Pulsfrequenz

  • sehr gut ! Hast du den beim surfen getragen? Wenn ja magst du mal den Graphen der herzfrequenz posten?

    Ich schenke den Aufzeichnungen mit 95% Anteil im pulsbereich zwischen 170-200 eher wenig Glauben, sorry Rüdi^^

  • Nur wenn ich meine Hand sehr ruhig halte hört das Herz auf der Uhr nach einiger Zeit auf zu blinken, und nach weitere 15 - 20 Sekunden zeigt der Puls richtig an, erstes Foto. Das zweite Foto ist die Vergleichsmessung. Die Messung beim Windsurfen ist einfach nur Quatsch.

  • dpk



    Nein, beim windsurfen noch nicht … dauert noch bis ich wieder dazu komme, muss arbeiten


    Hier zum sehen wie es aussieht, meine erste Messung von gestern im Aufzeichnungsmodus beim wandern mit 🐕 (also viele kleine schnüffeln und pinkeln Stopps zwischendurch) anfangs leicht bergauf, dann auf der Ebene und die letzte halbe Stunde beim laufen ( ohne 🐕).

    Der Sensor war nicht gekoppelt mit dem handy und der Polar Flow App, daher keine Distanz. Muss mich noch in Polar einlesen und auch die max HF ändern …. die aus der Standard Berechnung stimmt nicht ganz mit 166 …

    ist eher bei 175 (Durchschnitt Max HF /Jahr) laut Garmin Uhr

    waren insgesamt fast 10 km wandern und laufen zusammen, laut meiner Garmin Uhr bei 28 grad 😅 im Wald


    CACE5F0F-EE20-47ED-8234-B7FBD4367E8F.jpg


    Allgemein habe ich festgestellt, dass de Messung der HF ohne Brustgurt zeitweise einen Unterschied von bis zu 40 S/Min. aufweisen kann. Also von 2 Garmin Uhren, gleichzeitig getragen beim laufen, eine Forerunner 245 und eine Venu 2s - eine gekoppelt mit Brustgurt, eine ohne: die Messung nur mit opt. Sensor zeigte zeitweise (nicht immer) einen viel höheren Puls an.

    Hängte bei mir, aber auch viel vom Sitz der Uhr am Handgelenk ab, darf ja nicht locker sein… da hatte ich anfangs Probleme, weil ich so dünne Gelenke hab. Seit ich sie weiter oben überm Handgelenk trage ist die Messung genauer, auch ohne Brustgurt.

  • sehr gut ! Hast du den beim surfen getragen? Wenn ja magst du mal den Graphen der herzfrequenz posten?

    Ich schenke den Aufzeichnungen mit 95% Anteil im pulsbereich zwischen 170-200 eher wenig Glauben, sorry Rüdi^^

    Kein Grund für ein sorry😉

    Ich bin bei der Messung von 193 auch eher skeptisch.

    So einen Ausreißer nach oben hatte ich nie

  • Danke für die ganzen infos ! Das sieht nach einer wunderschönen vertrauenswürdigen messung aus!

    Bin gespannt falls du damit mal aufs Wasser gehst (bei gleitwind Bedingungen ^^)

  • Sehe da keinen Grund die Werte der Coros beim Windsurfen anzuzweifeln. Trage die ja auch bei allen anderen Aktivitäten. Gestern ehr gemütlich radeln: 60 km, schnitt 98, Max 150. Donnerstag radeln, Schnitt 110, Max 160.

    Ich stehe beim Windsurfen deutlich mehr unter Strom. Je mehr im überpower, desto höher läuft die Pumpe.

    BTW: gestern im ZDF war ne Reportage über plötzlichen Herztod bei Fußballern: https://www.zdf.de/sport/zdf-s…d-daenemark-doku-100.html

  • Mit 2.5 h Schlaf wundert mich Rüdis Messung nicht.

    Und der Pulsverlauf an sich ist in sich auch schlüssig wenn man sich Stelle mit Nullspeed/Erholung und den entsprechenden Pulsabfall ansieht.

    Die Pulsbreiche sind sicher nicht passend eingestellt, HF 127 für Bereich wäre schon sehr niedrig. Das verfälscht dann die Balkendiagramme.

    Ich kann mir auch keinen sinnvollen Messfehler vorstellen der über mehere Stunden permanent systematisch den Puls zu hoch misst.

    Fehlmessungen sehen vom ganzen Verlauf her anders aus.

  • Hallo!

    Ich trage seit 6 Jahren eine Pulsuhr mit HF-Messung am Handgelenk (zunächst Garmin Fenix 3, jetzt Fenix 6), hauptsächlich nutze ich die Uhr zum Laufen. Von den Laufkumpels haben auch ein paar Polar oder Suunto. Wirklich niemand verlässt sich auf die Handgelenksmessung - bei warmen Temperaturen und moderaten Pulswerten funktioniert das noch ganz gut, insbesondere bei Temperaturen unter 15 Grad in Verbindung mit hohen Pulswerten tritt jedoch immer das gleiche Problem auf: der Puls bleibt auch bei nachlassender Anstrengung im hohen Bereich. Es kann etwas helfen, die Uhr vor der Aktivität schon etwas abzukühlen (Uhr schon einmal nach draußen legen), wirklich verlassen würde ich mich nur auf die Messung über Brustgurt (die Messung am Oberarm kenne ich nicht). Vielleicht hat Coros ja als erster Hersteller das Problem gelöst, die Werte von Rüdi sehen allerdings nach genau diesem Fehler aus.

  • Ich bin mir da zu 100% sicher dass die Werte um 170-200 falsch sind, wer es trotzdem glauben will ok ...

    Hallo!

    Ich trage seit 6 Jahren eine Pulsuhr mit HF-Messung am Handgelenk (zunächst Garmin Fenix 3, jetzt Fenix 6), hauptsächlich nutze ich die Uhr zum Laufen. Von den Laufkumpels haben auch ein paar Polar oder Suunto. Wirklich niemand verlässt sich auf die Handgelenksmessung - bei warmen Temperaturen und moderaten Pulswerten funktioniert das noch ganz gut, insbesondere bei Temperaturen unter 15 Grad in Verbindung mit hohen Pulswerten tritt jedoch immer das gleiche Problem auf: der Puls bleibt auch bei nachlassender Anstrengung im hohen Bereich. Es kann etwas helfen, die Uhr vor der Aktivität schon etwas abzukühlen (Uhr schon einmal nach draußen legen), wirklich verlassen würde ich mich nur auf die Messung über Brustgurt (die Messung am Oberarm kenne ich nicht). Vielleicht hat Coros ja als erster Hersteller das Problem gelöst, die Werte von Rüdi sehen allerdings nach genau diesem Fehler aus.

    das sind genau meine erfahrungen , auch mit fenix 3 und fenix 6. Vielleicht wird die uhr auch zu locker getragen was den effekt wie roswi beschrieben hat verschärft.

    Ich denke es gibt kaum eine zuverlässige Messung als die von garmin, die macht das schon gut..

    Jedenfalls danke für den input, es stellt nochmal deutlich heraus dass sich aus besagten Schwächen eigentlich kein ambitionierter Ausdauesportler auf optische Messung verlässt.. wie du sagst funktioniert das vllt bei hohen Temperaturen und konstanten dauerläufen gut, aber für Intervall kannst du's vergessen.

    blinki-bill würd mich mal interessieren was die Uhr anzeigt wenn du joggen gehst (Verlauf + hf durchschnitt)

  • Werde morgen die Uhr mal etwas fester anziehen.

    Kann leider nur mit Radfahren dienen:

    Sehe da keinen Grund die Werte der Coros beim Windsurfen anzuzweifeln. Trage die ja auch bei allen anderen Aktivitäten. Gestern ehr gemütlich radeln: 60 km, schnitt 98, Max 150. Donnerstag radeln, Schnitt 110, Max 160.

    Ich stehe beim Windsurfen deutlich mehr unter Strom. Je mehr im überpower, desto höher läuft die Pumpe.

    BTW: gestern im ZDF war ne Reportage über plötzlichen Herztod bei Fußballern: https://www.zdf.de/sport/zdf-s…d-daenemark-doku-100.html

    Heute etwas anstrengenderes Radeln, da Akku leer :redface:

    2022-06-19 18_31_50-Window.png

  • Ich kann mir auch keinen sinnvollen Messfehler vorstellen der über mehere Stunden permanent systematisch den Puls zu hoch misst.

    Fehlmessungen sehen vom ganzen Verlauf her anders aus.

    Doch, z.B. bei meiner Fitnessuhr, nicht Garmin oder Coros, gab es Einheiten da war der Puls einfach 20-30% Höher. Wurde auch in der in entsprechenden Foren von anderen Usern berichtet.

  • Ok das sagt Coros dazu


    https://support.coros.com/hc/e…rate-may-not-be-accurate-


    Wasser und Kälte können natürlich beim Surfen ein Thema sein. Ich trage die Uhr unterm Neo und nicht auf der Unterseite des Armes wo die Sehnen im Messbeeich liegen .


    Trotzdem ist es absolut medizinisch plausibel bzw normal das ein Mensch nach Schlafentzug einen im Vergleich zu sonst deutlich höheren Puls hat.


    Ich nehm mal meinen Brustgurt mit in den nächsten Urlaub um zu vergleichen.

  • "Der Erfolg der optischen Messung hängt davon ab wie gut das LED-Licht durch die Haut scheint und durch den Sensor erfasst wird. Der Sensor und das Licht sollten möglichst eng auf der Haut anliegen ohne Luft zwischen dem Sensor und der Haut. Es sollten auch keine anderen Objekte diesen Kontakt stören, wie z.B. Haare. Sportarten bei denen es zu Erschütterungen oder schnelle ruckelnde Bewegungen kommt können dafür sorgen, dass der Kontakt zwischen Haut und Sensor/LED kurz unterbrochen wird und zu weniger genauen Messungen führen."

  • Ab ca. Minute 60 Battle mit dem Surfbuddy im SL Modus. Puls wieder bis 192 :/


    Puls.png


    Im Sport Modus wird der Puls durch die Coros permanent erfasst. Im normalen Modus ist die Messung nur alle 10 Minuten.

  • Bei meinem 193er Puls den ich hatte gehe ich von einem Messfehler aus.

    Am Sonntag hatten wir Hardcore Wind , selbst bei einem Crash mit 36 knoten wo es alles zerlegt hat Gabel Segel

    Bin ich nicht auf Puls 190 gekommen.Screenshot_20220622-110827_COROS.jpg

  • Nunja, du bist ja nur grademal 16 km unterwegs gewesen und Hardcore Wind war bei uns auch:

    2 Windsurfer auf Augenhöhe. Beide motiviert. Beide gleich alt, gleich schnell, gleich lang am Start... Das kostet Körner :-D


    Bei mir ist der Peak bei ca. 90 Minuten, da hab ich schon >40 km auf der Uhr. Eigentlich Zeit für ne längere Pause, aber der Wind ist nun mal da und will abgearbeitet werden....


    In deinem Log mit den hohen Werten ist der Peak auch erst bei ca. 90 Minuten. Ich gehe davon aus, dass die hohe Frequenz eben erst eintritt, wenn es richtig anstrengend wird und wir schon ein paar km in den Schenkeln haben.

  • Ich glaube wenn man 16 km Vollgas bei 25 bis 30 knoten Wind und 7,0qm mit teils 36 Knoten Speed fährt ist das schon anstrengend und sehr intensiv 😉

    Wenn ich bei uns den ganzen Surftag gemütlich mit 50 kmh Surfe strengt mich das weniger an.

  • Ich glaube wenn man 16 km Vollgas bei 25 bis 30 knoten Wind und 7,0qm mit teils 36 Knoten Speed fährt ist das schon anstrengend und sehr intensiv 😉

    Wenn ich bei uns den ganzen Surftag gemütlich mit 50 kmh Surfe strengt mich das weniger an.

    Das wollte ich auch nicht in Abrede stellen. 36 kn erreiche ich auf unserem See aktuell nicht mehr, nur ca. 33.
    Persönlich bin ich allerdings angespannter, wenn es ein Battle mit anderen gibt.


    Komisch kommt mir bei deiner aktuellen Kurve vor, dass dein Peak scheinbar in der Zeit von Minute 20 bis 35 liegt, in der der Speed auf Dümpeltempo gesackt ist. Kaum biste wieder am Fahren, geht der Puls runter :confused:

    Da würde ich ehr diese Messungen in Frage stellen.

  • Wenn ich Surfe bin ich entspannt 😆

    Der Peak ist da wo ich an Land gegangen bin mein Zeug geschleppt habe und umgeriggt.

    Das gleiche habe ich auch im Fitnesscenter, wenn ich das Training beende geht der Puls kurzfristig rauf🤔

    Alles seltsam bei mir😆