Posts by Carl Aasch

    Hab mir im November mit ner Finne vom Wellenreiter (im Wavepool, beim Auftauchen) ne Platzwunde in den Kopf gehauen, trotz 5-6mm Kapuze. Vermutlich wäre die Macke etwas größer ausgefallen, aber ne Kapuze ist definitiv kein Helm-Ersatz.

    Hab fürs Winter-Windsurfen in der Welle schon aus nem alten Helm was vom Polster weggekratzt, passt aber noch nicht optimal. Meine Rübe ist ziemlich groß (hab schon den größtmöglichen Helm) und die Mütze polstert ja auch - da kann also einiges weg.

    Aber da ich momentan eh nicht zum Windsurfen nach NL auf die Nordsee darf, erledigt sich die Problematik vllt für diese Wintersaison... :(

    Beim Bikeleasing für Mitarbeiter gibt‘s die Vollkasko (inkl Akku und mindestens ebenso wichtiger Diebstahlversicherung) über die komplette Vertragslaufzeit und das ganze Leasing wird vom Brutto bezahlt.

    Auch ich (als Arbeitgeber) habe ein Job-Bike.

    Dann hatte ich wohl echt Glück, aber auch schon lange nicht mehr richtig schwer gepackt. Der Sperrgepäckschalter war eigentlich immer erstmal nicht besetzt, dann kam jemand angeschlufft, hat das Rolltor hochgemacht und ich habs ohne wiegen oder scannen reingeschoben.

    Ich akzeptiere Deine Meinung inhaltlich und wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hast, verhalte ich mich persönlich sogar Deiner Meinung entsprechend.

    Mir war es einfach zu viel "Arsch" und "Kotze". Meiner Meinung nach muss das einfach nicht sein, erst recht nicht unter Surfern. Und ich kann auch nicht verstehen, wie man einen derart der Netiquette widersprechenden Beitrag als Moderator und Forenbetreiber auch noch liken kann.


    Für mich ist die Diskussion damit auch beendet.

    :beerchug:

    Ja, das kann Probleme geben. Konkret von FRA habe ich keine Infos, aber z.B. von MUC gelegentlich schon was gelesen. Grund ist wohl v.a. der Arbeitsschutz, daher max. 32kg. Hast Du Extensions, Bases, Finnen oder anderen Kleinkram im Bag? Dann raus damit und ab in den Koffer. Auch Dein Freigepäck beim Handgepäck solltest Du voll ausnutzen.


    Auf dem Rückweg von TFS ist mein Surfzeug noch nie gewogen worden.

    MMn tut er sich mit dem englischen Gebabbel keinen Gefallen. Er sollte bei seiner Muttersprache bleiben, dann nimmt man ihm das vielleicht auch ab, was er da erzählt... Aber wen interessiert schon mM.... ;-)

    Was für ein “englisches Gebrabbel” meinst Du?

    Sein englisch finde ich extrem gut, hast Du vllt selbst nur Verständnisprobleme? ;)


    Auf Youtube und im Social Media zählt Reichweite. Nico hat 30.000 Follower und sein am Häufigsten gesehenes Video hat über 230.000 Aufrufe. Niemals(!) wäre das auf deutsch möglich.


    Und nochmal: Emotion ist für mich auch, dass er extrem hinter seiner Sache steht, und er ist halt kein Kamera-Clown.

    Für schöne Bilder kann ich mir alte Surfvideos (RIP etc) oder das aktuelle Mash-Up von Ben Proffitt anschauen. Und für den Spaß schaue ich den Send-It-Sunday auf windsurfing.tv




    FF7B8420-B933-4128-ABBB-B9BD26713C5C.jpeg

    Ich weiß nicht, was diese andauernde Pauschalkritik (von etlichen Usern auch schon mehrfach gepostet) hier soll. Und diesmal finde ich sie extrem persönlich und peinlich, das habe ich hier schon sehr viel höflicher gelesen.


    Ich hatte über Weihnachten auch Teneriffa gebucht (schon Anfang 2020) und sogar schon PCR erledigt. Im allerletzten Moment habe ich storniert, insbesondere weil ich es meinen Kollegen gegenüber nicht passend fand.

    Aber ich gönne jedem seinen Urlaub und gehe insbesondere beim Surfurlaub mit verantwortungsbewussten Verhalten davon aus, dass die Ansteckungsgefahr deutlich geringer ausfällt, als im heimischen Risikogebiet...


    Btw...

    3C603515-F5CA-455F-95BA-F440127379C3.jpeg

    Meine alten ION Ballistic Socks, Shoes und Boots hatten eine Lage Kevlar zwischen Neopren und Gummi.

    Den Fußrücken (wenn ich Eddy da richtig verstanden habe) schützt man damit aber natürlich nicht.

    Ich denke, dass die Stachelreste vom Körper „verpackt“ wurden und nur Probleme machen, wenn sie durch Bewegung ihre Position verändern oder durch starken Druck Reizungen im umliegenden Gewebe verursachen.

    Um plötzlich auftretende Probleme (zum Beispiel im Urlaub) zu vermeiden, kannst Du mal zum Hautarzt/Chirurgen gehen. Aktuell verpasst Du ja nicht viel auf dem Wasser und Wintersport ist auch extrem eingeschränkt. Beste Zeit für nen Eingriff... ;)

    Antoine Martin auch weg von JP und NP:

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bin gespannt, wer da überhaupt noch bleibt... :/

    Wieso muss sich „Olympia-Sportler“ und „Profi-Windsurfer“ eigentlich widersprechen?

    Lena Erdil macht doch mW auch beides. Und auch in vielen anderen Sportarten ist das ganz normal...

    Ich finde, dass er mit seinen Videos durchaus Emotion rübergebracht hat, im Sinne von ehrlicher Begeisterung für den Sport. Vor allem aber kein hohles Blabla, sondern echt gute Inhalte und technisch perfekt.

    Wer nur nach „Emotion“ sucht, findet massenweise Alternativen, Nico hat mMn einfach ne Nische gefunden und bedient sie extrem professionell.


    Ich denke, dass sich sein nächster Partner schon sehr auf ihn freut. Und ja, vllt ist Olympia (und die Deutsche Sportförderung) das Thema.


    Und dass JP ihn „rausgeworfen“ hat, kann ich mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen.

    Ja, lass uns die Kinder einsperren! X/


    Mal ganz im Ernst: Es gibt nach meinem Kenntnisstand überhaupt keine großen Ausbruchs-Geschehen, die auf ein Weitertragen des Virus` durch Kinder untereinander oder von dort auf Erwachsene zurückzuführen sind.


    Das war auch nicht das, was Boris oben meinte. Erwachsene Leute treffen sich in den eigenen vier Wänden und stecken sich dort gegenseitig an. Das ist das, was ich immer wieder lese...


    Aus Gesprächen mit Kinderärzten (Ich habe drei gute Bekannte mit großen Praxen) habe ich erfahren, dass die sehr wenigen, dort aufgetretenen Fälle immer auf eine Weitergabe des Virus von den Eltern auf die Kinder zurückzuführen waren. Ebenso sieht es bei den Fällen aus, die in der Schule von unserem Junior immer wieder dafür sorgen, dass das B-Szenario weiterläuft.


    Für Rentner ist es vielleicht nicht nachvollziehbar, warum die Schulen geöffnet bleiben sollten. Tatsächlich gibt es aber viele berufstätige Menschen, die auf Kinderbetreuung angewiesen sind. Tatsächlich kann man die allerwenigsten Jobs im Homeoffice erledigen. Und auch für die schulische Zukunft der Kinder wäre es eine Vollkatastrophe, für die Abschlussjahrgänge ist es das momentane Chaos schon jetzt...


    Der Weiterbetrieb der Schulen hält auch die Wirtschaft am Leben, auch deshalb hat das für die Politik Priorität.