Alternative zu Vw Bus

  • Hallo zusammen,

    Wir haben derzeit einen VW T4 den wir altersbedingt austauschen möchten.

    Er hat uns lange begleitet und war sehr praktisch.


    Mittlerweile haben wir jedoch nicht mehr so viel Platz und suchen daher eine Alternative im PKW Segment.

    unsere Garage bietet Max 480cm Länge.

    Da hat der T4 genau gepasst.


    Welche Autos kennt ihr denn, bei denen sich der Beifahrersitz umklappen lässt und somit das Material auch im Auto transportiert werden kann?


    Skoda octavia Kombi haben wir uns schon angesehen. Da ging das mit dem Beifahrersitz umklappen leider nicht. Nach Aussage des Händlers gibt es das beim VW Konzern nicht mehr…


    Vielleicht hat einer von euch ja ne Tipp oder Erfahrungen…

  • "Normales" Auto und Trailer als Alternative?

  • Ich hatte einen Seat Alhambra (baugleich Sharan), bei dem ging das (ab einer bestimmten Ausstattungsvariante). Hatte gehört, dass der eingestellt werden soll, aber im Moment ist er noch im Programm. Die Sitze kann man auch komplett flach legen, so dass man auch mal drin pennen kann. Beim 7-Sitzer ist die Fläche dann von Haus aus komplett plan, beim 5-Sitzer muss man sich noch eine Kofferraumanhebung bauen, hat dafür dann aber auch mehr Stauraum.

    T4 ist doch aber 4,89m, oder? Vielleicht passt da ja auch ein Peugeot Expert/Traveller, Citroen Jumpy/Spacetourer, Toyota ProAce oder Opel Vivaro/Zafira Life? Das war auch für mich das Killkriterium gegen Ford, VW und Mercedes (neben dem Preis). Mein Jumpy passt gerade noch so in die Garage.

    Die PSA Modelle gibt's übrigens auch in einer Kurzvariante mit 4,60m. Bin aber nicht sicher, ob nur als Transporter oder auch als PKW.

  • "Skoda octavia Kombi haben wir uns schon angesehen. Da ging das mit dem Beifahrersitz umklappen leider nicht."

    scheint seit generation 4 zu stimmen. taucht in der austattungs- und aufpreisliste glaub nicht mehr auf


    "Nach Aussage des Händlers gibt es das beim VW Konzern nicht mehr…"

    das stimmt so nicht. wenn's ein skoda händler war: brauch er nur mal beim scala und beim superb in die preisliste schauen.


    -------

    t4 kurz ist 470 lang.

    falls es kein van mehr sein soll ggf bei den hochraumkombis schauen.

    berlingo, opel combo, toyota proace city. die langversionen sind da 475cm als schon länger als ein t4.

    klar die innenlänge vom t4 haben die nicht und mit van hat das auch nichts zu tun

    https://file2.hpage.com/013468/41/bilder/rif87051.jpg

    ->223 hinterm beifahrersitz da passen die meisten surfbretter nicht. sollte man aber ggf im autohaus mal probieren ggf geht es mittig eben doch mit einem bei von 240 oder 250 - liegend oder auch hochkant.

    ->wird mit 8gang-automaten sowohl als diesel und auch als benziner angetrieben, was ja vielleicht angenehmer ist als so ein vag dsg.


    die kurzversionen der vans peugeot traveller, toyota proace, zafira life gehen wie bereits erwähnt längenmäßig natürlich auch klar. sind aber was die ladelänge hinterm beifahrersitz angeht noch kürzer (206cm oder so? ,,, hier im bild ganz rechts bei der bestuhlung das obere bild kannst das maß schwach erkennen https://www.konjunkturmotor.de…/bilder/107/107-masse.gif ). laderaumhöhe ist auch nicht viel anders. in der breite können sie halt mehr. preislich eine ganze ecke über den hochraumkombis - kann man sich über den restwert (der bei den vans sicher höher liegt) etwas schönrechnen - mehrgewicht, mehrverbrauch, steuer, reifenformat etc pp hast aber trotzdem, ist halt eine andere fahrzeugklasse.

    ->vielleicht suchst einfach wieder nach einem gutem t4. ist nicht einfach, kostet auch gutes geld (incl diesen fit zu halten). sich verkleinern tut meistens weh. garage abhändern damit was im bereich 490-510 paßt wäre vielleicht auch eine option.

  • Unser Touran hat einen umklappbare Beifahrersitz. Passt optimal für Boards bis 250 cm. Würde mich wundern, wenn das in der aktuellen Version nicht mehr ginge.

  • Skoda octavia Kombi haben wir uns schon angesehen. Da ging das mit dem Beifahrersitz umklappen leider nicht. Nach Aussage des Händlers gibt es das beim VW Konzern nicht mehr…


    Vielleicht hat einer von euch ja ne Tipp oder Erfahrungen…

    Moin,

    ich habe gerade einen Skoda Superb Kombi als Dienstwagen bekommen. Da konnte ich den umklappbaren Vordersitz mitbestellen. Für den schnellen Trip nach Feierabend perfekt, man kann prima durchladen und in die Karre geht richtig was rein ;-)

  • Ich habe einen Caddy Max BJ 2021 und da kann man den Beifahrersitz definitiv umklappen. War übrigens mit fünf Boards, neun Segel und Masten und fünf Booms in Istrien. Alles innen. Geht aber nur wenn man alleine fährt.

  • ich habe gerade einen proace geholt


    Den gibts auch in kürzer, sollte sich dann mit den 480cm ausgehen


    Ich die "taxiversion" mit fast nix drin, finde ich gut als basis


    Im umfeld haben paar slalomfahrer den kurzen, sind zufrieden.


    Wird auch für die baugleichen franzosen gelten


    Ich finde die annähernd quaderförmige form recht gut, passt viel rein und sieht dennoch ok aus


    Gibt auch viele ausbauten wo man sich das eine oder andere detail abschaun oder holen kann

  • Erstmal danke für die vielen Antworten.

    Wir waren in einem VW Autohaus mit Skoda neben an. Daher bin ich davon ausgegangen, dass die Aussage mit dem Beifahrersitz stimmt.

    Unser T4 ist 4.79m lang und passt auf 2 cm in die bereits verlängerte Garage. Daher geht da nichts mehr in Sachen Fahrzeugelänge.


    Ein Touran wäre eine Alternative ebenso die kurzversionen des ProAce.


    Die werden wir uns mal genauer ansehen…

  • Falls die Kurzversion des ProAce infrage kommt, daran denken, dass Peugeot/Citroen/Opel baugleich sind und ggfs. günstiger sind bzw. mehr Rabatte bieten. Bei meinem Jumpy waren es ca. 43%. Aber weißt Du sicher ;)

  • Ich habe den Alhambra von 2017, da kann man den Sitz nach vorne umklappen. War für mich ein Kriterium. Bekomme somit alles auf die rechte Seite.

  • man braucht zum laden bis vorne nicht zwingend einen van und auch nicht zwingend eine nach vorne klappbare beifahrerlehne

    ->ist aber halt fahrzeug- und teilweise austattungsabhängig was eben geht und was nicht. hast du vorne sitze mit integrierter kopfstütze (oktavia rs zB) wirds halt sehr schwierig. desweiteren gehen bei manchen fahrzeugen die kopfstützen der vordersitze nicht raus (bei vag geht es wohl mitunter. nur ist die stelle wo man drücken muss irgendwo oben mittig in der rückenlehne versteckt...also nicht einfach aussen ein drücker an der aufnahme). bei der teilung der rückbank gibt es auch unterschiede (ob du links oder eben rechts die breitere hälfte hast. bei breiten boards wird es mitunter sehr relevant welche hälfte du umlegen mußt falls hinter dem fahrer noch einer sitzen können soll). sitzverstellung manuell ist auch irgendwie von vorteil - denn mit motor dauert es gefühlte ewigkeiten


    einen van / bus ersetzt das natürlich nicht.

  • Skoda octavia Kombi haben wir uns schon angesehen. Da ging das mit dem Beifahrersitz umklappen leider nicht. Nach Aussage des Händlers gibt es das beim VW Konzern nicht mehr…


    Vielleicht hat einer von euch ja ne Tipp oder Erfahrungen…

    Moin,

    ich habe gerade einen Skoda Superb Kombi als Dienstwagen bekommen. Da konnte ich den umklappbaren Vordersitz mitbestellen. Für den schnellen Trip nach Feierabend perfekt, man kann prima durchladen und in die Karre geht richtig was rein ;-)

    Ich hab auch den Superb, allerdings ohne umklappbaren Sitz. Ich fahre den Sitz einfach komplett in die Liegeposition und lade das Zeug so durch.

    2 Bretter (davon ein 85cm Slalom, und ein altes schmales mit ca. 280 Länge) 3-4 Segel, 2 Gabeln und 3 Masten überhaupt kein Problem.


    Peugeot Partner geht genauso gut :)