Posts by bensen

    Moin, unterschiedliche Löcher habe ich früher oft verwendet. Das hat man oft gemacht um Switch komfortabel in den Schlaufen zu stehen. Um sie etwas weiter zu stellen, kannst aber auch die Plättchen drehen. Die Einstellung variiert aber etwas. Für Freestyle/Wave musst du weit in die Schlaufen um dein Gewicht mehr in die Mitte zu bringen. Die Racer stehen deutlich weiter außen, daher sind die Schlaufen da sicher anders eingestellt.

    Hier noch ein Video was ich dazu gefunden habe.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Im Anhang mal Bilder wie das bei mir aussieht. Ich habe allerdings kleine Füße (43). Ich lege da gar nichts unter. Tennisbälle sind auch zu klein. Die halten die Form ganz gut. An den Seiten scheuert das Yulex Zeug aber relativ schnell durch.

    Letztlich auch egal, ob mit Subventionen oder Zöllen (letztere sind mir natürlich lieber).

    Gut ist, dass Bewegung in der Elektrifizierung ist und dass die Forschung an den Batterien eindrucksvoll ist.

    Ja es tut sich scheinbar einiges. Da stellt sich natürlich die Frage wie gut sich ein aktuelles e-auto verkauft, wenn die Nachfolgegenerationen eine völlig neue Akkutechnologie nutzen.

    Die Einstellung der Schlaufen hängt auch von dem jeweiligen Einsatzbereich ab. Zum Freestylen und in der Welle hab ich die so eingestellt, dass sie an den Seiten am Fuß anliegen aber nach oben sehr hoch bzw. weit sind. Ich stehe also auch sehr weit in den Schlaufen. Den Fuß kann ich darin einmal komplett drehen. So fliege ich beim Sturz sofort aus den Schlaufen oder kann im Notfall den Fuß rausdrehen. Das geht bei engen Schlaufen gar nicht.


    Ich habe bisher mit den Schlaufen von JP und Starboard gute Erfahrungen gemacht. Wobei die Starboard Schlaufen sehr komfortabel und weich sind, dafür aber auch nicht so lange halten. Die JP fand ich etwas haltbarer. Ich finde, dass die Serienschlaufen deutlich besser geworden sind und einen guten Kompromiss aus Komfort und Haltbarkeit bieten. Früher habe ich alle Schlaufen immer gleich durch Dakine Primo oder andere Zubehörschlaufen ersetzt.

    Moin, ich finde den ID Buzz von außen wirklich toll und auch Innovation. Das Innenraumkonzept finde ich aber in dem Preissegment nicht angemessen. Hätten sie mal das Sitzkonzept vom T7 mit Schienen und Einzelsitzen übernommen. Die Logik verstehe ich nicht. Durch die wegfallende Förderung ist es eh schon schwieriger Kunden vom E-Auto zu überzeugen. Da muss man dann auch in Summe Punkten und mehr oder ähnliche Funktionalität bieten, um Käufer zu gewinnen. Für mich sind es gefühlt nur Schnellschüsse, um die Vorgaben zu erfüllen.

    Ich fahre einen aktuellen Diesel, habe aber mein Fahrprofil deutlich angepasst und nutze für Kurzstrecken Fahrrad oder Bahn. So kann man auch mit weniger finanziellen Einsatz zumindest einen kleinen Beitrag leisten.

    Grundsätzlich kann ich mir ein E-Auto mit entsprechender Reichweite und gut ausgebauter Ladeinfrastruktur aber vorstellen. Ich finde da ist aber noch deutlich Luft nach oben.

    Ich glaube es gibt da kein Patentrezept außer gesunder Menschenverstand und gute Vorbereitung. Im Zweifel sollte man lieber einmal mehr verzichten, um sich und andere nicht unbedingt unnötig in Gefahr zu bringen.

    Ich halte den Gabelbaum nur fest, wenn ich noch eingehängt bin. Auf dem Material zu landen, kann nämlich auch sehr schmerzhaft sein. Und wenn man doch mal weiter schwimmen muss, hilft dann auch gute Technik. Denn selbst wenn man sein Material erreicht, muss man alles sortieren und auch wieder zurück. Wasserstart aus allen möglichen Positionen hilft da wirklich ungemein. Das sollte man immer wieder üben. So zumindest meine Erfahrung.

    Mensch wrsrmal muss er doch die Schrauben raus bekommen. Und warum sollte er dann nicht Schrauben von Starboard sich besorgen? Bei der Verdrehsicherung von Starboard muss auch die Schraube gar nicht so fest angezogen werden, da sich nichts verdreht und so die Schrauben auch ohne nachziehen sich nicht locker.

    Dann mache ich was falsch. 😉 Meine Schrauben (Starboard) musste ich bisher immer mal nachziehen. Hab sogar eine verbogen, weil sie sich rausgedreht hat. Ich kontrolliere regelmäßig, ob die auch wirklich fest sind. Geht fix und ist mir lieber als ne abgebrochene Schraube. Ich bin nach wie vor überzeugt von Doppelverschraubungen, denn dann spart man sich das Theater mit Verdrehsicherung, Bärenkralle und sonstigen abgefahren Konstruktionen.

    Vielleicht war die Schraube auch im Plug überdreht und wurde eingeklebt oder hat sich rausgedreht und verbogen und wurde dann wieder reingedreht. So fest können die sonst nicht sein.

    Moin, bei meinem Starboard sind die Schrauben für die vorderen Schlaufen länger als die der hinteren. Hinten sind sie aber auch doppelt verschraubt. Vorne habe ich auch diese komische Verdrehsicherung (wer lässt sich sowas eigentlich einfallen 😅). Bei mir haben andere Schrauben auch nicht gepasst (waren zu dünn). Also unbedingt vorher messen, bevor du da was falsches verwendest und die Plugs zerstörst.

    Moin, ich habe mir gleich mehrere Stücken in gewünschter Länge bestellt. Kann man doch in den Shops so auswählen. Dann braucht man nichts selber schneiden. 😁

    Im Internet wird aber auch teilweise echt heftig und oft zu unrecht kritisiert. Das würden sich einige never im "realen Leben" trauen. Außerdem muss man dem Händler auch erstmal Zeit geben entsprechend zu handeln, bevor man kritisiert und das ganze öffentlich macht. Da hängen auch Existenzen dran. Deshalb lieber mal ne Nacht drüber schlafen und einfach mal abwarten. Was erstmal online ist, bleibt auch online. Hinterher kann man seine Erfahrungen immernoch teilen. 😉

    Moin, ich rufe die Spedition schon vor Lieferung an und hole das Board selber im Depot ab. Da kann ich es dann in Ruhe auspacken und gucken ob es beschädigt ist. So muss der Fahrer nicht warten. Geht natürlich nur, wenn man weiß mit welcher Spedition es kommt und wenn das Depot nicht so weit weg ist. Hat bisher immer super funktioniert. 😊

    Moin, also ich hatte die Vívoactive 4s mit Windsurfapp ein Jahr bei jeder Session dabei. Ich habe die Uhr zum surfen, joggen oder im Gym fast täglich in Betrieb gehabt. Ist aktuell gerade im Austausch gegen eine Venue2s. Die Uhr ließ sich nicht mehr einschalten. Woran es genau lag, weiß ich aber nicht. Die hat aber auch nur 5Atm und funktionierte bisher 1a. Ich würde trotzdem immer wieder eine kaufen. Was vergleichbares habe ich nicht gefunden.