Seegrasfinnen !

  • wennst das board fliegen lässt nimmer ;) - dann hast finne und sonst nix

    aber im gleiten ist der lateraldruckpunkt mmn etwas weniger wichtig als in verdrängerfahrt - und da ist das verständnis weiterhin sehr wichtig. wenn ich an anfänger denke und besonders kinderzeug - da gibts oft solche fehler die können die kids neimals mit technik ausgleichen


    und bei den seegrasfinnen seh ich es relativ einfach, mmn gibts da die analogie lateraldruckpunkt <> mastfussposition die ein bisserl vom board ( länge gleitfläche überlagert wird.


    sehe das jedenfalls bei normalen finnen so, seegras brauche ich selten - gsd

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Sehr schön. Dh je mehr Rake die Finne hat, desto weiter hinten der Lateraldruckpunkt. Deshalb Mastfuß nach hinten.

    Was passiert aber, wenn ich bei einer 45° Seegrassfinne den Mastfuß mittig/vorne belassen?

    Mehr Druck auf dem hinteren und weniger Druck auf dem vorderen Fuß?

    A bad day of surfin' beats a good day of workin'