wohin mit dem Autoschlüssel

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Auf Grund des Preises wird er sich das auch nicht so bald holen. Trapez könnte sein, mir ist die Tasche jedoch nicht ganz geheuer, was die Wasserdichtigkeit angeht. Ich werde wohl beim Surf Lock landen.

    Zitat

    Von Stephan: Die Kids kapieren scheinbar doch, dass Kiten nur etwas für "talentfreie Windsurfer" ist :annie:

  • Auf Grund des Preises wird er sich das auch nicht so bald holen. Trapez könnte sein, mir ist die Tasche jedoch nicht ganz geheuer, was die Wasserdichtigkeit angeht. Ich werde wohl beim Surf Lock landen.

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Frag besser Deine Versicherung. Je nach Fahrzeug das Du besitzt setzt Du eine Menge aufs Spiel falls Du mal Pech haben solltest...
    Keine Versicherung deckt das ab...aber wenn man da eher sorgenfrei eingestellt ist und man Vertrauen hat ist das bestimmt eine gute Lösung. Ich kann das leider nicht so locker sehen. Ich will ohne Sorgen aufs Wasser.

  • Ich benutz auch immer ein aquapac unter dem neo im brustbereich.. ist immer trocken geblieben aber manchmal erwische ich mich mit dem Gedanken falls ich mal nen üblen Sturz habe und alle Zufälle zusammenpassen das man dadurch sich nochmehr verletzt als ohne. Schlüssel oder Handy an der Brust. Geht's auch anderen so.

  • Ist es echt jetzt schon so weit. So lange ist die Saison doch nicht her. Hätte nicht gedacht das man sich über das verstauen des Autoschlüssel so viel austauschen kann. Wiedermal so ein Thema, das wenn das ein Außenstehender hier lesen sollte denken muss die Surfer hier haben alle einen an der Klatsche.😉

  • Ich habs schon on einem anderen Thread geschrieben, mir ging es mehr um Geldbeutel und Ausweis im Ausland, aber auch um den Schlüssel. Ich habe lange gehirnt und seit zwei Jahren eine Lösung, mit der ich zufrieden bin. Ich habe eine Speed Vest von Prolimit, die Taschen für die Gewichte vorne und hinten sind riesig. Ich stecke Geldbeutel und Schlüssel in zwei Zip Lock Bags Heavy Duty von NOAK und diese dann in die Speed Vest. Wer Angst um seinen elektr. Autoschlüssel hat kann auch drei Bags nehmen, okay, das ist Gefummel, aber es geht und ist 100% wasserdicht. Ausserdem reduziert die Speed Vest den wind chill und gibt Auftrieb. Ich hab da auch einen Ersatztampen drinnen und einen langen Tampen zum evtl. Abschleppen und einen kleinen Trimmgriff. Für mich als Old School Freerider passt das jetzt so, auch im Ausland.

    Liebe Grüsse

    Patrick

  • Ich stecke Geldbeutel und Schlüssel in zwei Zip Lock Bags Heavy Duty von NOAK und diese dann in die Speed Vest.

    Du nimmst ernsthaft deinen Geldbeutel mit aufs Wasser?!?!? Hast du Angst, dass der aus dem Auto geklaut wird oder wieso machst du sowas? Oder gehst du während der Session noch kurz an der Beachbar vorbei? ;-)

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Also wenn ich in Deutschland oder in der Schweiz aufs Wasser gehe, dann lass ich alles im Auto und das Auto sogar unabgeschlossen.

    Wenn ich aber in Frankreich, Italien, Spanien, Portugal windsurfe, dann nehme ich wirklich alles mit aufs Wasser.

    Ich hab in meinen Urlauben besonders in Tarifa und noch schlimmer in Guincho schon einige Windsurfer kennengelernt, denen das Auto ausgeräumt wurde und die nachher ohne Geld und ohne Papiere ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut haben, das brauch ich nicht. Ich hab dann auch mein Handy dabei (wasserdichtes Samsung); mag sein, dass ich es übertreibe, aber in der Speed Vest hat es viel Platz, das stört mich nicht und ich fühl mich einfach besser. Und egal wo Du landest, Du kannst Dir immer erstmal ein kühles Bier genehmigen:)

  • seh grad beim googln, daß ich nicht der erste/einzige bin, der in diesem Typ Weste (die es in ähnlichen Ausführungen unter verschiedenen Labels gibt bis hin zu F2) hinten eine Trinkblase hat

    ist ja auch naheliegend

    http://www.andersbq.com/2012/0…ht-vest-buying-guide.html

  • Für dinge die im auto bleiben habe ich eine Tresortasche, das passt ein 10Zoll tablet, kamera , geld etc rein. Die kann man auch stehlen, aber dafür brauch man min einen Bolzenschneider. Fürs Womo habe ich eine Versicherung die deckt alles im und am Womo ab bis 15T€, ausser Handies bis 15T€. Diebstahl und Raub


    Man kann die Tasche auch am Strand um eine Palme schlingen und dann beruhigt baden gehen

  • die sieht einigermaßen beschissen aus, ist aber mit den vielen taschen echt interessant

    ich habe sie allerdings modifiziert: im Brusttaschenbereich den Schaum ausgehöhlt und eine Verbindung zum Trapez geschaffen, weil die Weste bei Stürzen/Schwimmeinlagen gerne hochrutscht, da der Verschluß mit dem Klett auf der gesamten vorderen Hälfte total unelastisch ist

    das ist original nur semioptimal gelöst

    unten ein breiter elastischer Abschluß wie bei anderen Westen wäre besser


    und grad bei meiner F2-Version haben die Träger am Hals gescheuert

    habe ich verschmälert