Tendon - wann wechseln?

  • Einen älteren Streamlined (um 2011) hab ich durch ein Board durchgesteckt (ist perfekt bei Powermoves wenn sich das Ding in der Luft trennt)...war aber ohne Gummi um die Leinen.

    Der klassische Duotone/North mit der aussenliegenden Sicherungsleine ist mir bei einem Waschgang (damals 2 Sessions alt) in Mauritius gerissen und hat mein Waveboard ziemlich zugerichtet.


    explizit auf die zwei Erfahrungen bezogen.


    Wenn die Sicherung ordentlich montiert ist und die Platte unter der Base ist, kann das Oberteil bei gerissenem Tendon nichts aufs Board kommen!

    Bei Qualitäts-Bases wohlgemerkt.

    Unabhängig davon ist es schlampige Wartung, wenn der Tendon reisst. Man sollte sein Material durchaus im Auge haben.


    Die alten Streamlined hatten gar keine Platte unter der Base, seit vielen Jahren sehr wohl!


    Welche Duotone meinst du genau mit aussenliegender Sicherung?

    Die EPX Base hat den gleichen Tendon wie die iBase mit innenliegender Sicherung.


    North-Sails gibt es wie viele Jahre nicht mehr? Es interessiert doch wirklich niemand, was mal vor 10-15 Jahren warum auch immer passiert ist. Wir leben in der Gegenwart.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Du hast da vollkommen Recht, dass sowas nicht passieren sollte. Dennoch gehts doch eigentlich darum, dass es nahe zusammenbleibt und sich nicht trennt. Das war die eigentliche Frage...das kann ich aufgrund von 3 Erfahrungen bestätigen konnte.


    Der NS/DT Mastfuß war btw einer mit weißen Kunststoff am Zapfen - du hast recht gibts offensichtlich nicht mehr. Ist allerdings 2019 (und nicht vor 10-15J) passiert. Mastfuß war nagelneu aus dem Shop vorm Trip. Tut aber auch nichts zur Sache weil offensichtlich aufgelassen - und geht ja eher darum wie sicher das ist...

    ...und eines ist fix...wichtig ist dass sich nichts komplett trennt. Das ist nie passiert...

  • Der NS/DT Mastfuß war btw einer mit weißen Kunststoff am Zapfen - du hast recht gibts offensichtlich nicht mehr. Ist allerdings 2019 (und nicht vor 10-15J) passiert. Mastfuß war nagelneu aus dem Shop vorm Trip. Tut aber auch nichts zur Sache weil offensichtlich aufgelassen - und geht ja eher darum wie sicher das ist...

    ...und eines ist fix...wichtig ist dass sich nichts komplett trennt. Das ist nie passiert...

    Das kann nur vor Jahrgang 2018 gewesen sein zu North Zeiten. Duotone hat bereits eine andere Artikelnummer.

    Da der auch eine Platte hat, verstehe ich das nicht. Ich will mal schauen, ob ich noch so einen habe und den Tendon dann mal entnehmen und das probieren.

    Ich meine bei der Inventur hatte ich noch so einen gefunden, bin mir nicht sicher ob der von Duotone oder Pryde war.


    Wenn der Sicherungstampen nicht da ist oder aufgeht, nutzt alles nichts.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich fahre nur Powerjoint. Da ist mir in 30 Jahren nie ein Gummi(!) gerissen. ABER: mehrfach schon der Zapfen, der in den Mastfuss gesteckt wird. Und da gibts logischerweise keine Sicherung! Gerade "abgeschert". Und diese Stelle kann man leider gar nicht optisch prüfen...

    Ist euch das mit Tendon Mastfüßen noch nie passiert?

    (Einmal bei ablandigem Wind: Brett für meine Frau aufgebaut, "Warte, ich schaue noch kurz ob Trapez gut eingestellt", ich fahre los, liege nach 3 m im Wasser, hä??, tauche auf und sehe 3 andere Surfer vom Strand ins Wasser hechten und hinter dem Brett herschwimmen...nicht auszudenken, wenn das meiner Frau draussen passiert wäre)

  • bei den tendons kann der Pin schwerlich abscheren, weil nicht nur mit M8/M10 befestigt (was hauptsächlich dann problematisch ist, wenn er sich ein wenig losdreht), sondern aus einem Stück in voller Pinstärke

  • M10 Joint gibt es schon lange nicht mehr, zumindest Boge.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • was dann, nur dünne M8?

    Ja. Es war ja m.W. praktisch nur Chinook, die auf Joint gesetzt haben, aber nur M10.

    Nachdem der nicht mehr produziert wurde seitens Boge, wurde die Base eingestellt.

    Es gibt zu dem Thema was im Forum.

    Mit EUR-Pin wohlgemerkt, als US Base m.W. beschaffbar, mit M8.

    Aber ich habe dazu nicht mal eine Anfrage in 5 Jahren...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • bei den tendons kann der Pin schwerlich abscheren, weil nicht nur mit M8/M10 befestigt (was hauptsächlich dann problematisch ist, wenn er sich ein wenig losdreht), sondern aus einem Stück in voller Pinstärke

    Hm, ok, vlt sollte ich meine Strategie mal überdenken. Es ist immer die M8 (?) Schraube glatt durchgerissen. Festgedreht mit Schraubenkleber "ultrafest".

  • Hier einmal im Detail der Duotone Joint

  • Die Angabe bei Spinout ist aber widersprüchlich.
    Artikelbezeichnung: "Original Boge Powerjoint M10"

    Beschreibung: "Original BOGE Powerjoint Gelenkgummi für Windsurf Mastfüsse mit je einem M8 Innengewinde pro Seite"


  • Hier noch im Vergleich - Duotone Joint für iBase und Surfline Munich Joint

    Der Duotone ist sogar noch kürzer in der Bauart. Den Surfline Munich fahre ich jetzt schon einige Jahre ohne Probleme. Verarbeitung und Wertigkeit vergleichbar.


    SLM 210g

    Duotone 200g

  • Am Meer nur noch Power- Joint.

    Und die werden konsequent spätestens alle drei Jahre (und nicht 20 Jahre…) aussortiert. Der komplette Mastfuß.


    Salz, Sand, UV – Strahlung.

    Ich hab keine Lust wegen 100 € das Board oder das Rigg oder beides zu verlieren......, oder zu testen ob das regelmäßige Schwimmtraining zu Hause ausreichend ist ...... ;)


  • Es lassen sich noch mehr Beispiele finden. Auch Ersatz-Boges mit 10 mm.

    Vielleicht meinte Totti auch was anderes?

  • Es lassen sich noch mehr Beispiele finden. Auch Ersatz-Boges mit 10 mm.

    Vielleicht meinte Totti auch was anderes?

    Ja, ich bezog mich auf Chinook. Die Boge Joints waren nicht mehr so produziert worden, dass die dem Anspruch von Chinook genügen.

    Es gab die bekannten Joints eben nicht mehr in M10, wohl auch auf die Gummimischung bezogen.

    Ich hatte seinerzeit das Statement von Chinook hier gepostet und die Base gibt es nach wie vor nicht mehr im Chinook Programm.

    Es gibt seit Jahren keinen Chinook Mastfuß mit Joint und EUR-Pin und auch nicht in 2022.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich bin auch vor Jahren vom Tendon wegen der Schwachstelke an den Bohrungen weg gegangen. Konstruktiv echter mist. Das kann Jahre halten, oder aber eben auch nicht.


    Es gibt himmelweite, qualitative Unterschiede bei den Tendons und daher ist deine pauschale Aussage einfach Unsinn.

    War keine pauschale Aussage von mir. Und genau diese himmelweiten Unterschiede sind ja wohl der Grund für meinem Wechsel vom Zendon weg.

  • bei den tendons kann der Pin schwerlich abscheren, weil nicht nur mit M8/M10 befestigt (was hauptsächlich dann problematisch ist, wenn er sich ein wenig losdreht), sondern aus einem Stück in voller Pinstärke

    Hm, ok, vlt sollte ich meine Strategie mal überdenken. Es ist immer die M8 (?) Schraube glatt durchgerissen. Festgedreht mit Schraubenkleber "ultrafest".

    Der PIN mit M8 ist mir auch geknackt, deshalb bin ich ja erst zum Tendon und nach einigen an den Splintverbindungen eingerissenen Sehnen wieder zum Pin mit M10. Ausserdem benutzte ich noch den US- Becher mit Powerjoint. Keep on moving..

  • hab den Mastfuß gerade in meiner Werkstatt gefunden. Tatsächlich NS - aber ich schwöre 2019 gekauft vor Abflug ;) Aus Mangel an Alternativen....

    aber anyways um das gehts ja eigentlich gar nicht. Was ich sagen wollte und wohl nicht klar genug gemacht habe - mit der Sicherungsschnur in der Mitte des Tendons bleibt der Tendon näher zusammen...während zumindest bei meinen Erfahrungen bei aussenliegender Schnur die Trennung deutlicher wird...
    Nichts destotrotz sollte man die Sicherungsleinen besser nicht brauchen müssen...