Slalomregatten in Zukunft mit Finne oder Foil - Diskussion


  • Ich mag Sport und den physischen Workout. Das Feeling vom Wasser, die Dosierung des Finnendrucks, das Adrenalin bei Topspeed über Kabbel.
    Könnte heulen wenn ich dran denke dass es das bald nicht mehr gibt.


    Wie kommt du denn da drauf? :)

    Das wird es immer geben und auch Material wird es zu kaufen geben. Langfristig vielleicht nicht

    in der breiten Auswahl wie heute, aber das tut dem Spaß auf dem Wasser ja keinen Abbruch.
    Oder meintest du Slalom-Regatten, wo du mitfährst?

  • Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    ... Ich habe mein Slalom-Board - NEU - im Shop gekauft und selbst dort abgeholt .... da weiß ich wenigstens WER bei dem guten Stück die Blessuren zu verantworten hat .-... ^^ ....

  • Und für viele Freizeitprofis hat das Highwindfoilen noch nicht stattgefunden,

    ...Wer ist den ein "Freizeit-Profi" ...? ... :/ ...ich denke die Gruppe, welche Du meinst ist dann zahlenmäßig evtl. gar nicht so groß ..... :?:

  • Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    das wird wohl bei Fin und Foil komplett gleich sein ;)

    Industrie, Händler und Teamrider sind ja die gleichen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    Irgendwie hab ich das Gefühl, Du machst dich darüber lustig. Meine ich aber ernst, ich würde mir das auch neu kaufen, wenn mir kein Gebrauchtes entgegenfliegt. Gebrauchtkauf ist bei den heutigen Versandkosten eh weitgehend Geschichte.

  • welche mastlängen seht ihr denn bei foil - slalom? auch so lang wie bei courserace?

    So lange das man ungehindert über den chop bügeln kann. Wichtig ist nur das der Mast steif, steifer und nochmal steifer ist. Ich denke es bleibt erstmal bei 95 cm.

    Kannst du evtl. eine Einschätzung abgeben , ob bei Dauernutzung , welcher Mast ,in Alu oder Carbon, länger lebt??

  • Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    Irgendwie hab ich das Gefühl, Du machst dich darüber lustig. Meine ich aber ernst, ich würde mir das auch neu kaufen, wenn mir kein Gebrauchtes entgegenfliegt. Gebrauchtkauf ist bei den heutigen Versandkosten eh weitgehend Geschichte.

    Ja, irgendwie ein bisschen. Aber eigentlich nur weil gebraucht die Käufer manchmal recht unverschämt sind, bzw es egal ist ob man Material verkauft oder im Keller verrotten lässt, beides macht traurig.


    Ich habe es nicht wirklich ernst gemeint. ;) habe ich vergessen.


    Manchmal habe ich das Gefühl einige wettern nur gegen foil weil sie befürchten ihr Material nicht mehr gebraucht zu bekommen

  • Im Moment ist noch mein Patrik Mast ganz. :) Da habe ich auch noch nichts gehört. Sind aber auch erst seit Anfang des Jahres wirklich im Einsatz. Ansonsten brechen bisher alle Masten. Wobei ich bei Lagoa nur von Problemen bei der ersten Serie weiß, das waren glaube ich 5-7 Stück. Starboard hat deshalb ja extra den lapprigen Plastikadapter eingeführt. Das hält länger, aber meiner ist trotzdem Müll. Moses weißt ehrlicher Weise extra drauf hin. F4 kannst du ja Mal Andi Laufer fragen ;) ....

    welche mastlängen seht ihr denn bei foil - slalom? auch so lang wie bei courserace?

    So lange das man ungehindert über den chop bügeln kann. Wichtig ist nur das der Mast steif, steifer und nochmal steifer ist. Ich denke es bleibt erstmal bei 95 cm.

    Kannst du evtl. eine Einschätzung abgeben , ob bei Dauernutzung , welcher Mast ,in Alu oder Carbon, länger lebt??


    Hat aber für Otto normalsurfer nicht die Bedeutung. Kommt einfach davon daß wir die foils beim fahren mittlerweile fast wie die Racekiter stark aufladen, wir aber deutlich größer Flügel fahren und bei Stürzen nicht einfach nur das Brett verlieren sondern da ja voll drauf stürzen

  • Kannst du noch was sagen, wohin die Reise 2022 bei den Slalomfoilboards hingeht: bleibts bei 91 cm oder schmaler?


    und noch:


    Den Lagoa-Mast - mit welchen Firmen ist denn der kompatibel - nur Starboard?

  • Lagoa basiert auf Starboard fuse. Es gibt aber eigene Flügel.

    Ich freue mich schon auf meinen neuen Lagoa Mast. Da ist die einzige mir bekannte Schwachstelle Geschichte, handwerklich immer noch das Maß der Dinge :love: und im Gegensatz zu anderen war die Reklamation einfach nur nett und nicht wie sonst nervig

  • Ansonsten brechen bisher alle Masten.

    Aha.

    Ich bin Laie - deshalb die ungläubige Nachfrage: Die Foil-Masten "brechen" ??



    und bei Stürzen nicht einfach nur das Brett verlieren sondern da ja voll drauf stürzen

    Aha.

    Ich bin Laie - deshalb die ungläubige Nachfrage: Der Foiler stürzt also voll aufs Foil - also der ...äh - "Freizeit-Profi" => ist aber wohl nicht auszuschließen, dass es dem Hobby-Foiler auch so geht ... :/

  • Alu sicher nicht! Rein vom Material ist Alu nicht dauerschwingbelastbar! Bei Karabiner gab es deshalb einige tötliche Unfälle!

    Danke für die Info..

    Deswegen habe ich schon vor langem beim Drachenfliegen ,als Aufhängung , auf den Karabiner "Stubai 5000" gewechselt.

  • Meistens brechen sie noch nicht sondern haben nur Risse. manchmal muss man sein Material anschauen ;)


    Kommt einfach auf die Geschwindigkeit und die Größe vom foil an. Wenn ein Freizeitfahrer die gleichen kräftig zusammen bringt ist auch das Ergebnis gleich.

  • Alu sicher nicht! Rein vom Material ist Alu nicht dauerschwingbelastbar! Bei Karabiner gab es deshalb einige tötliche Unfälle!

    Danke für die Info..

    Deswegen habe ich schon vor langem beim Drachenfliegen ,als Aufhängung , auf den Karabiner "Stubai 5000" gewechselt.

    Bei Belastungen mit Körpergewicht waren die Werte in Studien noch Recht gut. Je mehr Kraft umso schlimmer wurde es aber! Als Aufhängung beim Drachenflieger macht Stahl aber bestimmt auch Sinn!

  • Um noch etwas Verwirrung zu stiften ;)

    Beim wingen schwören einige auf Alumasten da in Carbon zuviele gebrochen sind.


    Ich glaube aber da fehlt die Erfahrung bei den Produzenten. Balz Müller hat auch lange gebraucht bis seine Masten Serienreif waren