Empfehlung Severne Overdrive oder Turbo GT

  • Ahoi in die runde,

    ich möchte meine Segelpalette nach oben noch um eine Größe erweitern.

    Zur Zeit sind Severne NCX 8.0 + 7.0 in Gebrauch.


    Nun hätte ich gerne ein paar Einschätzungen, ob da das Overdrive oder Turbo GT 8.6 (nein, nicht größer;)) dazu passen würden.


    Perspektivisch würde ich dann das NCX 8.0 gegen OD oder Turbo in 7.8 darunter setzen...


    Danke Euch


    der hotte

  • Willst du schneller angleiten oder ist Top Speed bei Vollgaswind wichtiger?


    Wenn du schneller angleiten möchtest würde ich nicht das Overdrive nehmen. Das Turbo GT ist gemäss Homepage auch eher für Foil gedacht als das Overdrive, somit sicher Vorteile im angleiten denke ich. Die Gabel ist auch länger, so sollte pumpen über die hintere Hand auch noch besser gehen. Von Kollegen an unserem See sehe ich, dass das Turbo GT dabei keineswegs langsam ist und auch bei viel Wind gut zu halten ist!

  • … ich möchte vor allem schnell schnell sein ;) … Mit dem NCX kommst man schon ziemlich gut ins Gleiten, allerdings habe ich das Gefühl, dass das Profil in Windlöchern auch sehr schnell einfällt, und besonders mein ATOM dann auch sofort den Wurfanker schmeißt. Ich verspreche mir von einem Camber-Segel auch in einem Windloch noch etwas Vortrieb.


    Die Frage ist halt 2 oder 3 Camber …

  • Das OD hat inzwischen eine recht große Masttasche. Wenn du ein sicherer Windsurfer bist und selten schwimmst, ist das natürlich das racigere und schnellere Segel mit mehr Komfort bei Überpower, auch dank 3-Cam. Das Turbo GT mit kleiner Masttasche und nur 2 Cambern ist da deutlich handlicher, freeridiger, gleitet aber früher an.

    Ich kann dir nachher mal ein Foto machen alleine der Masttaschen, wir haben die hier gerade aufgebaut.

    Mache es einfach am deinem Fahrkönnen fest und wo du hin willst. Sind beides tolle Segel.


    Grüße


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich fahre das Turbo Gt in 7.5 auf einem SDM Mast mit meinem 115er Fanantic Blast. Das ganze ist meine Lichtwind-Urlaubs-Kombo für so 12-18 Knoten (z.B. Gardasee am Nachmittag). Hier an der Ostsee fahre ich die Kombi eher selten und eigentlich nur kleines Freestyle bzw. Wave Material. Mir fehlt auch etwas der Vergleich zu anderen „großen“ Segeln.

    Für meinen Einsatzbereich geht die Sache für mich auf. Das Segel ist leicht, sehr einfach zu fahren und nicht sehr trimmsensibel. Halsen etc. ist alles super easy und es gleitet früh. Nach oben raus habe ich jetzt nicht viel Erfahrung, da ich dann auf kleineres Material wechsle.

    Die Blast/Turbo GT Kombi fühlt sich aber nicht so super schnell an und ist schon sehr freeride-dig, es fehlt so ein wenig der Kick. Insofern ist das Turbo GT ein gelungendes Segel fürs relaxte Cruisen, aber jetzt nicht unbedingt für den Adrenalin-Rausch.

  • @Totti:


    ich habe gesehen, dass du auch ein Mission in 8.6 im Laden hast. Könnte ich das auch mit einem 490er RedLine Mast von Severne fahren?

    Wäre das eventuell auch noch eine Alternative?

  • Hi,


    das Mission hat 2 Camber und dein Mast passt da perfekt rein.

    Die Masttasche vom Mission ist sicher was schmaler als beim OD, aber breiter als beim Turbo GT.

    Die Masttasche vom OD ist fast 3x so weit als die vom GT. Im Bereich der Gabel, unterhalb ist der Unterschied geringer.


    Grüße


    Totti

  • Bin das Overdrive in 8,6 gefahren und jetzt Turbo ( ohne GT ) in 8,1.

    Ist schon ein deutlicher Unterschied. OD geht später los und ist schon ein bisschen Trimmsensibel, das Turbo wenig. OD ist schon ein Racesegel und auch nich entspannt zu fahren, es will beschleunigen. Das Turbo ist deutlich handlicher und ich fahre es auf nem 70 er Freerace bis untere 6 bft, dann wechsle ich direkt auf 6,2. (93 kg). Mit war das Overdrive zu anstrengend, hab mehr Spaß mit dem Turbo.

  • Je nachdem wie gut du fährst würde ich nur ein turbo gt in 8,6 dazu nehmen und beide ncx behalten oder komplett auf Overdrive wechseln.

    Gt sollte deutlich besser los gehen und die ncx sind dann bei mehr Wind sauschnell und dennoch super easy im handling

  • Ich kenne dein Board nicht. Ist der Atom 130 nicht ein etwas breiterer Freeride-Allrounder? Passt dazu ein Overdrive 3-Cam-Segel überhaupt gut? Wahrscheinlich ist die Board-Brett-Kombi mit dem turbo oder vielleicht auch dem Mission besser.

  • Ich kenne dein Board nicht. Ist der Atom 130 nicht ein etwas breiterer Freeride-Allrounder? Passt dazu ein Overdrive 3-Cam-Segel überhaupt gut? Wahrscheinlich ist die Board-Brett-Kombi mit dem turbo oder vielleicht auch dem Mission besser.

    … ja ist er - Spiele aber mit dem Gedanken das ATOM eventuell gegen ein FUTURA einzutauschen...

  • … allerdings braucht das Mission einen längeren Gabelbaum … warum muss Surfen immer in so eine Materialschlacht ausufern … =O

  • weil wir es so wollen😉

  • Ich kenne dein Board nicht. Ist der Atom 130 nicht ein etwas breiterer Freeride-Allrounder? Passt dazu ein Overdrive 3-Cam-Segel überhaupt gut? Wahrscheinlich ist die Board-Brett-Kombi mit dem turbo oder vielleicht auch dem Mission besser.

    … ja ist er - Spiele aber mit dem Gedanken das ATOM eventuell gegen ein FUTURA einzutauschen...

    Mit Futura auf jeden Fall das Overdrive.

  • Ich würde nicht sagen, dass das Turbo GT schneller als OD angleitet. Wie kommt Ihr denn auf die Aussage (hoffentlich selbst beide probiert :))?


    Im Ernst: OD ist ein super Segel, passt aber nicht so wirklich zum Atom (Futura ist da viel besser). Ich fahre OD seit der R5 Generation und die werden immer handlicher (auch beim Foilen absolut empfehlenswert).