Winheller

  • Die einen kommen, die anderen gehen,🤔😀 dafür fährt man jetzt NoLo finnen;)


    .... Und die Boards von Winheller... Seufz...

    was ist mit den Brettern von ihm ?

    sind noch ca. 1 Kg leichter als die Patrick AI und sehen von aussen den Lorchboards sehr ähnlich (zumindest, was aussen sichtbar ist)

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 & 2020 !

  • wo gibts NoLo fins?

    Dazu gibt es ein eigenes Thema, hier geht es um Winheller.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • was ist mit den Brettern von ihm ?

    sind noch ca. 1 Kg leichter als die Patrick AI und sehen von aussen den Lorchboards sehr ähnlich (zumindest, was aussen sichtbar ist)

    Du hast doch weder das Eine, noch das Andere mal real heben, noch wiegen dürfen...

    Und wie das funktionieren soll, ist auch dein großes Geheimnis.

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • was ist mit den Brettern von ihm ?

    sind noch ca. 1 Kg leichter als die Patrick AI und sehen von aussen den Lorchboards sehr ähnlich (zumindest, was aussen sichtbar ist)

    Du hast doch weder das Eine, noch das Andere mal real heben, noch wiegen dürfen...

    Und wie das funktionieren soll, ist auch dein großes Geheimnis.

    :bonk:

    du erzählst mal wieder nur Quatschfug ! ... klickbasching ? :spam:

    wie das mit dem Gewicht funktioniert, kannst du ja gerne Lars fragen und dir die Gewichte der Inkognito Boards selber auswiegen, die du ja schon massenweise bestimmt im Lager liegen hattest

    6,3 Kg bei nem 150 ltr Brett oder 82 ltr mit 4,2 Kg ist mal ne Ansage, die DU lieber Totti, einfach mal akzeptieren solltest

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 & 2020 !

  • Die Inkognito Boards waren/sind extrem leicht - auch leichter als AI (bei denen es aber auch andere Vorteile als nur das eh leichte Gewicht gibt).



    .... Und die Boards von Winheller... Seufz...

    <=worauf wollte dieser Satz hinaus?

  • Sorry, aber an Stabilität glaub ich da einfach nicht mehr - die Boards, ja ok, sind so leicht, aber für mich sind das "Ein-Tags(-Fliegen)-Boards", das ist alles kein Material-Voodoo, sondern schlichtes "Weglassen".

    Der Winheller mag tolles Material verwenden und das auch wirklich extrem gut verarbeiten (hätte mir sogar fast selber mal eines gekauft), aber ein "herkömmlich" gebautes 4,x kg Board kann für mich einfach bei normaler Nutzung nicht lange "überleben". Irgendwo hört es bei normaler Bauweise (Schaum/Sandwich/Carbon inkl. Textreme) gewichtsmäßig auf sinnvoll für den Normal-Surfer zu sein, egal wie hochwertig und gut die Materialien sind, keiner kann die Physik außer Kraft setzen. Es macht sicher Riesenspaß mit so einem ultraleicht-Bau übers Wasser zu flitzen, aber....wie lange halt.

    Klar kann man alles machen, gibt bei WARK auch das legendäre 3 kg Waveboard.....aber wie oft fährt man das dann, wenns das einzige ist, bis es zum Sperrmüll wird?!

    Nicht umsonst gehen viele Custom-Hersteller kaum noch unter 5-6 Kg wenn es um ein Board geht mit dem man länger Spaß haben will.

    Wenn man die Kohle hat und es egal ist und man so wie so nur eine Saison damit fährt, why not......aber mich würde es einfach tierisch nerven, wenn ich mit so einer 4000-5000 Euro Flunder nach jeder Surfsession erstmal die Dellen und Haarrisse zählen darf und irgendwie muss man sowas ja auch noch sicher transportieren können. Der Winheller kann doch auch nicht zaubern, sonst wären alle anderen Custom-Schmieden wirklich blöd trotzdem noch schwerere Boards zu bauen.

    Darauf hab ich jedenfalls keine Lust mehr, wirklich. Ist nur meine Meinung - aber ich hab die Nase echt voll von "Primadonna-Boards" bei denen man nach jeder Session mit der Wünschelrute nach Wassereinbruch suchen muss und jeder Fliegenschiss eine Krater verursacht.....


    Einzig den AI´s traue ich inzwischen den Kompromiss zwischen Leichtigkeit und Robustheit wirklich zu - das ist für mich wirklich eine neue und echt ausgereifte Technologie, die ich mir echt für mich selber vorstellen könnte. Da und nur da wäre es mir auch den Preis wert - die Boards sind echt einzigartig und für mich aktuell das Beste mit der besten Technologie am Markt.

  • Einzig den AI´s traue ich inzwischen den Kompromiss zwischen Leichtigkeit und Robustheit wirklich zu - das ist für mich wirklich eine neue und echt ausgereifte Technologie, die ich mir echt für mich selber vorstellen könnte. Da und nur da wäre es mir auch den Preis wert - die Boards sind echt einzigartig und für mich aktuell das Beste mit der besten Technologie am Markt.


    Es geht ihm ja nicht darum. Es geht schlicht darum, gegen pd zu flamen (ohne Sinn und Verstand) und sonst gar nichts. Er kann nicht mal den Markennamen richtig schreiben.

    Übrigens wurde der Name Inkognito Boards bereits früher in der Windsurfbranche benutzt. Rate mal, von wem ausgerechnet?

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Sorry, aber an Stabilität glaub ich da einfach nicht mehr - die Boards, ja ok, sind so leicht, aber für mich sind das "Ein-Tags(-Fliegen)-Boards", das ist alles kein Material-Voodoo, sondern schlichtes "Weglassen".

    Der Winheller mag tolles Material verwenden und das auch wirklich extrem gut verarbeiten (hätte mir sogar fast selber mal eines gekauft), aber ein "herkömmlich" gebautes 4,x kg Board kann für mich einfach bei normaler Nutzung nicht lange "überleben". Irgendwo hört es bei normaler Bauweise (Schaum/Sandwich/Carbon inkl. Textreme) gewichtsmäßig auf sinnvoll für den Normal-Surfer zu sein, egal wie hochwertig und gut die Materialien sind, keiner kann die Physik außer Kraft setzen. Es macht sicher Riesenspaß mit so einem ultraleicht-Bau übers Wasser zu flitzen, aber....wie lange halt.


    Ich kann jetzt nichts negatives über mein Inkognito-Board sagen.

    102 Liter, 4.7 kg. Keine Lüftungsschraube, zwei Flugreisen überstanden.

    Die vergangenen zwei Wochen mein OneForAll-Board in Puerto Rico gewesen. Es ist genauso viel oder weniger empfindlich wie mein 102er Patrik F-Cross oder der 105er Fanatic Freewave.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Habe das gleich Board wie Kai und kann dem nur zustimmen. Fahre das Brett schon knapp 2 Jahre und sieht aus wie neu und fährt top.

    Aber er baut auch die Bretter nur noch für seine Freunde.

  • Ich hatte mal ein Board von Lars in der Hand was man mir zum kauf angeboten hat ,war warscheinlich eins der ersten die er gemacht hat da noch Winheller drauf stand.

    Das Board war extrem Leicht, aber ich habe noch nie ein Board gesehen das so krumm und schief war als dieses Board!

    Die Finnen von Lars sind nun wirklich nicht schlecht verarbeitet. Die Fahreigenschaften sind auch absolut konkurrenzfähig

    soweit ich das als Otto normalsurfer beurteilen kann.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Ich habe mir damals eine Winheller auf Empfehlung von einem Kumpel besorgt

    Der „ Empfehler“ (Neudeutsch: Influencer ...:D) wiegt 105 Kg, fährt 9,4er EVO XI auf JP 81 - mit einer 39er (War mal eine 40 er 8| ) LWS 8, und ist sehr schnell.... (Top Speed) So schlecht kann die Finne nicht sein ....

    Meine hat den Falcon auch ordentlich auf Trap gebracht - hat aber bei viel für das Board etwas viel Lift ..... Verarbeitung: Fehlerfrei - soweit von außen zu beurteilen...:thumbup:

  • Übrigens wurde der Name Inkognito Boards bereits früher in der Windsurfbranche benutzt. Rate mal, von wem ausgerechnet?

    ...echt?! Kann mich grad wirklich nicht erinnern! Keine Ahnung....ok, ich rate mal.....Lorch?!


    Aber er baut auch die Bretter nur noch für seine Freunde.

    ...naja, die wissen es dann wenigstens zu schätzen und üben wenig Kritik....auch eine Lösung. Mal ganz ehrlich, wer würde es sich schon für jenseits 3-4K Kaufpreis eingestehen, dass die Boards, abgesehen vom Gewicht, in Punkto Fahreigenschaften auch nur normaler Durchschnitt sind und mal besser und mal schlechter ausfallen? Nichts ist perfekt....ich glaub die AI´s sind da aber schon verdammt nah dran.....für mich zumindest näher als alles andere.

  • ... Mal ganz ehrlich, wer würde es sich schon für jenseits 3-4K Kaufpreis eingestehen, dass die Boards, abgesehen vom Gewicht, in Punkto Fahreigenschaften auch nur normaler Durchschnitt sind und mal besser und mal schlechter ausfallen? ...

    Ich hab das Board gebraucht gekauft für einen deutlich kleineren Preis. Das Board fährt genau so gut oder schlecht wie vergleichbare agile Freemover. Richtige Gurken bekommst du heutzutage fast gar nicht mehr. Angleiten und Durchgleiten sind eine Hausnummer.

    Und ich übe Lob & Kritik wenn sie angebracht sind, unabhängig von Markenimage, persönlichen Beziehungen oder Mondphasen.

  • Für die großen Bretter wird der Patrik AI sicher vom Gewicht in einer ähnlichen Liga spielen. Preis ist mehr oder weniger gleich.

    Ein winheller Brett kostet neu ca 2800€ und der Patrik AI um 3100€.

    Jetzt muss Patrik nur noch nen F Race AI bauen...

  • Wenn man bereit war/ist für Finne Die gewünschte Summe zu zahlen, man nach Kontaktaufnahme aber Wochen keine Antwort bekommt, es dann irgendwann zu einer Antwort kommt, dann auf Nachfragen wieder nix passiert, dann läuft was falsch.

    Entweder geht das Business zu gut, oder es kann ein Grund sein warum es nicht läuft.


    Um die Inkognito Boards dann so ein Geheimnis machen, sehen nach Lorch Custom und Winheller aus, aber keine Infos zu sehen. Dann auf Nachfrage, ja baut Lars, aha.

    Jetzt die Info hier nur noch an Freunde.


    Jeder macht sein Business so wie er meint, was gut ist, muss man aber auch dann mit leben.

  • Übrigens wurde der Name Inkognito Boards bereits früher in der Windsurfbranche benutzt. Rate mal, von wem ausgerechnet?

    ...echt?! Kann mich grad wirklich nicht erinnern! Keine Ahnung....ok, ich rate mal.....Lorch?!


    Nein, von Patrik Diethelm.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Auf meinen Falcons, bin ich die LWS9 Serie gefahren und war durchaus zufrieden.


    Als ich nun eine neue Finne für mein 71'er brauchte, sah ich dass die Winheller nicht mehr auf dem "Neumarkt" zu finden waren.


    Habe es dann auf Empfehlung bei Feinefinnen in Burgdorf versucht.

    Die erste Finne 38cm "Bitch" kommt Ende dieser Woche. Bin sehr gespannt.