233x90 FreeRacer mit ca. 145l Volumen...

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin ihr beiden...

    Das ist eigentlich keine schlechte Idee mit dem XPS...ich werde mal überlegen ob und wie ich das umsetzen könnte...


    Bzgl. des Heckshapes bin ich aber eigentlich gar nicht sooo unentschlossen. Hhhmmm...ich gehe mal in mich...

  • @PeeJott17


    der F-Type ist nicht langsam, er ist im direkten Vergleich gegen 122 ltr. PD SL Custom und 130 ltr. AI PD und 125 ltr. Novenove WC SL bei ähnlichen Segel (Severne vs. P/ vs. Avanti) einfach auf unserer Standardstrecke (800-1000 meter Chop) etwas langsamer: ca. 50-100 meter.

    ich bin ihn nie selber gefahren - denn dann müsste ich ja auch meine Boards "freigeben" und das will ich nicht (bei den Riggs ist mir das egal, aber bei den Boards nicht)

    viele grüsse, Boris

  • @PeeJott17


    der F-Type ist nicht langsam, er ist im direkten Vergleich gegen 122 ltr. PD SL Custom und 130 ltr. AI PD und 125 ltr. Novenove WC SL bei ähnlichen Segel (Severne vs. P/ vs. Avanti) einfach auf unserer Standardstrecke (800-1000 meter Chop) etwas langsamer: ca. 50-100 meter.

    ich bin ihn nie selber gefahren - denn dann müsste ich ja auch meine Boards "freigeben" und das will ich nicht (bei den Riggs ist mir das egal, aber bei den Boards nicht)

    viele grüsse, Boris

    Das sind immerhin 5-12,5% Speedunterschied, also schon deutlich.

  • Hi Boris.

    Danke fürs Update.

    Ich finde die Geschwindigkeitsdifferenz jetzt auch erstmal i.o.

    Das Konzept ist ja ein ganz anderes als das der Vergleichsboards.

    Wie Peter Thommen in dem schönen Interview mit Flikka schon sagte ist jedes Board ein Kompromiss. Angleiten und Topspeed liegen da ja eher auf gegensätzlichen Seiten der Anforderungsskala...von daher ist das schon passig...

  • Ich würde mir nicht allzuviel Gedanken über die kleinen Shapedetails (Cutout, Tailkick, etc.) machen. Du hast eine Idee wofür du das Board shapen möchtest und das scheint stimmig zu sein. Mit deinem Konzept der justierbaren CutOuts gibt es ohnehin noch genug an Tuningmöglichkeit am fertigen Board.


    Mein Credo bei einem Shape ist in erster Linie einmal der harmonische Gesamteindruck, also UW-Schiff, Outline, Dickenverlauf, Rails, Fußschlaufen- und Masfußposition etc. müssen irgenwie ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Da sich der harmonsiche Gesamteindruck nur schwer jedes Jahr als bahnbrechende Neuigkeit verkaufen lässt, kommen die Boardhersteller immer wiedermit neuen kreativen Shapedetails, die aber im Idealfall den harmonischen Gesamteindruck eines Shapes nicht stören sollten.


    Gruß Franz

  • Moin Franz.

    Ganz lieben Dank für dein Feedback.

    Ich denke auch dass die verstellbaren cut-outs einiges an trimmmöglichkeiten bringen werden.

    Ich hatte auch an 2 plattensets gedacht, eins das die cut Outs ganz abdeckt und eins welches sie nur halb abdeckt... Da ist dann also vieles möglich... Jetzt brauch ich erstmal Zeit damit es weitergeht...

    Glasfaser und Airex 92.80 sind gerade heute eingetroffen...