Posts by britzise

    Es gibt einen Ignite Jahrgang, der ready to foil ist. das ist relativ kurz her, also sollte man vllt noch ein neues bekommen zum guten Preis JHg 2022 RTF. Nachteil ist, dass es bei Finne spezielle Finnen braucht.

    Insgesamt sehen Foil boards heut eher anders aus - aber wenn es ein Board für Finne und Foil sein soll, ist der Freestyleshape sicher nicht der schlechteste.


    "Anfängertaugliche" Wellen bewältigt es zu 100% super. 6m2 ist sicher an der Grenze, aber auch noch machbar.


    evtl. würd ich bei 60kg und Wellen tauglichkeitsanschpruch auf 87 statt 93l gehen. - aber das dürfte schwer zu bekommen sein.


    Der größte Nachteil könnte sein, dass Du dann ganz auf Freestyle switchst ;) ;)

    alternative Shorty chest einstieg in Kindergröße??

    Rückmeldung von uns selbst zum QuickSilver:

    haben den everyday sessions 2mal als shorty chest zip 2/2mm bestellt - ist bei beiden Kindern "durchgefallen" im urteil - der 16 Jahre ist viel zu eng an Achsel/Oberarm; Leander ist nicht dick nur etwas muskulös v.a. Schulter rücken Oberarm, aber im Vergleich mit 16 Jährigen echt noch moderat. Da Leander leider den Highline verloren hat, kann ich nicht direkt vergleichen, aber beide sagen, der everyday sessions ist viel zu strack und hat ein schlechteres Tragegefühl als der Highline. Weiß nicht, ob es an der anderen Bezeichnung liegt, oder einfach an Qualitätsabstrichen. Kommt also nicht in Frage.

    Daher: wer kennt einen guten shorty in 2mm mit chest einstieg??? in Kindergröße

    Hallo, irgendwie haben sich die Bezeichnungen für die Neopren Modelle bei QuickSilver zumindest bei den Kindern offenbar geändert; wir kennen und haben z.B. Highline aber jetzt finde ich nur noch Everyday sessions und prologue (das scheint der ganz günstigere zu sein) ?

    gefragt wäre ein shorty in 16 Jahre (Männer S ist noch zu groß) in 2/2, mit Chest Einstieg, der vergleichbar ist mit dem Highline; zum Beispiel dieser Everyday session bei Quikslver auf der Hompage:

    Quiksilver everyday sessions

    ist der was oder ist der eher mit günstigeren Modellen vergleichbar? kennt jmd sich da aus?

    Danke für die Anwtorten

    ich denke, das kommt auch auf das an, was ihm Spaß macht - ob er z.B. nur bei Starkwind heizen will, oder gerne auch ein paar Trick wie helitack etc. ausprobieren möchte. Das erweitert vielleicht auch die Wind "Spaßrange" nach unten.

    Ansonsten ist bei den Körpermaßen (und er wächst bestimmt ja noch) 4-5 qm ja nicht riesig. Prima wäre es natürlich, wenn er "sein" Segel dann in 2 Größen hätte. dann wäre es vielleicht etwas einfacher. zum Beispiel 5 und 5,8 oder so?

    die Argumente bzgl. Schäden sind ja unstrittig
    aber sind die Schäden nicht noch höher, wenn das Zeug nur in der illegalität beschafft werden kann und es da keinerlei Kontrollmöglichkeit über Dosierung/Wirkstoffdichte und bewusste oder unabsichtliche verunreinigungen?

    bei Cannabis gibt es zumindest nach aktuellem Stand einen ganz klaren Zusammenhang zwischen den irreversiblen "Hirnschäden" (krass gesagt) und dem Zeitpunkt/der Zeitspanne wann konsumiert wird. und diese liegt eben genau in dem Jugendlichen Alter, v.a. bei Jungs auch noch jenseits der 18.

    ... und ja: ich halte die Folgen von jugendlichem CAnnabiskonsum (nicht die akuten Wirkungen) tatsächlich relevant. Ich würde sogar behaupten, ich habe (nach 20 Jahren Erfahrung) gewisse Trefferquote und erkenne wer in der Jugend viel gekifft hat.

    ich finde die Altersgrenze "volljährig" aus medizinischer Sicht kritisch - auch bei Alkohol gibt es (teils sinnvolle) Altersgrenzen und z.b. Die Abstufung zuerst nur mit Eltern etc. ist sinnvoll, wenn auch natürlich nicht immer eingehalten.

    Aber nur weil keiner sich dran hält sollte man ja nicht was die Regeln angeht kapitulieren - es gibt ja auch Spielstraßen, wo kaum einer tatsächlich so langsam fährt, und genügend andere Beispiele. Z.b. auch Altergrenzen für Social media apps - hält sich keiner dran, aber soll man dafür an den Regeln locken? ich denk nicht.

    Bei Cannabis gibt es kritische irreversible Folgen auch noch bei den Volljährigen (18). ich finde die sollten es weiter heimlich machen, ab 25 wäre dann legaler Konsum i.O. - wenn das Gehirn entwickelt ist. oder mgl weise auch eine Abstufung wie bei Alkohol.

    . Im Übrigen werden dort gerne mal die eingecheckten Koffer (auch heute noch hab ich mir sagen lassen) vom Bodenpersonal aufgemacht (in der Dom. Rep. soll das auch "normal" sein) und nach brauchbarem und verkäuflichen Gegenständen durchsucht

    damit hätte ich jetzt echt nicht gerechnet - gut zu wissen!

    Rasierer braucht Leander noch keinen ;). Wirklich teure Sachen (bei uns Fotoausrüstung und Notebooks) sind bei uns nicht im Gepäck . aber wenn die Extensions oder Mastfüße und Finnen weg wären, wäre ja mehr als ärgerlich!

    Dann ist es ja ganz gut, dass unsere gesamten Packstücke bei hartem Gebrauch mehr als abgeranzt aussehen, uralte Reisetaschen, mehrmals repariert, Boardbags dreckig und stümperhaft geflickt - das sieht echt nicht nach großen Schätzen aus.


    Ich habe mir abgewöhnt das Übergepäck vorher zu zahlen (Buchen wohl) weil es eine gewisse Wahrscheinlichkeit (je nach Land und Flughafen), dass es vergessen wird zu kassieren (waren allerdings noch nie in Caracas und DomREp ;) ). Zuletzt auf Sardinien hat das paar hundert Euro gespart. Wir waren zunächst skeptisch, weil wir es nur in "eine Ecke" stellen sollten (kein Scanner, nix) und dann hat bei Zwischenlandung in München auch der AirTag noch Sardinien angezeigt (hat wohl nicht aktualisiert bzw. war kein iPhone mehr in der Nähe beim Umladen). Umso größer die Freude, als die Bags dann in Düsseldorf raus kamen!!!

    tempograd - das ist ja ein Riesen Mist! welche Airline war denn das??

    Klingt als hätten die Drogenhunde angeschlagen - wahrscheinlich hat die Crew am Spot immer im Storage gekifft ;) ;) ;)

    Wenn das Zeug aber dann den Scanner und die (Drogen) Kontrolle überstanden hat fliegt es aber meistens mit - wenn sie es natürlich gar nicht einchecken ist scheiße.

    Turkish kennen ich jetzt nicht, aber oft gibt es die Formulierung "Windsurfausrüstung besteht aus Board, Segel, Mast Gabel o.ä."

    Unserer Erfahrung nach wurde das nie kontrolliert - unsere Bags (Packmaß etwas über 200cm) reisten schon etliche male als Kitegepäck (bis 200cm) weil günstiger. Das Gewicht ist meist das einzige was kontrolliert wird (oder auch nicht, wenn man einfach eine genaue Zahl am Schalter angibt. Die Logik ist, man gibt das Gepäck ab (meist am Sperrgepäckschalter), und wenn es dort durch ist hat glaub ich niemand mehr die Idee es nicht mitzunehmen (es sei denn es passt nicht in den Flieger). Dann noch AirTags rein zur Sicherheit und fertig.


    Abraten würden wir nur von

    -Rubikswürfel

    -Jonglierbällen

    -Pizzateig

    (! kein Witz)

    da diese Dinge wohl beim Durchleuchten auffallen. wegen Pizzateig und Rubiks (allerdings im Handgepäck) hätten wir schon fast einen Flug verpasst, weil Leanders ganzer Rucksack umgestülpt wurde - weiß bis heut nicht warum er den Teigklumpen mithatte.

    wirklich faserig sind die eigentlich nicht mehr - das wird schon so oder so "pampe", aber klar so ganz zäh sollte es nicht sein; bei den Baumwollflocken an kleinen stellen fühl es sich (vielleicht subjektiv, weil man das so erwartet) nicht so rau an wie bei Microballons.

    mir sind die Microballons nicht so geheuer, weil ich immer denk, die fliegen dann rum und man atmet sie ein oder sie gehen sonst wie " in den Körper". Baumwolle fliegt ja eh rum (staub)