Windfoiling mit 7 Knoten

  • http://pieterbijlwindsurfing.c…p/angulo-magnum-135-2016/


    Hey das sieht super aus ! Wie Du schreibst relativ breites Heck, aber keine Klotüre. Shapre gefällt mir richtig gut als Kombi.
    Ich hab jetzt nur nichts gefunden, dass der Foil ready ist, also ein verstärkte Box hat. Vlt fehlt die Angabe ja. Keine Ahnung. Die Kräfte solltest aber nicht unterschätzen. Für ein bisschen Fliegen glaub ich nicht dass es gleich kaputt geht. Aber das Risiko ist Deines. Ich kann das ned einschätzen.

    Evlt. kann der Hersteller Dir dazu ein paar Infos geben, wenn Du sie nicht eh schon eingeholt hast.

    Das Board hat eine normale Deep Tuttlebox, bei der die Schrauben bis zum Deck durch gehen (keine Vertiefungen). Das Board ist insgesamt sehr stabil. Ich hoffe, dass das hält. Vorbeugend eine Foil Box einbauen werde ich nicht machen, kann man immer noch nachrüsten. Oder dann auf ein reines Foilboard wechseln.

  • Mein bekannter (80kg) hat auch mit dem Magnum angefangen, hat auch ohne Foilbox problemlos funktioniert.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • hallo!


    wo am neusiedlersee bist du meistens unterwegs? bin auch immer da und mich interessiert das foilen ebenso! vielleicht sieht man sich ja mal am strand?! gerne auch pn!


    lg

  • Bin an den Fenstertagen in Podersdorf am Campingplatz.

  • Bin an den Fenstertagen in Podersdorf am Campingplatz.

    nimm dir wanderschuhe mit ;)

    ich wunder mich hier öfter - meine kollegen aus dem osten - u.a. gute surfer, schulbetreiber,... sagen relativ klar - windfoil am neusiedlerse - zum rumspassen ok, aber nicht ernsthaft. masten zwischen 60 und 65 cm sind schon grenzwertig - podersdorf schlechtester spot überhaupt was wassertiefe betrifft.


    nachdem sich einige kumpels da in 2020 auch 36er finnen geschrottet haben hatlte ich das für glaubwürdig


    tu dir nicht weh!

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Meine 48 er Slalomfinne ist letztes Jahr auch heil geblieben. Wasserstand ist heuer besser als letztes Jahr, vielleicht fahre ich zum Foilen auch nach Weiden. Campingplatz ist aber etwas besser (tiefer) als am Nordstrand. Letztes Jahr waren auch einige Foiler am Werk, wenn man weit genug raus geht, sollte das schon passen. Halse für die Gallerie am Ufer eher nicht ...

  • in pod bin ich, seitdem ich nicht mehr kite, gar nicht mehr. dort ist schon ziemlich viel los am wasser. auch der wasserstand ist, wie vom vorredner beschrieben, dort am geringsten ist. hab mich damals mit 72er kitefoil mast schon schwer getan. in weiden sollte es jedoch problemlos auch mit 75er mast funktionieren. dort sind auch die wingfoiler hauptsächlich mit 70-75cm untrwegs

  • Meine 48 er Slalomfinne ist letztes Jahr auch heil geblieben. Wasserstand ist heuer besser als letztes Jahr, vielleicht fahre ich zum Foilen auch nach Weiden. Campingplatz ist aber etwas besser (tiefer) als am Nordstrand. Letztes Jahr waren auch einige Foiler am Werk, wenn man weit genug raus geht, sollte das schon passen. Halse für die Gallerie am Ufer eher nicht ...

    also am hill beach musste ich mit 72er mast im sommer/herbst schon gut 200m raus laufen bis ich starten konnte. mit einem windfoil sicher nochmal eine spur mühsamer. aber in (ha)weiden sollte es problenlos funktionieren, ebenso in illmitz. bei meiner letzten session in jänner war es in weiden meist brusttief. da könntest aktuell sogar auch 80cm fahren..

  • und zwischendrinnen immer wieder mal untiefen mit 50cm...


    ich würd den mast in der schönsten gatschlacke der welt so kurz wie möglich fahrn :S

  • die untiefen in der bucht zwischen neusiedl und weiden waren mitte oktober bei ca 70 cm ( hab ich bei windstille mit dem motorboot gelotet)

    und die sandbank vor illmitz war mitte oberschenkeltief im mai

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich möchte mir für den Anfang sowieso einen kürzeren Mast kaufen. Habe aktuell einen 90 er Mast. Habe aber Behauptungen gelesen, dass der 61 er Mast fürs Windfoilen zu kurz ist, da man kaum Spielraum hat, was die Flughöhe betrifft, der 71 deutlich besser. Kann das jemand bestätigen? Für Neusiedlersee wäre wahrscheinlich der 61 er wegen der Wassertiefe sinnvoller, aber wenn das keinen Spass macht laufe ich lieber ein paar Meter weiter raus.

  • Lass hören, wenn Du mit einem kürzeren Mast foilst. Bei den ersten lifts sind die 90 cm erst mal schon hoch.

    Aber dafür hat man mehr reaktionszeit das wieder hochzureisen, wenn es vorne bergab geht.

    Auf der anderen seite ist der Einschlagwinkel natürlich auch steiler und die Nose Dive nicht wirklich einfach abzufangen. Vor allem am Anfang.

    Ich hatte damals auch über kürzer Masten nachgedacht, das aber nach der ersten und zweiten Session gleich wieder verworfen.


    Anderen Berichten zur Folge kommt man mit einem längeren Mast auch früher raus. Die Logik hab ich zwar noch nicht ganz verstanden, aber sei's drum.


    Bevor Du gar nichts machst einfach mal ausprobieren. Wenn Dir die Höhe Angst macht versuch einen kürzeren zu bekommen.

    Und falls Du den 90er abgeben willst, bitte meld Dich bei mir, suche schon einen 90er für mein zweites Foil set :-)

  • Meine 48 er Slalomfinne ist letztes Jahr auch heil geblieben. Wasserstand ist heuer besser als letztes Jahr, vielleicht fahre ich zum Foilen auch nach Weiden. Campingplatz ist aber etwas besser (tiefer) als am Nordstrand. Letztes Jahr waren auch einige Foiler am Werk, wenn man weit genug raus geht, sollte das schon passen. Halse für die Gallerie am Ufer eher nicht ...

    Am Südstrand ist es schon tiefer als Nordstrand. Bei beiden mußt weiter raus(ich würds so machen) An der gedachten Linie der Landzunge am CP in Richtung Breitenbrunn gesehen bis ca. 100 Meter raus, da würd ich nicht rein fahren mit dem Foil .

  • Eben, dann beginnt und endet der Foilausflug halt mit einem "Wandertag" zum aufwärmen/abwärmen.


    Wenn noch jemand etwas zum Fahrverhalten 70er zu 61 er Mast beitragen kann, bitte gerne.

  • Sehe ich auch so. Ich habe nach zwei Session den 60er Mast gegen einen 90er getauscht. Ich sehe keinen Vorteil im kurzen Mast, so lange das Wasser tief genug ist.