Posts by Isonic87

    Für so ein Video ist die Musik doch nicht so verkehrt.

    Bist du in der Devils auch mal mit Medium Board gefahren ?

    Fals ja wie schnell warst du mit Medium Slalom?

    selten so wenig Wind, dass man grösser als ISonic63 fährt. Mit IS72 hatte ich glaube ich so um die 36-38 Knoten Max auch schon hier.

    nachdem ich nun stolzer Besitzer eine GoPro Hero9 bin, stelle ich zum Vergleich den gleichen Run auf Karpathos noch einmal ein (im letzten Jahr noch mit der alten Garmin Virb gefilmt). Ein bisschen mehr Infos findet man auch auf der website der Odyssey of Speed. Hier gibt es das Video auf in voller Auflösung.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die bescheuerte Musik kommt von GoPro Quik Anwendung und ich hab es tatsächlich nicht geschafft das abzuschalten ;( ....

    Ohnehin ein ganz schwaches Programm, welches extrem gegenüber der GoPro Kamera abfällt!

    bin letzte Woche die gleiche Route wie T36 gefahren, zusätzlich noch die inner-griechische Fähre von Piraeus nach Karpathos.

    Beides jeweils mit ANEk Schiffen.

    Ancona-Patras: so wie T36 schon geschrieben, Disziplin sehr mässig, Aufenthalt am besten nur auf Deck oder in der Kabine (wobei dort auch unklar wie effektiv die Lüftung ist).


    Einreise für griechische Verhältnisse sehr organisiert und schnell. Am wichtigsten PLF und Covid Test bzw Impfnachweis.


    Alles nichts gegen die innergriechische Fähre (good old F/B Prevelis!), fast niemand mit Masken! Abstand auch nur sehr eingeschränkt. Ohne Impfung hätte ich mich extrem unwohl gefühlt.


    Temperaturen auf Karpathos: anfänglich 42 jetzt langsam im normalen Bereich 28-30. Wind selbst auf dem Wasser war wie ein Fön.


    Waldbrände: Gottseidank kein! Ich hoffe sehr das bleibt so!

    bin seit dreißig Jahren mehrmals im Jahr in Hyeres, ausser einem alten Neo nachts von der Leine ist noch nie was weggekommen.

    Ich halte es für ein althergebrachtes Vorurteil gegenüber S-frankreich, dass dort mehr wegkommt als anderswo. Aufpassen und das passt schon.

    also dass durch die Langlöcher beim ISonic und anschließend ja auch durch die Tuttlebox Luft angesaugt werden kann, halte ich gelinde gesagt für ein 'Gerücht'. Das müsste die Finne schon sehr, sehr locker sitzen....

    Dann halte es gerne auch weiter dafür..die Realitätist anders.....die Passung im Kasten ist nicht luftdicht und es wird Luft angesogen, auch in der Powerbox passiert das... aber

    woher willst du das wissen? das ist völliger Quatsch, durch eine passgenaue Tuttlebox wird nichts angesaugt, und schon gar nicht soviel, dass daurch ein Spinout ausgelöst wird. Pfeiffen kann ich mir vorstellen.

    also dass durch die Langlöcher beim ISonic und anschließend ja auch durch die Tuttlebox Luft angesaugt werden kann, halte ich gelinde gesagt für ein 'Gerücht'. Das müsste die Finne schon sehr, sehr locker sitzen....

    ich finde das hier sehr befremdlich wie hier über einen jungen Sportler diskutiert wird.

    Er nimmt an seinem ersten WC teil und dafür gebührt ihm Respekt. Auf den Videos macht er eine sehr gute Figur und ist fahrtechnisch extrem verbessert. Ich vermute mal ihm fehlt auch aufgrund der Statur ein bisschen am Topspeed. Meine Hochachtung hat er jedenfalls, unabh. davon welchen Platz er am Ende belegt.

    so mach ich es auch immer.

    und wenn es noch eines Video bedurft hätte, um zu zeigen, dass bei einer disruptiven Entwicklung wie dem Foilen binnen 3 Jahre ein mühsam und über viele Jahre diszipliniert erarbeiteter Vorteil in einer Hochleistungssportart wie dem Slalom-Windsurfing einfach mal wegradiert wird.

    das ist auch unbestritten. Für mich ist das aber dennoch eine andere Sportart oder mindestens mal Klasse.

    Für das Foilsurfen sind sicher andere Eigenschaften wichtig, als für Fin. Außerdem ist Fin bekanntermassen deutlich physischer.


    Ich bleib dabei, die Kombination beide Klassen in einem Rennen ist sehr seltsam und sicher für eine Übergangsphase ok.

    Danach sollte es zwei getrennte Klassen geben.

    das kommt in der Regel wenn zuviel Druck auf dem hinteren Fuß lastet.

    Ich würde die Finne eine Nummer kleiner Fahren. Hintere Schlaufen evtl. einen Tick weiter nach hinten, falls möglich.

    Kenn mich nicht mit Seegrafinnen aus, aber generell könnte das schon damit zusammenhängen, da der Lateralpunkt der Finne aufgrund des grossen Rakes ja deutlich weiter hinten liegt. Fahr erst mal mit einer normalen Finne.

    in den social media kann man sehr kritischen Meinungen von einigen Fahrern lesen.


    Es faellt der Begriff ‘Lotterie’ , verursacht durch die wohl sehr böigen Bedingungen.

    Mit Foil scheint man auf der ‘sichereren Seite’ zu sein, da man in den Halsen durchgleitet und alle Winddreher mitmachen kann,

    also die meisten Foiler stehen echt drauf wie Pik 7. Mir gefällt das nicht.


    Der Vorteil der Foils liegt zum einen an der Unempfindlichkeit hinsichtlich Chop, und noch viel mehr an den immer durchgeglittenen Halsen, mit einer guten Foilhalse gewinnt der Foiler jedesmal 20-30 m, das koennen die Finboards auf der geraden nicht aufholen.


    Ich hoffe sehr dass sich das nicht durchsetzt und klassisches Slalomsurfen seine Daseinsberechtigung behaelt.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass es auf jeden Fall zwei separate Klassen geben sollte und Fin schon seine Daseinsberechtigung hat. Siehe Segeln, dort gibt es auch versch. Klassen und nicht nur noch AC75….

    Ich sehe das völlig anders. Es ist doch schön, wenn die Fahrer mehr "zocken" müssen und nicht fast wie in einer Einheitsklasse den Kurs abfahren.

    Alle mit 85cm breitem Board, alle mit 8.6er, *gähn*...

    Vor Allem dient das auch dazu, dass die Fahrer weniger Material mitnehmen müssen und dass es eine 2. Serie gibt, ist schon aus Kostengründen auch für die Veranstalter und die PWA völliger Unsinn.

    "Zocken" ist das richtige Wort. Wenn die Materialwahl entscheidender ist als die sportliche Leistung der Fahrer ist eine gemischte Klasse doch totaler Blödsinn. Gibt es in keienr anderen Sportart.


    Weniger Material mitnehmen? Ich denke , das ist doch erher anderes herum, spezielle Boards, Spezielle Segel, Foils versch. Ausprägungen ....

    ich denke man sollte die Bedingungen nicht ausser Acht lassen, was man auf den besch… Videos erahnen konnte, war dass Foil vor allem in den Halsen gewonnen hat. Es ist dort extrem choppy und viele Pros kommen bei den Halsen aus dem Gleiten, das Foil zieht da und gleitet einfach durch.


    Dennoch bin ich der Meinung, dass es auf jeden Fall zwei separate Klassen geben sollte und Fin schon seine Daseinsberechtigung hat. Siehe Segeln, dort gibt es auch versch. Klassen und nicht nur noch AC75….