• Unsere Regierung konsumiert wohl selbst schon fleißig das Zeug, welches sie um jeden Preis legalisieren möchte. Anders lassen sich solche Ansinnen kaum erklären. Bin gespannt, wie es nach dem Scheitern im Bundesrat weitergeht.

  • Ach, mit dem Bürgergeld klappt das Lohnabstandsgebot nicht mehr? Warte, ich habe eine total verrückte Idee. Achtung, tada... die Einkommen der Geringverdiener erhöhen. Bitte, da nicht für.

  • Ach, mit dem Bürgergeld klappt das Lohnabstandsgebot nicht mehr? Warte, ich habe eine total verrückte Idee. Achtung, tada... die Einkommen der Geringverdiener erhöhen. Bitte, da nicht für.

    Ist wirklich keine gute Idee….

    Aber wir leben halt in einer staatsgläubigen Gesellschaft. Außer du meinst, jeder Geringverdiener soll sich selbst bemühen, sein Einkommen zu erhöhen. Aber lass mich raten: Du meinst, der Staat soll das per Zwang regeln.

  • Außer du meinst, jeder Geringverdiener soll sich selbst bemühen, sein Einkommen zu erhöhen. Aber lass mich raten: Du meinst, der Staat soll das per Zwang regeln.


    Wir haben in der BRD vor allem einen Fachkräfte-Mangel und keinen Hilfsarbeitermangel.


    In de Folge:

    lässt sich mit einem Mindestmaß an Engagement ein entsprechendes Einkommen erzielen. (Fängt allerdings schon idealerweise beim Schulabschluss an… – Also dem grundsätzlichen vorhanden sein!, Hatten wir hier nicht unlängst die Statistik mit 25 % Schulabgänger ohne Abschluss…)



    Wobei ich klar festhalten möchte: für mich zählen z.B. alle Sozial – Pflegeberufe so wie ähnliche gelagerte selbstverständlich zu den Fachkräften welche mit dem entsprechenden Salär ausgestattet werden müssen (!) .

  • Ach, mit dem Bürgergeld klappt das Lohnabstandsgebot nicht mehr? Warte, ich habe eine total verrückte Idee. Achtung, tada... die Einkommen der Geringverdiener erhöhen. Bitte, da nicht für.

    Ist wirklich keine gute Idee….

    Aber wir leben halt in einer staatsgläubigen Gesellschaft. Außer du meinst, jeder Geringverdiener soll sich selbst bemühen, sein Einkommen zu erhöhen. Aber lass mich raten: Du meinst, der Staat soll das per Zwang regeln.

    Ist mir ehrlich gesagt egal, genau wie diese Inszenierung der Union. Die SPD will das Schröder Erbe Agenda 2010 mit dem Begriff Hartz IV loswerden und die Union macht da parteipolitisch nicht mit. Inhaltlich komplett lächerlich. Eine neue Runde für den Stammtisch.

  • Ach, mit dem Bürgergeld klappt das Lohnabstandsgebot nicht mehr? Warte, ich habe eine total verrückte Idee. Achtung, tada... die Einkommen der Geringverdiener erhöhen. Bitte, da nicht für.

    Ist wirklich keine gute Idee….

    Aber wir leben halt in einer staatsgläubigen Gesellschaft. Außer du meinst, jeder Geringverdiener soll sich selbst bemühen, sein Einkommen zu erhöhen. Aber lass mich raten: Du meinst, der Staat soll das per Zwang regeln.

    Ich wundere mich, woher dein in jedem Beitrag spürbare Verdruss her kommt. Du bist doch m.W. eher nicht ein Leidtragender.

    Aber ja, jeder gesunde Geringverdiener sollte sich durchaus überlegen, wo die Wurzel seines Ein- und Auskommens ist, sofern er damit überhaupt ein Problem hat.

    Ich mache das übrigens auch täglich und überlege mir, ob sich der ganze Quatsch mit dem Aufwand den ich betreibe auch im Hinblick auf die damit schwindende Gesundheit, Sinn macht und wie lange noch.

    Ist das falsch oder vernünftig? Hast du das nie gemacht?

    Und nein, der Staat spielt bei meinen Überlegungen rein gar keine Rolle. Ausser dass ich darüber nachdenke, ob ich woanders (am Wasser) ein besseres oder anderes Leben führen kann. Das kann natürlich auch im Ausland sein. Und wenn das im Ausland ist, sind das rein private Gründe und in der Lebensqualität begründet und keine, an dem der Staat irgendeine Schuld trägt. Auf so einen absurden Gedanken käme ich nie oder ich würde mir überlegen, wo ich ein besseres Auskommen habe und handeln, aber nicht jammern und woanders die Schuld suchen.

    Die Schuld liegt in 99,9% bei einem selbst, aber es ist salonfähig, die Schuld anderen am eigenen verkorksten Leben zu geben.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich hätte die Lösung:


    Jeder, der vom 16. Lj bis zum 27. nahtlos in Schule/Ausbildung/Beruf ist; ohne Sozialleistungen zu beziehen, bekommt als Prämie 1000€ UND wahlweise eine Playstation oder ein Wingfoilset.

    - staatlich finanziert - nicht von den Eltern :P

  • keine kinderbeihilfe
    studienbeihilfe

    krankenversorgung

    ....

    komischer vorschlag

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Toll, krieg ich wieder nix. Keine 1.000€, keine Playstation oder Wingset, schon gar keine Rente.

    Und die Mindestrente war ja auch ein falscher Strohhalm, an den ich mich geklammert hatte. Oder wer von den relevanten Leuten hat mindestens 35 Jahre zusammen?

    Das war jetzt mal jammern von mir...

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Die Schuld liegt in 99,9% bei einem selbst, aber es ist salonfähig, die Schuld anderen am eigenen verkorksten Leben zu geben

    O gott... da weiß man gar nicht wo man anfangen soll....

    Wo ist man geboren? In welches Milieu ist man geboren? Welche Einflüsse hat man in der Sozialisation über sich ergehen lassen müssen?

    Wie ist der Kontostand der Eltern?

    Die Aussage von dir ist so falsch wie sie nur sein kann, aber hier dagegen anzuschreiben ist wahrscheinlich eh vergebene Liebesmüh...

  • Mit 63 Jahren habe ich vorraussichtlich 45 Jahre voll. Ich kann dann für zwei Jahre in diese Pseudo Arbeitslosigkeit gehen ( muss aber vorher mindestens vier Jahre Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt haben ) und mit 65 Jahren abschlagsfrei in Rente. Das ist der Plan. Alternativ könnte ich mit 63 Jahren mit Abschlag von 14% in Rente gehen ( 35 Jahre Wartezeit Voraussetzung). Aber nur, wenn ich bis dahin als Selbstständiger noch eine gute Mark gemacht habe.

  • Die Schuld liegt in 99,9% bei einem selbst, aber es ist salonfähig, die Schuld anderen am eigenen verkorksten Leben zu geben

    O gott... da weiß man gar nicht wo man anfangen soll....

    Wo ist man geboren? In welches Milieu ist man geboren? Welche Einflüsse hat man in der Sozialisation über sich ergehen lassen müssen?

    Wie ist der Kontostand der Eltern?

    Die Aussage von dir ist so falsch wie sie nur sein kann, aber hier dagegen anzuschreiben ist wahrscheinlich eh vergebene Liebesmüh...

    Pauschal wirst du recht haben, im Detail genauso wenig wie ich.

    Dass es auch anders geht, kann man ja durchaus belegen an vielen Beispielen.

    Genauso gibt es Totalversager in deinen zitierten "Eliten".

    Aber dann kommen noch die Leute um die Ecke, die meinen, man habe einfach nur Glück gehabt in seinem Leben oder auch nicht, -> Schicksal.

    Aber viel mehr als die verbliebenen 0,1% wirst du dennoch nicht zusammenkratzen können.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Toll, krieg ich wieder nix. Keine 1.000€, keine Playstation oder Wingset, schon gar keine Rente.

    Und die Mindestrente war ja auch ein falscher Strohhalm, an den ich mich geklammert hatte. Oder wer von den relevanten Leuten hat mindestens 35 Jahre zusammen?

    Das war jetzt mal jammern von mir...

    :bonk:

    Ach so. Das mit der Grundrente kannst du dir abschminken, wenn ein weiteres Einkommen/Rente dazukommt. Wird alles angerechnet.


    Gibt nämlich keine Mindestrente in Deutschland, sondern nur einen Grundrentenzuschlag.

  • kinderbeihilfe
    studienbeihilfe

    krankenversorgung

    ....

    das sind ja keine "Sozialleistungen" im Sinne wie ich meinte.

    aso


    8)

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Die Erkenntnis ist mir auch gekommen, nachdem die Grundrente oder der Zuschlag verabschiedet wurde.

    Zuvor hatte sich das nämlich ganz anders angehört.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • aso


    8)

    ... denn für die ohne Kindergeld, privater Krankenversorgung und selbstfinanziertem und sehr gut abgeschlossenem Studium habe ich eine komplette Severnerange Freeks inkl. SV Red Masten mit 2 Ignites (oder deren Nachfolger in den 2030ern) vorgesehen .... ^^ ^^

    ... verrat das aber bitte weder Leander noch Totti 8o

  • Gestern auch Post von Rheinenergie bekommen.


    „Zahlreichen Verbrauchern in Deutschland sind jüngst Preiserhöhungen von ihren Stromversorgern ins Haus geflattert. Teils fallen die Anhebungen zum Jahreswechsel drastisch aus. So verlangt etwa das Kölner Unternehmen Rheinenergie ab Januar in der Grundversorgung pro Kilowattstunde (kWh) mehr als doppelt so viel wie bisher: Rund 55 Cent werden dort künftig fällig - ein Plus von knapp 130 Prozent."


    Aber nicht nur der Strompreis steigt, sondern auch der Grundpreis von 27,63€ auf 201,24€ jährlich. Zählerpreis von 5€ auf 18,58€ jährlich. Bin mal gespannt auf die Strompreisbremse.


    „Dieses hohe Niveau dürfte für die Haushalte in den kommenden Jahren Realität bleiben. Der Strommarkt-Experte Mirko Schlossarczyk vom Beratungsunternehmen Enervis geht nicht davon aus, dass die Strompreise wieder auf den Stand vor dem Ukraine-Krieg sinken werden. Er rechnet eher damit, dass die Verbraucherpreise 2023 und 2024 im Schnitt deutlich über 40 Cent je Kilowattstunde brutto betragen werden."


    https://www.tagesschau.de/wirt…preiserhoehungen-101.html

  • Aber nicht nur der Strompreis steigt, sondern auch der Grundpreis um 27,63€ auf 201,24€ jährlich. Zählerpreis um 5€ auf 18,58€ jährlich.


    So muss es richtig heißen.