• Der Artikel zeigt eine bekannte Argumentationslinie, die schlüssig ist.


    Aber der Ausstieg ist ja aus übergeordneten politischen Risikoabwägungen erfolgt, diese Details haben damals keine Rolle gespielt.


    Daher kann man heute diese Risiken neu bewerten und bei einem übergeordneten Bedarf diese Risiken, ggf. zeitweise, anders bewerten.


    Das würde ja nichts an einem Ausstieg als letztendliches Ziel ändern.


    Persönlich finde ich es richtig, wenn Firmen und private diese höheren Kosten kennen und tragen, um Verhalten und Verbrauch anzupassen. Die Abfederung bestimmter Härten ist aber in einem Sozialstaat nötig, auch bei den Mieten, auch wenn diese Härten per Rentenhöhe bewusst erzeugt werden.

  • Ich kann diese leidige Atomstrom Diskussion nicht mehr hören. Es hat gute Gründe gegeben da auszutreten und die sind heute noch genauso gültig wie damals. Alle die etwas anderes Behaupten, wollen sich nur in irgendeiner Form daran bereichern.

    Und die Günen habe doch den Atomausstieg beschlossen, Anfang der 2000er. Wurde nur von Merkel aus bekannten Gründen beschleunigt. Die Ältern von uns werden sich noch erinnern.

  • Die Sparpolster aus der Coronazeit sind bei vielen Haushalten nunmehr abgeschmolzen“, so der Konjunkturchef des Ifo-Instituts, Timo Wollmershäuser, in einer aktuellen Analyse der Bankbilanzen. Bislang hätten die Deutschen durch einen Rückgriff auf die Überschüsse ihren Lebensstandard aufrechterhalten können."


    https://www.handelsblatt.com/f…-sparen-aus/28619620.html


    Also das zusätzlich Angesparte über zwei Jahre wurde mit vollen Händen in den letzten 6-10 Monaten ausgegeben. Die Nachzahlungen kommen aber erst noch. Auch die Versicherungsprämien werden häufig über den Jahreswechsel fällig. Bin gespannt, ob die Reiseindustrie die Preise nächstes Jahr wieder senkt, oder die sich sagen: „Hey, 30% weniger Reisen bei 50% Preissteigerung ist immer noch ein Plus."?

  • Jetzt gibt es aber gute Gründe nicht auf Atomenergie für die nächsten Jahre zu verzichten.

    Lieber hate ich 10 AKW in Deutschland wo ich selber kontrollieren kann als das ich mich auf andere Länder verlassen muss.

  • Lieber hate ich 10 AKW in Deutschland wo ich selber kontrollieren kann

    Oben drauf kommt ja noch, dass die alternativen erst gebaut werden müssen.

    Die AKWs gibt es schon...

  • Die sind aber auch schon so gut abgewickelt, die paar die noch laufen. Eigentlich hätten die 2019 gewartet werden müssen, so mindestens 1 Jahr lang dauert so etwas meines Wissens. Ist drauf verzichtet worden weil 2022 sollte ja Schluss sein. Dazu wurde das Personal abgewickelt. Wächst ja bekanntlich auf Bäumen. Aber hey erstmal wieder neue Brennstäbe bestellen, dann läuft die Sache schon. Ver5muss hier erst wieder so ein Meiler hochgehen, bevor man klüger wird, für eine gewisse Zeit..

  • Wenn es technisch vertretbar ist, müssen die Kraftwerke weiterlaufen, bis es Alternativen gibt. Und wenn das 15 Jahre sind, 15 Jahre oder länger.


    Ich gehe mal davon aus, dass die ohnehin in deutlich besserem Zustand sind als das, was hier um uns rum in Betrieb ist.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich denke, dass allein die zu erwartenden Energiekosten die Sparquote der meisten bei weitem übertreffen wird. Wenn dann ein Fünftel oder ein Viertel der Haushalte die Kosten nicht mehr zahlen können ist das enormer sozialer Sprengstoff. Die bisher geplanten Entlastungen sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und/oder Augenwischerei.

    Es muss sich kurzfristig etwas in der Energie- und Sozialpolitik ändern - 2 Jahre Pullover anziehen wird nicht reichen. Das ist ein Nährboden für exteme politische Strömungen.

    Wenn längere Laufzeiten dafür eine Lösung sein können ist das mehr als gerechtfertigt. Lieber ein Problem in 100 Jahren als morgen.


    Justmy2cents

    DonRon.

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD


  • Wenn es technisch vertretbar ist, müssen die Kraftwerke weiterlaufen, bis es Alternativen gibt. Und wenn das 15 Jahre sind, 15 Jahre oder länger.


    Ich gehe mal davon aus, dass die ohnehin in deutlich besserem Zustand sind als das, was hier um uns rum in Betrieb ist.

    Genau, siehe

    Kernkraftwerk Tihange, Belgien.

    Auch hier in Aachen wurden schon vor einiger Zeit kostenlos Jodtabletten verteilt.


    Näheres hier:

    https://www.stern.de/panorama/…and-bedeuten-7891828.html


    Fakt ist, dass deutsche AKWs mit oder zu den sichersten gehörten.

  • Alleine schon die Gasumlage ist ziemlich unsozial, denn anteilig am Einkommen ist sie bei den unteren Einkommensgruppen viel höher in der Mitte und oben.


    Wenn man Gasfrmen helfen will, hätte man das analog der Bankenrettung machen sollen, zeitlich begrenztes staatliches Geld zur Verlustdeckung und später wieder Steuern, wenn Gewinne anfallen.

    Jetzt übernimmt die Bevölkerung die Verlustdeckung und der Staat später die Steuern, die Gewinne bleiben wieder bei den geretteten Eigentümern. Nur die Bevölkerung geht dabei leer aus.

    Kurz Verluste sozialisieren, Gewinne privatisieren, ganz kurz FDP.

  • Am Ende zahlt das alles der Steuerzahler.

    So viel Steuern wie die Regierung momentan an Geld ausgibt können Wir garnicht zahlen.

    Man steckt Milliarden in den Krieg der Ukraine, und in Aufrüstung und die Deutschen die nicht so viel Geld Haben sollen dafür frieren,

    Was soll das? Solidarität ist gut wenn man sich das leisten kann.

  • Ja, aber nur wenn sie sich an die eigenem Standards halten. Irgendwann wird auch aus dem sichersten Krafzwerk ein unsicheres. Immer zu glauben wir sind die besten hilft da wenig.

    Und allein die Anzahl um die es geht, sollte jeden sagen das wird nicht reichen um die Kostem aufzufangen. Nicht mal ansatzweise und unter der Voraussetzung Atomstrom wäre wirklich so günstig, was er natürlich gar nicht ist.

  • Man steckt Milliarden in den Krieg der Ukraine, und in Aufrüstung und die Deutschen die nicht so viel Geld Haben sollen dafür frieren,

    Was soll das? Solidarität ist gut wenn man sich das leisten kann.

    Nanana, es werden ausgemusterte Waffen u.ä. geliefert, zum Teil auch nur an andere Länder. Jahrzehnte alt vieles noch aus DDR Beständen.

    Wer redet überhaupt von Geschenken?

    Und dass Flüchtlinge aufgenommen werden, ist selbstverständlich und keiner Diskussion wert!

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Am Ende zahlt das alles der Steuerzahler.

    So viel Steuern wie die Regierung momentan an Geld ausgibt können Wir garnicht zahlen.

    Man steckt Milliarden in den Krieg der Ukraine, und in Aufrüstung und die Deutschen die nicht so viel Geld Haben sollen dafür frieren,

    Was soll das? Solidarität ist gut wenn man sich das leisten kann.

    naja


    ich glaube das ist - leider - gut angelegtes geld. schon aus egoismus, denn sonst frieren wir nicht nur wenig, sondern bekommen wesentlich ernstere probleme wenn putin die ukraine komplett einnimmt oder gar durchmarschiert.


    ich sehe die unterstützung (an der sich AUT kaum beteiligt) grundsätzlich als selbstverständnis, und für jene die da lieber egoistisch denken als aufbau einer "pufferzone". hoffen wir dass sich das mit ein frieren und moderaten einschränkungen durchstehen lässt.


    ich habe die erzählungen meiner oma (jg. 1903, sehr einfache verhältnisse) in letzter zeit viel zu oft in erinnerung

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Das ist aber leider kein Konsens in DE, daher wird es ein spannender Herbst.

    Gerade in Thüringen erlebt, da gibt es reichlich Menschen, die Russen immernoch als Freunde bezeichnen, den Stopp der Waffenlieferungen fordern und die Öffnung von Nord Stream2.

    Die besorgen also Putins Politik in DE.


    Daher muss die Inflation als Folge der Hilfsmaßnahmen weiter erklärt werden, als das kleinere Übel.

  • Man steckt Milliarden in den Krieg der Ukraine, und in Aufrüstung und die Deutschen die nicht so viel Geld Haben sollen dafür frieren,

    Was soll das? Solidarität ist gut wenn man sich das leisten kann.

    Nanana, es werden ausgemusterte Waffen u.ä. geliefert, zum Teil auch nur an andere Länder. Jahrzehnte alt vieles noch aus DDR Beständen.

    Wer redet überhaupt von Geschenken?

    Und dass Flüchtlinge aufgenommen werden, ist selbstverständlich und keiner Diskussion wert!

    Mit Flüchtlingen aufnehmen ist natürlich Selbstverständlich!

    Mit den Waffen sehe ich momentan skeptisch , das passt aber besser in das Thema Ukraine.

  • Solange es noch etwas gibt, was eingespart werden kann, hat man immerhin eine Wahl.

    Aber es werden mehr und mehr Familien, Rentner, Studenten,.... nicht mehr wissen, was sie essen sollen. Die Angst vor Insolvenz wird groß werden.

    Wer dann immer noch auf der Sonnenseite steht wird sich über die vielen Zwangsversteigerungen freuen können. Der Immobilienmarkt wird ein Schnäppchenmarkt werden..... für einige wenige.... für andere das Grab.

    Wenn der Konsum dann einbricht, weil alles für Essen und/oder Energie draufgeht, ist der Einzelhandel am Ende. Und nicht nur der. Die gestiegenen Produktionskosten werden die Industrie Arbeitsplätze kosten.


    Inflation bedeutet u. a. die Nachfrage ( Geld) ist deutlich höher als das Angebot. Dann wird aber auch das Angebot klein sein. Wenn wir Glück haben pendelt sich unser Lebensstandard einfach schnell auf einem niedrigen Level ein - ohne viele soziale Opfer. Mir fehlt aber der Glaube daran.


    Ich hoffe, dass wir 2024 noch alle so locker vom Hocker über neue Segel, Boards und Masten reden können.


    🤙

    DonRon

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD

  • Vielleicht ist Playa del Ingles 2050 ein halb verlassener Ort, weil sich nur noch wenige Residenten die Versorgung dort leisten können und so gut wie keine Touristen mehr kommen? Aber wäre das schlimm? Dann gab es halt mal 100 Jahre Massentourismus per Flugzeug und danach Hotelruinen. Die Welt wird sich verändern. Der aktuelle Stand ist nicht das Maß aller Dinge.

  • Gestern die Preisliste 2023 für CleverVans angeschaut. Ausstattungsbereinigt ist mein 540er Kastenwagen von 42.000 in 2020 auf 61.000 gesprungen. Die Branche erledigt sich auf diese Art selbst. Vorteil ist, die Stellplätze werden nicht noch voller.

  • Gestern die Preisliste 2023 für CleverVans angeschaut. Ausstattungsbereinigt ist mein 540er Kastenwagen von 42.000 in 2020 auf 61.000 gesprungen. Die Branche erledigt sich auf diese Art selbst. Vorteil ist, die Stellplätze werden nicht noch voller.

    Wart mal ab, der Gebrauchtmarkt wird bald richtig gut. Die ersten haben bemerkt, dass im deutschen Sommer auch mal Regen möglich ist und dass Malle wieder freigegeben wurde. ;-)