• Moin zusammen,

    in einem anderen Thread wird über die (maximale) Geschwindigkeit beim Wingfoilen diskutiert. Messen kann man die Geschwindigkeit nur über Satellitensignale (GPS, Galileo, ...). Bisher nutze ich für SUP, Fahrrad und Kickbike ein GPSmap von Garmin. Dieses kann ich auf dem Wing Board aber nur schlecht mitnehmen. Meine Überlegung ist daher, mir eine GPS-Uhr zuzulegen. Nicht primär wegen der Geschwindigkeit, sondern um die gefahrene Strecke zu messen.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Uhr sinnvoll ist. Ich benötige nicht den ganzen Fitness-Schnickschnack sondern möchte nur meine Strecke aufzeichnen und gucken, wieviele Kilometer ich schon gefahren bin. Trägt man die Uhr über den Neo oder drunter? Ist sie wasserdicht, auch wenn man bei Foil-Geschwindigkeit ins Wasser stürzt? Oder befestigt man ein anderes System am Wing? Wie macht ihr das? Was sind eure Erfahrungen?

  • Ich habe eine Polar Vantage Titanium - sehr leicht, Messungen natürlich nicht so genau wie die Locosys GW60 (ich aber nicht mehr kaufen würde, da nach Ablauf der Garantie eine Sollbruchstelle im Armband auftritt).

    Die Polar misst den Puls und hat jede menge Software Features und Trainingsprotokolle und Internetanbindung etcet (ignoriere ich).

    Ich trage Sie am nackten Handgelenk - sie misst aber auch bei dünnem Neo oder Lycra.


    Als reines GPS Aufzeichungssystem verwende ich das hier (am linken Oberarm):

    https://www.motion-gps.com/motion/index.html

  • Lokosys GW 60. Ist eine normale Armbanduhr und wird auch so getragen.

    Oder einfach die Ap Windsporttracker aufs Handy laden und in eine Wasserdichte bag stecken.

    Wenn es nicht 100% genau sein muss geht jede andere GPS Uhr von Garmin und Co

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Hi,


    mir reicht meine Garmin Vivoactive vollkommen aus. Ich trage diese ganz normal am Handgelenk. Man kann verschiedene Aktivitäten und damit verbundene Anzeigen programmieren.


    Grüße


    Dag

  • Die günstigste die ich gefunden habe, ist die Vivosport4 von Garmin.


    Ich habe keinerlei Unterschiede zu meiner Vivoactive3 festgestellt, angeblich sollen die verwendeten Chips weniger leistungsfähig sein.

    Das kann gut sein, für meine Zwecke reicht si völlig.


    Grüße

    teenie

  • Ich habe auch die Vivoactiv 3 und bin damit voll und ganz zufrieden. Es wir mit der App alles aufgezeichnet und sie ist dicht war damit jetzt schon öfters auf dem Wasser und habe ich schleuder stürze hinter mir

  • Moin,

    ich benutze seit Jahren eine Apple Watch. Habe gerade auf die AW6 GPS & LTE gewechselt, weil die LTE Funktion in Notfällen vorn Vorteil sein könnte. Dazu nutze ich die App Waterspeed und das läuft alles ganz prima. Beim Langarmanzug habe ich die Uhr unter dem Neo.


    Gruß

    Stephan

  • Vielen Dank für die Infos. Die Auswahl ist doch sehr groß. Ihr habt mir nun einige Tipps aus der Praxis gegeben, vielen Dank. Ich werde mir die Uhren genauer anschauen und habe jetzt einen Anhaltspunkt. Auch das Motion-GPS ist interessant. Vielleicht kann man das irgendwie an der Skymount befestigen, dann hätte man das Display immer im Blickfeld. :)

    Am Wochenende werde ich weiter recherchieren, vielleicht kann man bald beim Black Friday & Co ein Schnäppchen machen.

    Vielen Dank nochmals an alle. :thumbup:

  • Ich habe einen Garmin Fenix 5. Die macht alles mögliche und zeichnet auch die Strecke auf, die kannst Du Dir dann später bei Garmin Connect anschauen. Ansonsten geht das auch gut mit dem Handy und dem kostenlosen Windsporttracker von mko .

  • Polar bringt gerade neue Modelle raus - d.h. die aktuellen müssten in Kürze Auslaufware werden.

  • Im GPS Speedsurfing sind inzwischen auch die Coros Multisport Uhren Apex Pro und Vertix getestet und zugelassen.

    Ich konnte die Uhren bereits im Sommer mal in die Hand nehmen und muss sagen, dass sie auf mich einen guten Eindruck gemacht haben.

    Da die Uhren eher im höheren Preissegment liegen, wollte ich hier mal in die Runde fragen, ob es bereits Erfahrungen mit den Coros Uhren als Multisport Uhren gibt?


    Carsten

  • Coros und Polar packen aber einen Algorithmus über die GPS Daten.
    Coros soll mit dem update was demnächst kommt einen Windsurfmodus anbieten, falls die Uhr jemand hat und mir einen export der Daten schicken kann würde ich mich sehr freuen. Dann kann ich mir ansehen ob man diese auch direkt in der App verwenden kann.


    Coros Uhren sind soweit sehr gut was man von einschlägigen Profis im Netz hört. Bis war es nur so das der Algorithmus eben leider die Daten beim export unbrauchbar macht, mit dem neuen Update wird sich zeigen ob das geändert wurde.


    Leider verstehen sich die Hersteller immer noch zu sehr als geschlossene Ökosysteme. Ich meine es wäre besser diese zu öffnen und dem Kunden die Entscheidung rein über Features und Services zu überlassen.

  • Schau dir mal die Garmin Instinct an. Damit kannst du in der Garmin Welt bleiben, und die Uhr hat den Vorteil, dass sie 10bar Wasserdruck standhält. Die meisten anderen GPS Uhren Nur 5bar. Das kann bei einem ordentlichen Einschlag zu wenig sein


    PS gibt auch eine Solar Variante von der Uhr, die finde ich selber ziemlich interessant

  • Nachdenken wirkt auch: bei der Wassertiefe geht es um hydrostatischen Druck.


    Wenn man mit 40 km/h einen schönen Abgang macht und mit dem Handgelenk, an dem die Uhr sitzt, auf die Wasseroberfläche knallt, freut man sich vielleicht über Reserven.