Pulsfrequenz

  • Pulsaufzeichnungen von einem Regattafahrer mit oberer Platzierung beim one hour (optische Messung):


    Finne:

    Hf durchschnitt Wettkampf -> 160

    Hf max -> um die 180

    1_fin.JPG


    Foil:

    Hf durchschnitt Wettkampf -> 120

    Hf max -> unter 150

    1_foil.JPG



    Sehr interessant finde ich den extremen Unterschied zwischen Finne und Foil, also indirekt bestätigt mir das zumindest, das Foilen sich nicht nur um ein vielfaches entspannter anfühlt, sondern es auch vom Anstrengungsgrad bzw. Puls auch so ist. Dass der Regattafahrer trotz Adrenalin etc. dennoch so einen extrem niedrigen Puls auf dem Foil hat, hätte ich nicht für möglich gehalten. 120 hf bei ca. 180-190 max. hf ist im Prinzip wie ein extrem langsamer Dauerlauft bzw schon eher Walking Tempo. Er ist quasi fast nur schnell spazieren gegangen , wenn man sich ausschließlich den Puls anschaut.


    -> Vielleicht doch nochmal eine Motivation für alle die überlegen, es mit Foil versuchen zu wollen :)

  • -> Vielleicht doch nochmal eine Motivation für alle die überlegen, es mit Foil versuchen zu wollen :)

    Wieso?
    Sich auspowern beim Sport macht doch Spaß.

    Ansonsten:

    Sehr gute Leistung, 19 Runden mit Finne. Fast alles durchgeglitten. Welcher Platz?

  • Wieso?
    Sich auspowern beim Sport macht doch Spaß.

    Ansonsten:

    Sehr gute Leistung, 19 Runden mit Finne. Fast alles durchgeglitten. Welcher Platz?

    Sehe ich prinzipiell genauso wie du, aber bei vielen hört der Spaß dort auf wo der Körper einem unmissverständlich mitteilt, dass es nicht mehr geht. Ich glaube, dies betrifft viele von uns, es ist nur eine Frage der Zeit. Wie schnell es kommt, dass man aufgrund von körperlichen Gründen nicht mehr Finnensurfen kann ist natürlich variabel und von Zeit die man windsurfen als Sportart betreibt, allgemeiner Gesundheitszustand (z.B. Verschleiß Gelenke), Genetik und speziellen Gesundheitszustand (=diagnose böse Krankheit) und ggf. weiteren Faktoren abhängig .


    Anderes Beispiel wäre im Urlaub: 2 Wochen dauerwind, ich könnte nicht jeden Tag 6 Stunden am Limit surfen. Ich würde aber gerne!! Von daher dann doch mal paar Foileinheiten zur aktiven Regeneration einlegen und sich doppelt freuen: Spaß auf dem Wasser + aktive Erholung für den Körper. :thumbup:

  • Das deckt sich ja mit meiner Feststellung, bei mir ist es genau so das mein Puls beim Foilen immer im grünen Bereich liegt.

    Ist halt ein Pussy Sport😂 bitte nicht ernst nehmen😉

    Bei zwei Wochen dauerwind fordert der Körper irgendwann eine Auszeit, da ist nichts mit 6 Stunden Vollgas.

  • Sich auspowern beim Sport macht doch Spaß.


    Eben.

    Und hier setze ich zu meinem Fazit an - welches nicht erst jetzt durch diesen Thread hier im Forum entstanden ist. (Ist natürlich nur eine subjektive Einschätzung - welche aber immerhin auf meiner eigenen Erfahrung + Gesprächen mit Kardiologen und Fitness-Trainer basiert):


    Sportliches, engagiertes Windsurfen (hier gemeint klassisch / Finne - schließt aber andere Disziplinen nicht aus) ist bzgl. der körperlichen Anforderung und vor allem bzgl. des Trainings-Effektes - bisweilen massiv unterschätzt.


    - permanenter Intervall-Wechsel

    - quasi alle Muskelgruppen in Beanspruchung

    - Anforderung an Koordination

    - gern mal geht man an die Leistungsgrenze ...(keiner geht gerade bei guten Bedingungen wirklich "zu früh" vom Wasser .... vollgepumt mit Adrenalin und körpereigenen Opiaten .... :) ....

    - etc.


    Mmn - als Ergebnis: Wer über viele Jahre regelmäßig windsurft - ist Fit .... oder wird es ;) .... eben mit dem Sport.

  • Wann die Grenze erreicht ist merke ich daran wenn keine Halse mehr funktioniert und wenn ich das Segel nur noch mit reiner Willenskraft aus dem Wasser bekomme.

    Ich habe einige Sportarten gemacht aber keine hat mich so wie das Surfen gefordert.

  • Das deckt sich ja mit meiner Feststellung, bei mir ist es genau so das mein Puls beim Foilen immer im grünen Bereich liegt.

    Ist halt ein Pussy Sport😂 bitte nicht ernst nehmen😉

    Bei zwei Wochen dauerwind fordert der Körper irgendwann eine Auszeit, da ist nichts mit 6 Stunden Vollgas.

    Das eigentliche Foilen ist ja in der Tat nicht so fordernd und eher entspannend - zumindest gilt das für mich und das was ich mache...

    aber die Scheiss Pumperei! :P

    (das gilt wiederum für mich ... die Foilhalse muß endlich ins Repertoire!)

  • Das deckt sich ja mit meiner Feststellung, bei mir ist es genau so das mein Puls beim Foilen immer im grünen Bereich liegt.

    Ist halt ein Pussy Sport😂 bitte nicht ernst nehmen😉

    Bei zwei Wochen dauerwind fordert der Körper irgendwann eine Auszeit, da ist nichts mit 6 Stunden Vollgas.

    Sehe ich genauso. Ich gebe sicher keine 6 Stunden Vollgas. Bin ehr so der One Hour Typ. Aber dann ist das Tempo hoch und die Anspannung groß. Zum Anfahren wird gepumpt, die Halsen werden -planmäßig- durchgeglitten, den Matches wird nicht ausgewichen. Ist keiner da, dann versuche ich eben eine gute Stunde oder surfe den See rauf und runter. Habe für mich festgestellt, dass ich so nach ca. 70 km auf dem Binnensee durch bin. Am Garda ~ 50 km. Mein Puls ist immer hoch beim Windsurfen ~150 max 190 bis 200. Kalorien in einer Stunde >1000.


    Genau wie bei Rüdi werden die Halsen schlechter. Das kann dann auch mal ein Risiko werden, wenn man auf der letzten Kraftreserve fährt.


    Tatsächlich kann man sich doch gut fithalten mit der Surferei und den Sport bis ins hohe Alter genießen. So der Plan...

  • Wann beginnt das hohe Alter beim Surfen? Sagt nichts falsches😆

  • Endlich wieder Wind. Max 194, Schnitt 150:

    8812938A-1FB5-42B6-9FBA-6D10179C5D81.png

    Dabei Spot PB verbessert 😊 und über 3000 Kalorien verbraten:

    6BA4600B-4B38-40C0-BCA2-AE47D68FA7EA.png

    Glückwunsch zur PB !

    Kannst du kurz was zu brett segel und finne sagen? Ach ja und wind war NW bei wie viel knoten? Die messstation bei windfinder scheint bei NW nicht zuverlässig zu sein , angezeigt werden 6-10kts..

    Falls du morgen oder übermorgen da bist könnte man sich über den Weg surfen (falls wir uns für den Dümmer entscheiden)

  • Glückwunsch zur PB !

    Kannst du kurz was zu brett segel und finne sagen? Ach ja und wind war NW bei wie viel knoten? Die messstation bei windfinder scheint bei NW nicht zuverlässig zu sein , angezeigt werden 6-10kts..

    Falls du morgen oder übermorgen da bist könnte man sich über den Weg surfen (falls wir uns für den Dümmer entscheiden)

    Danke.

    Board: Fox 105, Finne: Select Edge pro Carbon 35, Segel: V8 6,7, Wind: Guter 5er, Böen 6.

    Bin nur heute Nachmittag da. Segel V8 8,2. Blau/Grün.

    Dein Setup?