Posts by Platinsurfer

    Der JP SLW und der Lorch Bird 165 sind unwesentlich größer als der vom TE benutzte Stark mit 160L.

    Ein Lorch Bird 180 L für 3100,- EUR (ohne Finne) würde hier eher was bringen, oder Race-/Fun- Boards um die 200L , die dann aber weitgehend mit Schwert ausgestattet sind.

    Eventuell ein Phantom Free, Bic Techno 293, (beide um die 200L) oder Tabou Bullit (180L)

    Zustimmung dass ein 145L Board für den Fragesteller in seiner Region wenig bringt.

    Es ist die Windstatistik von "Windfinder"

    https://www.windfinder.com/windstatistics/basdorf_edersee

    Das Gehölz verteilt sich zunächst auf dem See.

    Was passiert wenn man in einen Baumstamm reinfährt s.o. im Link.

    Arco Lido ist jetzt bestimmt wieder gesperrt.

    Bis das viele Holz eingesammelt ist vergehen 3-4 Wochen.

    Mir geht es auch so. Online kaufe ich ungerne, und bin auch froh innerhalb einer 3/4 Auto Std. zwei große Shops zu haben. Wobei einer davon nachgelassen hat. Im Urlaub werden meistens Kleinteile gekauft, auch i.d.R. alles gute Shops aber auch im Ausland haben einige leider abgebaut.

    Grade beim Neueinstieg in das Windsurfen ist der Kauf vor Ort wichtig.

    Übrigens sind Online die Preise nicht selten teuerer als vor Ort.

    ...

    ein Längenlimit bis 300cm, dann ist wie Auswahl der in Frage kommenden Bretter recht klein.

    stimmt - geht bei mir um den kofferraum


    drum hab ich keines, hab nix gefunden

    ... ja wenn man alles aus den Zusammenhang reißt, kann man auch alles missverstehen.

    Hier geht es um voluminöse Bretter..., das Phantom Free hat um die 200L Volumen

    -----läßt sich auch der Techno 293 OD mit der optionalen 50er Finne und entsprechend großen Segel für schwere Fahrer besser trimmen.


    Immer überlegen, was man genau will und was das Board kann ! Das 293 ist von der Formung her kein Cruiser, sondern will vornehmlich weitgehend geheizt werden oder das Übliche wie Familienboard, Anfänger, etc. . Und bei hohem Gewicht möchte ich nicht wissen, welches Segel das 293 zum "Heizen" bringt, wie schon oben dargestellt ... Da hat der Jungspundi mehr von, der mich übrigens auch schon mal eben damit überholte :). Die langgestreckten Großen zeigen da doch mehr Spannweite im Einsatz und "gleiten" unter der Schwelle netter an.


    Also immer nett zu allen sein, damit man im nächsten Leben wieder ein Mensch wird und als Jugendlicher acht Jahre heizen kann, sofern die Politiker eine langfristige Lösung zur Rettung des Planeten und nicht ihres Kontos bieten :)

    Bei großen Brettern mit Schwert (mal sportlich oder nicht ausgeklammert) steigt mit der Boardgröße schnell das Gewicht.

    Das Techno 293 OD mit 12,5 kg gehört zu der leichtesten Fraktion, auch das Phantom One und Phantom Free mit rund 13kg sind da noch vorne dabei.

    Gehst Du weiter auf einen 377cm Phantom Race, wird das Gewicht mit sehr teuren Material erkauft. Hast dann aber ein Brett was Du nichteinmal in ein Hotelzimmer unterbringen kannst.

    Betrachtet man das Gewicht und ein Längenlimit bis 300cm, dann ist wie Auswahl der in Frage kommenden Bretter recht klein.

    Mit welcher Kamera und Objektiv hast Du die Bilder gemacht?

    Die sind sehr hochwertig. Sehr gute Arbeit :thumbup:

    Ich bin selbst Hobbyfotograf und kann das einschätzen.

    Persönlich fotografiere ich mit den Sony E-Mont Kameras, wie Sony A7III (Vollformat) und A6300 (APSC). Als Telezoom habe ich drei Objektive, das FE 70-200 F4 ein adaptiertes A-Mount 70-300 und das kleine bescheidene APSC 55-210, sowie jede Menge anderer Objektive (aber keine weiteren Tele-Zoom). Auf dem Zettel stehen habe ich ein 100-400 Vollformat. Gewicht und Preis haben mich bisher davon abgehalten. Ggf. wird es das Sony 70-350 APSC...

    Mit iPhone 11Pro mache ich auch viele Bilder ... immer dabei ;)

    hab ich doch auch geschrieben, daß früher ein glatter Stift haltbarer war als die Gewindestifte jetzt

    Das ist nicht ganz verständlich.

    Meinst Du die Feder die in die Nut(am Stift) am Mastfuss springt?

    Oder die Schrauben die unten die Platte an der Extension halten?


    Duotone hat übrigens einen Schnelllöseverschluss wo unterhalb des Tendon Haltefedern gelöst werden können.

    An der Duotone UNI.XT ist der Drahtbügel immer noch da, wie bei meinen anderen Extensions auch. Muß auch, damit es in die Nut vom Stift des Powerjoint springt.

    Das ist halt Starboard. Die trauen sich neue bzw. andere Wege zu gehen.

    Man sieht es auch an den vielen sehr unterschiedlichen Brettern im Portfolio der Marke.

    Konzeptionell ist das Phantom Free bestimmt interessant, und wird unterschätzt.


    Am Rande gesagt, läßt sich auch der Techno 293 OD mit der optionalen 50er Finne und entsprechend großen Segel für schwere Fahrer besser trimmen.

    Aber C-Bra hat hier schon recht. Bei Regatta ist das was für Junge Leute. Für leichte Erwachsene gibt es ja noch Techno 293+

    Ja, am Gardasee ist diesbezüglich gefühlt am meisten los. Circolo Surf ist da sehr engagiert.

    Neben dem Techno 293 OD liefen bisher viele Regatten auch mit RS:X.

    Auf dem RS:X sieht man eher die älteren Surfer.

    Keine Ahnung, ob der RS:X wegen Foil Strategie immer noch so Zuspruch bekommt.


    ... vom Starboard Phantom hört man hingegen recht wenig was Regatta angeht.


    Nun gut, das erklärt es deutlicher.

    Mir ging es, wie eingangs gesagt "nicht darum vorne mitzufahren" (wurde hier auch aus den Zusammenhang herausgerissen falsch zitiert...) , wenn es aber mit dem 293 OD bei dem Gewicht Deines Kumpels "funktioniert", dann ist das immerhin was. Da Board ist somit für schwere Surfer fahrbar, aber halt nicht für Gewinner geeignet, bei der 293 OD Regatta.

    ... schnell bei wenig wind - siehe oben - das ist beim T293 schon grundsätzlich nicht die stärke, mit deinem gewicht absolut nicht - das ist ganz klar ein jugendboard

    gewicht - da wirst nehmen müssen was du bekommst und bezahlen willst

    c-bra - Da sagt jetzt der Totti was anderes.

    Der Techno 293 OD ist auch bei mehr Gewicht (ü90kg) tauglich.

    Ehrlich gesagt glaube ich das auch, bei 205 L Volumen.

    Zudem wurde die Volumenverteilung wohl in der V2 des Techno 293 OD etwas verändert. Stand auf irgendeiner Community Page.

    Klar ist ein leichter Surfer bei wenig Wind im Vorteil, da bedeutet aber nicht, dass man als schwererer Surfer keinen Spaß damit hat, und nur dümpelt damit.

    Was geht bei Dir öfter über die Ladentheke?

    Phantom Free

    Techno 293 OD

    Phantom one (frühere Verkäufe eingerechnet)


    Zur Regatta, einfache Sache:

    Wie immer habe ich meine Spezis dabei, die Jungs fahren von der Seite in die Regatta rein, blockieren die Teilnehmer auf den vorderen Plätzen, indem Snacks auf dem Wasser ausgepackt werden etc, und ich fahre dann schön gemütlich drumherum.

    Ist sicher ein guter Plan 8o

    Aber bitte nicht weitersagen, sonst fehlt der Überraschungseffekt.