Neue Patrik Range!

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • genau ;-)

    solch eine Datei gehört nicht gepostet und öffentlich zugänglich gemacht ... vor allem wenn noch weitere Informationen in der Datei enthalten sind

    Bullshit. Da war nichts drin, was irgendwen nicht zu interessieren hat. Ob man das nicht besser als pdf gemacht hätte, ist letztlich auch wurscht.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich bin ihn gestern wieder gefahren in 78l. Leider nur zum Heizen bei Hack und nicht in der Welle. Insofern kann ich keine wirkliche Beurteilung abgeben. Ich habe aber für mich rausgefunden, dass das Thruster Setup auf dem See mehr Sinn macht als das Quad Setup. Er ist schneller, fühlt sich freier an und hat trotzdem genug Finne.


    Würde ihn auch gerne mal in der Welle brauchen, aber das sieht dieses Jahr schlecht aus.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Samstag war ja schon geil, aber gestern hats richtig gekachelt! 4.2 am Anschlag und wechselhaftes Wetter! Traumhaft :-)


    Dafür tut mir heute ausnahmslos alles weh!

    http://www.soulrider.com/windsurf/sessions/45319

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • mal die Nachfragen die AI User

    welche Lebensdauer haben haben eure Boards bislang und wieviele Km wurden diese bislang genutzt ?


    gibt es User, die Bretter schon wegen Probleme mit der Festigkeit im Standbereich oder im UW Schiff (zB vor den Schlaufen) hatten ?

    sind die Schäden durch einen weichen Standbereich überhaupt reparabel ?


    wie gut sind Reparaturen generell auszuführen und wer konnte diese professionell ausführen ?


    welche Sachen haben sind im Laufe der Herstellung ge- / verändert ?

  • Es gibt quasi eine Gen.1 und eine überarbeitete Gen.2, in der konstruktuelle Änderungen aus den Erfahrungen von Gen.1. umgesetzt wurden. Diese umfassen - so verstand ich Patrik zumindestens - auch Veränderungen der eingesetzten Materialien: d.h. er wollte nicht einfach dickeres Material einsetzen in Gen.2 (wäre dann ja schwerer), sondern besseres.

    Ob es 2019/2020 eine Gen.3 gibt weiß ich nicht - ich habe Boards aus Gen.1 & Gen.2.


    Haltbarkeit:

    Naja, sehr geringe Menge an gebauten Boards, überwiegend an Team-Fahrer und paar Kunden (early adopters?). D.h. ich denke, dass nur Patrik weiß, wie die Haltbarkeit von Gen.1. war. Es ist halt HighTech-Material am Anfang der Entwicklung.


    Ich hatte Probleme bei einem sehr frühen AI 130 SL gen.1. im Standbereich - wäre reparabel gewesen - bin aber lieber gleich auf Gen.2 gegangen (habe nur wenig Freizeit und will möglichst wenig technische Probleme). Keine probleme im Unterwasserschiff bei 3 Boards.

  • Ich habe einen der ersten airinside formula v4 (1. Generation) Das Brett ist genauso haltbar wie die meisten anderen Wettkampfbretter. Ich war der erste der eine weiche Stelle bekommen hatte. ( Hatte ich aber auch bei anderen Herstellern) Nachdem ich gemerkt habe das man auch die airinside Boards weich bekommt (alle hatten gehofft das das die ersten Boards werden bei denen es nicht klappt) habe ich mich darauf konzentriert immer mit den Zehen zuerst aufzutreten und nicht mit der Ferse zuerst aufs Brett zu trampeln.

    Seit dem ist die Stelle kein bisschen größer geworden!!!


    Weiche Stellen im Unterwasserschiff auf Höhe vorderer Schlaufe hatte ich bisher nur bei herkömmlicher Bauweise anderer Hersteller und nicht bei Patrik.


    Mei Formula ist über 3 Jahre alt, hat irgendwas zwischen 5 und 10 000 km, auch bei ruppigen Bedingungen. Seit diesem Jahr mit foil.


    Das einzige was man beachten muss sind starke Schläge immer auf die gleiche Stelle.

    Wenn man versucht mit dem Zehen zuerst aufzutreten und das Endlüften beachtet halten die Bretter sehr lange! Auch die erste Generation und ab der 2. wurde es noch besser. Schlagstellen mit dem Mast oder an Ecken halten besser.


    Ich glaube das ganze Board besteht aus doppelsandwich. Deshalb muss man eine weiche Stelle nicht immer reparieren, geht aber problemlos. Kleine Schlagstellen sowieso. Sollte Mal was undicht sein, wen interessiert es?:-) Nach dem fahren Lüftungsschraube auf und Wasser rauslaufen lassen. Reparieren kann man es dann im Winter.

  • Ich nehme die Boards wahrscheinlich zu wenig hart ran und fahre sie noch zu wenig lang, aber ich bin von der Verarbeitung, Robustheit und Haltbarkeit des SL130ai (gekauft 2017) und SL110ai (gekauft 2018) sehr angetan. Ich hatte einzig neulich beim 110er einen heftigen, unglücklichen Abgang mit Masteinschlag seitlich auf der Höhe der Mastspur - das tat sehr weh, als ich die Honigwabenstruktur zu sehen bekam. Ich bin aber sicher, dass ich ein anderes Board auch eingedrückt bekommen hätte. Ich hatte es behelfsmässig im Urlaub repariert, musste dabei feststellen, dass Dingstick nicht ganz dicht ist, und - jetzt kommt's - das war aber völlig egal. Bei einem Styroporkern-Board hätte ich sehr wahrscheinlich nicht mal gemerkt, dass meine Reparatur nicht dicht ist - beim AI konnte ich das Board einfach wieder entleeren. In meinem Fall hätte es laut Patrik gereicht, mit Polyesterspachtel (! zur Erinnerung: kein Styroporkern) die Stelle zuzuspachteln. Ich habe mich aber trotzdem entschieden, das Board professionell reparieren zu lassen, da ich selber mit Harz und Gewebe sehr unerfahren bin - hierüber kann ich aber noch nicht berichten.