steinlein (iQFoil Frauen, NRV) und Windsurfer Sebastian Kördel (iQFoil Männer, NRV) haben alle Nominierungsbedingungen auf Kurs Marseille erfüllt.

    https://www.yacht.de/regatta/o…vier-offen-zwei-verpasst/

    Das einzige, was mich dann doch vom trinkrucksack hat Abstand nehmen lassen war die antibakterielle und anti Pilz Ausrüstung der Blase. Vielleicht gibt es auch welche ohne das, hab aber keine gefunden. Wenn die Blase in der Art ausgerüstet ist, wird das Trinkwasser davon beeinflusst? Weiß das jemand?

    Die Vorhersage war aber auch nicht so einfach bei der Wetterlage und auch noch Saharastaub. Da lag Windfinder ziemlich daneben, windguru war schon besser, am besten war weerplaza, vor allem für das windfeld am Samstag.

    Hey papapatrick gut zu hören, dass du wohlbehalten bist. Das ist wohl ein ziemlicher Schock für dich.

    Bin selber vor drei Wochen mit dem Rennrad vor einem Stoppschild!-Mast gefahren und über den Lenker geflogen. Hatte einfach nur Glück dass ich nicht ganz so schnell war und nicht mit dem Kopf davor gefahren bin.

    Da wird einem dann klar dass es manchmal ein schmaler Grat ist. Deshalb danke für das Teilen deiner Erfahrung hier.

    Inzwischen hab ich wieder die eine oder andere runde gedreht offeneren Augen.

    Ich hoffe, du kannst demnächst auch wieder mit Freude aufs Wasser gehen! Gruß Lars

    Und hat Nico Prien nicht schon genau aus dem Grund "persönliche Überlastung" mit den o.g. Dingen den Job als Brand-Manager bei Starboard aufgegeben?!

    Ich habe in Erinnerung, dass er wieder mehr als Wettkampf Racer unterwegs sein wollte, das war der eigentliche Grund. Dann macht das jetzt Sinn:


    „I'm looking forward the journey ahead, eager to contribute to and lead positive changes, together with the PWA Board. An exciting new chapter, fuelled by passion."


    Und zwar nicht nur als Teilnehmer sondern als Macher und Gestalter. 👍

    Die (nicht ohne Grund dort platzierte) Anzeige für die betreute SURF E-Bike Leserreise hat mich dann aus den Wellen des Atlantiks auf den Boden der Tatsachen zurück geworfen 😅

    Darum geht in D Nix mehr vorwärts, Tagelang diskutieren wie man ein paar Schrauben rausbringt…….. :/ :sleeping: 8o

    Ja, aber liegt das nicht eher an der fehlenden Benutzerfreundlichkeit an diesem Pfennig Artikel? Wenn wir schon die Schlaufen selbst montieren sollen, sollte wenigstens eine Anleitung incl. Teile Liste von den Herstellern bei neukauf dabei sein und auch sonst leicht z.B. auf der Hersteller Website verfügbar sein.

    Fehlt noch die Gefährdungsbeurteilung bezüglich der Qualifikation des Schraubenden (Arbeitsschutz)

    D‘accord. Verwendet wird aber schon immer diese Bezeichnung für fussschlaufenschrauben. Deshalb fand ich deinen Beitrag eher nicht hilfreich in diesem thread. Nichts für ungut

    Daher überlegen wir intensiv, neben der schönen Zeit am Lebensabend, wie wir mit der möglicherweise unschönen Zeit umgehen

    Genau. Verantwortung übernehmen bei diesem Thema damit ich meine Kinder überhaupt nicht damit belaste, soweit das geht. Das ist schon im Lebensnachmittag angesagt.

    Dann soll es direkt weiter gehen mit Altenbetreuung, welche selbst nie Zeit für die Enkelkinder wegen Dauerurlaub und is nich hatten? So weit komm's noch.

    Ja, in dieser Generation ist die Meinung weitverbreitet, Kinder hätten die Verpflichtung, die Eltern zu pflegen. Gleichzeitig wird wenig getan, um sich auf die Situation vorzubereiten, das wird verdrängt. Das macht es dann noch schwerer für die Kinder.

    Sehr interessant. Und es soll auch Leute geben, die zwischen 20 und 40 viel unterwegs waren in der Welt und dann irgendwann eine ganz zufriedenstellende work life(surf) balance gefunden haben.

    Daher wird es bald überall noch voller werden, wo sich Rentner tummeln.

    Das ist jetzt schon so und das brauche ich nicht (mehr).


    Aber auch das Land, besonders See und Berge, haben zumindest im Sommer einen großen Reiz, und das europäische Ausland in Teilen, FR, DK, IT, Südtirol.


    Daher wollen wir nach der Arbeit an verschiedenen Orten eine Weile leben, aber schon in einer schönen Wohnung, vielleicht geht das per temporären Wohnungstausch? Komplette Umzüge sind zu teuer, ebenso ein großes Womo.


    Das Ziel steht also fest, nur der Weg ist noch offen.


    Voraussetzung ist allerdings, daß wir grundsätzlich gesund und fit bleiben.


    Ich persönlich werde daneben noch ein paar längere Surf Urlaube machen, hoffentlich noch mit meinen Rentner Surf Kumpels.

    Hört sich gut an.

    Du könntest dir auch auf den vorderen Träger neben die dachbox ein in der Form auf die zu transportierenden boardspitzen angepasstes Flacheisen (als Gurtersatz) schrauben. Da schiebst du dann die boards von hinten fest hinein. Dann nur noch mit Gurt auf hinterem Träger festmachen. Das kannst du von der heckleiter aus machen. Wenn du eine Rolle an den hinteren Träger machst bekommst du die boards einfacher aufs Dach.

    aurum ja aber der vordere Gurt lässt sich erheblich einfacher anbringen als ihn sonst vorne oben in der Mitte auf dem Dach unter dem holm durchzuziehen. Weiterer Vorteil: evtl lassen sich die Dachluken auf dem Camping öffnen wenn der Träger an der Seite hängen kann. Und ein kleiner klapptritt reicht als Erhöhung wahrscheinlich aus.

    Wenn ich mir die Bilder von der WM (?) In Australien anschaue, fühle ich mich irgendwie an die 70er/80er erinnert: die Leichtgewichte fliegen und die Schwergewichte dümpeln hinterher.

    Seinerzeit hatte ich ca. 80 kg und gehörte zu den Schweren. Heute sind es 90 und ich frage mich, ob sich damit das tolle Gefühl einstellen würde.

    Ich denke für Regattateilnahme sind deine 90 kg voll wettbewerbsfähig in der Gewichtsklasse der „Jumbos“ falls in Klassen gestartet wird. Bei der WM 2022 in Sizilien wurden die Ergebnisse mit Gewichtsangaben veröffentlicht:

    https://filedn.com/lp10qwAOmmw…indsurfer/Results2022.htm

    Der leichteste Schwere hatte 87kg, der schwerste Schwere 111kg.

    Mein Tipp: einfach mal ausprobieren, auch bei mehr Wind, nicht nur bei 1-2 bft.