Posts by sheshe

    Ich glaube, da macht es mehr Sinn, das richtige Stürzen zu lernen und Schleuderstürze zu vermeiden. Eine Feder am Tampen (hat jemand gerade in einem anderen Thread beschrieben - noch nie gehört davon) würde das Fahrgefühl ja extrem schwammig und indirekt machen. Ich kauf mir doch nicht für zig-tausend Karbonmasten und -Gabeln und mache dann alles wieder weich :-)


    Aber ja, jeder wie er mag. Für mich wäre das gar nichts


    PS: Wenn eine Alugabel verbogen ist, bitte nicht mehr aufs Meer damit! Kaltverformungen/Haarrisse machen die Gabel brüchig!

    Beim Atan habe ich ein bisschen Luft. Generell hat man aber etwas mehr Platz, sobald Wasser im Schuh ist. Manchmal rutsche ich sogar leicht darin. Insofern könnte es im Wasser gut passen bei dir. Müsste man aber natürlich ausprobieren.

    Das perfekt Serien Finnen-/Foil Freestyle Board wird wohl der Ignite 2021 RTF und verschobener Finne oder das MB Wildcat, aber da stören mich die Sidefins.


    Der Fanatic mit Doppel-US könnte man nur mit twinser fahren. Geht auch, ist aber nicht mehr zeitgemäss.

    Ich dachte die Cutouts sind einzig für die benetzte Fläche in Gleitfahrt. Kann das jemand erklären, wie das genau beim Foilen helfen soll, ausser dass es nicht so bremst, wenn man mal aufsetzt.


    Aber wenn man ein Board fürs Tricksen kauft, will man ja auch mal 360er etc. machen mit dem Foil. Dafür ist eine Mittelposition um Welten besser. Naja, vielleicht ist das Bild auch nur gerendert und wird dann anders ausgeliefert. Überzeugt bin ich nach wie vor nicht. Ich hätte mir einen Freestyler gewünscht, den man mit Finne und Foil fahren kann. Mit diesen Cutouts kann man nicht Finnen-Freestylen.

    Und was kann der so? Weshalb hat der so gigantische Cutouts? Und gibt es tatsächlich keine andere Plug-Position (sehe keine Löcher). Dazu keine Mittel-/Aussenschlaufenoption?


    Als Foil-Style hätte ich einen Foil-Freestyler erwartet, das ist es ja wohl nicht.

    Wie sieht es denn mit den Atan oder Solite aus was die Wärme an geht? Möchte dieses Jahr so lange aufs Wasser solange es noch Wasser ist :D zum SUPen etc.

    Ich fahre den Atan 3mm auch bei Wassertemp. von unter 10°C und bin zufrieden. Wenn der Neo über dem Schuh ist, dann kommt auch fast kein Wasser rein. Natürlich sind dann die Sessions auch etwas weniger lang, da vor allem die Hände die grösste Schwachstelle ist.


    Der Schuh ist aber super und ich liebe ihn. Auch bzw. besonders gerade im Sommer als Halbschuh.


    Würde mir aber gerne mal noch den dicken für die grausig kalten Tage holen.

    Aber denkst du nicht, dass es dir mit kleinem Segel etwas mehr Spass machen würde? Dabei gehts nicht ums Heizen und auf dem Foil kann man ganz gut oldschool-freestylen (wie im oben erwähnten Video). Ich kann irgendwie verstehen, dass das alleinige Hin und Her Foilen nicht für jeden gemacht ist. Dennoch hat eine geräuschlose Session alleine auf dem Wasser bei wenig Wind und untergehender Sonne schon etwas spezielles an sich.

    Als (eine mögliche) Ursache wird fehlender Nestschutz angegeben - heutige Mütter hatten kaum noch Kontakt mit dem richtigen Erreger - und können deshalb auch keine Abwehr über die Muttermilch an ihre Neugeborenen weitergeben.

    Bestehen denn die Impfungen nicht aus "richtigen Erregern"?


    "Beim Masern-Impfstoff handelt es sich um einen sogenannten Lebendimpfstoff. Er enthält abgeschwächte, nicht mehr vermehrungsfähige Erreger (attenuierte Masernviren). Trotzdem reagiert das Immunsystem darauf mit der Bildung spezifischer Antikörper. Damit ist die Masern-Impfung eine sogenannte aktive Impfung (im Unterschied zu einer passiven Impfung, bei der bereits fertige Antikörper gespritzt werden, z.B. gegen Tetanus)."
    - netdoktor.de


    Insofern macht es doch keinen Unterschied, ob man die Krankheit durchmacht oder geimpft wird?

    Das Torro passt sicherlich besser für Bump'n'Jump. Ich fahre das Seal aber auch da und mag das starke On-Off, da ich auch mal auf dem See einen Turn oder Sprünge einbaue. Zudem mag ich die Druckpunktstabilität und bin mir etwas schwieriger zu fahrende Segel gewohnt. Aber ja, grundsätzlich wäre es ein Segel für die Welle und weniger zum Freeriden - leider komme ich aktuell nicht in die Welle, deshalb muss es auch für Flachwasser herhalten :-)