Windsurfer Großes Meer tot geborgen

  • Oje, mein Beileid.


    Bin ab Samstag für eine Woche oben, Bock aufs Windsurfen ist momentan vergangen.

  • Hey, Dag


    Kein Grund zur Trübsal ... das zeigt doch nur, dass wir unser Leben genießen sollen, solange

    wir noch können. Und was ist da besser als Windsurfen? Also, viel Spaß „da oben“, hab eine gute Woche! :thumbup:


    P.S. „Großes Meer“ ... Humor haben die Ostfriesen.

  • ...immerhin ist er bei unser aller Lieblingsbeschäftigung in die Jagdgründe eingegangen - wenn auch zu früh, besser als im KH-Bett oder durch einen Verkehrsunfall oder durch ne Bombe vor die Hütte. Wenn man sich was wünschen darf - dann wäre das auch mein Wunsch - andere sterben im Sattel, wir sterben in den Fußschlaufen und an der Gabel festgekrallt - hat aber noch ein bisschen Zeit damit. Oder mit Worten vom seeligen Rodney Dangerfield: "Lieber ausbrennen, als verblassen!"

  • "wir sterben in den Fußschlaufen und an der Gabel festgekrallt"


    da fällt mir doch grad wieder mein erster richtig grosser Surf- Unfall ein beim Text "Gabel festgekrallt"...

    1979 - da wohnte ich in Genf, bei "Bise Noire" waren wir im Oktober draussen - ziemlich Hack, mit dem damaligen Material halt...


    auf einmal konnte ich die Gabel nicht mehr loslassen !!!

    hab mir an der linken Hand damals die Strecksehnen abgerissen - konnte Finger nicht mehr öffnen...

    Wenn ich die Finger mit der anderen Hand aufgemacht hab, gingen sie sofort wieder in Faustposition -

    war nicht sehr schmerzhaft, aber surf mal an Land, wenn du nicht mehr loslassen kannst.


    Hat damals grosse Schlagzeilen in den Medien gemacht, was für einen gefährlichen Sport die "Fous" da auf dem Wasser betreiben. War zu jener Zeit bei uns im Land einer der ersten gröberen Verletzungen - so schrieben jedenfalls die Medien. Man prognostizierte mir, dass ich das Surfen wohl vergessen könne, ich würde nie mehr genügend Kraft in die Finger bekommen und im Alter immer wieder mal was merken.


    Na gut - im Alter dann - jetzt mit 66 halt ich noch jeden Hack und merk nichts - die meinten dann wohl, so ab 90 Jahren rum........ aber beim Daumen sieht man schon, dass die zusammengeflickte Sehne (eine andere wurde dafür "geschält, weil sich die gerissenen bis zur OP schon weit zurückgezogen hatten") eine komplette Streckung nicht ganz zulässt, sonst hält alles einwandfrei. Brauchte allerdings fast ein ganzes Jahr, bis ich amEnde Daumen und Kleinfinger wieder zusammenkneifen konnte.


    Krass - war in den ganzen Jahren die einzige nennenswerte Verletzung die ich mir beim Surfen zugezogen hab. Gut - dann gäbe es noch den gebrochen Unterarm beim Snowboarden und ein Jahr nach dem Surf- Unfall das gebrochene Handgelenk...... aber mehr fällt mir wirklich nicht mehr ein...

  • manche Sprüche wie "Jagdgründe.." finde ich etwas makaber..

    Kaltwassersurfen hat seine Tücken und ich glaube man muss dazu echt massiv fit sein, zumindest ab Ü50, medizin. Notfall klingt nach Herzproblemen etc.. Da hilft dann auch kein Stehrevier.

    Besorgt mich 54j. ziemlich, weil ich auch gerne im Winterhalbjahr auf dem Wasser bin, ich schaue halt dass ich so fit wie möglich bin.

  • BTW, ein Bekannter von mir wurde mit 57 Jahre morgens tot im Bett gefunden, Herzinfarkt.

    Keine wilden Fantasien, er schlief alleine, Frau war noch im Ferienhaus.


    Folglich besteht nicht zwingend ein Zusammenhang zwischen Surfen und Sterben. Das kann überall passieren und die meisten Menschen sterben tatsächlich im Bett.


    Also keine Angst, nur Respekt! ;)

  • Trotzdem unglaublich bedauerlich. Mit 52 ist absolut zu früh. Und das am Großen Meer wo man wirklich überall stehen kann.

    Laut Polizei war bei dem acdipa und mir bekannten Surfer tatsächlich ein Herzschlag die Ursache, da hilft auch kein Stehrevier. Auch waren die Temperaturen, vor allen die Wassertemperatur an diesem Tag nicht gerade hoch....

  • manche Sprüche wie "Jagdgründe.." finde ich etwas makaber..

    Kaltwassersurfen hat seine Tücken und ich glaube man muss dazu echt massiv fit sein, zumindest ab Ü50, medizin. Notfall klingt nach Herzproblemen etc.. Da hilft dann auch kein Stehrevier.

    Besorgt mich 54j. ziemlich, weil ich auch gerne im Winterhalbjahr auf dem Wasser bin, ich schaue halt dass ich so fit wie möglich bin.

    Ich Surfe solange der See flüssig ist, mich besorgt es null.

    Wenn man vernünftig angezogen ist kann man auch mal Baden gehen.


    Ist natürlich immer sehr schade wenn so was passiert, aber ob Surfen die Ursache war weiß man nicht.


    R.I.P

  • Oje, mein Beileid.


    Bin ab Samstag für eine Woche oben, Bock aufs Windsurfen ist momentan vergangen.

    Moin Dag, schade, ich bin ab dem 21ten für 3 Wochen dort.

    Bei Mad125 gibt es bestimmt wieder ein leckeres Bier für dich.

    Hinweis: Der bei Mad125 befindliche Amarula ist für mich bestimmt und lasse die Finger davon. ;)

    Im Austausch nehme ich VANA TALLINN mit.

    Denke, iwi44 wird auch kommen.


    Schöne Tage

    Dieter