unerfreuliche Erfahrungen mit unabsichtlich auslösenden Verlängerungen?

  • das kann ich nicht sicher sagen - der Mastfuß trennte sich von der Extension bei mir beim Segelaufholen (ich habe Streamlined - seitdem es die gibt) 20 meter vom Ufer, nach dem Herauschwimmen mit dem Material.


    bei Jannis im tiefen Wasser später beim rausholen des Riggs. eklig.


    P.s. ich werde sicher nach der Sasion dann von Streamlined wegwechseln - das will ich nicht. Safety first.

    Aber der Sicherungshaken war noch geschlossen? Zum erneuten Zusammenstecken hast Du ihn also öffnen müssen?

  • Bei den Chinook Foil-Mastfüssen scheint der Mastfuß einfach aus der Extension rauszurutschen - bei geschlossenem Verriegelungshaken.


    Bei den Streamlined-Mastfüssen schien mir der Verriegelungshaken sich geöffnet zu haben - aber ich weiß nicht, warum der plötzlich aufgehen tut.


    Anyway, blöd - kostet Vertrauen bez. des Systems.

  • Kann ich für verstehen, das man das Vertrauen bei so etwas verliert. Hast du dir den Mastfuss und Verlängerung mal genauer angesehen. Es muss ja eine Grund geben warum die sic plötzlich lösst. Ist da irgendwas verschlissen oder eine Feder ausgenudelt?

  • Nur, um absolut sicher zu gehen: Du sprichst von dem kleinen Plastik-Haken, den man, nach dem Zusammenstecken von Board und Rigg, unter den Druckknopf der Verlängerung klipst?

  • ja - hatte bis vor kurzem eine sehr sehr lange Zeit problemlos funktioniert.

  • ja - hatte bis vor kurzem eine sehr sehr lange Zeit problemlos funktioniert.

    Ok, danke, das ist schon mal eine wichtige Info. Evtl. ist der Kunststoff dieses Hakens altersbedingt ermüdet, und schnappt nicht mehr so fest über den Bolzen. Und da der Knopf seitlich liegt und übersteht, kann er, wenn er nicht gesichert ist, tatsächlich leicht ungewollt betätigt werden.

    Den Haken gibt es aber zumindest mal in der Ersatzteil-Liste von Streamlined!

  • Kann ich für verstehen, das man das Vertrauen bei so etwas verliert. Hast du dir den Mastfuss und Verlängerung mal genauer angesehen. Es muss ja eine Grund geben warum die sic plötzlich lösst. Ist da irgendwas verschlissen oder eine Feder ausgenudelt?

    Die Feder könnte bei anderen Herstellern eine Ursache für das Problem sein, bei Streamlined ist das Ganze aber formschlüssig verriegelt - so lange besagter Haken eingerastet ist. Die anderen bauen ja darauf, daß der Druckknopf, aufgrund seiner Position an der Verlängerung, nicht versehentlich betätigt wird. Bei Streamlined kann er gedrückt werden - wird aber durch ein Zusatzteil blockiert. Eigentlich finde ich das gut gemacht.

  • also Jannis und ich verwenden Streamlined schon mit den ersten Versionen von den roten Alu-Extension. Der Verriegelungshaken ist zu - ob das Gurtband unserer jeweiligen Foilsegel ihn öffnet - die große Frage. Aber warum hatten wir mir den SL-Segeln diese Probleme zuvor nicht?

    Und welche Base dazu?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • das kann ich nicht sicher sagen - der Mastfuß trennte sich von der Extension bei mir beim Segelaufholen (ich habe Streamlined - seitdem es die gibt) 20 meter vom Ufer, nach dem Herauschwimmen mit dem Material.

    Vielleicht war die Base nicht richtig drin?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • ich weiss es wirklich nicht - warum wir plötzlich damit Probleme haben.

    die chinook foil—base, die scheint auch bei verschlossenem Verriegelungshaken rauszurutschen - Inkompatibilität bei schon etwas aufgearbeiteter streamlined extension?


    Jetzt hatte ich das problem aber vor 2 tagen mit 2 saison alter streamlined extension und 2 jahre alter streamlined base - ich denke, der verriegeungshaken öffnete sich (aber keine Ahnung warum - möglicherweuse ist der haken abgenutzt).

  • das kann ich nicht sicher sagen - der Mastfuß trennte sich von der Extension bei mir beim Segelaufholen (ich habe Streamlined - seitdem es die gibt) 20 meter vom Ufer, nach dem Herauschwimmen mit dem Material.


    bei Jannis im tiefen Wasser später beim rausholen des Riggs. eklig.


    P.s. ich werde sicher nach der Sasion dann von Streamlined wegwechseln - das will ich nicht. Safety first.

    Welche Extension würdest du denn nehmen?


    BTW, momentan sind Mastfüße und Extensions ziemlich ausgereift entwickelt. In den letzten 40 Jahren ist mir so etwas noch nicht passiert. Dann waren scheinbar die Lösungen von den 70er und 80er besser? Vielleicht sind aber auch die physikalischen Gegebenheiten beim Foilen anders?


    t36 never change a winning team ;)

  • Jetzt hatte ich das problem aber vor 2 tagen mit 2 saison alter streamlined extension und 2 jahre alter streamlined base - ich denke, der verriegeungshaken öffnete sich (aber keine Ahnung warum - möglicherweuse ist der haken abgenutzt).

    Der Haken ist nicht für ungewolltes Rausrutschen des Pins verantwortlich, der Pin muss auch so halten.

    Wie geschrieben, früher gab es den Haken auch nicht und die Pins lösten nicht aus.

    Streamlined wurde wegen der Zuverlässigkeit über bald ein Jahrzehnt von allen Worldcuppern benutzt.

    Ich habe in meinem Bag noch Silverline und noch ältere Blueline.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Eventuell ist der Vorfall auch auf tiefer gelegte Mastspuren und/oder Aufholleine zurück zu führen.


    Meine Streamlined pflege ich ab und an mit Teflon Spray, wenn ich merke es hakt irgendwo.

    Totti hat recht, der Druckknopf lässt sich im einwandfreien Zustand nur mit Kraft betätigen. Er muss auch ganz durchgedrückt werden, bis er auslöst. Bei mir geht das auch nur, wenn keine Spannung auf dem Mastfuß ist. Das heißt, Pin und Extension müssen in einer Achse verlaufen.


    Des weiteren kommt hinzu, dass die Segel im unteren Bereich dick gepolstert sind. Versuche einmal mit Druck von außen den Knopf durchzudrücken. Irgendwas passt da nicht zusammen.


    Ich fahre Streamlined, XT und Naish Extensions mit Mastfüßen von Streamlined, Duotone und SLM. Absolut noch nie Probleme gehabt.

  • bei meinem letzten Fall gabs keine Aufholleine, weil auf waveboard einigermaßen nutzlos (selbst wenn ich damit auf wind-und kabbellosem Tag auf Baggersee testweise das Segel hochbekommen habe: draußen auf Meer gelingt es ja doch nicht)

    (vor 3 Jahren hatte ich zwar eine, aber ich halte die auch da nicht für mitursächlich)

  • Wenn es beim Segelaufholen passiert ist, lässt sich der Vorgang vielleicht noch mal nachstellen und man kann dann versuchen zu ergründen was passiert. Eventuell drückt irgend ein Teil von Rigg ungünstig gegen die Verriegelung und den Auslöseknopf.

  • Gerade noch mal meine XT RDM gecheckt. Der Knopf liegt leicht vertieft und muss tief und kräftig hineingedrückt werden. Das geht nur mit einer punktuellen Kraft. So etwas befindet sich nicht im Fußbereich eines Riggs.


    Daher dachte ich an Knoten an der Aufholleine.


    Ich halte das immer noch für sehr unwahrscheinlich an einer korrekten Mastfußverbindung.

    Wahrscheinlich war der Federring der Extension nicht vollständig eingerastet, kann manchmal passieren, wenn man abgelenkt wird - Strandschönheit ;)

  • Diese Trennung habe ich auch mal erleben müssen, Ursache war aber wohl der Aufbauhektik. Folge war Schwimmeinlage und Schaden im Deck vom Mast, der ordentlich aufgesetzt ist.


    Meine North RDM XT braucht soviel Druck auf dem Knopf, ich kann mir nicht vorstellen, wie und woher diese Kraft beim Surfen kommen soll, ist an Land schon schwer.

    Ausserdem wird der PIN gut 3 cm geführt, ein Verkanten im kritischen Ausmaß ist da kaum möglich, solange diese Führung nicht durch Sand oder Alterung beschädigt wird. Der PIN muss natürlich exakt passen, daher versuche ich Marken Mix zu vermeiden bei Base und Extension.


    Aber trotzdem baue das ich das an Land immer aufmerksam zusammen.

  • Der Pin ist mehr oder weniger ein Standardteil und wird zugekauft. Es gibt sicherlich schwarze Schafe am Markt, jedoch qualitätsbewusste Hersteller sind sich wohl ihrer Verantwortung bewusst.


    Ich meine, STREAMLINED kommt aus den USA. Wenn man bedenkt, welche Summen als Schadensersatz bei kleinen Materialfehlern aufgerufen werden, das sind Millionen! Das riskiert STREAMLINED sicher nicht…

  • Der Pin ist mehr oder weniger ein Standardteil und wird zugekauft. Es gibt sicherlich schwarze Schafe am Markt, jedoch qualitätsbewusste Hersteller sind sich wohl ihrer Verantwortung bewusst.


    Ich meine, STREAMLINED kommt aus den USA. Wenn man bedenkt, welche Summen als Schadensersatz bei kleinen Materialfehlern aufgerufen werden, das sind Millionen! Das riskiert STREAMLINED sicher nicht…

    Wir sind in der EU und da riskiert ein Hersteller nichts.


    Nach den Erfahrungen mit meiner VW Klage würde ich in so einem unklaren Fall wie eine getrennte Riggverbindung nur an eine Klage denken, wenn es einen massiven Personen Schaden mit Langzeitfolgen geben würde.

  • Jetzt hatte ich das problem aber vor 2 tagen mit 2 saison alter streamlined extension und 2 jahre alter streamlined base - ich denke, der verriegeungshaken öffnete sich (aber keine Ahnung warum - möglicherweuse ist der haken abgenutzt).

    Der Haken ist nicht für ungewolltes Rausrutschen des Pins verantwortlich, der Pin muss auch so halten.

    Wie geschrieben, früher gab es den Haken auch nicht und die Pins lösten nicht aus.

    Streamlined wurde wegen der Zuverlässigkeit über bald ein Jahrzehnt von allen Worldcuppern benutzt.

    Ich habe in meinem Bag noch Silverline und noch ältere Blueline.

    Natürlich muß der Pin auch ohne diesen Sicherheitshaken in der Verlängerung halten - bei den anderen Herstellern gibt es dieses Feature

    ja gar nicht. Aber bei der Streamlined steht der Druckknopf seitlich über, und könnte darum durchaus ungewollt betätigt werden. Darum mittlerweile der Haken.

    Ich gehe davon aus, daß Streamlined-Produkte vorwiegend von eher erfahrenen Windsurfern genutzt werden. Die machen Beach- oder Wasserstart, und ansonsten liegen die Riggs eher selten, mit dem Board verbunden, im Wasser.

    Mit den Foils muß man aber oft erstmal rausschwimmen - das Rigg liegt dabei auf dem Deck des Boards, und eine unbeabsichtige Betätigung des Auslöseknopfes ist plötzlich viel wahrscheinlicher, wenn dessen Sicherungshaken nicht, oder nicht mehr, eingerastet ist.

    Bei meiner nagelneuen Streamlined habe ich es, wie schon geschrieben, überprüft: wenn der Sicherungshaken eingerastet ist, kann ich die Stahlplatte, die in die Nut des Pins greift, trotzdem noch um etwa 1mm verschieben (hab einen stabilen Schraubenzieher in die Verlängerung gesteckt, und gegen die Stahlplatte gehebelt). Damit bleiben von max. 2,5mm Überschneidung (Tiefe der Nut, bzw. des Einstichs im Pin) noch 1,5 übrig. Das reicht, wenn alles in Ordnung und stabil ist. Kommen aber ein paar Toleranzen ungünstig zusammen, oder ist das Loch für den Pin schon etwas ausgeschliffen (also größer) könnte es kritisch werden. Bei jeder Verlängerung, deren Auslöseknopf, aus irgendeinem Grund, ein wenig gedrückt wird.