Posts by Stephan

    Dann hat es die surf falsch erklärt.. Klar habe ich bei meiner Recherche herausgefunden dass fuerte dafür bekannt ist, aber leider eben nicht was das in Windstärke heißt (nämlich 6-8 bft als normale windstärke).

    Klar, die SURF ist Schuld.....keinesfalls war die "Recherche" Mist ;-)

    Eine einzige Frage in irgendeinem Surfforum hätte gereicht......Fuertes Süden ist geradezu bekannt für die heftigen Windverhältnisse im Sommer.

    Kurze Info !

    Biontec taugt auch nix ! ;-)

    Habe gestern meine 2. Impfung bekommen und auf die Empfehlung meines Hausarztes vertraut und beim 2. Mal Biontec (Kreuzimpfung) bekommen. Der gleiche Mist, wie bei Astra. Statt mich mal schön 2 Tage mit Männerschnupfen pflegen zu lassen und zu chillen.......nix da. Kannst Dich auf nix mehr verlassen heutzutage :-)

    Warte mal ab, bei mir kam es nach genau 24 Stunden... da musste ich mich dann hinlegen

    Die sind seit 2 Stunden um.....

    Kurze Info !

    Biontec taugt auch nix ! ;-)

    Habe gestern meine 2. Impfung bekommen und auf die Empfehlung meines Hausarztes vertraut und beim 2. Mal Biontec (Kreuzimpfung) bekommen. Der gleiche Mist, wie bei Astra. Statt mich mal schön 2 Tage mit Männerschnupfen pflegen zu lassen und zu chillen.......nix da. Kannst Dich auf nix mehr verlassen heutzutage :-)

    Meine Frau ist seit 20 Jahren Tagesmutter. Was glaubt ihr, was die Eltern gern alles auf sie abwälzen wollen. Viele Eltern sind nicht mehr bereit oder in der Lage das nötigste selbst zu vermitteln. Das sollen andere machen. Das strengt an und man müsste mal konsequent sein.

    Glaubt mir, wir sind verloren🥴🥴🥴

    Meine Frau leitet eine Kita. Sie sagt, dass vor 20 Jahren ca. 80 bis 90% der Arbeitsanteil am Kind war. Heute sind ca 50% Arbeitsanteil für die Eltern nötig. Und der "Erziehungsauftrag" für die Kids wird nicht selten komplett auf die ErzieherInnen abgewälzt.
    Problemfälle gibts selbst in einem Dorfkindergarten leider mehr als genug und immer ist die Gesellschaft schuld. ;-)

    Naja, mal einfach so 200€ zu investieren ist nicht mein Ding. Nachher fährt das Brett auch nicht besser, weil z.B. das extrem breite Heck nur steile Finnen

    Ich hatte letzte Saison eine ähnliche Situation. Hatte ein 36er Lessacher DUO Carbon für meinen PD Frace 135. So richtig gut war das nicht. Ich bin ja Grasfinnen gewohnt und weiß, dass man immer Abstriche beim Abgleiten, Höhelaufen und Endspeed machen muss. Bei den kleinen Boards bis 115 l habe ich super Grasfinnen von MUF, Tekknosport und/oder Unifiber kennengelernt, die sehr dicht an den Leistungen der Boards mit Normalfinnen waren.
    Jetzt habe ich eine 36er Hurricane Weed für das 7,9er Segel und was soll ich sagen ? Es haut hin. Die Fahrleistungen sind sehr dicht dran, so dass ich Spaß haben kann.

    Nur habe ich jetzt eine recht stark gerötete Stelle am rechten Daumen innen, seitlich auf der Handfäche, da wo der Daumenknochen (Handwurzel) ist. Die Haut ist sehr sehr dünn geworden, wenn ich so weitermache gibt es dort wahrscheinlich eine Blase.

    Würdet ihr mit der geröteten Stelle weitersurfen oder eher jetzt dann eine Pause einlegen ?

    Mensch, Roswi ! Jetzt benimm` Dich endlich wie ein richtiger Mann und surf weiter ! :D :D :D

    nach meinem Empfinden ist auch an den Küsten nicht so oft toller Wind
    aber was weiß ich schon
    ich komme echt selten an die Küsten, weil mir zu weit weg für die bumpnjumpbedingungen


    das müsste z.B. jemand wie Stephan besser beantworten können, der ist oft auf Fehma


    Ist der Glider 115 nicht viel zu groß für Fehmarn, wenn mal wirklich Wind ist, damit darf ich dann nur Stehrevier fahren schätze ich.


    PS: Ich würde schon gerne ein 115, 105, 95 haben, aber nicht zwei oder drei davon im Kombi quer durch die Republik karren.

    Moin,

    10 l Abstand ist viel zu gering, die Boards haben einen größeren Einsatzbereich, als Du es noch gewohnt bist. Mit 115 l und 90/95 l bist Du bestens aufgestellt.


    Ich denke, dass wir uns über die Windausbeute an der Küste nicht beschweren dürfen, es ist im Durchschnitt nicht nur häufiger brauchbarer Wind, sondern er ist auch konstanter und stärker als im Binnenland. Leider gibt es tatsächlich auch mal Phasen oder Jahre mit längeren "Winddurchhängern" ;-)

    Wer in der Lage ist, Balance zu üben und ein Segel aus dem Wasser zu ziehen und andere dabei zu beobachten, was und wie die das machen ist schon ein wahrer Held...wo gibts eigentlich Kurse zum Rasenmähen?

    Nein ! Ein Held wirst Du erst, wenn Du das 27 Mal zum Besten gegeben hast ;-)

    Das man sich ein Surfboard kauft, ohne Erfahrung und Wissen an einen See fährt um da zu surfen und sich dann die ganze Technik aus Versuchen beibringt ist doch sehr unwahrscheinlich. Was ist daran falsch ,bei einem Thema Anfänger blickt es nicht, einen Surfkurs zu empfehlen? Kann natürlich auch ein Freund sein der Tipps geben kann. Was ist daran Schwanzverlängerung?

    Du missverstehst mich ! Ich meinte eher die Mitstreiter, die hier an ihrem "Heldenepos" stricken, weil sie es sich in kürzester Zeit selbst beigebracht haben, weil es ja für echte Talente kein Problem ist. ;-)

    Wir driften hier mittlerweile meterweit ab, und der Threadersteller hat sich vermutlich auch schon längst seine Windsurfambitionen hinter sich gelassen, weil er zwangsläufig zum Schluss kommen musste, daß diesen Sport ausschließlich Psychos betreiben...

    Eines möchte ich - ohne irgendeine Wertung, denn professionelle Hilfe ist immer gut - trotzdem noch anmerken: wirklich niemand derer, die ich kenne, und die damals, zu meiner Anfangszeit, mit einem Kurs das Surfen begonnen haben, surfen heute noch.

    Das ist ja leider oft so, dass es dann irgendwann zu einem "Schwanzlängenvergleich" (sorry Ladies) kommt. Einer ist nochmal geiler als der andere, der ja sowieso keine Ahnung hat. ;-)
    Das viele Wege nach Rom führen, wird erstmal vernachlässigt.

    Moin,

    ich hatte am Wochenende die Gelegenheit die G10 Weed von MUF zu fahren. Ganz feine Grasfinne. Hatte die 30er unter meinem 115er mit einem 6,7er Segel. Nix zu meckern. Langsam denke ich, dass es auch hier keine schlechten Produkte mehr gibt, nachdem ich zuletzt mit den Grasfinnen von Unifiber auch sehr gute Ergebnisse erzielt habe.


    Grüße

    Stephan

    Und rate mal, wer zuerst ganz laut schreit, wenn man Politiker wie Topmanager in der Wirtschaft bezahlen würde ?

    Wen meinst Du als Topmanager? Befähigte selbst haftende Unternehmer wie Herrn Grupp von Trigema (der meines erachtens den Moralmaßstab dieser Gruppe in diesem Land vorlebt) oder angestellte Manager (nicht Topmanager, die sehe ich seit 20 Jahren hier nicht mehr) wie z.B. Mehdorn, Käser oder andere mMn Verwalter der Unternehmen mit höchst wenig Weitsicht?

    Ich wollte nur mal den Maßstab vorhalten. Jeder meckert immer über die Qualifikation oder Kompetenz der Politiker. Echte Spitzenkräfte entscheiden sich in der Regel für die Wirtschaft. Dort wird mehr gezahlt. Würden wir in den politischen Positionen ähnliche Gehälter zahlen, wären diese noch interessanter für höher qualifizierte Menschen. Schwarze Schafe gibt es immer……

    Sorry, ist mir zu einseitig und zu selbstverherrlichend. Was ist denn z.B. mit den „Unternehmern“, die das Hilfensystem schamlos ausgenutzt haben ? Oder mit den Untertnehmen, deren unvermeidliche Insolvenz nur aufgeschoben wurde. Wer von denen hatte so viel Verantwortungsbewusstsein, das Steuersäckel zu schonen ?


    Niemand sagt, dass nicht auch Fehler gemacht wurden. Aber es ist genauso unmöglich, einen Staat, wie ein Unternehmen zu führen. Und rate mal, wer zuerst ganz laut schreit, wenn man Politiker wie Topmanager in der Wirtschaft bezahlen würde ? ;-)

    Sehr viel „hätte“, „würde“ und „müsste“…..sehr viel retrospektive Betrachtung. HInterher sind immer alle schlauer.


    Übrigens kommt wir das gerade total bekannt vor. In meiner Heimatstadt ist vor zwei Jahren auch ein „Unternehmer“ angetreten, um Bürgermeister zu werden. Er wollte die Stadt nach vorne bringen, weil er sie effizienter führen wollte…..wie ein Unternehmen. Im August ist das Abwahlverfahren ! ;-)

    es wird sich noch zeigen, wie es mit ebay weitergeht, da nun das "ebay-Geldkonto" Pflicht ist und viele Verkäufer nicht mehr ebay nutzen.


    https://www.augsburger-allgeme…er-sorgen-id59773706.html


    Ich hatte eh zumehmend den Eindruck, dass es sich um ein Händlerportal handelt und alles andere bei ebay kl landet ... . Ich bin kein Fachmann, aber auf den ersten Blick sind die Neuerungen ein echtes Eigentor.

    Daraus hat Ebay ja nie einen Hehl gemacht, dass sie sich eigentlich als eine Art riesen Onlineshop sehen.
    Übrigens funktioniert das jetzt gut, habe das jetzt 2 x gemach, alles einwandfrei.

    Preis war anständig ? 590 Fr, da mit Lorch Bretter vergleichbar…

    NEIN, definitiv nicht ! ;-)

    ja, anständig hoch… hätte ich das gesehen mit dem Rost hätte ich euch zuerst gefragt, was ihr meint und nicht gleich gekauft… hätte, hätte Fahrradkette 😌

    Ok, denn verstehe ich das....;-)
    Die Schrauben gehen ja irgendwie raus und das Board sieht ja noch tiptop aus.