Was denkt Ihr über eFoils?

  • Ich hab so ein Teil, seit letztem Jahr, und zwar einfach nur zum Spaß, und weil ich einen größeren Fluss vor der Haustür hab, der sonst nur zum Supen geeignet ist und der nächste Windsurfspot 75 km entfernt ist.

    Geschwindigkeit geht gemessen bei Halbgas bis ca. 30 km/h, Akku hält dann ca. 40 Minuten und als Add on System all inclusive gibt's das deutlich unter 4k. Die zwei 20000mAh Akkus liegen bei je ca. 200€.


    Trainingseffekt ist schon da, aber eher zum Wing oder Supfoilen, weniger zum Windfoilen.


    Die Teile kommen von elevate.rocks vom Bodensee.

    Alex

  • Ein Arbeitskollege von mir entwickelt gerade nebenher auch ein eFoil-Modul, dass man dann am Foil-Mast befestigen kann.

    Sein Geldgeber ist der ehemalige Shaper von Naish wenn ich es richtig verstanden habe.


    Er ist öfter hier bei uns am Chiemsee damit unterwegs zum testen. Muss ihn mal nach Details fragen.

    Die Videos die er mit gezeigt hat sahen jedenfalls nach Spass aus.


    Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, steht aber demnächst an :)

  • so, heute stand ich zum ersten mal drauf.

    Besser gesagt erst bin ich gelegen, um mich mit der Fernbedienung vertraut zu machen.

    Dann gleich auf den Knien das erste mal gefoilt. Echt ein geiles Gefühl lautlos übers Wasser zu "fliegen".

    Als nächstes natürlich gleich im stehen probiert und es hat funktioniert :)

    Vom Gefühl her würde ich sagen eine Mischung aus Tiefschnee fahren mit dem Snowboard, Slackline und Wellenreiten.

    Sehr cool jedenfalls.

    Beim nächsten mal werde ich ihn bitten ein Video zu machen.


    Ich bin 13-14kn schnell geflogen, kam mir aber deutlich schneller vor :D (mehr habe ich mich noch nicht getraut beim ersten Versuch).

    Der Kollege der es entwickelt meinte es läuft über 22kn, dann fängt es aber an instabil zu werden. Der Motor könnte aber noch schneller...

  • Klar, mit Windsurfen hat das gar nichts zu tun.

    Aber mit Surfen im weiteren Sinne schon. Man hat ein Brett und bewegt sich oberhalb vom Wasser :)


    Sport ist es eher weniger, so wie E-Biken halt

  • Aber mit Surfen im weiteren Sinne schon. Man hat ein Brett und bewegt sich oberhalb vom Wasser :)

    seh ich nicht so - surf = Brandung, surfen ist wellenreiten, die energie der welle nutzen - egal ob body, boogie oder mit brett


    energie vom motor ist was anderes

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

    Edited once, last by c-bra ().

  • Na ja, aber wenn man in Berlin wohnt so wie ich, dann ist es mit dem Surfen nicht so leicht. Entweder man geht auf eine künstliche Welle wie das Wellenwerk oder man nimmt einen Motor zur Hilfe. Gott sei Dank sind die Zeiten vorbei in den man auf die stinkenden und knatternden Benzinboards zurückgreifen muss. Das war wirklich nichts. Man hat sich keine Freunde mit dem Lärm gemacht.


    Die Elektro Surfboards sind leise und emissionsfrei (zumindest auf dem Wasser). Zwar finde ich, dass man Jetboards (motorisierte Surfboards auf der Wasseroberfläche) nicht wirklich mit dem Surfen vergleichen kann, aber bei den eFoils ist das anders. Es fühlt sich wirklich (wie schon oben erwähnt) wie Snowboarden im Tiefschnee oder eben Wellenreiten an.


    Es gibt schon recht viele Anbieter für eFoils. Eine Liste findet man hier: Elektro Hydrofoil Vergleich Lift Foils und Fliteboard sind die Marktführer, aber mit 14k EUR schon recht teuer. Mit der Zeit werden die Preise hoffentlich fallen.


    Es gibt auch eine ganze Community an DIY eFoil Fans. Die Kosten belaufen sich dann immer noch auf 3 bis 5 Tausend EUR und mann muss ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen und sich mit Elektronik auskennen. Wasser (insbesondere Salzwasser) und Strom mögen sich nicht so gerne ;-)


    Unten auf dem Bild sieht man mich. Ich habe mich für die faule und teure Alternative entschieden. Ich bin mit 11 Jahren das Windsurfen angefangen und habe über Wellenreiten, Kitesurfen, Wakeboarden usw. alles durch. Im gehobenen Alter darf es jetzt mal ein Motor sein :-)


    P1300738.jpg

  • Ich möchte so ein Teil gern mal ausprobieren in der kommenden Saison - an der Borke am Müggelsee kann man sowas ausleihen - falls die nochmal aufmacht. Macht bestimmt Spass - und sieht konzeptuell sehr viel stimmiger aus - als ein Segel mit riesigem Abstand über einem Foil und ner aufgeblasenen Schwimmhilfe dazwischen.

  • Ich hab seit letztes Jahr ein Add-On efoil von elevate, und muss sagen dass mir das efoilen bezgl. Balance und Foilkontrolle beim Wingfoileinstieg (auf dem gleichen Brett/Foil) sehr geholfen hat.


    Das Add On Set ist Mast (Slingshot) + Antrieb + Elektronik.

    Der Mast passt mit einem Adapter an meine Moses Fuselage/Foil.


    Alex

  • http://www.elevate.rocks/


    In der Preisiliste schauen. Du brauchst Antrieb und ESC + Remote.

    Das Batteriesystem von ihm hab ich nicht, dafür einen wasserdichten Fotokoffer und zwei 20000mAH 6S Akkus.

    Jürgen kann dir auch die notwendigen Kabel + Stecker dazu bauen.