Posts by Seewasser

    ... oder auch nicht bekanntgegeben. Scheint manchmal auch ein Synonym für "verraten wir nicht" zu sein ;), Beim Tabou Rocket+ 2019 steht immer noch tba auf der Tabou-Webseite. Beim 2020er sind aber bereits Gewichte angegeben. Hier hätte ich das besonders interessant gefunden, da tabou zwischen 19 und 20 die Bauarten/Bezeichnungen geändert hat.

    Noch nicht ganz abtrünnig 😉. Kann mich von meinem SLW noch nicht wirklich trennen und habe es vor kurzem mal wieder hervorgeholt, weil ich einfach Lust auf Leichtwindsurfen mit Finne hatte.


    Mal sehen was der Winter bringt. Bin noch nicht ganz sicher, ob ich, wenn das Wasser nur noch 5 Grad oder weniger hat, immer schon beim Start bis über den Bauch ins Wasser möchte. Wobei man mit 60er Finnen nat. auch nicht allzu trocken startet 😉.


    Bei der Hurricane habe ich offen gestanden nur auf die Marke und die Länge geachtet. War ein Gebrauchtkauf ohne Beratung durch Otmar.

    Ich bin mein JP SLW mit 9.6 ein/zweimal mit einer 65er Curtis gefahren. Ich hatte das Gefühl, dass das schon noch mal ein gutes Stück eher losging.


    Das war schon ein ziemlicher Stachel, aber das SLW wird auch schon mit einer 56er Standardfinne ausgeliefert und die wird auf der Webseite sogar nur für 7,5 empfohlen, meine ich. 8.6 bin ich immer mit einer 60er Hurricane gefahren. Das ging sehr gut.


    Habe das Experiment mit den übergroßen Finnen dann aber abgebrochen, weil ich mich dann (wohl langfristig) für Foilen entschieden habe 😉.

    Speedster ist ein Top Segel.

    Die neue Farbkombi gefällt mir nicht ganz so gut, die 2019/2020 waren optisch Hammer.

    Aber das ist Geschmackssache

    Stimmt, 19/20 war wirklich schön. Wobei ich 21 die Pink/Lila Variante auch ganz schick finde. Die habe ich mir vor ein paar Wochen bei Totti bestellt. Wegen der geilen "alten" Farben hatte ich aber schon ein wenig gehadert, ob ich nicht doch lieber ein 20er im Auslauf suche.

    Ich habe mit Anfang des Jahres nach längerer vergebliche Suche eines ca. 105er FSW-Boards (gesucht hatte ich Tabou 3S, RRD FSW o.ä., aber die Angebote waren entweder zu teuer, zu alt oder zu weit weg ) einen neuen Exocet Cross 104 Silver im Auslauf für 850 Euro gekauft.


    Ich denke auch, Exocet ist möglicherweise unterschätzt aber auf jeden Fall günstiger im EK als viele andere Markenboatds. Das sollte sich eigentlich auch im Gebrauchtpreis widerspiegeln.


    Ich finde ansonsgen auch, dass das Angebot ok ist. Aber ggf. kannst Du mit dem Verweis auf die Exocet -Neupreise auch noch ei. wenig nachverhandeln.

    Wenn ich in einem Risikogebiet wohne und in einem anderen vergleichbaren Risikogebiet Urlaub mache ändert sich nichts.

    Doch, daheim habe ich viel mehr Sozialkontakte. Ein höheres Risiko für mich und auch für andere. Ich tue meinem Umfeld und der Gesellschaft also einen großen Gefallen, wenn ich Urlaub mache und ganz viel surfen gehe 🥳

    nur möglicherweise den Menschen an Deinem Reiseziel nicht 8o

    Ich habe ebenfalls gute Erfahrungen mit 85 cm. Das ist genug Luft, um Schwankungen in der Höhe ausgleichen zu können und bei Stürzen ist die Höhe auch kein Problem. Ich habe bislang alle Abstürze wegen Overfoilens damit stehend überstanden. Kommt sicher auch auf das Board an, aber die Erfahrung habe ich mit 2 verschiedenen Boards gemacht.


    Ins Wasser fiel und falle ich natürlich auch gelegentlich. Aber das waren bislang meist Luvstürze nach zu starkem Anluven in Böen und die waren immer total harmlos.

    Ich finde den Preis auch ganz schön hoch.


    Mal zur Orientierung: Ich habe im September einen JP Magic Ride 119 FWS von 2015 mit Boardbag und Finne für 450 EUR verkauft. Zustand war nicht sehr gut, aber ordentlich (ein paar JP-typische Lackabplatzer und einen fachmännisch reparierten Nasenschaden - dafür aber auch mit Carbon-Noseprotektor).

    Das Board war für den Preis relativ fix verkauft, aber die Interessenten standen nun auch nicht unbedingt Schlange. Hatte zwar weniger Volumen aber befand sich m.E. immer noch in der sehr nachgefragten Bandbreite.

    Es geht doch um die Intention und darum, wie eine Sache genutzt und gelebt wird und nicht um irgendwelche Formulierungen im Impressum. Ich hatte in diesem Forum noch nie das Gefühl, nicht neutral in Bezug auf Produkte beraten zu werden. Obwohl es sich hier um das Forum eines Händlers handelt, wird hier sehr offen und breit über alle Marken, inkl. Produkte aus dem Direktvertrieb, Customboards etc. geredet werden.


    Eine Diskussion über steuerliche Aspekte dieses Forums finde ich schlicht überflüssig. Und langweilig obendrein. Das Thema hier ist eh ausufernd genug.


    Weil Totti das Forum betreibt und uns diese wundervolle Plattform zur Verfügung stellt, muß man nicht immer einer Meinung mit ihm sein. Aber eine Grundhaltung von Dankbarkeit, Wertschätzung und Respekt würde der Diskussionskultur hier an mancher Stelle sehr gut tun.


    Eine Diskussion über die Steuererklärung des Betreibers empfinde ich als sehr übergriffig. Beim Hinweis auf das "Freundeforum", ging es doch wohl primär darum, den einen oder anderen zur Ordnung zu rufen. So wie sich die Diskussion hier entwickelt, halte ich das für angemessen, in Ordnung und auch unbedingt erforderlich.

    Vielen Dank für den interessanten Bericht. Zum Thema Boardbreite: Ich fahre den Supercruiser mit einem FoilX 145. Das ist nur 71 breit und funktioniert ganz wunderbar mit dem SC. Die sind auch praktisch füreinander gemacht Der SC steht sogar als Foilempfehlung auf dem Deck des FoilX. Bin den vorher mit einem 1m breiten Formula geflogen. Das ging auch, aber mit dem schmalen Foilboard ist alles viel stimmiger.


    Breite braucht man vermutlich eher bei Racefoils. Passte eigentlich der Mast des SC ohne Problemein das Fjfty, also ohne vorher die vorgestanzte Ecke am Foilkopf abzusägen? Mein Test mit dem SC und meinem Rocket+ steht noch aus. Das ist meine geplante Einboardlösung für Urlaub und WE-Ausflüge.

    Hallo mko, weißt Du, ob die Fenix 5 Doppler-Werte exportiert? Wenn ich die Daten von dort in Deine App exportieren, bin ich lt. WindsportTracker meist ein bisschen schneller und habe etwas mehr Strecke gemacht.

    Weiß ich leider nicht. Du kannst mir aber gerne eine Datei an support@sunbits.de schicken, dann gucke ich mal nach.

    Wenn du noch andere Formate hast, kannst du mir diese ja vielleicht auch schicken. Ich möchte gucken das zukünftig mehr Formate von der App unterstützt werden um eben solche Problem zu umgehen.

    sehr gern. Vielen Dank. Schicke ich Dir in Kürze zu.

    Hallo mko, weißt Du, ob die Fenix 5 Doppler-Werte exportiert? Wenn ich die Daten von dort in Deine App exportieren, bin ich lt. WindsportTracker meist ein bisschen schneller und habe etwas mehr Strecke gemacht.

    Ich habe einen Garmin Fenix 5. Die macht alles mögliche und zeichnet auch die Strecke auf, die kannst Du Dir dann später bei Garmin Connect anschauen. Ansonsten geht das auch gut mit dem Handy und dem kostenlosen Windsporttracker von mko .

    Vielleicht probiert man ja auch einfach mal selber etwas herum oder geht einfach mehr aufs Wasser, als für jeden sch*** im Internet einen Babysitter zu suchen, sorry.

    Wieso? Ist doch Flaute und wir alle haben Zeit zum Babysitten. Das Forum ist doch für Fragen da und immerhin reden wir über Windsurfen, wenn wir schon nicht auf's Wasser können.


    Muss ja auch keiner antworten oder mitlesen. Wen's nervt kann doch einfach schweigen und den Thread ignorieren.


    Anfänger wegen vermeintlich unnötiger oder penetranter Fragen anmachen, finde ich überflüssig.


    Chris ist offenbar jemand der viel und genau nachfragt. Aber er geht doch auch auf's Wasser und probiert sich aus. So lasst ihn doch fragen und antwortet oder auch nicht.

    Ich stand vor ein paar Jahren vor einem Jahren vor einem ähnlichen Problem. War an einem Urlaubstag in Leucate bei brachialem mit einem Magic Ride 119 mit 75er Breite und einem 5.5 Ryde gnadenlos überfordert.

    Das war noch nicht fertig, zu früh versehentlich auf "antworten" geklickt. Hier der Rest:


    Ich habe mir dann auf Empfehlung aus einem Forum mit 82kg (ich meine damals noch das von der Surf) ein 4.5 NP Fusion gekauft. Da war die Empfehlung dann auch eher, grenzwertig aber kann man mal probieren.


    Letztlich habe ich das Segel dann in 3 Jahren nur 3x benutzt. Grund war weniger die mangelnde Eignung, sondern eher, dass es an meinem Homespot so selten die passenden Bedingungen für ein 4.5 gibt und ich dann auch nicht jedes Mal Zeit habe.


    Die Kombi hat dann irgendwie funktioniert, wenngleich nicht optimal. Ich war dann immer noch latent überfordert. Ob das nun an mangelnder Starkwinderfahrung oder dem zu großen Board lag, kann ich noch nicht abschließend beurteilen.


    Dennoch habe ich den Kauf nicht bereut. Die wenigen Einsätze waren herausfordernd, haben mir aber mehr Sicherheit für 5.5er Bedingungen gegeben. Den Kauf habe ich nicht bereut. Das Segel liegt kühl und trocken im Keller. Ist wie neu und passt jetzt wunderbar zu meinem 105er Exocet Cross - wir warten nur weiter auf passende Bedingungen ;).


    Ein Aufsteiger, der mit größeren Segeln überfordert ist, kann m. E. auch mit für das Board zu kleinen Segeln, ein wenig Starkwinderfahrung sammeln. Schlimmstenfalls übt man in Strandnähe Schot- und Wasserstart. Wer dran bleibt kauft sich später eh ein kleineres Board und hat dann die richtig passende Kombi.


    Ich würde deshalb einem kleineren Segel nicht widersprechen, allerdings drauf achten, dass es auch später in die Palette passt.


    Das NP Fusion hat übrigens in 4.5 und 5.0 ein Variotop und geht in mit 430 und 400. Könnte dann vielleicht ein jetzt noch nicht wirklich passendes Übungs- und Perspektivsegel sein.

    Was haltet Ihr davon? Ist doch nach Beschreibung ein Supercruiserfoil mit Alumast welches neu für ca. 1000€ zu bekommen ist? Warum ist da der orange Aufkleber der Carbonvariante drauf? 2000€ Neupreis?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…elage/1568642169-230-2912

    Ich finde es teuer für ein gebrauchtes Foil. Ich habe für mein neuen SC Alu mit Tasche 950 Euro bezahlt Da würde ich lieber den Hunderter darauflegen und neu kaufen.

    Eben noch die Frage: welchen Preis fändet ihr angemessen für das 2018er Sunray? Zustand gut-sehr gut.


    Das entsprechende 2020er Exceed gibt es aktuell fur 499,- (war 569 UVP)

    So ca. 200 - 250 EUR würde ich sagen. Ich habe vor ca. 2 Wochen eins von 2015 für 120 EUR verkauft.