COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • genau und am besten dann auch gleich noch, welche Sportart, wann, wo und wie oft und mit wem, welche Art von Verkehrsteilnehmer, BMI etc.

    Ganz pragmatische Antwort auf die Frage, ob sich die Geimpften über die Nichtgeimpften auch noch an diesem Schauplatz ereifern sollen: Bis die Politik darauf eine Antwort hat, haben wir ganz andere Sorgen

  • Noch weiter gedacht könnte man noch berücksichtigen, dass Raucher im Durchschnitt deutlich früher versterben und damit weniger Rente kosten. Ein schneller Tod durch Herzinfarkt oder Schlaganfall verursacht auch kaum Kosten, und auch ein paar Jahre Lungenkrebs fallen da kaum ins Gewicht.

    Die fitte aber demente 100jährige im Altenheim ist viel teurer.


    Sorry für den fiesen Ansatz, den habe ich von meinem ziemlich verkorksten und zynischen Bio- und Chemielehrer. Ihm war es vor etwa 25 Jahren ein wichtiges Anliegen, uns vom Rauchen abzuhalten… Bei mir hat‘s geklappt und ich hoffe auf eine lange Zeit als Rentner mit viel „time on water“ 😎

  • Leute, für mich wird jetzt mal wieder über Schmarren diskutiert, bewertet, geschrieben.


    Ernsthaft frage ich:

    • Können Raucher andere Menschen anstecken?? Nein.
    • Können Alkoholiker andere Menschen anstecken?? Nein
    • Können Covid-Infizierte andere Menschen anstecken?? JA

    Und genau deswegen bin ich für eine Impfpflicht für alle.


    Meine Meinung, wer sich nicht impfen lässt, muss alle Kosten die daraus entstehen können


    von A-Z selber tragen.

  • Warum soll das nur für Covid gelten?


    Es gibt viele andere ansteckende Krankheiten, die zu hohen Kosten führen können.


    Covid ist nur eine Krankheit von vielen, die Kosten verursacht, die letztendlich zu erheblichen Teilen auf Fehlverhalten basieren, was ein Nicht Impfen lassen ja auch ist.


    Daher halte ich diese Schmalspurbetrachtung für nicht zielführend.


    Es muss andere Wege geben, die Leute zum Impfen zu bewegen als Kosten, aber vielleicht zieht das in unserer Geld/Neid Gesellschaft ja besonders?

  • Zu dem Mord an der Tankstelle in Idar-Oberstein: Die Tat ist natürlich klar zu verurteilen - ohne Wenn und Aber - ganz egal aus welchen Motiven heraus sie geschah.


    Was die „Einordnung“ angeht - so bin ich der Meinung - man sollte doch erstmal den Schrank ausleuchten, bevor man die „richtige Schublade“ wählt.


    Menschen begehen Gewalttaten - manche neigen dazu aus ihrer Persönlichkeitsstruktur heraus mehr als die meisten - aber ich bin der Meinung, dass niemand absolut davor absolut gefeit ist, wenn man ihn einer extremen entsprechenden Stressituation aussetzt - sei sie nun real oder eingebildet. Und sie entzünden sich an allem Möglichen und Unmöglichen, manchmal selbst an Kleinigkeiten, die mit dem eigentlichen Problem garnichts zu tun haben.


    Natürlich geschehen solche Taten hauptsächlich da, wo es in einer Gesellschaft tatsächliche Spannungsfelder und Bruchlinien gibt - seien sie nun materieller, ideologischer, ethnischer, oder religiöser oder sonstiger Natur.


    In diesem Sinne würde ich die Tat - vorausgesetzt sie erweist sich tatsächlich als durch die Corona-Restriktionen motiviert - als ein Warnsignal sehen, dass es in der Gesellschaft eine viel tiefere Kluft gibt, als allgemein wahrgenommen - ähnlich wie ein Beben vor einem Vulkanausbruch.


    In diesem Zusammenhang nehme ich den Wandel im Duktus unseres Mr. Pharma zur Kenntnis - von „winzige, aber extrem laute Minderheit“ - zu „nicht kleine Minderheit“.


    Ob es überhaupt eine Minderheit ist, wird sich erst noch herausstellen. Die Fassade vom wissenschaftlichen und gesellschaftlichen „Konsens“ bröckelt jedenfalls an allen Ecken und Enden - ich bin der Meinung, dass es ihn niemals gab.


    ————————

    Mein PCR war übrigens negativ - es bleiben die letzten Ausläufer einer normalen Erkältung - die ich mir heut Nachmittag bei 5 Windstärken rauslasen lassen werde. 🤘😎

  • Wenn ich Festus richtig verstehe will er uns darauf hinweisen, dass es noch mehr derartig fehlgeleitete Menschen gibt, was ich auch glaube.


    Dass diese und ggf. folgende Taten aber der Vorbote eines Vuklanausbruchs, sprich "Bürgerkrieg" oder Aufstand ist, ist ja wohl haarstäubendes Querdenker Wunschdenken.


  • Da fehlt noch was. Ich ergänze mal:


    - Können Geimpfte andere Menschen anstecken? JA

    - Müssen sich Geimpfte testen? NEIN

    - Müssen sich Ungeimpfte testen? JA


    - Gibt es eine Impfpflicht? NEIN


    Daher gibt es auch kein Recht, den Ungeimpften, die sich testen lassen, alle Kosten aufzuerlegen.


    Wenn, dann muss es eine Impfpflicht geben ... da wäre ich sogar dabei. Das wäre ehrlicher als
    der Zwang „hintenrum“.

  • Wenn ich Festus richtig verstehe will er uns darauf hinweisen, dass es noch mehr derartig fehlgeleitete Menschen gibt, was ich auch glaube.


    Dass diese und ggf. folgende Taten aber der Vorbote eines Vuklanausbruchs, sprich "Bürgerkrieg" oder Aufstand ist, ist ja wohl haarstäubendes Querdenker Wunschdenken.

    Chapeau! Von „tiefe gesellschaftliche Spaltung“ zu „mehr fehlgeleitete Menschen“ ist ein intellektueller Spagat. der bei Normalbemittelten nicht ohne Bänderrisse abgehen dürfte.


    Bürgerkrieg oder Aufstand ist DEINE Interpretation - genauso möglich wär ein stiller Kollaps - wie auch ein striktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem - das wir ja in anderen Ländern bisher immer kritisiert haben - oder ach ganz etwas Anderes …


    Und wenn du mal von deinem Anspruch als Warheitsbesitzer von Gottes Gnaden runterkommen würdest - ohne diesen kann man jemand schwerlich als „fehlgeleitet“ bezeichnen - könntest du tatsächlich wieder bei dem Meinungspluralismus landen, der dem Land jahrzehntelang (relativen!) sozialen Frieden und wirtschaftlichen Wohlstand beschert hat - und dann könnten wir vielleicht tatsächlich „miteinander reden“

  • Und wenn du mal von deinem Anspruch als Warheitsbesitzer von Gottes Gnaden runterkommen würdest - ohne diesen kann man jemand schwerlich als „fehlgeleitet“ bezeichnen -


    Was ist an dem Ausdruck falsch? :/ Trifft es doch ziemlich gut!


    Hinter solchen Taten stecken doch immer viele falsche Einflüsse, über Jahre ...

  • Raucher können andere Menschen mit ihrem Rauch vergiften, zB ihre Kinder beim Qualmen im Haushalt oder im Auto.


    Alkohol-Konsumenten können zB bei der Arbeit oder im Straßenverkehr schwere Unfälle verursachen oder im Suff ihre Angehörigen verprügeln oder durch dauerhaften Konsum in die Armut treiben.


    Können Covid-Geimpfte sich noch infizieren und andere Menschen anstecken? Offensichtlich ja.


    Können wir das Virus durch Impfung ausrotten? Definitiv nein.


    Ich bin zwar sehr bewusst geimpft und muss aber auch akzeptieren, dass andere Menschen die Impfung ablehnen.

    Eine Impfpflicht halte ich nach den mittlerweile vorliegenden Erkenntnissen für überflüssig.


  • Und die Leerdenker tragen dazu noch zur Verblödung der Menschheit zu.

    Offenbar ist ja Blödheit in gewissen Kreisen ansteckend.
    Was wiegt jetzt schwerer?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Jetzt wird wieder sehr weit ausgeholt.

    Autofahrer vergiften mich und andere auch.

  • Ein bisschen gift stärkt die Abwehrkräfte 🙉

    Wollt ihr jetzt das eine gegen das andere aufwiegen😒

    Raucher sehe ich und kann denen aus dem Weg gehen.

    Autos ebenso.

    Aber Corona sieht man nicht und kann dem Virus nicht aus dem Weg gehen.

  • Zum Rauchen gibt es ein sehr konkretes Beispiel das gar nicht so weit weg ist von Corona....


    Wer erinnert sich noch an die stinkenden Klamotten morgens nach der Party? Rauchen im Restaurant? in der Disco ? in der Kneipe? Selbst bei uns im Dienstzimmer im Krankenhaus wars noch selbstverständlich.


    Alles noch gar nicht soo lange her. Und warum wurde es verboten? Weil Passivrauchen nachweislich die Gesundheit schädigt. Hier wurde das Recht auf "Freiheit" zu qualmen gegen das Recht auf Unversehrtheit des Nichtrauchers abgewogen. Und für die Nichtraucher entschieden. Jeder kann Rauchen wenn er will aber er hat nicht das Recht mit seinem Rauchen andere zu schädigen. Was gingen die Wogen hoch damals: einen Haufen der Argumente könnte man sicher 1:1 auf Corona ummünzen, Ferheit wurde da auc recht oft rumkrakeelt. Gesundheitspolitisch eine sehr gute Entscheidung, das Rauchverbot in Innenräumen.


    Und wen juckts heute noch? Geht man zum Rauchen eben raus und gut ist.....

  • ihr wisst aber schon, dass Raucher seltener an Covid erkranken?

    und nun? ;-)

  • Und für die Nichtraucher entschieden. Jeder kann Rauchen wenn er will aber er hat nicht das Recht mit seinem Rauchen andere zu schädigen. Was gingen die Wogen hoch damals: einen Haufen der Argumente könnte man sicher 1:1 auf Corona ummünzen, Ferheit wurde da auc recht oft rumkrakeelt. Gesundheitspolitisch eine sehr gute Entscheidung, das Rauchverbot in Innenräumen.


    Und wen juckts heute noch? Geht man zum Rauchen eben raus und gut ist.....


    Sehr gutes Beispiel für partielles "Beschneiden der Freiheit" - dafür aber ein Quantensprung für die Lebensqualität der Gesellschaft.


    Ich war zur heißen Zeit der geschilderten Diskussion selber Gelegenheitsraucher ....und habe auch gemoosert ...grummel, grummel ....


    Und Heute:


    Bin ich einfach nur sehr sehr dankbar. Der Gestank im ESS-Lokal/Restaurant etc. - völlig unvorstellbar in 2021