Posts by Schmiddi

    Ich bin in 1,5 Wochen dort :love: . Vielen Dank für deinen Reisereport bigxtra. Zusammen mit dem anderen Sardinien Thread habe ich so für den Norden einen guten Überblick bekommen! Was mir bei Santa Lucia noch nicht klar ist: wie fragil ist die Thermik? Mit anderen Worten, wenn ich insgesamt eine stabile Mistralströmung sehe, brauche ich dann den Spot im Prinzip gar nicht anfahren, oder ist der durch die hohen Berge gut genug abgeschottet.


    Danke und Grüße

    An der Galerie war zur gleichen Zeit sogar 5.7/100 wieder komplett am Anschlag...Ich bin nach 5 Tagen mit 5 Sessions im Gepäck wieder gefahren - traumhaft. Nur dem 6.6er fehlt jetzt ein Fenster, das habe ich direkt bei Seatex gelassen und hole es in 4 Wochen auf dem Weg nach Sardinien ab :love:

    dpk könnte mal über den zaun schaun....

    Übern zaun schaun ist für Anfänger.. Hier mal paar Fotos vom Dach Al portos ^^ Schmiddi


    Ps: wetter sieht doch traumhaft aus für die nächsten tage alles super bis auf 1 tag? Dazu deutlich wärmer als die Woche davor :thumbup:

    Perfekt, Dankeschön, das sieht besser aus als ich dachte! Bzgl. des Wetters gibt's auch diverse Modelle mit vielen Wolken und wenig Spread am Wochenende (also Ora Killer), aber im Zweifel nehmen wir deine Vorhersage :/

    c-bra : du bist doch bestimmt auf dem Al Cor, oder?! Falls ja, wäre ich super interessiert daran, wie voll es schon ist - komme morgen Abend (best case) kurz vor Torschließung an.

    Danke vielmals...Und hoffentlich hält das Ora-Wetter noch etwas, sieht ja nicht sooo toll aus

    Wenn du eine Anhängerkupplung hast, wie wäre es denn sich gleich einen Angänger zu leihen.

    Habe ich mir auch schon überlegt. Aber 800km einfach wären ohne Hänger schon bequemer zu fahren. Mal schauen. Wir fahren erst Ende Mai. Ich besorge mir erstmal eine Tasche für Masten und Segel und dann schaue ich Mal, wie weit ich mit dem komme, was ich habe und tüftle dann was aus. Mit dem Input von hier wird das schon funktionieren.

    Ich habe den Thread nur auszugsweise mitgelesen, aber wenn du einen Mast+Sailbag suchst, kann ich dir das 2021 Modell von Gun (Version Slalom) anbieten. Ich hatte es letzten Herbst gekauft und genau 2 mal benutzt (Dänemark + Gardasee), um alles auf den Kombi zu bekommen. Ich bin gerade auf einen Bus umgestiegen und die Tasche liegt deshalb ungenutzt im Keller. Das ist die Version, bei der die Gurte nicht zwischen Masten und Segel durchgeführt werden können, trotz separatem Mastfach - mmN nicht ideal, aber wenn man die äußeren Gurte/ Tragegriffe der Tasche mitbenutzt geht es trotzdem ohne die Segel zu arg zu belasten.

    Ich habe 69,- + Versand gezahlt und kann sie dir für 40 inkl. Versand schicken.

    Falls es relevant ist, schreib mir einfach, dann kann ich dir auch Bilder machen...Ich wollte sie demnächst eh auf DD stellen.


    Grüße

    Habe von 8,2 bis 5,3 einen Satz E-Types.

    Fahre die auf Gold (460)- oder Silver (430)-SD-Masten, ohne einen Unterschied zu bemerken.

    Sind einfach fahrbare leichte Freeride-Segel, wie wohl alle Marken welche haben.

    Fahr- und Trimmfehler verzeihen die großzügig.

    Aus diesem Grund würde ich jetzt keine Wissenschaft draus machen, welcher Mast der Perfekte ist.

    Genau meine Rede! Habe vorhin nachgeschaut: das 6.6er E Type habe ich jetzt ca 45 Sessions im Einsatz, denke also dass ich mir ein Urteil erlauben darf und da kann ich die oben genannten extremen Unterschiede, abgeleitet vom Sailloft, auch nicht wirklich unterschreiben.

    Klingt alles logisch, aber dann müsste er doch eher zum SDM greifen. Die werden das Segel ja nicht um den RDM herumschneidern und dann best = SDM auf die Packung schreiben, oder habe ich dich falsch verstanden?

    Klar chris909 so steht es ja auch auf der Homepage. Ich verstehe wohl nur deine Interpretation nicht. Da steht ja nicht best 430 sdm/ alt 460 rdm, aber vielleicht hab ich's auch nur immer falsch verstanden. Ich denke wie gesagt, dass das für das 6.6er eh nicht dramatisch ist

    Hi Chris,


    wie kommst du auf die 430 sdm/ 460 rdm Kombination? Es ist bei Duotone immer best/ alternative angegeben. Also best 460/ alt. 430, best sdm/ alt. rdm. Ich schätze der O-Ton im Forum wird sein dass ein 460er eher zu hart ist für das 6.6er ist. Ich persönlich habe sowohl den 430er als auch den 460er jeweils als 80% Mast sdm (North) im Einsatz (6.6 E Type 2019). Bei knapp 80kg ist das ehrlich gesagt nicht entscheidend - meist greife ich zum 460er auf dem Freeracer und zum 430er auf dem FSW Board, aber das ist zumindest auf meinem bescheidenen Level kein mega Unterschied.

    Ich würde mir da also keinen Stress machen.

    Viel Spaß mit dem neuen Segel!


    Grüße

    die 30 Minuten schaffst du bei 5°C wahrscheinlich nicht, vor allem nicht, wenn deine Füße im Wasser sind.

    Schwimmen hat sich nach 15 min "erledigt", du unterkühlst so schnell, so extrem, so das du kaum atmen kannst, dir 10t Gewicht auf den Brustkorb drücken ... usw


    niemals alleine bei solchen Temperaturen, denn bei der Kälte geht auch schneller mal etwas kaputt, GB, Mastfuß ... der ganze Kram wird schon recht spröde

    ...ist ein sehr interessantes Thema, hier vllt zu sehr OT. Ich will dir da auch gar nicht widersprechen. Es ist leider schwierig dazu Erfahrungswerte zu finden, da die üblichen Angaben zur Unterkühlung und Erschöpfung meines Wissens nach keinen Neoprenanzug berücksichtigen. Ein guter 6er Hauben-Neo, Prallschutzweste und dichte Schuhe sind ja schon ein ganz guter Support. Trotzdem will ich es nicht ausprobieren müssen ;)

    naja,würde sagen bei 0° sind eher keine Reserven mehr vorhanden. Da muss man eher sehr in Ufernähe bleiben. Aber sehr cool das Foto :thumbup:

    Bezüglich der angesprochenen Reserve denke ich, es wäre am Ende kürzer als ich mir das wünsche. Solange man sich bewegen kann (keine schwere Verletzung), schätze ich intuitiv ca. 30 min auf dem Board warten als gut machbar ein. Ich will nicht leugnen, dass es klügere Aktionen als Wintersurfen gibt. Ich denke aber, mit ein paar Grundregeln wie auflandiger Wind, niemals alleine, Ufernähe und Smartphone unterm Neo ist es vertretbar. Ich höre im Winter auch deutlich früher auf als im Sommer. Manchmal wundert mich eher, wie scheinbar sicher sich andere Surfer bei vermeintlich warmem Spätsommer-Tagen fühlen

    Screenshot_20220108-192535_WhatsApp.jpg

    Heute bei 1C am Ammersee. Von Schneeregen bis Sonnenschein alles dabei, aber dafür eben auch Wind für 100l 6.6/ 5.7...solangsam kommt der Frühling. Das Bild ist zufällig mit der Helmkamera eines lieben Surf-Kumpels entstanden

    Ja spinnt da Bebi! Warst heut draussen , Hammer Hart, WOW ! Und ja langsam bleibt die Sonne wieder länger.

    Wenn du einen netten Ausblick auf längerfristiges Wetter haben willst , was evtl. kommen könnte, auf YT Kai Zorn Wettermann aus dem Raum Tölz. Ps. was hast an Handschuh Kombination genommen

    Ich bin die normalen open Palms von Ion gefahren. Wie immer waren die ersten 10 Minuten widerlich, dann ein mal raus, Arme kreisen und heißer Tee, danach geht es 2h ganz gut. Manchmal fahre ich Spülhandschuhe darunter, aber die muss man alle 10 Minuten richten. Im Prinzip war es gestern bis auf die Hände sogar ganz angenehm und wurde merklich erst nach 2h kälter, aber ich belasse es bei ca. 0C als unteres Limit, damit auch noch einigermaßen Reserven vorhanden sind, falls mal was Unvorhergesehenes wäre.