SuperLightwind Vmax

  • Hallo alle,


    ich bin an meinem Standardrevier auf Grund der 10-15kn Wind meist mit meinem JP Superlightwind 165 und Severne Turbo 9.2 unterwegs. Zu selten, dass es mehr Wind hat.

    Wenns dann doch mal auf 15-17kn auffrischt baue ich trotzdem meist nichts anderes mehr auf sondern fahre dann eben überpowered so weiter. Auch wenn dann ddas Board dann schon ordentlich fliegt, schaffe ich auf Flachwasser nicht mehr als ca. 44 km/h. Das scheint für mich so die Obergrenze zu sein bei dem Board. Es fühlt sich so an, als würde das Segel gerne schneller werden, aber das Board dann nicht mehr mitkommen. Finne ist übrigens die Standard 56er, oder eine Lessacher Seaweed 36cm.


    Daher die Frage, was so eure Max-speeds bei dem Board sind? Lässt sich ein Board mit so grosser/breiter benetzter Fläche und so langer Finne überhaupt schneller bewegen? Mein Gewicht ist ca. 80kg.

    Bitte um Erfahrungsaustausch :)


    lg

    mariachi76

  • Also mit Formula, 70er Finne und 10,7er komm ich auf 48 bis 50 km/h - Revier Gardasee bei Ora - ums Capo rum.

    Mit Formula und 56er Finne und 9,0er Segel hatte ich mal 56 km/h - da hab ichs aber wirklich drauf angelegt und

    das war auch richtig hart...Die Finne - speziell die Größe ist da das A und O


    Ich bin auch bei Peler meist mit dem Formula draussen - das können dann schon mal 20knts sein - 68er Finne und 8,6er Segel.....downwind nur mit Chickenstrap - den Lift kannst sonst nicht mehr halten


    Gruß


    Christian

  • und ohne Knochen?😜

    Für Formula ist dein Speed schon krass!👍

    Ich glaube aber das ein SLW nicht das Potenzial für solche Geschwindigkeiten hat

  • Hallo Christian,


    bist Du so ein Formula-Hardliner, dass Du auch bei Peler Fomula fährst? Bei Ora auf Höhe Capo verstehe ich es ja, aber bei Peler würde ein Medium Slalomboard doch noch viel mehr Spass bringen?

  • Moin, bei den extrem breiten Dingern ist flaches Wasser für Topspeed und Kontrolle unabdingbar. Ich habe meinen Ultrasonic auch noch nie über 50km/h bekommen. Ich meine, er waren knapp 49 mit 9,3er S-Type und der 58er Serienfinne. Das geht aber nur, wenn alles passt. Normal halbwinds bin ich oft auch nur mit 45 unterwegs.

    LG

    Peter

  • Mein bisheriger Max-Speed auf dem SLW liegt auch nur bei knapp über 44 km/h mit 8.6er Sunray und 60er Hurricane. Mit der 56er Standardfinne lag ich in einem ähnlichen Bereich. Das ist aber sicher stark ausbaufähig. Limitierende Faktoren sind bei mir eine noch ausbaufähige Technik, mitunter fehlender Mut, in den Böen mit dem großen Board voll abzufallen und das zumeist sehr kabbelige Revier. Eine gute kleinere Finne würde sicher ebenfalls helfen.

  • Das sind doch Frühgleitbretter, die sind nicht auf Geschwindigkeit gebaut sondern auf frühes Gleiten. Ich denke bei 15-17 ktn musst du bei 80 kg auch kein Frühgleitbrett nehmen. Ich fahr da meist 127L futura 86,5 cm breit) und 8,4 oder 7,2er mit 44er Serienfinne, damit gehen downwind locker über 50 km/h, einparken wirst du bei 15 knt unterem Wind selbst mit dem 7.2er nicht. Bei unter 15 knt Wind sind 44 km/h doch richtig schnell.

  • Die Frage is halt ob du voll downwind presst nur für deinen persönlichen kurzen Topspeed, oder das ganze auf halbwindkurs kontrolliert Surfen kannst...

    Halbwind

  • Das sind doch Frühgleitbretter, die sind nicht auf Geschwindigkeit gebaut sondern auf frühes Gleiten. Ich denke bei 15-17 ktn musst du bei 80 kg auch kein Frühgleitbrett nehmen. Ich fahr da meist 127L futura 86,5 cm breit) und 8,4 oder 7,2er mit 44er Serienfinne, damit gehen downwind locker über 50 km/h, einparken wirst du bei 15 knt unterem Wind selbst mit dem 7.2er nicht. Bei unter 15 knt Wind sind 44 km/h doch richtig schnell.

    Das ist schon klar, wenn's von Anfang an 15+kn hat würde ich auch mein Isonic 123L nehmen mit 8.6/7.8er und 39/37cm Finne. Das ist natürlich schneller.

    Nur ist's an meinem Revier oft so, dass den ganzen Nachmittag zwischen 10-12kn sind, also gerade gut fürs SLW+9.2er, und es eine Stunde vorm heimgehen dann noch auffrischt auf 15+kn. Da baue ich dann meist nicht mehr neu auf, sondern trimme das 9.2er mit DuotoneXT und Trimmmsystem um und fahre einfach weiter. Es macht ja auch Spaß, das SLW dann im oberen Grenzbereich zu bewegen. Und von daher kam die Frage nach VMax.


    lg

    mariachi76

  • meine bisherige Vmax im Halbwind mit leichten Raumschot bei ca. 15-20kn :

    SLW168 Gold — 9.6 Sunray — S1 Race EVO 63 — 53km/h

    SLW168 Gold — 8.0 Vector — JP Standard 56 — 51km/h

    Das ist mal eine Ansage! Da ist bei mir noch Luft nach oben. Gut zu wissen, dass es geht :-).

    Ich habe mittlerweile auch eine S1 XL Pro 57cm Finne für das Board, allerdings wegen akutem Seegrasbewuchs noch nicht ausprobiert. Auch wenn die Finne wahrscheinlich nur 1-2 km/h bringt.


    Wie viel wiegst du?

    lg

    mariachi76

  • Ich glaube aber das ein SLW nicht das Potenzial für solche Geschwindigkeiten hat

    Danke

    Ich würde mir noch 10 teure Finnen kaufen, irgendwann wird man mit denen 2 km/ h schneller. Was waren noch die bevorzugten "Speedfinnen" für große Bretter?

    Rake 30er?

    In 1cm Abstand kaufen und seine Surfzeit damit verbringen diese zu testen um seinen persönlichen Vmax zu erhöhen.

    Schöne neue Welt.....

  • Der TE hat sich nach dem was ich hier gelesen habe, für sein Board bislang genau 2 neue Finnen gekauft und schreibt nichts von weiteren Plänen. Die Seegrasfinne war augenscheinlich Spot bedingte Notwehr und die Standardfinne durch eine bessere Carbonfinne zu ersetzen (hier eine relativ preiswerte Select) ist m. E. unter vielen Surfern gängige Praxis und wird in vielen Tests empfohlen. Findest Du das schon verwerflich?


    Nichts gegen gelegentliche Übertreibungen, aber auf der Basis von 10 Finnen zu sprechen und die generelle Konsumkritikkeule auszupacken erscheint mir hier unangemessen.

  • Das verstehst du falsch..

    Ich prangere an überhaupt sich auszutauschen über Vmax, ganz besonders bei solch einer Brettkategorie. Demnächst kommen noch die Freestyler und tauschen sich über Vmax aus. Als wenn das irgendetwas aussagt.

    Mir kommt es vor als wenn bei Einigen da der einzige Sinn drin liegt(nutzen des GPS) .Und da der TE kauft und kauft(hab ich nix gegen), also kann man wenigstens dafür sorgen das die gebeutelte Surfindustrie wegen solch fehlgeleiteten Verhaltens etwas verdient.

    Denn wenn man so verbohrt danach hechelt; bitte mit der entsprechenden Professionalität damit es wenigstens Sinn macht.

  • Das verstehst du falsch..

    Ich prangere an überhaupt sich auszutauschen über Vmax, ganz besonders bei solch einer Brettkategorie. Demnächst kommen noch die Freestyler und tauschen sich über Vmax aus. Als wenn das irgendetwas aussagt.

    Mir kommt es vor als wenn bei Einigen da der einzige Sinn drin liegt(nutzen des GPS) .Und da der TE kauft und kauft(hab ich nix gegen), also kann man wenigstens dafür sorgen das die gebeutelte Surfindustrie wegen solch fehlgeleiteten Verhaltens etwas verdient.

    Denn wenn man so verbohrt danach hechelt; bitte mit der entsprechenden Professionalität damit es wenigstens Sinn macht.

    Wo ist da der Sinn ?

    Wenn die Leute Bock drauf haben, GPS (mit welcher Kombi auch immer) zu nutzen oder mit dem jeweiligen Setup ihre Vmax zu verbessern, ist das doch legitim. Genauso legitim ist es, sich mit anderen darüber auszutauschen. Das Gute an so einem Forum ist ja, dass man nicht lesen (oder schreiben) muss, wenn einen der Thread nicht interessiert ;-)

    Und warum ist das Verhalten des TE "fehlgeleitet" ? Wenn er es geil findet, sich neuen Stuff zu kaufen, ist das doch seine Privatsache und nur er kann für sich wissen, was ihm Spaß bereitet und was nicht ?

  • .....................................

    Und da der TE kauft und kauft(hab ich nix gegen), also kann man wenigstens dafür sorgen das die gebeutelte Surfindustrie wegen solch fehlgeleiteten Verhaltens etwas verdient.

    ....................................

    Moin bernie,


    ich könnte ja mariachi76 von seinem Kaufwahn befreien, indem ich ihm einen hejfly DropInn L empfehle. Dann würde er nur ein Board als all-in-one-Lösung haben, bräuchte den JP SLW und die beiden anderen Boads nicht mehr, da der DropInn einen riesigen Windbereich abdeckt, mindestens genauso gut angleitet und von Kumpels auch regelmäßig auf 60 km/h geprügelt wird, ganz abgesehen von der herausrragenden Kontrolle...! Reichen würden ihm dann auch nur die 3 x 24er Originalfinnen, max 3 Segel und es erübrigt sich dann mit Sicherheit auch jegliche Seegrasfinne. Aber ich werde ihm das Baord nicht empfeheln, da dann hier gleich wieder Häme über mich ausgeschüttet wird.....;)


    Gruß Jürgen

  • Ah, ok. "10 neue Finnen" und "schöne neue Welt" hatten das für mich in eine andere Ecke gestellt. Habe ich tatsächlich missverstanden.


    Allerdings finde ich dennoch die Frage für das Board, als jmd. der ebenfalls einen SLW fährt, durchaus interessant. Klar ist das Board nicht für Topgeschwindigkeiten gemacht. Ich hatte damit jede Menge entspannten Leichtwindspaß. Trotzdem finde ich es interessant, zu erfahren wie viel Potential das Board hat und inwieweit man das ausnutzt. Neben der Gleitschwelle, Durchschnittsgeschwindigkeit, Halsenquote etc. ist das für mich ein Kriterium, wie gut man das Board beherrscht und wie viel Entwicklungspotential man darauf noch hat. VMax ist da sicher nicht das wichtigste Kriterium, aber dafür schön einfach zu messen und zu vergleichen.


    Das muss man sicher nicht immer alles messen und optimieren, aber interessant finde ich es trotzdem. Muss man nicht so sehen, aber wenn andere Spaß haben, sich dazu auszutauschen, spricht doch auch nichts dagegen.