Posts by galileo

    ein kurzer Nachtrag noch...

    Ich sehe gerade das der GA Mach 1 2021 geändert wurde. Ob es noch Moses Flügel sind ist aufgrund der Daten nicht ganz klar.

    Aber der Mast wird nun mit drei Schrauben mit der Fuselage verbunden. Mach 1 2020 / Moses 790 hat nur 2 Schrauben hier

    Hi Rüdi,


    Die ersten zwei Tage habe ich das Mach 1 in einem JP Supersport 137 gefahren. Zuerst dachte ich das Foil mas so als Abwechslung bei Leichtwind zu sehen. Hat mich dann aber gleich so angefixt das klar war das ein Foilboard her muss.

    Hatte dann leihweise für einige Tage einen JP Hydrofoil 150. Jetzt habe ich einen Stingray 140 welcher perfekt mit dem Foil funktioniert. (Wiege übrigens 94 kg) Der JP 150 hat auch gut funktioniert, wollte aber kein ganz so breites Breit. Ich würde also vermuten das ein 85 cm Slalomboard auch gut geht.

    Vergleichbare Foils wären vielleicht noch der Fanatic Flow 1500 oder der Starboard Supercruiser.

    Hallo Rüdi,


    Ich fahre das Mach1 seit dem Frühjahr und bin schwer begeistert.

    Das Mach 1 ist absolut Einsteigerfreundlich, wird aber nach den ersten "Erfolgen" nicht langweilig. Bin nun gar kein Bewegungstalent, habe aber sofort meine ersten längeren Flüge (und Abflüge) damit gemacht.

    Erstaunlich finde ich das bei entsprechend Wind das Mach 1 durchaus schnell werden kann. Hätte ich für ein Freeride Foil so nicht erwartet.

    Das Mach 1 ist übrigens baugleich mit dem Moses 790. Bei Bedarf könnte man das Foil mit Moses Flügel noch mehr in Richtung Freerace trimmen.


    Gruss

    Christian

    Hallo Mariachi,


    Ein ganz anderer Gedanke. Wenn ich das von den Windverhältnissen so lese - wäre der Umstieg aufs Foil keine Alternative für Dich?

    Erspart Dir auch vermutlich Dein größtes Segel.


    VG

    Christian

    V8 soll angeblich neu kommen mit 2 Cambern unter der Gabel, angelehnt an Turbo GT und P7 ACZ. Kann das jemand bestätigen?

    Also auf den Bildern vom V8 Flight ist das nicht zu sehen. Die Camberreißverschlüsse sitzen einmal über und einmal unter der Gabel.

    Würde daher nicht erwarten das dies beim V8 anders ist?

    Das sehe ich anders. In Schweden hat man öffentlich zugegeben, dass es viele Tote in Pflegeheimen gegeben hat, etwa die Hälfte der gesamt Verstorbenen. Jetzt muss man sich aber einmal die Zahlen des RKI zur ersten Welle in Deutschland angucken. Und siehe da, auch hier waren fast die Hälfte der Verstorbenen Pflegeheimbewohner. Bei ungefähr 1% der gesamten Bevölkerung, die in solchen Einrichtungen wohnen.

    Schweden hat aktuell 6164 Todesfälle; das entspricht 61 of 100.000.

    Deutschland ist bei 12.200 Todesfällen, entsprechend 15 auf 100.000.


    Soviel zum schwedischen Weg der von einigen so gelobt wird.

    https://www.aerztezeitung.de/W…na-Ergebnisse-414167.html


    Die Tests sind zwar sicher, wenn kein Fehler gemacht wird. Aber um die Fehler geht es ja hier.

    Ah, ok - danke!


    Ich habe die Aussage zur Fehlerquote mit 1-2% weiter oben als Aussage zum Test, also zur Biochemie gelesen.

    Der Test selbst ist mit einer Genauigkeit von >99.9% (bei dualer Messung) sehr gut, solange keine methodische Fehler bei der Testdurchführung oder Probennahme gemacht werden. Da sind wir uns ja einig.

    Hier noch einmal die neuen Boards von JP:

    https://jp-australia.com/jp-windsurf/boards/


    Laut dem Shaper nur Detailverbesserungen und neue Farben.

    interessant das sehr viele Boards nur noch in zwei Bauweisen angeboten werden - LXT und ES.

    Pro dann nur noch für die "Performance Boards" wie Wave, Freestyle und Slalom.

    Macht vom kaufmännischen sicherlich Sinn die Produktvielfalt ein wenig zu reduzieren.


    LXT Technology:

    This new technology merges the advantages of the previous PRO and FWS versions. It features sustainable materials like the fast growing Paulownia wood in the bottom and a PET-recycled high density sandwich reinforcement in the deck. Other technology details are the integrated Innegra nose reinforcement, various stringers, the Parabolic Rail band, Paulownia wood heel reinforcements and a Quadraxial fibre construction.
    LXTs come with a G-10 fin and the JP Foilbox!

    Vor einem gut einem Jahr habe ich noch gesagt Windfoilen mach ich net...nehm ich halt große Segel.

    Bin jetzt total begeistert und große Segel sind verkauft.

    Bis Sept. habe ich gesagt Wingfoilen mach ich net... schaut komisch aus.

    Habe mich dann aber lang mit einigen Wingern unterhalten und ein paar Könnern zugeschaut.

    DER große Vorteil ist der geringe Material/Platzaufwand. Mit einem 4er und 6er Wing wird ein riesiger Windbereich abgedeckt.

    Bin gespannt was ich im März/April so mache... :saint:

    Keinerlei Beitrag der SURF bisher dazu und in der Marktübersicht der Verlängerungen fehlt DT, für mich sieht das schon was nach Retourkutsche aus.

    ich bilde mir ein in der Surf war mal ein Hinweis das Duotone an Tests nicht mehr teilnehmen möchte. Das ging von Duotone aus aber bitte korrigiert mich

    Der Hinweis von Raul auf die Tests in anderen Zeitschriften, naja, also wer die gelesen hat, der weiß nachher auch nicht mehr als vorher.

    Sehe ich genauso. Ist zwar viel Text in der Windsurf UK aber ich finde das sehr unspezifisch. Nach dem Motto Ja nirgends anecken.

    Aber ich denke, die surf sollte sich endlich mal mit Duotone an einen Tisch setzen und deren Streitigkeiten klären. Dass bei einem Mastfußtest die Duotone iBase nicht dabei ist, ist doch krütze! Und in der nächsten Ausgabe fehlen dann auch deren Wavesegel...

    Sehe ich genauso. Das ist doch albern.

    Wenn Duotone mit einem Test nicht einverstanden war bestünde doch bestimmt auch die Möglichkeit einer Art Gegendarstellung aus Duotone Sicht. Die Surf würde doch sicherlich eine paar Zeilen hierfür zur Verfügung stellen.

    Übrigens hatte Fanatic und Duotone in der letzten Surf Werbung geschaltet.

    jetzt nicht steinigen, vielleicht hilft die Maske nicht so wie man meint und wiegt uns nur in falscher Sicherheit.

    Keine Steinigung, einfach nur ein Fall aus der Praxis.

    Vor zwei Wochen gab es in der Parallelklasse meiner Tochter zeitgleich zwei Coronafälle. Zwei Mädchen welche gut befreundet sind und sich auch privat treffen hatten Coronasymtone und wurden positiv getestet. Zu dem Zeitpunkt galt Maskenpflicht im Unterricht.

    DIe ganze Klasse wurde getestet und es gab nur einen weiteren Befund bei 28 Schülern insgesamt.

    Fand ich ein sehr überzeugendes Beispiel Pro Maske.

    -ich frage mich, wann die Todeszahlen auch wieder signifikant ansteigen werden? -sind die Risikogruppen so viel besser isoliert, wie im Frühjahr?

    Es ist zu hoffen das dies nicht so signifikant wie im Frühjahr geschieht.

    Man hat ja seit dem Frühjahr sehr viel in der Behandlung von Corona Erkrankungen gelernt und somit die Behandlungen massiv verbessern können.

    Allerdings war im September der Altersdurchschnitt der Erkrankten im Schnitt über 10 Jahre jünger im Vergleich zum Frühjahr und somit gab bzw gibt es weniger schwere Erkrankungen. Die Erkrankungen aber werden sicherlich auch wieder auf die älteren Bevölkerungsgruppen zurückschlagen und damit steigen auch wieder die Todeszahlen.

    Die große Sorge bleibt ja nach wie vor eine Überlastung der Intensivstationen in den Krankenhäusern. In einigen Regionen der Nachbarländer ist dies schon geschehen und Länder wie Niederlande und Tschechien haben um Behandlung von Schwersterkrankten in Deutschland gebeten.

    Das wichtigste wäre das exponentielle Wachstum der Erkrankungen zu brechen aber das kann nur gelingen wenn alle mitmachen.


    Das Verrückte ist ja das es überhaupt ein zweite Welle gibt. Alle wissen es oder sollten es wissen das eine zweite Welle kommt aber anscheinend ist es politisch unmöglich dagegen anzusteuern. Beispiel Israel oder Tschechien. Beide Länder haben hervorragend die erste Welle überstanden und wurden nun von der zweiten Welle umso schlimmer erwischt.

    davor hab ich auch immer Angst...


    Wenn der Mast sehr fest gesessen war -

    Brett liegt mit der Unterseite nach oben. Fuselage ist schon entfernt.

    Mit beiden Beinen auf das Brett stellen und ganz oben am Mast mit der (geschützten) Hand Richtung Heck schlagen.

    Habe ich mal so in einem Patrik Video gesehen und schon selber so praktiziert.

    Mit Holzklotz und Hammer so wie von t36 empfohlen ist dann die nächste Eskalationsstufe.