Posts by kaihard


    Fahr den SLW schon einige Jahre und kann behaupten mit dem Einsatz Bereich bis obere 5bft. passt die Original 56 er schon sehr gut, aber auf keinen Fall kleiner.

    Sorry für OT, aber fährst du den SLW tatsächlich bis obere 5 bft, also 20-21 Knoten Wind? Ich steige viel früher aus (16-17 Knoten), ansonsten fliegt mir in Chop alles um die Ohren. Respekt!

    Ich habe es nie durchgerechnet, bezweifle, dass das überhaupt möglich ist. Es ist so vieles unterschiedlich geregelt. Spitzensteuersatz ist höher, Abgaben sind etwas geringer, allerdings bei ganz anderen Leistungen der staatlichen Rente und Krankenversicherung (Familienversicherung gibt es z.B. nicht). Dafür kann man (noch, wird langsam ausgeschlichen) die Zinslast für die Hypotheek bei der Einkommenssteuer gegenrechnen. Wir persönlich leben sehr gut hier, aber das expat-Dasein hat auch Schattenseiten, gerade mit kleinen Kindern (Rest der Familie weit weg). Genug offtopic :saint:

    Eindeutiger Fall von Tomaten auf den Augen. Zulassungsstatistik aus 2023: 36,2% PHEV, 33,3% Benziner, 28,9% BEV, 1,2% Diesel


    Für unseren 08/15 Ford-Diesel (wegen Wohnwagenbetrieb) zahlen wir alleine 200 Euro Steuern im Monat. Das ist aus meiner Sicht der richtige Weg, im Unterschied zu dem Subventions- und Förderungsdschungel in Deutschland

    Ich nutze seit Jahren die Booster X Auftriebsweste von Ion und bin sehr zufrieden. Stört nicht, prima Hilfe beim Wasserstart, und viele praktische Fächer. Habe z.b. im Winter immer dicke Handschuhe im Trinkblasenfach mit für den Notfall (trage sonst nur open palm). Fach für Autoschlüssel, Tampen etc. Und in Ägypten hatte ich tatsächlich eine Trinkblase hinten drin, finde ich super für die ganz warmen Temperaturen

    Danke euch für die Einschätzungen und Tips! Mir ist bewusst, dass es sehr sehr früh ist. Mir geht es vor allem um die Situation, dass die Kinder sagen, sie wollen es auch mal ausprobieren. Das tun sie schon, und ich halte sie damit hin, dass sie erst ihr Schwimmdiplom holen müssen.


    Bei meinen Recherchen stieß ich auf die Einschätzung, dass im Grunde ein relativ großes Board tauglich ist (mit Schwert/Mittelfinne natürlich), sofern die Finne sehr kurz ist, ggf. gekürzt, so dass es relativ leicht drehen kann. Klingt das plausibel?

    Hallo,


    meine Jungs steuern auf die Zielgerade des (niederländischen) Schwimmdiploms und wurden von mir (gemächlich) soweit das geht mit dem Windsurfvirus infiziert ^^ Anbei ein Foto aus dem letzten Oktober.


    Ich würde gerne ein Set anschaffen, mit dem die beiden - just for fun - erste Erfahrungen machen können. Eckdaten: 5 Jahre alt, ca. 1,15m, 20kg.


    Beim Brett weiß ich aber überhaupt nicht, was Sinn machen würde. Windsurfer LT, STX Aufblasbrett, kleines Fanatic Viper? Jeweils mit ganz kurzer Finne?


    Hat jemand ähnliches probiert und Erfahrungen gesammelt? In Porto Pollo rühmt sich das Surfcenter mit speziellen Kursen für 6+ jährige, kennt die jemand bzw. welches Material verwendet wird?


    Danke schon mal!IMG20231007150617~2.jpg

    Danke für die Erklärungen! Im Hinblick auf die Zeitmessung finde ich das nachvollziehbar. War einmal reingefallen und hatte zu wenig Wind zum Wasserstarten (schlussendlich Schotstart), das erklärt ziemlich genau die Differenz zwischen den Garminzeiten.


    Bei der Gesamtstrecke hätte ich lieber den Gesamtwert ohne Schwellwert, Dümpeln ist schließlich (auch) harte Arbeit ^^ Würde mir gerne den Track im Detail angucken bei gps speedsurfing (geht aber wohl nur mit bezahlter Mitgliedschaft), denn dann müssten dort ja ganz schone Sprünge drin sein?

    Ich habe gestern einen Garmin Datensatz (gpx Datei) bei gps speedsurfing hochgeladen. Nun ist mir aufgefallen, dass Garmin die Session mit 1:37 Stunden und 39,94km angibt, gps speedsurfing daraus aber 1:19 Stunden und 32km gemacht hat.


    Kann sich das jemand erklären? Steckt da eine Systematik dahinter? Ich habe überhaupt erst vier sessions bei gps speedsurfing hochgeladen und in der Vergangenheit nie abgeglichen.


    Habe übrigens erst im Wassser die Uhr gestartet und auch im Wasser beendet. Es sind also keine Spaziergänge zum Trinken usw. aufgezeichnet.

    Das Themas wurde meiner Erinnerung nach vielfach hier im Forum besprochen, insbesondere wurden inmer wieder Anbieter für Neopren auf Maß empfohlen. Hast du schon die Suchfunktion bemüht?

    Wenn NL, dann wäre auch Makkum eine Idee. Campingplatz bzw. Unterkünfte direkt am Spot (plus Promenade mit Eisdiele, Snackbar etc.), und großer stehtiefer Bereich. Kann zu den Surfschulen allerdings nichts sagen, es gibt meines Wissens nach zwei