Posts by Blitz

    Blitz hat schon Recht. Wenn du den Mast nicht rein drücken kannst, musst du jedesmal die Tampen neu lösen,

    festziehen, neu einstellen ... macht absolut keinen Sinn.

    Also bei meinem Ascan-Gabelbaum ist das absolut nicht anders drin. Bei verschiedenen RDM Masten wohlgemerkt. Angeblich soll der auch für RDM gehen, aber ohne Adapter rutscht er und mit Adapter kriege ich ihn nur fest genug, wenn ich den Tampen anziehe, nachdem ich ihn um die Nase auf der Gegenseite gelegt habe. In der Position, wo alles ordentlich hält, kriege ich den Tampen definitiv nicht über die Nase und kann den Gabelbaum nicht anschlagen.

    Ich hab mich schon länger gefragt, ob das so sein muss oder einfach nur das Kopfstück nicht das dollste ist. Deinem Satz entnehme ich, dass das auch anders geht.

    Ich drücke erst den Adapter auf den Mast (geht schwer), bevor ich dann die Gabel montiere.

    Ha, ha, wir diskutieren hier um einen RDM-Gabelbaum, der braucht keinen Adapter.

    Er hat es doch schon längst zusammenbekommen. Es brauchte doch nur etwas mehr Anpressdruck. Da muss man nichts zu schneiden.

    Er hat es nur ohne Segel hinbekommen. Wenn der Vorliek durchgezogen ist, wird es noch mal schwieriger den Gabelbaum an den Mast zu bekommen. Und jedes mal den Gabelbaumtampen neu trimmen macht für mich überhaupt kein Sinn. Auch wenn das Segel fertig aufgebaut ist und man nur kurz die Gabelbaumhöhe verstellen will wird er seine Probleme bekommen. Selbst das Abriggen wird ein Kraftakt. Der Gabelbaum sitzt auch bombenfest wenn die Flanken abgefeilt sind.

    Die Vorfahrtsregel beim Kiten kannst du zum Beispiel hier nachlesen.

    Vorfahrtsregeln Kiteboarding Club (kiteboarding-club.com)


    Aber folgende Regel verstehen die Kiter nicht, wenn ich am Foilen bin. Die meinen immer, ich kann auch über Unterwasserbuhnen und Sandbänke Foilen.

    Hindernis beim Kiten

    Fahren zwei Kite auf ein Hindernis (Ufer, Sandbank, Felsen, Buhne, Boot) zu, muss der hintere Kiter rechtzeitig wenden, um den vor ihm fahrenden Kiter nicht einzuklemmen. Dieser hat schließlich irgendwann keine andere Möglichkeit mehr, als anzuhalten.

    Das sehe ich ganz anders. Der Flieger kann nur nach Lee fliegen, und ist somit manöverier behindert. Manöverierbehinderte Fahrzeuge haben immer vorfahrt. Mir bleibt nur vom Board zu springen und ab zu tauchen.

    Ich habe es mal am Flag Beach gehabt. Der Wind war in Böen 35 kn, zu viel für viele Kitetouristen. Ich war voll am Gleiten und plötzlich flog in höchstens 5 m Entfernung ein Kiter ohne Board, mit Rücken nach unten, an mir vorbei.

    Lee vor Luv


    Überholer hält sich frei

    Im letzten Jahr fuhr ich beim Wingfoilen einen hohen Amwindkurs. Dann hörte ich hinter mir einen Kiter, konnte ihn aber nicht sehen, da ich im Hinterkopf keine Augen habe. Ich dachte mir, da der Kiter nicht so viel Höhe laufen kann, aber schneller ist, wird der gleich an mir in Lee vorbei schießen, und somit habe ich lieber den Kurs beibehalten. Irgendwann zog er mir seine Leinen durch den Wing, stieg dabei ab und war sehr stark am Fluchen.

    Ich habe schon immer Fenster in meine Wings gehabt, nur sieht man da kaum was durch. Wenn ich was sehen will muss ich den Wing kurz hoch halten, egal ob der Wing Fenster hat oder nicht.

    Der Wingfoiler der langsam und wendig ist soll gefährlicher sein als ein schneller Windsurfer der nur langweilig hin und her fährt? Ich glaub das nicht.

    Der Wingfoiler der jeder Zeit den Wing schnell mal hoch halten kann und besser nach Lee schauen kann als ein Windsurfer, und den Wing vor jeder Halse kurz hoch hält und schaut ob alles frei ist, soll gefährlich sein, ich fass es nicht.

    Nur wenn ich meine Hand sehr ruhig halte hört das Herz auf der Uhr nach einiger Zeit auf zu blinken, und nach weitere 15 - 20 Sekunden zeigt der Puls richtig an, erstes Foto. Das zweite Foto ist die Vergleichsmessung. Die Messung beim Windsurfen ist einfach nur Quatsch.

    Mehr als doppelt so alt🤫

    Ich glaube, dass die Formel 220 minus Körperalter heißen muss, das Lebensalter spielt keine Rolle. Dein Körper ist fit und jung. Der hohe Puls macht dir nichts aus.

    Als ich gegen 12:30 Uhr mal kurz zum Multivan Windsurfcup geschaut habe, waren alle 19 Teilnehmer auf dem Wasser und es wurden zwei Heats gestartet. Erstes Foto Start Heat 1, zweites Foto Start Heat 2. Drittes Foto Nico Prien nach dem Halsen, alle Anderen nach ihn parkten ein, da Strömung gegen an. Heat 2 sollte widerholt werden.

    Files

    • P1030810.jpg

      (195.17 kB, downloaded 18 times, last: )
    • P1030813.jpg

      (191.66 kB, downloaded 17 times, last: )
    • P1030814.jpg

      (199.19 kB, downloaded 23 times, last: )

    Nochmal meine Nachfrage: gab es irgend ein Medium dass diesen Umstand (Mineralölkonzerne vs. EZB Geldpolitik) komuniziert hat?

    Ist mir nicht bewusst. Mir fällt nur auf, dass der Euro vor genau einem Jahr 1,21 US-Dollar kostete und jetzt 1,04 US-Dollar. Mal sehen, ob die EZB heute in der Sondersitzung reagiert.

    Über die Mineralölfirmen zu schimpfen ist das Einfachste. Da aber der Rohölpreis ist USD gerechnet wird, und der EUR immer weiter fällt, würde ich über die EZB schimpfen.

    In der Presse habe ich das so noch nicht gelesen (vielleicht auch übersehen?)

    Woher beziehst du diese Info Blitz?

    Nicht dass ich das in Frage stelle.., aber außer Dirk Müller? Welches Medium hat das so differenziert veröffentlicht?

    https://www.tagesschau.de/wirt…se/eu0009652759-25108390/

    Schau hier mal auf ein Jahr, wo stand der €, oder ab Ende Mai, als die Steuererleichterung auf Treibstoff kam. So lange der € fällt, wird das Tanken teurer.

    Am 31. Mai kostete ein Euro 1,0732$, und heute 1,0416$.

    Wenn ich top Speed mache, hänge ich faul im Trapez und kann in die Hände klatschen, dann müsste der Puls am niedrigsten sein.

    Dann fährst du nicht deinen Top Speed dann da Bedarf es Körperspannung und kein faul im Trapez hängen.

    Mit meine Waveboards geht es aber nicht schneller.