Posts by Schmiddi

    Ich habe ebenfalls den Drylock in 6/5. Das An- und Ausziehen ist deutlich angenehmer nach einer Weile (wobei beheiztes Wohnzimmer und 6/5 glaube ich nie angenehm ist) und die Unterarme sind bei mir auch absolut okay - am Anfang war das nach 30 Minuten vorbei mit dem Spaß...denke also schon, dass der Anzug sich gedehnt hat...viel Spaß mit dem neuen Anzug - ich bin echt ne Frostbeule, aber bin oberhalb von 5C damit absolut in der Komfortzone.

    Hi,


    viele von uns können mittlerweile ihren Arbeitsort ja zum Glück selbst wählen. Ich würde gerne hin und wieder für ein bis zwei Wochen Arbeiten und Surfen verbinden (also Pre-, Afterwork und Lunch-Sessions). Um das einigermaßen zeiteffizient auch in der dunklen Jahreszeit zu halten, suche ich konkret Unterkünfte und Spots, bei denen man vom Schreibtisch möglichst direkt aufs Brett kann.

    Vielleicht haben ja noch andere Interesse daran und hier entsteht im besten Fall eine Collection.

    Mein persönlicher Rahmen wäre (das kann für andere ja abweichen):

    - EU, am besten Deutschland

    - Temperatur egal

    - Solide Windwahrscheinlichkeit auch für mehr als zwei Tage am Stück (also eher keine Binnenseen)

    - Minimale Distanz zum Spot, so, dass man im besten Fall auch mal das Material für die Mittagspause aufgeriggt im Garten liegen lassen kann

    - Super wichtig: Zuverlässiges Internet


    Ich mache direkt mal den Start mit mir persönlich bekannten Unterkünften:


    (1)

    Spot: Veerse Meer

    Unterkunft: Camping de Schotsman, "Apartment de Caisson"

    GPS Unterkunft/ Spot: 51.56782676314626, 3.6630356096543384

    Preis: ca. 450/ Woche (Nebensaison/ Januar, Stand November 2021)

    Info: Distanz zum Spot < 50 m, 24 Wohnungen stehen in erster Reihe. Bei der Buchung nach dem unteren Appartment (2 Stockwerke) fragen, dann kann man aus der Terrassentür direkt aufs Wasser,

    Internet: Meines Wissens nach, musste man zumindest 2020 Datenpakete kaufen (1GB). Unklar, ob man das verhandeln kann


    (2)

    Spot: Fehmarn Gold

    Unterkunft: "Knusthof"

    GPS Unterkunft: 54.4257887799824, 11.107039362678082

    Preis: ca. 550/ Woche (Nebensaison/ Januar, Stand November 2021)

    Info: Nicht direkt am Spot (1 km), aber große Container direkt am Spot (50 m), Material kann dort für die Mietdauer eingelagert und auch aufgebaut bleiben

    Internet: Mir sind keine Einschränkungen bekannt

    Die Sinnfrage stelle ich mir gar nicht so häufig beim Material - das ist mir zu nüchtern für ein (Action-) Hobby. Ich hatte einfach Bock auf 85l und war dieses Jahr ca. 5 mal mit 105l deutlich zu groß unterwegs (Föhn am Kochelsee, Hvide Sande mit eddy8o , Brouwersdam...). Dazu kommt in meinem Aufsteiger-Stadium noch, dass ein bisschen Abwechslung beim Material die Lernkurve schön steil hält.

    Heute habe ich mich von meinem starren Zwang der Zweiboard-Lösung getrennt und es gab Zuwachs für windige Wintertage :love:


    130 - 106 - 86 => Top - Abstufung ! ...( fehlt nur noch das 4,2 oder 4,0er ....nach dem 4,7er .... ;) ....)

    Alles über Abstufungen habe ich hier im Forum gelernt ;) ...und ja, das 4.2er ist schon fest eingeplant, so wie das Foilboard, das 7.8er, das 120 f race, und immer so weiter ^^

    Mit dem Messer durchschneiden, dann 2 Tropfen Sekundenkleber auf eine Frischhaltefolie und das Ende kurz mit der Folie zwischen den Fingern im Kleber rollen. Kann man perfekt formen und hält...ich glaube ich hatte das mal in der Surf gesehen und machs seit dem immer so.

    Am Fjord hat es entspannt ausgesehen, war aber zumindest für mich nicht mehr sinnvoll surfbar. Ich habe nach 60 Minuten aufgegeben mit 4.7 und 100l.

    Im Flachwasser war das dann einfach zu gefährlich und weit draußen im tiefen Wasser noch mal mehr Wind. Dazu ablandig und meist alleine.

    Die gute Erkenntnis aus der Session ist, dass die K4 in 26 auf dem Board richtig Spass macht - konnte sie das erste mal antesten. Das GT31 sagt gute 24 Knoten, das passt für meine mäßige Fahrtechnik und ein FSW.

    Leider hat die Station beim heutigen Wind kein Material mehr rausgegeben - schade, aber verständlich. Ich hätte die Bedingungen gerne mal mit 85 und 4.2 versucht. Diese Kombi möchte ich für den Winter sowieso noch kaufen, bin aber etwas skeptisch vor einem Blindkauf.


    Grüße gehen raus an kaktus der gestern mit seinem neuen Flikka der schnellste Mann am Spot war ;)20210923_143604.jpg

    acidman zufällig an den Lago Arenal? Ich habe dort kurz vor Corona im Dezember 19 auf einer Reise durchs Land eher zufällig einen Stop gemacht und mir was geliehen. Ich hatte nicht auf dem Schirm, dass da ein kleines Windsurf-Paradies liegt...mega geiler Spot und zumindest laut Locals über den Winter sehr windsicher - 90L und 5.0 war wohl eher ein schlechter Tag damals, ich fand es super.


    Für mich ist das ohne Wind im Surfurlaub auch eine echte Katastrophe. Noch schlimmer sind da nur Segelurlaube bei denen man irgendwann mehr Meilen unter Motor als unter Segeln macht. Damit habe ich trotz "windsicherer" Spots leider häufiger daneben gelegen als Glück gehabt.

    Nach DK nehmen wir nächste Woche mal lieber die Rennräder mit, die mögen keinen Wind :)

    Steigt ihr vom Steamer dann direkt auf den Winterneo um? Ich habe zwischen Shorty und 6/5 Drylock aktuell einen uralten Quicksilver ( ich glaube Ignition) in 3/2, der ist kaum wärmer als der neue Shorty - deshalb hatte ich mir auch den Steamer von Gun ausgeguckt.. bin aber etwas skeptisch ob das Teil warm genug ist.

    oraforecast ist heute gut, wäre auch gerne da ;)

    viel spass

    Absoluter Traum, wie schlecht die Malcesine Session heute Morgen zu Ende ging, habe ich direkt wieder vergessen. Habe bei den ersten Schaumkrönchen 8.3 aufgebaut, aber bis ich im Neo war, war das schon viel zu viel, nach 30 min auf 6.6 und 105 FSW runter. Das war für 2h perfekt, dann 30 min Grenzwertig...musste dann eh los um noch nen Camping zu bekommen...jetzt bin ordentlich kaputt ^^

    Aber schon ein brutaler Kabbel. Ich bin im Worst-Jibe-Contest heute ganz oben mitgefahren.

    Hi Schmiddi wie weit wars du drüben? Super Bild ! :-) schade das der Wind nicht gereicht hat .

    Hi, ich war bis ganz drüben, weil mich da kleine süße Schaumkrönchen in Versuchung gebracht haben. Auf dem Weg zurück kam dann der Drop. Einen Winger hat es noch deutlich weiter draußen erwischt, ich hatte schon überlegt, ob ich ihm ein Boot organisieren gehe, aber der hat dann schon den ersten Hauch der Ora erwischt.

    Übrigens danke nochmal für alle Camping-Tipps von dir...gestern abend war dann alles voll und wir haben beim Busparkplatz gepennt, jetzt sind wir wieder im Al Cor untergekommen.

    Grüße aus Malcesine...Peler war heute leider ein Reinfall, bin naiv mit Schaumkronen einmal rüber, 5 Minuten später, 1/3 der Strecke, komplette Flaute - so ist die Session um 07:00 Uhr bei einem sehr sehr freundlichen Fischer auf dem Boot geendet, jetzt schaun wir mal am Conca weiter 20210827_080410.jpg

    Schmiddi bin letzte Sep. Woche dort! Event. sieht man sich?!


    🤙🏻


    Wegen der Riggboxen bin ich auch am überlegen… allerdings für versch. Windstärken eher zu wenig Platz … ich werd dann eher jeden Tag auf und abbauen

    Cool, würde mich freuen. Ich baue auch immer ab. Die Riggboxen sind für große Segel im aufgebauten Zustand meiner Meinung nach eher nichts. Hatte das mal versucht, aber dafür muss man dann schon ganz schön Tetris spielen. Ich habe gerade nur einen kleinen Kombi, da ist mir das einfach zu zeitaufwändig jeden Tag das Zeugs mehrfach aufs Dach zu packen - habe die Box also rein aus Bequemlichkeit (und damit ich nicht zu lange in der Sauna fehle) 😉