Liste mit Zubehör, welches das Windsurfen erleichtert

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Zusätzliche Tampen am trapez oder Gabelbaum

    -> kann so manche kritische Situation retten: gerissener Trapeztampen, gebrochene Gabel, gerissener Powerjoint...IMG-20190809-WA0003.jpg


    Stab als Trimmhilfe

    ->Man macht sich die Hände nicht kaputt beim durchsetzen des Vorlieks.


    Nivea Creme

    -> imprägniert die Haut an den Händen vor dem surfen und verhindert so Blasen

  • Moin,


    ich nehme dafür Paketklebeband. Der Tipp von Rüdi mit einem alten Fahrradschlauch würde Ich gerne umsetzen, habe aber leider keinen so dicken...


    Grüße

    teenie

    Gaffa-Tape (Verbindung obere und untere Masthälfte)

    • verhindert das Eindringen von Spülsand und erleichtert das Zerlegen des Masts Aftersurf
  • Die Tampen sollten schon den richtigen Durchmesser und Struktur haben, dann rutscht auch nix.


    Und weil noch jemand geschrieben hat, dass man die Tampen nicht (oder nur sehr schwer) verschweißen kann: Die wenigsten Tampen sind komplett aus Dyneema. Man schneidet sauber ab, zieht die innere Sehne raus und kürzt nochmal um ca. 2cm. Dann das Äußere wieder drüber schieben (wie beim Melken) und verschweißen.


    Das Severne Psycho ist ein Board. Du meinst diese hier, oder..?!

    https://www.severnesails.com/hardware/cyclops/


    Btw: Im Grunde kann das meine Duotone Aero-XT genauso gut.

  • “Leichtschlaufen” gibt’s auch noch von Dakine und RAD aus Italien.

    Nachteil: Ohne Werkzeug kein Verstellen am Strand. Ist doof, wenn man mal mit, mal ohne Schuhe surft.

    Ich habe immer Schuhe an und bin von meinen Dakine Contour Straps total begeistert. Da gibt’s auch keine Probleme mit Ein- und Ausstieg und eine sehr gleichmäßige Belastung auf dem Fuß. Andere Schlaufen mag ich nicht mehr fahren...


    Die iTendon/iBase Kombi finde ich nicht wirklich toll. Ist für mich eher noch eine weitere potenzielle Bruchstelle, die Klammer an der Basisplatte fand ich an der Sunshine-Base vor 25 Jahren schon doof und überflüssig.

    Und ein einzelnes Sicherungsbändchen im Tendon ist mir echt zu wenig. Das bisschen mehr an Höhe und Gewicht von meinen Chinooks nehme ich gerne in Kauf. Alternativ geht als Kompromiss noch die einfache Duotone EPX (?) mit Bodge Joint.

  • Da grad mal ne Frage dazu: verschweißen mit nem Feuerzeug oder besser am Lötkolben?

    Richtig toll ist ein Lötkolben mit ordentlich “Wumms”, am besten mit ner Platte statt Spitze.


    Ein ordentliches Feuerzeug geht aber auch. Merke: Die Spitze der Flamme ist die heißeste Stelle.

  • Ich habe noch nen super Tipp für Spots mit vielen Kitern, Kite Anfängern, besonders mit Wellen:

    https://www.dakine-shop.de/Dak…enmesser-mit-Tasche-Black

    Natürlich nur im Notfall und nicht zur Sabotage am Strand ;)


    Edit: Meinen 12Minuten alten Beitrag zum Lötkolben kann ich leider nicht mehr bearbeiten. Das Teil zum Schneiden mit der Platte/Klinge vorne heißt “Seilschneider” oder “Heißschneidegerät”...

  • Da grad mal ne Frage dazu: verschweißen mit nem Feuerzeug oder besser am Lötkolben?

    Ich habe einen Engel Schnelllötkolben mit Ferkelschwanz Schneider, heisst wirklich so😀 Ist eine stabile Schneide, die auch zum Verschweissen und Schneiden von Tampen taugt.


    Das Teil haben viele Segelshops.....


    Gibt auch eine normale Lötspitze dazu, ist ein nettes Teil😀

  • Genau die Cyclops meinte ich.

    Nö bei der XT musst du zweimal loopen und bei der cyclops nur einmal. 😁

  • Nöö, bei meinen Segeln reicht einmal loopen. ;)

    Und wenn ich’s mit der bloßen Hand nicht ausreichend gezogen bekomme, nehme ich eben noch den Trapezhaken zur Hilfe.

  • Mukkis, Kondition, Bier und Grillauflagen^^


    mehr braucht es nicht, ich kann auch noch mit den alten Tools Windsurfen ;-)


    Achja, ihr Luschen :naenae:

    Sehr gut,aber ganz wichtig...

    Zeit und Gesundheit sind das aller wichtigste...

    Gestern Dank Zeit und Gesundheit eine super gute Vormittags Session in Halli gehabt.

    Jaja der alte Stuff ist schön bunt,mag ja nicht jeder😁

    Aloha Gunnar



  • Den Nachteil mit dem Verstellen der Leichtschlaufen sollten wir hinterher in der Zusammenfassung unbedingt aufnehmen. Bisher habe ich mit niemanden über die Dakine Schlaufen sprechen können. Von den Bildern her sahen die mir so aus, als wenn die immer noch ein bisschen Wasser ziehen, oder bleiben die auch komplett trocken?


    Bei der iTendon/iBase ist deine Skepsis eher gefühlt oder auf Erfahrung basiert? Das was ich gehört habe deutet auf Zuverlässigkeit hin. Ich fahre die von Surfline Munich. Die sind super, haben aber gegenüber der iTendon/iBase den Nachteil, dass zwei schrauben im der Mastschiene den Verstellbereich um einen weiteren Zentimeter einschränkt. Ein Höhengewinn von 1 cm empfinde ich schon als ein Welt in der Qualität im Surfen. Gegenüber einem normalen Mastfuss spart man bis zu 2 cm.


    pasted-from-clipboard.png

  • teenie , das ist ein ganz normaler Fahrradschlauch von einem MTB!

    Um den Schlauch bis zur Steckung über den Mast zu bekommen einfach den Mast zusammen stecken

    Und vom Top aus bis zur Steckung runter rollen!

    Ich habe auf mein Gabelendstück auch einen schlauch gezogen damit mir die Tampen vom Trimm System

    Nicht im weg sind oder sich der tampen im zweiten Pullay (NP evo) verfängt.


    Zweites Bild tampen von der Adjustable ohne knoten.



    20190914_105634.jpg20190914_105659.jpg

  • Rüdi ja, ich habe kein Mtb, nur Schläuche bis 28mm... Sobald mal einer verfügbar ist, probiere ich es.

    Meine Kumpels hier fahren alle Tubeless...


    Dakine Core Contour: Die besten Schlaufen die ich kenne, ja nehmen etwas Wasser auf, aber minimal, paar Gramm vielleicht.

    Die fehlende Verstellbarkeit lässt leider keine Nutzung für mich auf allen Brettern zu, da wir die Boards zu zweit nutzen.


    Grüße

    teenie

  • Die Contour Straps sind für mich der perfekte Mittelweg, super-komfortabel mit sehr gleich mäßiger Kraftübertragung für Welle und Springen - gerade auch mit Schuhen.

    Minimal nehmen Sie Wasser auf, aber kein Vergleich zu normalen Straps.

    Und super-leicht sind sie trocken auch nicht.


    Es gibt von Dakine aber auch noch richtig leichte Schlaufen, das ist aber nix für mich.


    Zur Base gibt’s Erfahrungsberichte North IBase mit ITendon Problem spontan lösende Klammern. Daher gibt es bei der V2.0 auch eine optionale Schraube, mit der man die Klammer von unten blockiert. Meine aus der ersten Generation habe ich damals kostenlos getauscht bekommen.



    Gebrochene Tendons gibt es bei jedem Hersteller, mit ist halt die eine dünne Sehne als Sicherung nicht genug.

  • frag einfach in einem Fahrrad Geschäft nach , die haben sicher defekte Schläuche in der Werkstatt.

    Oder kauf dir einen neuen für 5€ der reicht für mindestens 5 Masten.


  • Ich habe gerade mal den Vergleich gemacht. Mit Akkuschrauber geht die Verstellung der Leichtschlaufen schneller als das Gewürge mit dem Klett bei den Neoprenschlaufen.

  • Gaffa-Tape (Verbindung obere und untere Masthälfte)

    • verhindert das Eindringen von Spülsand und erleichtert das Zerlegen des Masts Aftersurf


    Kommt der Spülsand nicht immer von innen vom Mast. Wenn sich meine Masten festgefressen haben, hatte ich den Fehler gemacht, dass mir beim Aufriggen etwas Schmutz unten in den Mast gekommen ist. Dadurch, dass der obere Mastteil auf den unteren gesteckt wird, kommt das eigentlich nie von außen.