Kiteboard kaputt gemacht

  • Würde ich so nicht unterschreiben, gibt ja immer einen Selbstbehalt. Je nach dessen Höhe, spielt es schon eine Rolle, ob und wie hoch die prozentuale Teilschuld ist und ob der SB damit ausgeschöpft wird oder nicht.

    Nein, es gibt nicht immer einen Selbstbehalt !

    Sorry für die Spitzfindigkeit, aber natürlich gibt es immer einen Selbstbehalt. Manchmal ist er halt 0.-


    Meine Jahre in der Assekuranz haben mich etwas geprägt 8o

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Die Kiter fahren in ca. 3 - 5 m in Luv an mir vorbei. Die Vorfahrtsregel sagt, dass der Kiter in Luv sein Kite nach oben steuern muss, und der in Lee nach unten. Aber manche Kiter nehmen es bewusst in kauf, dass sie bei Bedingungen auf dem Wasser gehen, wo der Kite mal abstürzen kann und somit andere gefährden. So ist es mir erst Samstag passiert. Genau da wo ich am Windfoilen war, stürzte ein Kite ab. Ich war natürlich am Schimpfen, und bekam als Antwort: "Was soll ich denn machen wenn ich kein Wind habe?" Aus meiner Sicht soll sie bei leichten, böigen und ablandigen Wind einfach an Land bleiben. Die Kiterin trieb dann ins Seehundschutzgebiet, betreten strengstens verboten.

  • Ja genau. Denke unser Fjuri sollle weniger theoretisieren, sondern mehr aufs Wasser gehen und auch mal bei Gleitwind an einem geteilten Spot fahren.

    Dann wird er auch feststellen das man das Board bei gedrosselter Geschwindigkeit durchaus erkennen kann, Aufmerksamkeit und Erfahrung hilft, durchdonnern weniger, ich vermute der TE hat einfach sehr wenig Erfahrung mit Kitern und wurde diesbezüglich überrascht und hat auch nicht damit gerechnet und dann passierte das Malheur.


    Am Steinhuder Meer z.B. ists aber nur am Enstieg schlimm, weiter draussen verläuft sich das gut und zudem ist Kiten ab den Bojen eh vorbei, sehr viel Platz.


    Ist halt für Poser und leider auch Windsurf Einsteiger etwas doof mit der engen Einstiegsstelle, trotzdem bleibt einem ja offiziell im Sommer nicht viel Auswahl am Stein zum einsetzen.

    Leider halten sich auch einige wenige Kiter nicht an die Aufteilung, warum auch immer.


    Grüße

    teenie

  • Sorry für die Spitzfindigkeit, aber natürlich gibt es immer einen Selbstbehalt. Manchmal ist er halt 0.-


    Meine Jahre in der Assekuranz haben mich etwas geprägt 8o

    Ich habe mal in Mathe gelernt, dass 0 gleichbedeutend mit "nichts" oder "keins" ist :-)

  • Würde ich so nicht unterschreiben, gibt ja immer einen Selbstbehalt.

    Nein. Die Regel bei PHV-Verträgen ist KEIN SB. SB wird nur vereinzelt von wenigen Versicherern angeboten und ist in D daher kaum verbreitet. Das ist auch nachvollziehbar. Der Jahresbeitrag für eine PHV ist eh für jeden gut erschwinglich, und von diesem ohnehin relativ niedrigen Beitrag auch noch 10 oder 15% zu sparen, um im Schadenfall dann doch Ärger zu haben, sollte sich m.M.n. jeder ersparen. Die Anzahl der Verträge mit SB würde ich in D auf max. 2% schätzen. Sag uns doch bitte mal, wie du auf "immer" kommst.


    Edit: Ich habe erst jetzt deine "Erläuterung" gelesen. Die kann ich ("Spitzfindigkeit") nicht nachvollziehen. Für mich wirkt das in erster Linie mal als Verunsicherung. Aber jeder sieht die Welt durch seine Brille.

  • Nein. Die Regel bei PHV-Verträgen ist KEIN SB. SB wird nur vereinzelt von wenigen Versicherern angeboten und ist in D daher kaum verbreitet. Das ist auch nachvollziehbar. Der Jahresbeitrag für eine PHV ist eh für jeden gut erschwinglich, und von diesem ohnehin relativ niedrigen Beitrag auch noch 10 oder 15% zu sparen, um im Schadenfall dann doch Ärger zu haben, sollte sich m.M.n. jeder ersparen. Die Anzahl der Verträge mit SB würde ich in D auf max. 2% schätzen. Sag uns doch bitte mal, wie du auf "immer" kommst.


    Edit: Ich habe erst jetzt deine "Erläuterung" gelesen. Die kann ich ("Spitzfindigkeit") nicht nachvollziehen. Für mich wirkt das in erster Linie mal als Verunsicherung. Aber jeder sieht die Welt durch seine Brille.

    Wusste ich nicht, wir in der Schweiz haben in praktisch allen Privathaft-Verträgen einen SB. Bei mir sind es 200.- pro Fall. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass dies in DE ähnlich ist. Wurde aber eines Besseren belehrt, danke!


    Und meine Spitzfindigkeit bezieht sich auf die AVBs, die trotz 0.- SB (falls so gewählt) dennoch immer die Klausel des versicherten Schadens abzüglich SB haben. Natürlich kann der SB 0.- sein, in den AVBs wird er trotzdem erwähnt. Also gibt es einen, er ist einfach 0.-


    Aber lassen wir das Thema...

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • ..anderes Beispiel :

    Ob das auch der Kapitän eines 300m Supertankers so sieht wenn du meinst deine Sorgfaltspflicht endet bei 10m? Du hast alles getan was du "angeblich mußt"; les ich das richtig aus deinen Worten?


    Und komm mir nicht mit "Vorfahrtsregeln", es gibt auf dem Wasser nur Sorgfaltspflichten(z.B. Ausweichsplicht, Kurshaltepflicht, Frei halten, etc..)


    ..am Stein gibt es getrennte Bereiche? Das ist mir ja ganz neu.



    ..und Versicherungen; wer meint die zahlen kleine Schäden nicht obwohl sie wissen das es strittig ist, der lebt auf dem Mond.

    Versicherungen wägen grundsätzlich Kosten/Nutzen ab, da steht ein Schaden von vielleicht 200 Euro in keinen Verhältnis zu einen strittigen Fall wo ein Richter vielleicht zugunsten des Kiters urteilt. Denn da kommen Anwalts und Gerichtskosten auf die Versicherung zu, die haben keinen kostenlosen Rechtsschutz sondern Schadenbearbeiter und hauseigene Anwälte , die erst eingeschaltet werden wenn es eine bestimmte Summe überschreitet.


  • Seit wann fahren Supertanker in dicht befahrene Surf-Reviere? Passt irgendwie nicht... :/

    Und die Vorfahrtsregeln dürften bei einem treibenden Teil keine Rolle spielen.


    Und da hast du recht, strittige kleine Beträge werden dann doch eher bezahlt. Ob es strittig ist,
    werden wir sehen.

  • das Kiteboard von einen bekannten hat auch letzten Montag Bekanntschaft mit einer G10 Finne

    Gemacht. Beim Surfer ist der Finnenkasten kaputt, das Kiteboard schaut übel aus.

    Da weder Kiter noch Surfer wissen wer Schuld ist haben es beide ihrer Versicherung gemeldet.

    20200821_124756_autoscaled.jpg20200821_124832_autoscaled.jpg

  • Seit wann fahren Supertanker in dicht befahrene Surf-Reviere? Passt irgendwie nicht... :/

    Und die Vorfahrtsregeln dürften bei einem treibenden Teil keine Rolle spielen.


    Und da hast du recht, strittige kleine Beträge werden dann doch eher bezahlt. Ob es strittig ist,
    werden wir sehen.


    Es gibt permanent Begegnungen mit Wassersportlern und der Berufsschifffahrt, auf Flüssen, auf Seen, überall...

    Vor Allem dies Jahr, wo das SUPen boomt wie sonstwas.

    Bernie hat sehr Recht.


    Es ist durchaus möglich, dass die Versicherung von eddy bezahlt. Einfach, weil es direkt die geringsten Kosten verursacht, aus den Augen aus dem Sinn.

    Wird sie auch beim nächsten Mal, auch wenn ihn gar keine Schuld trifft , wie bei diesem Fall.

    Und dann braucht er die Versicherung irgendwann wirklich und dann wird genau hingeschaut und der Vertrag auch gleich gekündigt.

    Und dann versuche mal eine Anschlussversicherung irgendwo zu finden, weil du 3 Schäden in x Jahren gemeldet hattest.


    Gruß


    Totti,

    der mal in der Allianz Schadenabwicklung saß.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Heute Mittag habe ich darüber nachgedacht, dass wir vielleicht einfach von unterschiedlichen Gegebenheiten ausgehen. Da ja jetzt auch Öltanker in die Diskussion gebracht wurden, nochmal zur Klarstellung. Wenn ich von Kitern schreibe, meine ich solche und nicht solche. ^^

  • Wenn ein Öltanker durch die Kiter fährt ... sollten die Kiter da nicht besonders aufs Material aufpassen?


    Denn ob der überhaupt unter deutscher Flagge fährt ist ungewiss, und ob seine Haftpflichtversicherung dann

    zahlt ist noch fraglicher.

  • Seit wann fahren Supertanker in dicht befahrene Surf-Reviere? Passt irgendwie nicht... :/

    Und die Vorfahrtsregeln dürften bei einem treibenden Teil keine Rolle spielen.

    Einfach mal an die holländische Küste, da gibt es mehrere Spots wo die Frachter/Tanker und Kreuzfahrtschiffe direkt neben Spots ins Landesinnere einlaufen(Ijmuiden für Amsterdamer Hafen z.B), an Ostsee Kieler Förde, in Warnemünde kommst du unter 200m an z.B Queen Mary 2 dran usw usw


    Und auch für dich, es gibt keine Vorfahrtsregeln sondern Sorgfaltspflicht.

    Den Richter möchte ich sehen der sich die Aussage des Kiters"bin gestürzt, Kite gedroht, Board verloren und dann einen Windsurfer gesehen der mit unverminderter Geschwindigkeit auf mein Board rasselte mit ca 10m Abstand" nicht auf Teilschuld urteilt.

  • Einfach mal an die holländische Küste, da gibt es mehrere Spots wo die Frachter/Tanker und Kreuzfahrtschiffe direkt neben Spots ins Landesinnere einlaufen(Ijmuiden für Amsterdamer Hafen z.B), an Ostsee Kieler Förde, in Warnemünde kommst du unter 200m an z.B Queen Mary 2 dran usw usw


    Und auch für dich, es gibt keine Vorfahrtsregeln sondern Sorgfaltspflicht.

    Den Richter möchte ich sehen der sich die Aussage des Kiters"bin gestürzt, Kite gedroht, Board verloren und dann einen Windsurfer gesehen der mit unverminderter Geschwindigkeit auf mein Board rasselte mit ca 10m Abstand" nicht auf Teilschuld urteilt.


    Wo die Tanker durchfahren, ist es nicht dicht von Surfern befahren. Da hält man Abstand und fährt nicht

    auf 10 Meter ran. In Warnemünde halten sich die Surfer auch von der Fahrrinne fern.


    Und natürlich gibt es Vorfahrtsregeln. Jeder weiß, was damit gemeint ist und auch Surflehrer nennen es so.

    Wie diese Regeln aussehen sollte eig. jeder Surfer wissen.

  • Wo die Tanker durchfahren, ist es nicht dicht von Surfern befahren. Da hält man Abstand und fährt nicht

    auf 10 Meter ran. In Warnemünde halten sich die Surfer auch von der Fahrrinne fern.


    Und natürlich gibt es Vorfahrtsregeln. Jeder weiß, was damit gemeint ist und auch Surflehrer nennen es so.

    Wie diese Regeln aussehen sollte eig. jeder Surfer wissen.

    Hatten wir noch letztes Jahr das Thema, totgefahrener Russe von einer Fähre.

    Nicht lustig...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Stimmt, genau! Eine Tragflügel-Fähre war das.

  • Hi eddy , hab jetzt nicht alles bis zum Ende gelesen....vermute Neusi oder?


    Mich wundert das nicht wirklich, heuer ist dort mit den Kitern irgendwie der "Wurm" drin, bei jedem Besuch heuer flog mir ein herrenloser Kiteschirm um die Ohren, die fliegen dann bis ans Ufer und bleiben in den Bäumen hängen, Kiteboards trieben ohne Besitzer im See....Kiter ohne Kontrolle in der Luft....wennst die dann am Wasser ansprichst was das für Heini´s siind versteht dich keiner, is ja keiner der Deutschen sprache mächtig und Englisch...Fehlanzeige....


    !ich hab nix gegen Kiter! Bitte nicht falsch verstehen!

    So das war mein Senf und jetzt les ich den Bericht bis zum Ende :-)


    dort ist der Andrang am Nordstrand so irre hoch das die gegenseitig den Überblick verlieren...

  • Das ist nicht nur am Neusi so... Sonntag Steinhuder Meer war eine mittlere Katastrophe.... frei laufende Hunde über das Material, frei fliegende Kiteschirme... massenhaft Badetouristen am Surfstrand, ist ja auch spannender da... viele SUPS und sowieso sehr wechselhafter Wind...


    Es war zum davonlaufen, was ich dann auch gemacht habe... das da nichst schlimmes passiert ist, kann nur reiner Zufall sein.


    Grüße

    teenie