Posts by ThomasK

    Ich wollte letztes Jahr auch wieder nen Glatthaut gegen Windchill, und ich kann bestätigen, dass es eigentlich keine mehr gibt...ausser vlt solche für Minustemperaturen. Einen 4/3 habe ich nicht gefunden in den Surfshops, in denen ich war. Als Grund wurde mir immer die Haltbarkeit/Empfindlichkeit genannt. Und da muss ich zustimmen, wie oft habe ich hektisch mit zu langen Fingernägeln an einem (Glatthaut-)Bein gerissen und sofort war die Oberfläche beschädigt.

    Trotzdem blöd, ich hätte auch lieber wieder einen Glatthaut. Oder gerne auch gemischt, aber Glatthaut vor allem für den Schulterbereich, und nicht nur Brust. Brust ist mir persönlich eigentlich egal, denn ich trage sowieso immer eine Prallweste.

    Ich habe O'Neill, Ion, Prolimt, Xcel.

    Xcel schon über 5 Jahre alt und eher dick, unflexibel. Ion eher dünn, weich, Prolimt weich, O'Neill (Technbutter) weich, sehr elastisch - mein Favorit!

    Ich besitze auch einen von O'Neill, 2-3 Jahre alt. 4/3. Der ist noch wie neu, weil er für mich zum Windsurfen unbrauchbar ist, denn er gibt die Verdunstungskälte unisoliert direkt an die Haut weiter. Ich habe gefroren wie ein Schneider nach nur 3 Minuten Pause an Land, bei typischen holländischen 16 Grad + 5 Bft. Fürs SUPpen geht er einigermaßen, weil es da immer eher windstill ist..Nie wieder O'Neill...

    Das ist auch meine Taktik, und es tröstet mich ein wenig, dass es auch andere trifft...

    Gestern habe ich zufällig festgestellt, dass folgendes passiert:

    - Schlauch aufsetzen und gleich wieder absetzen -> Ventil bleibt hängen. dh man braucht gar nicht probepumpen

    - Dann habe ich den Schlauch um 180 Grad gedreht, so kann man den ja auch aufsetzen, und gleich wieder abnehmen -> siehe da, kein Problem.

    Also wieder auf diese Weise aufgesetzt, bis 15 PSI gepumpt kein Pffft beim Abziehen!

    Äußerst merkwürdig, eigentlich ist das ja symmetrisch, aber anscheinend sind 0.1mm oder so entscheidend.

    Wenn ich mein SUP im Schweisse meines Angesichts auf 15 PSI aufgepumpt habe und dann den Schlauch abziehe, passiert es immer öfter, dass es Psssssssssssssst macht und die Luft entweicht. Grrrrrrrrrrrr :cursing: . Natürlich achte ich darauf, dass am Anfang das Ventil auf geschlossen steht, es wird ja entweder duch den Druck oder die Mechanik des Schlauchanschlusses geöffnet.

    Anscheinend verdreht sich das Ventil während des Pumpens (?) oder beim Aufstecken (?) oder Abziehen (?) um die entscheidenden Grade.

    Hat jemand eine Idde, was ich da machen könnte?

    Mein SUP ist ein älteres Fanatic. Ein Kumpel hat ein neues JP, da passiert das nie, allerdings sieht das Ventil auch ein wenig anders aus (aber kompatibel mit der Pumpe).

    Hängt doch wesentlich vom Grundwind ab. Wenn eher böig dann 95, wenn eher konstant dann 85.

    Und vom Können.
    Wenn Du Halsen noch lernst eher 95.

    Wenn dort Haie sind eher 95.

    Wenn Du nicht schwimmen kannst eher 200...😁

    Des mit den Haien wird überbewertet 8o

    Bin jetzt bei tuifly ab Stuttgart. Wie schwer das Boardbag nun wirklich ist, kann ich grad nicht wiegen, denn frei nach Murphy's Law hat genau JETZT unsere Waage den Geist aufgegeben...Ich habe sicherheitshalber 1x Windsurfen + 32 kg "Auflastung" aufs Normalgepäck gebucht. Mal sehen, was passiert am Samstag.

    Condor Business hat 30kg Koffer + 1 mal Sportgepäck 30kg inclusive. Laut Chat sind das dann genau 2 Gepäckstücke, nicht mehr (früher wars mal üblich, lieber alles getrennt statt ein Riesenbollen, geht wohl nimmer). Da Condor aber alle Flüge FRA-TFS gestrichen hat, kann ich nix buchen. ab Hamburg gings wohl noch,aber das ist keine Option vom Süden der Republik aus...

    Das wundert mich. Bei mir sind es mit der gleichen Bestückung und Bag mit Rollen 28kg. Fährst du mit Slalom Material hin?

    Nee, kein Slalom. Severne Dyno 2. Ich muss mal einzeln wiegen. Gegenüber der Liste von doubleheelslide ist wohl jedes Teil ~1 kg schwerer...

    Der Condor Chat war gestern erreichbar. Es sind nur 30kg Sportgepäck. Und dass ich noch 30kg sowieso habe, sei "getrennt" zu bewerten. Das darf mal nicht poolen...Krass, 2 Passagiere dürfen ja auch ihre normalen Koffer poolen. Aber sowieso völlig wurscht, denn Condor hat heute nacht alle Flüge FRA-TFS gestrichen für die nächsten Wochen.

    Masten ohne Mastbag, Segel ohne Segelbag, Board ohne Schlaufen, Gabelbaum ohne Tampen - vielleicht kannst du damit das Gewicht noch runterdrücken - bin bisher die wenigen Male nur so gereist.

    Das werde ich als erstes probieren. Der Chat mit Condor zum fragen ist auch nicht besetzt. Telefonnummer gibts keine mehr...Servicewüste, koscht ja Geld so ein Mitarbeiter.

    Hallo,

    ich will auf die Kanaren fliegen und habe das Session-bag-"Päckchen" gepackt, Brett, 3 Segel, 2 Masten, 1 Gabel. Leider 37 kg...


    Hat jemand Erfahrung, ob das beim Einchecken (Condor in FRA) Ärger gibt? Wenn ja, wie komme mein Zeugs trotzdem in den Flieger?

    Achso, ich hätte 60 kg...aber halt wohl nur 2 Gepäckstücke.


    Danke

    Ich habe mittlerweile das Prolimit Sessionbag und packe da ein Board, 3 Segel, 2 Masten und GB rein.

    Darf ich fragen, was dann das ganze Paket wiegt? Ich will mir auch so ein Session bag kaufen. Mit den Rollen. und da hab ich schon Bedenken, ob das noch unter 30 kg bleibt (ok ich gebs zu, ich habe null Lust, mal die Einzelteile zu wiegen).