Finnengröße /-Typ für 96 l FSW, Gezeiten-tauglich

  • Moin Leute,


    ich brauche einmal Hilfe bei der richtigen Finnengröße.


    Mein Board ist ein Tabou 3s, 96l Freestyle-Wave, Serienfinne ist 28 cm. Ich fahre mit dem Board Segel von 3.7, 4.2, 4.7. Bin klein und leicht. Ich möchte vorwiegend Manöver üben, ein bisschen heizen, mich langsam verbessern.


    Unser Revier ist kabbelig. Außerdem haben wir Gezeiten. Ich hoffe ein bisschen, mit einer kurzen, aber immer noch effektiven Finne mein Zeitfenster, in dem ich surfen kann, etwas zu vergrößern.


    Habe mir unterschiedliche Tabellen angesehen. Der Finnennavigator von windstaerke7 empfiehlt mir beispielsweise 20 cm. Welche Größe würdet ihr mir empfehlen? Und welchen Finnen-Typ? Und wovon würdet ihr mir abraten? Was haltet ihr von diesen Delta-Finnen? Bei uns am Spot finden die einen sie richtig gut, die anderen raten dringend davon ab.


    Aloha und danke schonmal!

  • Also die 26er ist für Dein Fliegengewicht und die Segelrange auf jeden Fall zu groß, meine ich.

    Da solltest Du auf jeden Fall mal ne 24er (oder auch noch kleiner) ausprobieren, bzw das “Äquivalent” dazu als Gras-Finne.

    Auch deutlich kleiner geht wahrscheinlich, evtl musst Du dafür aber Deine Fahrtechnik anpassen und den Druck auf die Finne sensibler dosieren. Das Höhelaufen könnte damit durchaus anspruchsvoller werden, aber das Board wird dann auf jeden Fall auch agiler in der Steuerung.


    Zur Seegrasfinne

    Ich habe bisher einmal die “Project eleven Duo Weed” ausprobiert, die funktioniert mit meinem Severne Dyno 105 (auch FreestyleWave) erstaunlich gut und man kann damit auch richtig schnell fahren.


    Für Dein Board und Einsatzzweck passt nach dieser Beschreibung http://www.surfdepotkiel.de/seegrasfinnen.htm die Weed Wave noch besser, meine ich.

    Zum Umrechnungsfaktor habe ich dazu leider nichts gefunden, am besten lässt Du Dich dazu mal im Shop beraten. Generell ist es mW so, dass die Finnenfläche der Seegrasfinne möglichst der der “Standardfinne entsprechen sollte.

  • Fahre die Weed Wave in 28 mit 87kg auf 94l RRD FSW - passt für mich.

    Mit der 25er hatte ich gelegentlich Spinouts und Höhelaufen war schlechter.


    Für Leichtgewichte sollte die 25er aber reichen. Bei entsprechender Technik vielleicht sogar ne 23er


    Aloha

    DonRon

  • warum weed finne wenns kein seegras ist? im freeride / freeace bereich verändern sich die eigenschaften mit weedfinne ja doch deutlich zum negativen, wird mit einem FSW wohl nicht anders sein, oder?


    gezeitentauglichkeit bei 26er finne? da kommen dann räder zum einsatz oder wie ;) - oder geht es bei "gezeiten" darum dass du heftige strömung hast und entweder besonders höhe laufen oder vernichten musst. das zeitfenster vergrössern ... auf 2cm weniger tiefgang würde ich da nicht setzen.


    wie kommst du denn mit der 26er finne klar abgesehen von der gezeitenthematik, ich würde eine finne eher nach performance suchen, nicht nach tiefgang

  • Schau mal nach den K4 Fins, die sind relativ günstig und weich. Sollten also für dich passen. Ich fahre manchmal (bei 75kg) eine 23er Wave in meinem Freestyler und 4.8/4.4. Passt super.


    Würde dir bei deinem Gewicht und den gefahrenen Segeln auch eher zu 23/24 raten. Mit Seegras kenne ich mich aber nicht aus.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Um bei sehr flachen Tidengewässern möglichst lange surfen zu können ist eine Seegrasfinne eine sehr gute Empfehlung finde ich.


    Die Seegrasfinne hat den Vorteil, dass sie noch kürzer gefahren werden kann als andere Finnen und bei Grundberührung etwas weniger Schadenanfällig ist als normale Finnen, da sie nicht so heftig gegen Untiefen aufläuft. Am besten G10 statt Carbon damit man sie leicht nachschleifen kann.


    Ich bin an Flachwasserspots sehr gern mit der Duo Weed 24 gefahren in einem 86L Freestyle Wave Board.

    Lief besser höhe als die meisten Freestyle Wave Wave Finnen und ist eben wesentlich kürzer.

    Für Dein geringes Gewicht und die genannten Segelgrössen geht aber sicher die schon empfohlene Weed Wave mit 20 cm. Damit kannst Du in jeder Pfütze fahren.

    :thumbup::)

  • Übrigens: Nach allen Erfahrungen hier im Forum sind die Delta-Finnen nicht zu empfehlen. Ich würde es mit einer 23 oder 21iger Lessacher Wave Weed probieren.

  • wie kommst du denn mit der 26er finne klar abgesehen von der gezeitenthematik, ich würde eine finne eher nach performance suchen, nicht nach tiefgang

    *Die Serienfinne ist eine 28er


    Mit der komme ich gut klar, fällt mir sogar eher schwer, abzufallen. Surfkollege am Spot: "Alter, wat knüppelst du für Höhe!"


    Ich möchte halt gerne im flacheren Wasser fahren. Also nicht Knöchel-flach, aber an unserem Spot gibt es Gezeiten-bedingt einen sehr langen Knie-tiefen Wasserstand. Eine Kollegin fährt manchmal 16 cm-Finnen, mit einem ca. 80 l Board. Die heizt dann auch manchmal noch durch die Gegend. Da frage ich mich, ob ich das nicht auch hinkriegen könnte.


    Aber Höhe laufen muss trotzdem noch irgendwie klappen...

  • Du sagst es, Finnen.

    Mit Multifins also Twinser, Thruster oder Quad Setup geht das, mit Singlefin eher nicht so gut.

    Die Singlefin Boards haben irgendwann eine natürliche Grenze.


    Ich denke aber auch wie schon gesagt wurde 21-23 weedwave von Lessacher.


    Weniger ist nur mit Sehr dosiertem Druck auf dem hinteren Fuss zu fahren...


    Grüße

    teenie

  • Ich glaube Du könntest bei deinem körperlichen Vorraussetzungen - die Finnen Länge deutlich verringern...


    Zum Vergleich - ich fahre bei 89 Kg, mein FSW Board - Single-Fin mt 5,7 qm -Finne 24cm


    Und bei mehr Wind: 4,7qm - 22cm

    4,2qm - 21cm ..... fährt alles sehr schön - sehr wendig .... (und auch noch ausreichend Höhe ....:thumbup:....)

  • Sehe ich genauso. Mein 105er Dyno mit dem breiten Heck funktioniert mit ner 26er MUF (X-Wave..?) auch noch mit 6,2qm und nimmt ordentlich Druck an.


    Kabbel_bei_WNW Ich habe hier etliche Wave-Finnen unterschiedlicher Länge rumliegen, die sich freuen, wenn sie mal wieder benutzt werden. Falls Du für nen schmalen Taler was zum ausprobieren haben möchtest, schreib mir gerne.


    Wenn Du tatsächlich ne Weed-Finne fahren willst, kannst Du da sicher auch unter 20cm gehen. Die Finnen haben ja deutlich mehr Fläche als eine „normale“ Finne mit gleicher Länge. Auf der von mir verlinkten Seite steht ja ein Umrechnungsfaktor von 1,4. Allerdings ist der bei der „Wave“ sicher geringer, das musst Du erfragen

  • und mir war neulich auf RRD FreestyleWave 95l bei meinen 91 kg die 26 cm Serienfinne eher zu klein mit 5.8er Segel. Eine recht schlanke 23iger Finne fahre ich erst auf dem 85l Brett ab 7,5 Bft aufwärts. Also, den ganzen Rekorden - immer kürzer immer kleiner - stehe ich skeptisch gegenüber. Wenn du erst mal eine 23iger Lessacher Weedwave probierst, bist d schon mal 5 cm kürzer als jetzt. Ich würde erst mal nicht weiter gehen, sondern damit testen.

  • Also - immer kleiner - die Finnenlänge - kann ich für mich nicht bestätigen - ich fahr z.B eine 27-Finne auf einem 109 L Board mit 6,2er Segel schon die letzten 25 Jahre .... und die 28-Finne nehme ich dann nur fürs 6,9er ...eben so lange Zeit .. ...


    Diese, seit Jahren - eben auch von der Fachpresse - allerdings z.T. auch von den Boardherstellern empfohlenen "Langstachel" - gerade auch bei sogenannten"Move-Boards" ..haben zwar leichte Vorteile beim Angleiten/Höhe-Fahren ....aber mir geht da einfach zuviel "Move" verloren .... wohl Geschmacksache ...(Ich fahr auch generell mein Board-Segel-Kombi ungern in sogenannten "Angleit"-Bedingungen - wenn sich so was einstellt - habe ich wohl irgendwas - zu klein - gewählt :rolleyes:... - und brauche von daher eher selten "Angleit-Leistung" über die Finne ....

  • Von der Delta Finne würde ich die Finger lassen, alle die ich kenne und sie haben raten dringend von ab. Bei der Segelgröße könntest du bestimmt so zwischen 20 und 22 fahren, je nach Profilierung (wenn du auf Numer sicher gehen möchtest, nimm etwas größer). Seegrass auch ginge auch etwas kleiner, da die im allgemeinen bei gleicher Länge mehr Fläche haben. Aber wenn es kein Seegrass hat, würde ich mir das nicht antun.

    Als Material reicht bei der Länge eigentlich G10. Ob dir die weichen K4 Finne liegen, müsstest du ausprobieren. Sind wenigstens nicht so teuer. Weiß aber nicht ob es die in Powerbox gibt.

  • Freestyle-Finnen sind ja eher kürzer und breiter. Vielleicht sollte ich das mal probieren? Und dann in 20 cm?


    Die K4-Finnen kenne ich gar nicht, sie klingen aber sehr interessant. Inwiefern wirkt sich denn eine weichere oder härtere Finne auf das Fahrverhalten aus?


    Habe außerdem gelesen, man kann die K4-Finnen in der Spülmaschine waschen.... In der Spüle, zwischen Tellern und Tassen, eine Finne... Windsurf-Level 9000 ^^

  • Ich würde dir eine normale Finne mit 20-22 Tiefgang empfehlen (vielleicht eher 22), wenn es sein muss entsprechende Seegrass (gleiche Fläche), Freestyle würde ich nicht nehmen, oder willst du in Richtung Freestyle was machen? K4 sind eben weicher, ich glaube die Freestyle-Wave gibt es in 22. Das ist keine Freeytyle Finne. Kann man von der HP direkt kaufen. Ich bin aber noch keine K4 gefahren.

  • Lessacher Duo Wave in G 10. gibts in 19/21/23/25. kann ich sehr empfehlen. Mit 95 kg fahre ich mit 4,2 auf 94 Liter die 23er. Vielleicht bei dir 21. ist aber nicht weich aber sehr fehlerverzeihend. Grundberührung ist bei G10 nicht dramatisch. Gibt es gebraucht zwischen 40 und 60 €

  • Lessacher Duo Wave in G 10. gibts in 19/21/23/25. kann ich sehr empfehlen. Mit 95 kg fahre ich mit 4,2 auf 94 Liter die 23er. Vielleicht bei dir 21. ist aber nicht weich aber sehr fehlerverzeihend. Grundberührung ist bei G10 nicht dramatisch. Gibt es gebraucht zwischen 40 und 60 €

    Diese Finnen fahre ich auch oft, gefallen mir sehr gut, die 19,21,23 sollten bei Dir reichen, die 25er hat schon viel Fläche.


    Ich würde die Finnen neu kaufen halten ewig und sind das Geld wert.


    Wenn Du viel investieren willst nimm die MB G10 Wave Finnen, finde ich noch etwas besser sind aber doppelt so teuer.