Windsurfen und Elektromobilität

  • Deine Blindheit kennt nur den PKW an sich, aber weiter geht es ganz bestimmt nicht.


    Unterstellung ... ... am Rande der Beleidigung ..... dem "CHEF" .... hier natürlich gestattet .... ;)

    Verstehe nicht.

    Du kennst mich keineswegs, weisst nicht wie ich lebe oder was ich sonst so mache und unterstellst mir Konsumgier, weil ich einen 5+ Jahre alten Geschäftswagen fahre?

    Komm mal klar...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Und nein: Mein Fußabdruck - ist durchaus auch erheblich ..... aber eben NUR bzgl. der Reisen ...dennoch: für => 1 Menschlein sicher noch zu viel .....


    Ich brauch auch keine 460m² ...für irgendwas .... Ich bewohne 42m² und heize - wie hier schon mal dargelegt - ausschließlich regenerativ (Fest-Holz, Anlieferung ca. 45m ...) ) .... -


    => nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen müsste ...... aber manche lachen - zu laut ...- und zu früh ..... ;)

  • Und nein: Mein Fußabdruck - ist durchaus auch erheblich ..... aber eben NUR bzgl. der Reisen ...dennoch: für => 1 Menschlein sicher noch zu viel .....


    Ich brauch auch keine 460m² ...für irgendwas .... Ich bewohne 42m² und heize - wie hier schon mal dargelegt - ausschließlich regenerativ (Fest-Holz, Anlieferung ca. 45m ...) ) .... -


    => nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen müsste ...... aber manche lachen - zu laut ...- und zu früh ..... ;)

    Du brauchst vielleicht keine 460qm, hast aber auch nicht Büros und Lagerflächen und ein Geschäft unterzubringen.

    Aber fürs Reisen ist zumindest bei dir alles egal?

    Was stimmt mit dir nicht, hier solche Schlüsse zu ziehen??

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Würde ich als GF nicht erlauben.

    Mit dem Alter steigende Reparaturkosten, steigende Versicherungskosten, erloschene Garantien, miserables Aussenbild wenn ein Angestellter mit ner alten Kiste rumfährt, der Wagen muss gekauft werden und kann nicht geleast werden (und ist bereits nach 6 Jahren abgeschrieben, also bei 7 Jahren steuerlich unrentabel für das Unternehmen), alte Technik und damit erhöhte Umweltbelastung (aber was von Ressourcenverschwendung schwafeln) und und und.



    Ein Bewerbungsgespräch für die Automobil-Lobby (?) ... eingestellt !!


    Mein Chef - und GF der Deutschland -Gruppe - in Absprache mit unserem Fuhrparkleiter - hat ...damit Du mal erfährst - dass es UNTERNEHMENSVERANTWORTLICHE gibt .... die eben nicht den aller letzten Euro im Blick haben => sondern durchaus ihre Unternehmerische Gesamtverantwortung:


    - hat sein eigenen Geschäftswagen - vor 3 Jahren - gestrichen; braucht er nicht - er fährt zu wenig ...und nutz zur Zentrale (Paris) den ICE - ähh nein besser: SNCF

    - ist in "meine Richtung gegangen:" Und unter 200.000 Km - demnächst ehr 250.000 - braucht ihm kein Dienstwagen Nutzer - also min. 5 Jahre mit dem Kleinkindargument zu kommen .... "ist ne alte Karre ... das hat kein gute Aussenwirkung ....." .... Unsere Kunden interessieren sich nicht für unsere Autos ....die brauchen was andres .... ;) .....


    ....haben sich in 25 Jahren quasi kaum einer .... alles Getöse ... ist eh alles dasselbe .... teilweise laufen in der BRD Modelle .... - 7 Jahre und länger .....

  • Du brauchst vielleicht keine 460qm, hast aber auch nicht Büros und Lagerflächen und ein Geschäft unterzubringen.



    Ja richtiger Zusammenhang ... ich brauche meinen Geschäftswagen - vorwiegend - zu geschäftlichen Zwecken ....







    Es ist alles gesagt.



    1. Abschließend: (ich pers. fordere schon seit min 10 Jahren die Kerosin-Steuer => Ein Flug nach Spanien z.B. darf nicht 80 Euro Kosten sondern min. 600,- ....

    => Verursachergerecht.


    2. Ich teile eben nicht die Haltung: "Wir sind ein freies Land .... ( hmm - woher kenne ich das ...) - und ich darf schließlich soviel konsumieren wie eben angeboten wird. Das geht keinen was an ...."

    "Das ist mein Anspruch ... das habe ich mir schließlich verdient .... " ....


    Nein, - aus meiner Sicht: wir tragen eine Verantwortung - und ich plädiere (schließlich bin ich ja auch hier sozialisiert ) - NUR - dafür es nicht noch weiter zu übertreiben.


    => Beispiel zum Thema:


    Noch vor 25 Jahren stand ein Familien-Kombi und evtl. ein Kleinwagen in der Einfahrt -damit war man bzgl. der Mobilität eher gut situiert ... ( 2. Fahrzeug war nicht selbstverständlich)

    UND: War das eine grauenvolle Zumutung für die armen Automobilisten (??) - so ein Passat und ein ...ähhh Polo, Corsa .... ... hat man nur "gelitten"

    => Passat ca. 1.200 Kg .... und der Kleinwagen ca. 800 Kg ... Ressourcen .... Nutzungsdauer gerne mal 10 Jahre und mehr .....


    Und heute: Stehen in einer gleichartigen Einfahrt ...gerne mal 2 Hausfrauen-Panzer (jaaa: despektierlich - mir jetzt wurscht :D ) ... ... Gesamtgewicht 3,5 - 4 to. .... Austausch alle 3, 4 oder längstens 5 Jahre ..... ( DAS GILT SEHRWOHL auch für die BUSSE etc ... ...- tolle Fahrzeug bitte einfach lange nutzen ....)


    4 to. - die aus der Erde gekratzt werden .,... - als Halbzeuge das erste mal um die halbe Welt gekarrt werden (im Schwer-Öl-Dampfer) .... dann ein Autochen gebaut .... dann wieder zum Kunden über das Meer gekarrt werden (wieder Schwer-Öl-Dampfer) ....und bald schon wird der nächste bestellt .... - wider 3,5 - 4,0 Tonnen ...oder demnächst mehr .... (?!) tja - kann man machen ...


    na dann .....

  • Ein Flug nach Spanien z.B. darf nicht 80 Euro Kosten sondern min. 600,- ....

    => Verursachergerecht.

    Das ist eher pauschalisiert und nicht unbedingt vorurteilsfrei, würde ich meinen, aber keinesfalls verursachergerecht.

    Der CO2 Ausstoß oder Kerosinverbrauch des Fliegers ist auf dessen Kapazität umzulegen und nicht die Kosten des gesamten Ausstoßes auf jeden einzelnen Passagier. Dann kommt da deutlich weniger raus, als wenn man mit dem Auto nach Spanien fahren würde. Deiner Argumentation nach, wenn man logisch bleiben würde, dürfte der Flug keinesfalls 600,- € kosten. ;-)

  • Ein Flug nach Spanien z.B. darf nicht 80 Euro Kosten sondern min. 600,- ....

    => Verursachergerecht.

    Das ist eher pauschalisiert und nicht unbedingt vorurteilsfrei, würde ich meinen, aber keinesfalls verursachergerecht.

    Der CO2 Ausstoß oder Kerosinverbrauch des Fliegers ist auf dessen Kapazität umzulegen und nicht die Kosten des gesamten Ausstoßes auf jeden einzelnen Passagier. Dann kommt da deutlich weniger raus, als wenn man mit dem Auto nach Spanien fahren würde. Deiner Argumentation nach, wenn man logisch bleiben würde, dürfte der Flug keinesfalls 600,- € kosten. ;-)



    EIN BEISPIEL .... :rolleyes::rolleyes::rolleyes: - aus der Hüfte ..... ich habe es auf die Kommastelle nicht nachgerechnet ....... ABER WURSCHT wollen wir ehhh nicht .....


    Und dann die ARBEITSPLÄTZE ...... .... nein, geht nicht. also stillgestanden: Weitermachen .....

  • Das ist eher pauschalisiert und nicht unbedingt vorurteilsfrei, würde ich meinen, aber keinesfalls verursachergerecht.

    Der CO2 Ausstoß oder Kerosinverbrauch des Fliegers ist auf dessen Kapazität umzulegen und nicht die Kosten des gesamten Ausstoßes auf jeden einzelnen Passagier. Dann kommt da deutlich weniger raus, als wenn man mit dem Auto nach Spanien fahren würde. Deiner Argumentation nach, wenn man logisch bleiben würde, dürfte der Flug keinesfalls 600,- € kosten. ;-)

    Offizielle Angaben der Lufthansa Group (hab gehört die machen irgendwas in der Sparte): 3.7l Kerosin /100pkm.


    Vll bin ich bisschen zu öko, aber wenn wir zu fünft mit dem VW Bus fahren (ja, so siehts aus). Dann kommen wir auf maximal 2l/100pkm.


    Und jetzt noch ein paar weitere Aspekte warum ein Auto tausendmal ökologischer ist:


    - Abgase werden gefiltert, beim Flieger nicht

    - Flugzeug haut die Abgase genau da raus, wo die Treibhausgase nicht abgebaut werden (über den Wolken)


    Flugreisen kann man sich beim besten Willen nicht grünlügen. Das geht dann schon Richtung Querdenken-Milieu.


    Bildschirmfoto 2022-04-12 um 17.06.16.png

  • die Zeit, die man beim aufladen ZUSÄTZLICH gegenüber einem Verbrenner vergeudet, kann man mit Letzterem ggfls langsamer / entspannter fahren und dann ist der Geldaufwand identisch gegenüber einem aktuellen Benziner / Diesel.


    600km (einzelne Strecke) & dafür dafür 1,5 std ZUSÄTZLICHE AUFLADEZEIT finde ich inakzeptabel <X , ein Verbrenner würde dafür keine 15 Minuten benötigen ... wenn man dies als Arbeitszeit mit ca 70-100€/h, wie bei einem Selbstständigen realistisch ist, rechnet, dann kostet Elektro ein VIELFACHES gegenüber einem Verbrenner, da sind die Kosten für Wartung & Service völlig zu vernachlässigen

    Gerade mal geschaut, was die deutschen Hersteller so bieten können. Wir brauchen uns ja nicht nur auf Dacia oder so versteifen.

    Deutscher ePKW, der sogar deutsche Arbeitsplätze fordert und fördert (wo ist eigentlich die 7 Jahre alte Kilometerfresser-Kiste von unserem selbsterklärten Sittenwächter gebaut worden???):

    An einer Wallbox ist der Akku nach etwa 8,5 Stunden voll. An einer Gleichstrom-Ladestation von 10 auf 80 Prozent mit bis zu 270 kW in weniger als 20 Minuten.

    Und das ist Fakt, Stand HEUTE und nicht erst in 10 Jahren. Es geht also allen Unkenrufen zum Trotz und sicher auch bald für die Masse.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Elektromobilität auch in der Luftfahrt, bei MTU Aero Engines München wird darüber sehr genau und gründlich nachgedacht und geforscht .

    "Langfristig setzt die MTU auf eine dritte Nutzungsmöglichkeit von Wasserstoff: seine Wandlung in elektrische Energie mittels einer Brennstoffzelle. Auch diese Anwendung beschreiben die MTU-Experten in ihrer Technologie-Roadmap auf dem Weg zum emissionsfreien Fliegen. Diese Technologie verspricht nahezu komplette Emissionsfreiheit, steht aber als Flugzeugantrieb noch am Anfang der Entwicklung."

  • Wasserstoff wird momentan aus Erdgas gewonnen. Das ist nur theoretisch irgendwie Emissionsfrei. Mal von den Energieverlusten bei der Wasserstoffgewinnung abgesehen.


    Das wird von uns niemand mehr miterleben.

  • Wasserstoff wird momentan aus Erdgas gewonnen. Das ist nur theoretisch irgendwie Emissionsfrei. Mal von den Energieverlusten bei der Wasserstoffgewinnung abgesehen.


    Das wird von uns niemand mehr miterleben.

    Das befürchte ich auch...


    Mein Favorit zur Energiezeugung wäre Kernfusion so etwa ab 2050.

    Danach machen wir gleich den Sprung auf Antimaterie Triebwerke. Damit könnte man auch die Flugzeiten drastisch verkürzen.

    Ups da hab ich jetzt was durcheinandergebracht. Zuviel Startrek 8)

  • Das befürchte ich auch...


    Mein Favorit zur Energiezeugung wäre Kernfusion so etwa ab 2050.

    Danach machen wir gleich den Sprung auf Antimaterie Triebwerke. Damit könnte man auch die Flugzeiten drastisch verkürzen.

    Ups da hab ich jetzt was durcheinandergebracht. Zuviel Startrek 8)

    Aktuell läuft am WE morgens früh auf Nitro wieder Captain Future. Absolut erfrischend und seiner Zeit noch heute um Jahrzehnte voraus.

    Dazu sensationelle Musik von dem genialen Christian Bruhn.

    Mein Tipp dazu.

    8)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • scheiße ist das lange her🤣

  • Wasserstoff wird momentan aus Erdgas gewonnen. Das ist nur theoretisch irgendwie Emissionsfrei. Mal von den Energieverlusten bei der Wasserstoffgewinnung abgesehen.


    Das wird von uns niemand mehr miterleben.

    Wir werden es wahrscheinlich schneller erleben als man sich das vorstellen kann.


    Dh. Das ölige Zeuchs wird ,erstmal, bewusst immer teurer gemacht , bei Betrieb und Landung auf den Flughäfen der EU und USA, dann nach Schadstoff und Verbrauch dort nochmal jeweils gut besteuern.

    Und schon kommen dann die Sonnenländer angetrabt, die jetzt schon in den Startlöchern stehen, für den Aufbau einer Solarindustrie die dann genug Solarenergie auf ihren Plantagen erzeugen, der dann in die Elektrolyse gesteckt wird. Damit beginnt das Rennen Henne Ei, in dem Bereich Wasserstofferzeugung und dazu gehöriger Verbraucher.

    ----

    Und dann ist da noch das dsruptive Element der freien Gedanken.

    Sieh Dir doch mal den jetzigen laufenden Betrieb einer Technologiefirma ,von aussen betrachtet, an.

    Jeder hat seinen Bereich ,sein Aufgabenfeld aus laufendem Geschäft, um dann den dazu notwendigen Ertrag zu generieren ,den jede Firma nun mal braucht.

    Natürlich wird da über zukünftige Projekte sehr wohl nachgedacht, in den Fachabteilungen, und daraus dann dieses und jenes erprobt und bewertet.

    Nur was passiert den dort genau !

    Nämlich lineare Verbesserungen , die auf bekanntem und bewährtem aufbauen.

    Warum macht man das so, weil dann Rechenmodelle im Produktdesign ,die man mühsam aufgebaut hat , klaglos funktioniern.

    Und wenn dann noch die Meinung oder der sing-sang usus ist ,die Technologie ist ausentwickelt , fühlt sich jeder wohl und kann nach bekannten Abarbeitungmustern sein Tagwerk ,das sicherlich bei CFD Programmen highend ist, hoffentlich erfolgreich aber machbar abarbeiten.

    ---

    So nun kommt einer , mal hypothetisch angenommen, und kritellt in seinem Betrieb an dem Produkt rum daß das Grundkonzept , bei einer Designänderung , mehr Leistung bringen würde, das dann dem Produkt im Betrieb/Einsatz/Auftrag einen erheblichen Vorteil bringen würde.

    Was passiert dann denn genau.

    Gewohntes und gewonnene Fertigkeiten würden einer massiven Änderung unterzogen.

    Wenn du mal den Gesichtsausdruck eines Dr.Ing. gesehen hast, daß das Gewohnte was er gerade für die Zukunft mitentwickelt ,du als nicht ausreichend ansiehst.

    Merkt man was das heisst !

    Er hatte einen Plan wie er die Entwicklung sieht, die er dann so auch abarbeiten kann und möchte , jetzt gefährdet sein könnte.

    In dem Moment wäre eigentlich dann die logische Frage von ihm , wie meinen sie denn wie es besser gehen soll?

    Siehe nun eine Zeile darüber er hatte einen Plan.... der gefähr....

    ----

    Also wenn jemand innerbetrieblich auf eine massive Änderung hinarbeitet , muss diese im Untergrund mafia like, soweit ausgearbeitet sein , das all die ,die sich in ihrer gewohnten Abarbeitung dann massiv gestört fühlen sich mit der neuen Technologie , aufgrund von den begründeten Vorteilen dann doch auseinander setzen müssen.

    Dh. es sollte dann nur noch die Frage bleiben, bauen wir es bevor die Konkurrenz es tut, oder sichern wir die Rechte , für die Zukunft, ab.

    I/on - Dh. Schieße nur dann, wenn du töten kannst.

    -----

    Ein anderer Weg ist , den Gedanken der Verbesserung , nur absichtlich anzureißen, und die Lösung die man eigentlich schon selbst hat ,andere die dafür zuständig sind, selbst im Jagdfieber finden zulassen.

    Nur antriggern funktioniert auch ned immer....

    ---


    Dann gibt es noch den Weg der semi disruptiven Variante,

    nimm ein batzen Geld in die Hand und gehe selbst zum Patentamt und melde eins nach dem anderen an.

    Dann sind die Gedanken in Stein gemeißelt und deine Firma kann dann sagen mach selber , oder nimmt die Sache dann selbst in die Hand.

    Aber zumindest muss sie sich dann mit anderen Technologienansätzen auseinandersetzen.

    Damit werden in der heutigen Zeit aus Jahren der kontinuierlichen Verbesserung eines bestehenden Produktes in seiner Konzeption , schnell mal Sekunden, für was Leistungfähigeres.


    Und sieh dir jetzt im speziellen Fall Wasserstoff an, was im Bereich Wasserstofftechnologie, noch zu erfinden möglich ist.

    1 Elektrolyse mit erheblich weniger Strom-- Der Baukasten Chemie/Phsik bietet genug Ansätze über die man nachdenken kann.

    2 Lagerung des Wasserstoffes durch Anbindung an reaktive Materialien mit gosser Oberfläche die die Abgabe und Aufnahme dessen klaglos im Zyklus mitmachen . Ist in Arbeit siehe yt.

    3 Dann Ersatz von Platin in der Brennstoffzelle. Ist in Arbeit siehe yt


    Und hier kommt der youturn zur E mobilität

    Brennstoffzelle ist noch lange nicht am Ende,

    Noch nicht mal das Ende vom Anfang der Entwicklung

  • Mal was zur Tesla Qualität:


    BF938CA8-EA05-4817-8B9A-3E53E51AF016.jpeg

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Kleiner Nachschlag zum TÜV Bericht. Tesla schreibt keinerlei Service-Intervalle vor. Beim TÜV nach drei Jahren sind dann oft die Bremsen rostig. Deshalb müssen die dann erstmal in die Werkstatt. Statistik ist damit ziemlich schlecht.


    Hyundai und Co lassen einen ja mindestens einmal pro Jahr antreten. TÜV wird dann gerne direkt nach einem Service gemacht. Damit ist die Statistik dann natürlich sehr gut.


    Die wirkliche Qualität kann man da eher nicht beurteilen.

  • Ein Auto, was nicht mal per Software dafür sorgt, das die Bremsen dauerhaft in einwandfreiem Zustand sind, also ein oder zweimal pro Fahrt ne mechanische Bremsung einsteuert, ist eher kein guter Kaufgrund...peinlich...

    Da hast du natürlich Recht. Ein Auto, dass einmal pro Fahrt richtig die Bremsen reinknallt wäre mir auch wichtig.



    Um die Tesla H….. bisschen einzubremsen: VW, Hyundai, usw haben genau das gleiche Problem mit den Bremsen und bisher auch überhaupt keine Lösung dafür. Ich probiere alle paar Fahrten einmal richtig stark runterzubremsen, dann schleifts die Scheiben wieder blank. Aber generell braucht man die Bremsscheiben einfach gar nicht im alltäglichen Betrieb, logisch dass die dann anfangen zu rosten.


    Das technische Verständnis von VW, Mercedes, BMW, Audi Fahrern dürfte übrigens kein bisschen höher einzuschätzen sein. Die Tesla Fahrer sind früher nämlich meistens BMW oder Audi gefahren.