Reparieren oder so lassen

  • ich seh es aber als verdrehsicherung, v.a. bei duotone


    Wie das rausrutschen verhindern soll erschliesst sich mir nicht.


    Ist auch egal, sollte garnicht rutschen


    Wenns mal locker wird rutscht es doch nach vorne, merkt mandoch sofort. Man darf halt nicht warten bis es wackelt, dann ist eh alles zu spät

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • wenn du merkst, dass es rutscht, kann es zu spät sein!
    die Platte mit Nase dran stoppt (so sie mit Nase Richtung Nutensteineinfädelloch verwendet wird) das Rutschen bis zur Verbreiterung und du hast ne chance zum Festschrauben ohne dass es schon ganz rausgeflutscht ist


    du bist doch Handwerker oder sogar Ingenieur, was ist da so schwer zu verstehen?

  • ich verstehs nicht


    es ist mir aber auch wurscht


    wenn man es einfach montieren kann kanns auch einfach raus


    früher habe ich es ähnlich wie Mias gemacht und das abgeschnitten weil störend

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Naja wenn der Pin nach hinten zeigt, also nach dem die Schraube drin ist eingefädelt wird, dann braucht es deutlich mehr Umdrehungen bis man das dann eben auch wieder raus schieben kann bis zur Öffnung.


    Also ich hab gerade Mal dran gesaugt, das scheint dicht zu sein. Ist im großen und ganzen auch genauso druckfest wie der Rest vom Brett. Was wäre denn wenn man da einfach dieses epoxy Glaskugel Zeugs rein kippt?



    Vom Formfaktor her prinzipiell so, als hätte man rein gebohrt.

  • Was für ein Schrott....seit Jahren Chinook Double Bolt und Ruhe is....

    Warum Schrott? Ich habe bei meinen Mastfüßen keine Rausrutsch sicherrung

    und mir ist noch nie eine aus dem Board gerutscht.

    Wenn die vernünftig festgeschraubt sind passiert das nicht.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Was für ein Schrott....seit Jahren Chinook Double Bolt und Ruhe is....

    Warum Schrott? Ich habe bei meinen Mastfüßen keine Rausrutsch sicherrung

    und mir ist noch nie eine aus dem Board gerutscht.

    Wenn die vernünftig festgeschraubt sind passiert das nicht.

    Mit Verleihmaterial ist mir einmal der Mastfuß trotz Rausrutschsicherung rausgerutscht. Trotzdem finde ich die Sicherung sinnvoll. In einem anderen Fall hat sie verhindert, dass der Mastfuß das Brett verlassen hat. Aktuell verwende ich einen von Duotone ohne Sicherung (ist mir beim Kauf nicht aufgefallen). Im Vergleich zu den vorherigen fällt mir jedoch auf das die Plattenunterseite gummiert ist. Ich bin der Meinung, dass dadurch die Verrutschgefahr deutlich verringert und das Fest - und Losschrauben leichter ist. Verrutscht ist damit bisher nichts. Über eine zusätzliche Sicherung mache ich mir dennoch Gedanken.

  • Bekommt man die Duotone IBase eigentlich wieder vernünftig abgeschraubt ohne den Schraubendreher-Trick zu verwenden? Ich nutze einen Gun Tendon Mastfuß. Damit dieser nicht verrutscht muss man ihn leider relativ festziehen. Nach wenigen Minuten surfen ist der dann nicht mehr ohne Werkzeug aufzudrehen...das macht das Nachjustieren und Testen echt mühsam.

    Es gibt also nur einen super kleinen Bereich zwischen "gerade so fest" und "für immer fest"....bei einem einfachen Ascan habe ich das Problem überhaupt nicht (der ist aber alt und bleibt deshalb an Land). Jetzt wollte ich mir gestern schon den Duotone bestellen und bin skeptisch nach dem ich das hier gelesen habe...Das Teil hat ja auch nur einen recht kleinen Bereich zum anfassen

  • Hast du eine Mail von dem Andre? Finde da so auf die schnelle nix.

    Du hast eine PN

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Bekommt man die Duotone IBase eigentlich wieder vernünftig abgeschraubt ohne den Schraubendreher-Trick zu verwenden?

    In meinem Beitrag #89 habe ich - ohne es zu erwähnen - über den Duotone epx.base geschrieben. Ich bekomme diesen Mastfuss ohne zusätzliche Tools an- und abgeschraubt. Zu iBase kann ich nichts sagen.

  • Bekommt man die Duotone IBase eigentlich wieder vernünftig abgeschraubt ohne den Schraubendreher-Trick zu verwenden? Ich nutze einen Gun Tendon Mastfuß. Damit dieser nicht verrutscht muss man ihn leider relativ festziehen. Nach wenigen Minuten surfen ist der dann nicht mehr ohne Werkzeug aufzudrehen...das macht das Nachjustieren und Testen echt mühsam.

    Es gibt also nur einen super kleinen Bereich zwischen "gerade so fest" und "für immer fest"....bei einem einfachen Ascan habe ich das Problem überhaupt nicht (der ist aber alt und bleibt deshalb an Land). Jetzt wollte ich mir gestern schon den Duotone bestellen und bin skeptisch nach dem ich das hier gelesen habe...Das Teil hat ja auch nur einen recht kleinen Bereich zum anfassen

    ???

    Ich habe 3 GUN Tendon HD Base...die lassen sich genauso leicht befestigen, wie lösen und "von selber" hat sich noch nie eine gelöst.....

  • Bekommt man die Duotone IBase eigentlich wieder vernünftig abgeschraubt ohne den Schraubendreher-Trick zu verwenden? Ich nutze einen Gun Tendon Mastfuß. Damit dieser nicht verrutscht muss man ihn leider relativ festziehen. Nach wenigen Minuten surfen ist der dann nicht mehr ohne Werkzeug aufzudrehen...das macht das Nachjustieren und Testen echt mühsam.

    Es gibt also nur einen super kleinen Bereich zwischen "gerade so fest" und "für immer fest"....bei einem einfachen Ascan habe ich das Problem überhaupt nicht (der ist aber alt und bleibt deshalb an Land). Jetzt wollte ich mir gestern schon den Duotone bestellen und bin skeptisch nach dem ich das hier gelesen habe...Das Teil hat ja auch nur einen recht kleinen Bereich zum anfassen

    ???

    Ich habe 3 GUN Tendon HD Base...die lassen sich genauso leicht befestigen, wie lösen und "von selber" hat sich noch nie eine gelöst.....

    Bei mir ist es die Pro Base (Tendon). Die ist (wie auch die Ibase?!) nicht unbedingt sehr ergonomisch ausgeführt...denke mal bei deiner Tendon HD kann man besser zupacken...kann natürlich auch sein dass an meiner Lieblingsposition die Mastschiene ein bisschen uneben ist und sich Nutstein selbst beklemmt...ich wollte den Thread nicht zerstören, ist nicht so relevant, ich probiere einfach mal was anderes aus

  • Manche Base Platten sind aus zu hartem Material, das hat eine geringe Reibung und löst sich deshalb schnell wieder bzw. muss brachial angezogen werden. Die würde ich tauschen. Mit Nase kann etwas helfen, ich mache sie aber eher noch vorne, da es mich nervt wenn der Mastfuss zu weit nach vorne rutscht. Der Druck geht ja immer eher nach vorne. Wobei wenn man feststellen das fa etwas sich lockert sollte man möglichst schnell nachziehen.