Cambertausch sinnvoll?

  • Ich war gerade ein paar Tage an den Thermikseen unterwegs, am Comersee morgens in Valmadrera/Pare bei Tivano, nachmittags in Domaso bei Breva und auf dem Rückweg am Silvaplanasee.

    Ich hatte eine gute Windausbeute, war ab und zu mit dem 8.1er No Cam draußen, war aber auch oft froh, dass ich auf das 9.7er wechseln konnte.

    Da hat man dann richtig Druck in der Tüte und mit Easy Uphaul war auch der Schotstart überhaupt kein Problem. Irgendwann erschöpft sich der Spaß mit diesem 9.7er natürlich schon, aber bei diesen Mittelwinden hier in den Alpen kann es für mich auf jeden Fall einen Unterschied machen.

  • Sehe ich als Binnenseesurfer ähnlich.

    Um mein 8,6er Vector mit Spaß zu nutzen braucht es spürbar mehr Wind als für das 9,5er Switchblade - obwohl beides vergleichbare Freeracer sind, die auf dem selben Board gefahren werden.

  • So, jetzt passt alles, trotz „falschem“ Mast.

    Ich habe an den Cambern vorne 5 mm abgeschliffen und hinten am Kontakt zur Segelsehne 3 mm.

    Ich klappe erst (gezählt von unten) Camber 2 und dann 1 an, ziehe das Vorliek dann etwas nach und klappe dann Camber 3 und dann 4 an.

    Das ging nun halbwegs ohne Gewürge.

    Mit viel Vorlieksspannung war eine Rotation gut möglich, nur Camber 3 sitzt noch etwas zu stramm, aber damit muss und kann ich leben.


    Vielen Dank 🙏 für die guten Ratschläge, alleine kommt man manchmal nicht auf die einfachsten Lösungen.


    Jetzt freue ich mich wieder auf die nächste Thermiksession 🙂

  • Nun hat es mich doch noch genervt, dass der dritte Camber so schwer rum ging.

    Ich habe beidhändig mit Trimmgriff so stark am Vorliek gezogen wie ich nur konnte.


    Laut Hersteller bräuchte ich einen Flextop-Mast anstelle meines Constant Curve-Mastes, damit die Camber besser rotieren und ich war schon kurz davor mir eine neuen Mast zu kaufen.


    Jetzt habe ich mir aber erstmal eine Trimmkurbel besorgt und das Segel nochmals in Ruhe auf der Terrasse geriggt. Ich habe damit das Vorliek einige cm weiter heruntergezogen und nun rotieren die Camber sogar ohne Winddruck, nur mit einem einfachen Ruck an der Gabel. Ich bin jetzt echt erleichtert. Ich hoffe, das Segel verliert durch die extreme Vorlieksspannung nicht zu viel Power, aber das Profil sah noch ganz gut aus, nicht zu flach, und ich werde es so mit 2 cm negativem Achterliekstrimm fahren.


    Ich kann jedem der Probleme beim Anklappen der Camber hat nur raten, die Camber sukzessive von unten nach oben anzuklappen und dazwischen das Vorliek nachzuspannen.


    Außerdem kann ich jedem der Probleme mit der Camberrotation hat nur raten das Vorliek weiter durchzusetzen, bei den sehr großen Segeln mit einer Trimmkurbel.

    So kann ich jetzt das Segel relativ schnell aufbauen und so trimmen, dass es gut funktionieren sollte

  • hast Du auch ein Bild mit Bauch nach unten?

    Passt eigentlich, soweit ich das sehe.

  • Auf den Bildern schaut es ziemlich vertrimmt aus.

    Wenn ich lese noch ein paar mm von den Cambern geschliffen und noch ein paar cm mit der Kurbel durchgetrimmt 🙈

    Manchmal sollte man akzeptieren das es nicht vernünftig passt.

  • Ich denke den Bildern nach passt der Mast überhaupt nicht.

    Segel im unteren Bereich viel zu flach.

    Loose Leech für P 7 zu wenig

    Kann auch etwas täuschen, Bild mit Bauch nach unten wäre sicher besser zur Beurteilung

  • Kann auch etwas täuschen, Bild mit Bauch nach unten wäre sicher besser zur Beurteilung

    seh ich auch so

    und dann am top liegend, und einmal mit fuss auf mastfuss dass das top frei steht

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Loose Leech passt, vielleicht sogar einen cm zu viel. Die brauchen halt brutal viel Spannung. Wenn die Rotation jetzt passt ist doch alles gut. Bilder von "anders herum" wären trotzdem schön. Hab tatsächlich ein Bild von meinem 9,7 gefunden, aber die Qualität ist miserabel, hab es trotzdem angehängt.

  • Loose Leech passt, vielleicht sogar einen cm zu viel. Die brauchen halt brutal viel Spannung. Wenn die Rotation jetzt passt ist doch alles gut. Bilder von "anders herum" wären trotzdem schön. Hab tatsächlich ein Bild von meinem 9,7 gefunden, aber die Qualität ist miserabel, hab es trotzdem angehängt.

    Deins finde ich gut getrimmt, das vom papapatrik sieht grauenhaft aus.

    Längsfalten im Segelbauch sind eigentlich ein untrügliches Zeichen das es überhaupt nicht passt. Und ob solch ein LL vom Designer vorgesehen war; wenn ja würde ich es mir nicht kaufen.

  • so, neue Fotos 🙂

    Wahnsinn was da für Kräfte wirken, wenn ich das Vorliek mit der Kurbel spanne habe ich das Gefühl, dass es gleich einen Riesenknall gibt.

    Bin schon sehr gespannt wie sich das Rigg auf dem Wasser auf meinem Falcon Lightwind anfühlen wird.

    Was meinen die Experten zum Trimm?

    5ECA9F56-E7FA-4603-9B39-6E0C903F4DDD.jpg6CE227A3-0BEB-4FE2-9513-C606AABAEC2F.jpgD230254F-D128-45D2-89BF-987FF5C27205.jpgAF46B798-B8A2-4A0E-A2EE-79BE70D07F94.jpg906FD9CE-B552-44D9-8124-C0AA117D559A.jpg

  • Ist schon viel besser ...One pack sieht jetzt auch ordentlich aus.

    Ps. die meisten Masten knallen nicht, sondern knirschen einfach zur Seite weg ,mangels Harz.

    Wenn du da dabei stehst ,kann man es erst gar nicht glauben und schaut erstmal zum Mastfuss ob sich das Schnürl gelöst hat.

  • Ist die Vorliekspannung identisch zu gestern? Gestern sah das nach mehr Loose Leech aus. Anbei mein 8,6 mit Originalmast. Loose Leech muss bei den Segeln bis runter zum Gabelbaum.

  • Irgendwas habe ich bei den Bildern falsch gemacht, also nochmal die ersten zwei...

  • Ist die Vorliekspannung identisch zu gestern? Gestern sah das nach mehr Loose Leech aus. Anbei mein 8,6 mit Originalmast. Loose Leech muss bei den Segeln bis runter zum Gabelbaum.

    spitzenmässig, vielen Dank für Deine Bilder 🙂.


    Du hast es genau richtig eingeschätzt, gestern hatte ich 1 cm mehr Downhaul 👍.


    Ich habe noch ein paar Videos auf YouTube von Andrea Gucci und Taty Frans gecheckt und da war die Empfehlung, dass das Leech zwischen den beiden ersten Latten über dem Gabelbaum noch gerade verlaufen soll und erst dann loose nach unten fallen soll, daher habe ich es heute so getrimmt.

    Die obersten beiden Latten sollen starke Spannung haben, das Leech soll dort wieder ansteigen, so habe ich es gemacht.

    Und die anderen Latten über dem Gabelbaum habe ich leicht gespannt und die unter dem Gabelbaum wieder stärker.


    Wenn Du gute Erfahrung damit gemacht hast, dass das Loose Leech noch etwas weiter heruntergeht, dann ist das gut zu wissen, dann werde ich im oberen Windbereich noch etwas weiter anziehen.


    Wenn das Rigg so auf dem Wasser nicht gut funktioniert, dann muss halt doch ein anderer Mast her.


    Welche Masten fährst Du in Deinen AC1?


    Wie ist die Camberrotation bei Dir?


    Viele Grüße


    Patrick

  • Loose Leech passt, vielleicht sogar einen cm zu viel. Die brauchen halt brutal viel Spannung. Wenn die Rotation jetzt passt ist doch alles gut. Bilder von "anders herum" wären trotzdem schön. Hab tatsächlich ein Bild von meinem 9,7 gefunden, aber die Qualität ist miserabel, hab es trotzdem angehängt.

    Deins finde ich gut getrimmt, das vom papapatrik sieht grauenhaft aus.

    Längsfalten im Segelbauch sind eigentlich ein untrügliches Zeichen das es überhaupt nicht passt. Und ob solch ein LL vom Designer vorgesehen war; wenn ja würde ich es mir nicht kaufen.

    Das stimmt, das Segel von Kris steht viel besser da, hat weniger Längsfalten, das frustriert mich ein bisschen.

    Aber gut, ich glaube, ich habe jetzt alles probiert und mit dieser Mast/Segel Kombination scheint es wirklich nicht besser zu gehen

  • Genau, zwischen Latte 2 und 3 (von unten) noch etwas Spannung und zwischen 3 und 4 schon ein deutlicher "S-Schlag", Loose Leech zwischen Latte 6 und 7 gute 75-80% bis zur Masttasche. Ich würde es erstmal so fahren wie du es jetzt aufgebaut hast, ein paar Schläge machen und dann an Land nochmal 0,5-1 cm mehr Vorliekspannung geben. Dann wieder ein paar Schläge fahren und schauen ob es sich vom Fahrgefühl leichter anfühlt. Ein cm mehr oder weniger macht schon einen Unterschied zwischen "fährt sich wie ein nasser Sack" und "Segel macht was es soll", gerade bei den großen Größen. Also vergiss ja die Kurbel nicht :D

    Lattenspannung habe ich die unteren 3 viel Spannung, dann kontinuierlich etwas weniger, die oberste Latte wieder etwas mehr Spannung.


    Im 9,7 fahre ich einen alten Fiberspar 6000 QT, 100% Carbon, Andrea meinte der müsste passen. Funktioniert auch ganz gut. Leider habe ich die Konversation mit ihm nirgends mehr gefunden, da hatte ich nämlich noch zig Bilder bei (die hier bestimmt auf irgendeiner SD-Karte noch rumliegen). 8,6 habe ich den 490er C100 von P7. Rotation ist in allen AC1 eher bescheiden, egal ob 8,6 oder 9,7, tendenziell rotiert das 9,7 sogar besser als das 8,6. Spacer sind alle raus. Es macht halt ordentlich knall peng krach bumm wenn die Cams umschlagen ^^


    Nächstes Jahr nehme ich die beide mit in den Urlaub, ich hab gerade Bock die wieder zu fahren =O