Posts by Xeno

    Viele Slalomsegel funktionieren zum foilen gut.

    Ich glaub an dieser Stelle wird deutlich, dass in dem Thread differenziert werden muss. Gut ist eben nicht perfekt. Klar, für uns reicht das, aber ein Profi der das PWA Regelwerk befolgen muss, muss eben das Optimum aus seiner Ausrüstung rausholen und ich teile da die Meinung mit einigen hier, dass damit über kurz oder lang die klassischen Slalomsegel weichen, weil die Foilsegel oder "High Aspect Ratio Segel mit kurzem Boom" eingesetzt werden.

    Dass wir sagen ein Slalomsegel geht gut oder ein Wavesegel geht gut, ist klar. ^^

    Aber für mich als Amateur ist mein Foil-Segel und mein Slalomsegel 2020 massiv unterschiedlich gewesen und die hervorstechenden Eigenschaften waren relativ konträr (weiches profil, Gefühl beim Anpumpen, Umschlagen der Camber, Highwind Stabilität).

    Ich frage mich, ob das wirklich so ist oder ob wir hier viel auf Marketingblabla reinfallen. Nico Prien ist zuletzt ja die Slalomkurse mit Foilsegel gefahren. In einem Youtube Video beschrieb er, dass die sogar besser gingen als die Slalomsegel der selben Marke. Ich denke wenn ein Pro soetwas sagt, beschreibt das ziemlich gut, dass man viel mehr eine neue Segelentwicklung bemerkt (High Aspect Ratio) als ein Segelshape das angeblich besser fürs Foiling funktioniert.

    ... und auch mal einen massiven Schleudersturz (siehe Bild ) abbekommen und bis auf ein längere Stauchstelle alles noch fest.

    Ich würde sagen Glück gehabt. Die Stauchstellen sehen auf deinem Board wie die auf meinem aus. Aber einen weiteren Schleudersturz will ich dem Board nicht antun, da wills dann doch lieber wie ein rohes Ei behandelt werden. Wie gesagt einmal musste es schon zur Reparatur, genau deswegen.

    War das nicht hier wo einer gezeigt hat, wie sich das Textreme verhält wenn das Board mit einem Zurrgurt fixiert wird?


    Also von der Haltbarkeit bin ich vom Slingshot doch deutlich mehr überzeugt, aber da gibts halt auch nur eine Variante, keine Ahnung wie stabil diese gebaut wurde.

    - Mein Fazit: Es steht und fällt eben schon auch mit dem Umgang des Sportgerätes ..... was ich da außerhalb des Wassers manchmal beobachten musss .... einfach nur dumm .... .... (donk,donk,donk ....da geht mal wieder eine eine Sandwich-Kante über die Fels-Steine .... nein, - nicht Maui ... Oberbayerischer Gemüseteich ...... ;( .....)

    Naja die superleichtbau Modelle bei JP sind aber auch grundsätzlich dafür bekannt wie rohe Eier behandelt werden zu müssen. Mein Super Leichtwind hat (obwohl nicht einmal die leichteste Variante, also "nur" normales Carbon, kein Textreme) auch einige Dellen und auch schon eine Reparatur hinter sich. Ich denke schon das JP die Pro und Gold Varianten etwas stabiler bauen könnte. Aber diese sind ja hauptsächlich im professionellen Umfeld zu benutzen und die müssen dementsprechend nicht lange halten.

    Klar die Vorteile liegen auf der Hand, aber der größte Nachteil ist ja die Usability, du kannst eben nicht hingreifen wo du willst. Wir hatten jetzt hier schon mehrfach Wingfoil Events wo alle Arten von Wings getestet werden konnten und wenn man in die Runde fragt, mochte keiner die Schlaufenwings... deshalb wunderts mich eben. Ich meine die werden ja Marktforschung betreiben und werden vermutlich mehr als die kleine Gruppe Wingfoiler am Strand fragen.

    Quote

    Für unser aktuelles Produkt entwickeln wir einen Kiteboard Ständer, um ihren Kiteboard sowohl drinnen aber auch draußen aufstellen zu können.


    Nur so nebenbei, weils mich interessiert und ich kein Kiteboard besitze: Stellen Kiteboarder ihr Board hochkant irgendwo hin und wenn ja warum? Zum Abtropfen?

    Naja grundsätzlich kannst du mit einem 120Liter Board (was nichtmal 2m lang ist) bei <10 Knoten und 6m² Segel fahren, der Teil macht mit Windsurfequipment jedenfalls keinen Spaß. Wieviel Performance du dann aus dem bisschen Wind raus holen willst, damit du Spaß auf dem Wasser hast, ist dir überlassen. Für meinen Teil ist es Spaß kleines Material in den Händen zu halten, shice auf die Endgeschwindigkeit. :)

    dachte bisher immer, dass laenger Gabeln besser fuer Leichtwind sind?

    War das mal so? Die Foilsegel haben doch bei beinahe allen Herstellern sehr kurze Gabelbäume.

    So gehts mir aber auch. Nur Prydesegel im Keller, mag den Ansatz der Foilsegel bei Naish aber viel lieber (kompakt und leicht). Aber dann heißts auch gleich wieder neuen Masten zu order ... hell ...

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ist eigentlich nichts besonderes, wenn du die Telemetrie auf deiner GoPro aktivierst, wird neben der Videodatei noch eine Telemetriedatei mit GPS Koordinaten und Zeitstempeln geschrieben. Die GoPro Software synchronisiert die Datei mit deinem Video und visualisiert das Ganze.