Morgen Sonntag NNO jemand Timmendorf/Scharbeutz?

  • ja - natürlich darfst du Individualsport betreiben.


    Was du nicht sollst ist:


    -dich hier oder bei Facebook absprechen und eine "Surfergruppe" organisieren, dich am Strand treffen, dort zusammenstehen et cet.

    <=kostet dich übrigends je nach Bundesland ziemlich viel Geld

    -morgen ist 1 Grad und Sturm: bitte gerate nicht in Seenot und bitte tu dir nicht weh: denn der Arzt und die Krankenschwester in der NOtfallambulanz wollen dich nicht sehen - die haben aktuell andere Sorgen ...


    P.s. ich war heute 2 h auf dem Wasser - bei 8-10 Knoten, Binnensee, der ist ganz offiz. offen und war alleine (am Strand und auf dem Wasser)

  • Ich bin kein Jurist - gibt es einen Forumsjuristen?


    Aber - meine persönliche Meinung: Einzelsportler ist erlaubt im Gegensatz zum organisierten Sport: ja, würde ich eine solche Absprache ("Is jemand am start?") vom Threaderöffner als problematisch werten. vg, Boris

  • Würde eigentlich sagen, dass es da ziemlich auflandig kommt, eher nicht so toll.

    In der Ecke vielleicht eher noch Scharbeutz/Haffkrug/Sierksdorf.

    Für den Rest der Lübecker Bucht scheint der Wind etwas zu nördlich zu kommen, daher leicht ablandig.

    Erst nördlich von Dahme wieder Side-on.

    Viel Spaß und frier' Dir nix ab :D

  • Ich bin kein Jurist - gibt es einen Forumsjuristen?


    Aber - meine persönliche Meinung: Einzelsportler ist erlaubt im Gegensatz zum organisierten Sport: ja, würde ich eine solche Absprache ("Is jemand am start?") vom Threaderöffner als problematisch werten. vg, Boris

    Vielleicht wollte er ja nur sichergehen, dass niemand anderes da ist. ;)

  • DD heute:


    "Bad News - in zweierlei Hinsicht. Zum einen kam es heute im Ostseebad Damp zu einem Surfunfall. Ein Wellenreiter wurde beim Rauspaddeln von einem anderen Wassersportler von hinten überfahren. Der Wind- oder Kitesurfer schlitzte mit den Finnen die Rückseite des Wetsuits auf. Schürfwunden quer über den Rücken, eine Fleischwunde am Ellenbogen und eine Schädelprellung waren die Folgen des Zusammenstoßes. Der Vorfall ereignete sich heute am 29.3.2020 ca. gegen elf Uhr. Der Unfallverursacher und Zeugen werden gebeten sich zu melden (am besten per Mail an die Redaktion, da der Vorfall noch nicht bei der Polizei angezeigt wurde. Wir leiten den Kontakt dann weiter).

    Womit wir beim zweiten Punkt wären... Stay at Home - scheinbar scheißegal? Als wären die Aufrufe vom starken Nordostwind aus dem Gedächtnis geblasen, versammelten sich heute nicht gerade wenige Anhänger von Surfsportarten in Damp. Genau das ist, was zur Zeit absolut nicht angesagt ist. Dass der Worst Case einer schweren Verletzung eintreten kann und der Betroffene medizinische Hilfe in Anspruch nehmen muss, ist genau das Szenario, das es zu vermeiden gilt. Polizei und Ordnungsamt waren vor Ort, haben die Kennzeichen der Fahrzeuge notiert und die "Versammlung zu Freizeitaktivitäten" aufgelöst. Natürlich ist jeder Wassersportler individuell unterwegs und passt sein Verhalten an Land an, um den Kontakte zu anderen zu minimieren. Die Wahrnehmung für Außenstehende ist aber einer andere - hier wird die Gruppe gesehen, die extra anreist und den Sport gemeinsam ausübt. Dieses wahrgenommene Verhalten trägt dazu bei, dass wir dem echten Lockdown ein Stück näher kommen."

  • Moin,

    Individualsport ist erlaubt und so werde ich es halten, wenn es wärmer wird und weiterhin Beschränkungen bestehen sollten.

    Außenstehende sind mir dahingehend vollkommen egal, da diese sich ja auch nicht zu Hause aufhalten.

    Und was bedeutet dieser komische "Lockdown"? Ich kann nur Deutsch!

    Gruß

    Rolf

  • DD heute:


    "Bad News - in zweierlei Hinsicht. Zum einen kam es heute im Ostseebad Damp zu einem Surfunfall. Ein Wellenreiter wurde beim Rauspaddeln von einem anderen Wassersportler von hinten überfahren. Der Wind- oder Kitesurfer schlitzte mit den Finnen die Rückseite des Wetsuits auf. Schürfwunden quer über den Rücken, eine Fleischwunde am Ellenbogen und eine Schädelprellung waren die Folgen des Zusammenstoßes. Der Vorfall ereignete sich heute am 29.3.2020 ca. gegen elf Uhr. Der Unfallverursacher und Zeugen werden gebeten sich zu melden (am besten per Mail an die Redaktion, da der Vorfall noch nicht bei der Polizei angezeigt wurde. Wir leiten den Kontakt dann weiter).

    Womit wir beim zweiten Punkt wären... Stay at Home - scheinbar scheißegal? Als wären die Aufrufe vom starken Nordostwind aus dem Gedächtnis geblasen, versammelten sich heute nicht gerade wenige Anhänger von Surfsportarten in Damp. Genau das ist, was zur Zeit absolut nicht angesagt ist. Dass der Worst Case einer schweren Verletzung eintreten kann und der Betroffene medizinische Hilfe in Anspruch nehmen muss, ist genau das Szenario, das es zu vermeiden gilt. Polizei und Ordnungsamt waren vor Ort, haben die Kennzeichen der Fahrzeuge notiert und die "Versammlung zu Freizeitaktivitäten" aufgelöst. Natürlich ist jeder Wassersportler individuell unterwegs und passt sein Verhalten an Land an, um den Kontakte zu anderen zu minimieren. Die Wahrnehmung für Außenstehende ist aber einer andere - hier wird die Gruppe gesehen, die extra anreist und den Sport gemeinsam ausübt. Dieses wahrgenommene Verhalten trägt dazu bei, dass wir dem echten Lockdown ein Stück näher kommen."

    So ein Unfall ist echt Mist ob mit oder ohne Corona und ich wünsche dem verunfallten gute und baldige Genesung. Grüppchenbildung ist dann doch auch ein normaler Vorgang.

    Von der Polizei und Ordnungsamt finde ich aber es ziemlich daneben, dann gleich alle unter Generalverdacht zu stellen. Wenn ich es richtig verstehe war dort der Wassersport nicht untersagt und auch wenn es von Außenstehenden anders wahrgenommen wird, sind es alle Individualsportler.

  • "Von der Polizei und Ordnungsamt finde ich aber es ziemlich daneben, dann gleich alle unter Generalverdacht zu stellen. Wenn ich es richtig verstehe war dort der Wassersport nicht untersagt und auch wenn es von Außenstehenden anders wahrgenommen wird, sind es alle Individualsportler."


    Nein - das entscheidet der Schiedsrichter - die Polizei. Ich hab den DD-Link nur reingesetzt, aufgrund des Threads gestern.

  • Bei uns schneit es den ganzen Tag. Wirkt beruhigend ... ich hab kein Bedürfnis, bei dem Wetter zu surfen :)

  • gottseidank.


    Morgen verkündet Hr. Söder die neuen Maßnahmen ... aber hörte aus München heute nur schlechtes - viele Übertretungen der Ausgangsbeschränkung heute.


    Viele liebe Grüße, Boris

  • DD heute:


    "Bad News - in zweierlei Hinsicht. Zum einen kam es heute im Ostseebad Damp zu einem Surfunfall. Ein Wellenreiter wurde beim Rauspaddeln von einem anderen Wassersportler von hinten überfahren. Der Wind- oder Kitesurfer schlitzte mit den Finnen die Rückseite des Wetsuits auf. Schürfwunden quer über den Rücken, eine Fleischwunde am Ellenbogen und eine Schädelprellung waren die Folgen des Zusammenstoßes. Der Vorfall ereignete sich heute am 29.3.2020 ca. gegen elf Uhr. Der Unfallverursacher und Zeugen werden gebeten sich zu melden (am besten per Mail an die Redaktion, da der Vorfall noch nicht bei der Polizei angezeigt wurde. Wir leiten den Kontakt dann weiter).

    Womit wir beim zweiten Punkt wären... Stay at Home - scheinbar scheißegal? Als wären die Aufrufe vom starken Nordostwind aus dem Gedächtnis geblasen, versammelten sich heute nicht gerade wenige Anhänger von Surfsportarten in Damp. Genau das ist, was zur Zeit absolut nicht angesagt ist. Dass der Worst Case einer schweren Verletzung eintreten kann und der Betroffene medizinische Hilfe in Anspruch nehmen muss, ist genau das Szenario, das es zu vermeiden gilt. Polizei und Ordnungsamt waren vor Ort, haben die Kennzeichen der Fahrzeuge notiert und die "Versammlung zu Freizeitaktivitäten" aufgelöst. Natürlich ist jeder Wassersportler individuell unterwegs und passt sein Verhalten an Land an, um den Kontakte zu anderen zu minimieren. Die Wahrnehmung für Außenstehende ist aber einer andere - hier wird die Gruppe gesehen, die extra anreist und den Sport gemeinsam ausübt. Dieses wahrgenommene Verhalten trägt dazu bei, dass wir dem echten Lockdown ein Stück näher kommen."

    Hier ist noch zusätzlich ein ausführlicher Bericht dazu auf Dailydose.


    https://www.dailydose.de/fotos/4104.htm?li=20

  • Schei.. Aktion.

    Mein Post war nicht als Vorwurf gemeint, ich finde es nur die fehlende Differenzierung bei solchen Situationen blöd. Wird wahrscheinlich nicht anders gehen als dann die komllette "Veranstalltung" aufzulösen. Mir ist etwas aufgestoßen das dort die Kenzeichen notiert wurden. Wenn zwecks Zeugenermittlung ok, aber wenn es dort im irgendwelche Strafen ginge fände ich das nicht gut. Vielleicht habe einige den Anweisungen nicht Folge geleistet, dann kann ich das nachvollziehen. Aber sonst sollte erstmal der Platzverweiß ausreichen. Das ist schließlich für alle eine neue Situation.